Informationen

Nicht die feine englische Art

Es ist schon erstaunlich, wie weit sportorganisatorische Unvernunft des BFV und sportliche Unfairness der Gegnerschaft gehen kann. Die Ü 50 von Eintracht Mahlsdorf hatte für den 15.10.2010 im Pokal den SC Charlottenburg zugelost bekommen. Weil aber am 16.10.2010 Auswahlspiele der Ü 50 und Ü 60 von Berlin angesetzt waren, dazu wurden von der Eintracht drei Stammspieler der Ü 50 eingeladen, (Thomas Eske, Frieder Wagner und Eberhard Salomo) und Doppelbelastungen unzumutbar sind – baten wir den Pokalansetzer Kurt Schmidtkowski um Spielverlegung auf  Montag den 18.10.2010. Dafür hatte der „Sportfreund“ Schmidtkowski zunächst Verständnis signalisiert. Dieser Termin wurde allerdings vom SCC ebenso abgelehnt, wie der 25.10. als Ersatztermin. Begründung: Der SCC hat an diesen Tagen Personalprobleme! Daraufhin setzte sich der Pokalansetzer - Kraft seiner Wassersuppe - durch und entschied sehr undiplomatisch, dass das Pokalspiel am angesetzten Spieltag (15.10.2010) auszutragen ist! Aber Hallo! Haben wir am Orginalspieltag nicht auch Personalprobleme? Ganz große sogar,  und weil wir nicht auch unsportlich handeln wollten, haben wir vorsorglich diesen Termin abgesagt, damit der SCC nicht umsonst anreist. Wir erwarten allerdings eine Entschuldigung der Verantwortlichen des BFV und vom SCC und die Neuansetzung dieses Pokalspiels. Eine Auswahlberufung ist für jeden Sportler und seinen Verein eine Auszeichnung und eine Ehrung hohen Grades. Vielleicht ist die Abstellung eines Spielers zu kompensieren. Wir können aber 3 Auswahl-Spieler nicht adäquat ersetzen. Die 50er spielen in Berlin auf Kleinfeld mit 7 Mann! Da nimmt man – unter Berücksichtigung der Tatsache, dass ja nur die Besten berufen werden – unserer Mannschaft mindestens 50 % sportliche Qualität! Der BFV will doch offensichtlich damit Mahlsdorf um die reelle Chance bringen, auch im Pokal stark aufzutrumpfen. Es ist übrigens derselbe SCC dem wir - bei einem ihrer Heimpunktspiele der Senioren - Spielersachen zur Verfügung stellten, damit sie „ordentlich und einheitlich gekleidet“ auflaufen konnten. Derselbe SCC, dem wir in den vergangenen Jahren 2 x wegen einer vom SCC beantragten Umverlegung eines Punktspiels entgegen gekommen sind. Deshalb ist für uns die Entscheidung des BFV unzumutbar, weil sie unfair uns gegenüber ist. Im übrigen ist es beim BFV Gang und Gäbe, angesetzte Pokalspiele nach eigenem Ermessen umzulegen, weil zum Beispiel der Rahmenterminkalender plötzlich keine Rolle mehr spielt und solche Spiele auf Punktspieltagen angesetzt werden (siehe Ü40B am nächsten Pokalspieltag!).

gez. Rainer Beyer  -  PV Eintracht Mahlsdorf

15.10.10

 

Home

Archiv

2006

01/07

02-03/07

04/07

05/07

06/07

07/07

08/07

09/07

10/07

11/07

12/07

01/08

02/08

03/08

04/08

05/08

06/08

07/08

08/08

09/08

10/08

11/08

12/08

01/09

02/09

03/09

04/09

05/09

06/09

07/09

08/09

09/09

10/09

11/09

12/09

01/10

02/10

03/10

04/10

05/10

06/10

07/10

08/10

09/10

08/09

09/09

10/09

11/09

12/09

01/10

02/10

03/10

04/10

05/10

06/10