Jugend Aktuelle News

Jugend Trainingsplan

Jugend Teamfotos

A1

B1

B2

C1

C2

   

D1

D2

D3

E1

E2

E3

E4

F1

F2

F3

F4

G1

G2

G3

4. E-Junioren
Kreisklasse - 2010/2011 - Staffel C Staffel 5

Trainer : Strumpf/Sittek

Spieltag

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Tore

11.09.2010 Berliner SC VII BSV Eintracht Mahlsdorf IV 3:6
18.09.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf IV RW Neuenhagen IV 8:1
25.09.2010 BFC IV BSV Eintracht Mahlsdorf IV 5:3
02.10.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf IV Lichterfelder FC VII 3:3
30.10.2010 BW Berolina Mitte IV BSV Eintracht Mahlsdorf IV 1:1
06.11.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf IV SSC Südwest IV 7:2
13.11.2010 RW Hellersdorf IV BSV Eintracht Mahlsdorf IV 0:12
20.11.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf IV Wacker Lankwitz IV 7:0
05.03.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf IV Berolina Stralau IV 12:1
12.03.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf IV Berliner SC VII 3:2
20.03.2011 RW Neuenhagen IV BSV Eintracht Mahlsdorf IV 1:10
26.03.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf IV BFC IV 0:3
02.04.2011 Lichterfelder FC VII BSV Eintracht Mahlsdorf IV 15:2
09.04.2011 Berolina Stralau IV BSV Eintracht Mahlsdorf IV 0:3
07.05.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf IV BW Berolina Mitte IV 5:0
12.05.2011 SSC Südwest IV BSV Eintracht Mahlsdorf IV 4:8
21.05.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf IV RW Hellersdorf IV 7:1
28.05.2011 Wacker Lankwitz IV BSV Eintracht Mahlsdorf IV 2:3

 Tore

 Vorlage

 Tore Pokal

 Spieler

32     Dahler  
15     Koschnitzke  
7     Muß  
6     Hunsicker  
5     Spigaht  
5     Berger  
5     Schuster  
3     Gleibs  
3     Klick  
2     Bleicker  
1     Kranephul  
1     Shurdhaj  
1     Gühlsdorf  

Spielberichte werden erstellt vom Trainer/Co-Trainer des Teams

Spielberichte

18. Punktspiel 28.05.2011 Wacker Lankwitz gegen Eintracht Mahlsdorf 2:3 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Luca Berger, Radan Hunsicker, Florim Shurdaj, Tom Kranepuhl, Felix Koschnitzke,  Olivier Muß, Benjamin Dahler, Janik Schuster, Florian Klick

Torfolge:

0:1 (24.min.) Dahler, 1:1 (32.min.) , 2:1 (34.min.),

2:2 (36.min.) Dahler, 2:3 (38.min.) Dahler,

Spielbericht:

Das letzte Staffelspiel gegen den 1. FC Wacker Lankwitz wollten unsere Spieler unbedingt gewinnen und setzten die gegnerischen Spieler sofort unter Druck, konnten aber die Feldüberlegenheit in der ersten Halbzeit bis zur 24. Minute nicht in zählbare Tore umsetzen. Benjamin Dahler erzielte mit einem schönen Fernschuss die 1:0 Führung. Die zwei drei Chancen von Wacker resultierten daraus, dass unsere Spieler sich nach Ballverlust nicht schnell genug nach hinten orientierten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten unsere Spieler an die Hervorragende Leistung nicht anknüpfen und so konnten die Spieler von Wacker Druck aufbauen und das Spiel ausgeglichen gestalten. Die konsequente Folge waren die zwei Gegentore in der 32. Und 34. Minute ( Fernschuss und Unaufmerksamkeit der Abwehr ). Nach den beiden Gegentoren zeigten unsere Spieler wieder ein gutes Kombinationsspiel von hinten heraus und den nötigen Kampfgeist und Siegeswillen. Durch das gute Kombinationsspiel erarbeiteten sich unsere Spieler viele Chancen. Benjamin Dahler erzielte, nach einer Ecke von Felix Koschnitzke, mit einem schönen Seitfallzieher den verdienten Ausgleich zum 2:2. Benjamin Dahler krönte seine heutige Leistung in der 38. Minute mit einer guten Einzelaktion die zum verdienten 3:2 führte und machte sich selbst damit ein schönes Geburtstagsgeschenk ( Herzlichen Glückwunsch Benjamin ). Luca Berger sicherte mit seiner Leistung den 2:3 Endstand. Unser letztes Staffelspiel war ein spannendes und ausgeglichenes Spiel in dem beide Mannschaften ihre Chancen hatten und alle Spieler von uns eine sehr gute Gesamtleistung zeigten.

17. Punktspiel 21.05.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen RW Hellersdorf 7:1 (4:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Luca Berger, Florian Klick, Florim Shurdaj, Radan Hunsicker, Felix Gühlsdorf, Benjamin Dahler, Janik Schuster, Oliver Muß, Felix Koschnitzke

Torfolge:

1:0 (1.Min. ET), 2:0 (6.Min) Muß, 3:0 13.Min) Klick, 4:0 (25.min) Hunsicker, 5:0 (31.Min) Dahler, 6:0 (32.Min.) Muß, 6:1 (45.Min) 7:1 (50.Min) Dahler

Spielbericht:

Wir waren heute die klaren Favoriten und unser erster Angriff  führte zu einem Eigentor der Rot Weißen. Nun waren wir gut unterwegs und allein Koschi hatte in den nächsten fünf Minuten drei große Tormöglichkeiten. In der 6. Minute läuft der in der Abwehr spielende Benjamin links außen bis an den Strafraum, schiebt den Ball Oli zu und der macht seinen ersten Treffer. Unsere Gäste spielten jetzt kampfstark mit und verhindern so oft unseren Spielaufbau. Sie fingen jetzt an auch selbst die Offensive zu suchen.  Bei den wenigen gefährlichen Angriffen war unser Torhüter Luca und in der zweiten Halbzeit auch Klicki immer gut im Bilde. Die entstandenen Räume nutzte erneut Benjamin und passt zu Klicki und der schießt entschlossen sein Tor. Danach haben wir zu viele Ballverluste im Spielaufbau und Oli übersah zu oft seine frei laufenden Mitspieler und lief sich dann in der Abwehr der Gäste fest. Neben mehren Fernschüssen (Radan, Benjamin) zieht Klicki in der 20.Minute einen Sturmlauf durch und lässt in großer Klasse zwei Spieler der Gäste stehen. Seine Eingabe kann dann aber von den Gästen abgewehrt werden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhalten wir einen Freistoss den Radan mit scharfem Schuss verwandeln kann. In der 2. Halbzeit erklärt sich Klicki bereit für Luca ins Tor zu gehen. Luca wird in der  28. Minute frei stehend angespielt und bekommt aber den Ball nicht ins Tor. Nach einer halben Stunde  kann sich Benjamin den Ball an der Strafraungrenze erobern und mit straffem Schuss ein Tor erzielen. Beim nächsten Angriff kann Oli seine Schnelligkeit gegenüber seinen Gegenspielern nutzen und  nach schöner Körpertäuschung ein Tor erzielen. Weitere Angriffe scheitern am guten Torwart der Gäste und die Nummer 11 und 6 der Gäste bringen jetzt stärker eigene Angriffbemühungen ein. In der 45. Minute foult Janik einen Rot Weißen und den Freistoß verwandeln die Gäste zum verdienten Ehrentreffer. Wir sind weiter bemüht unseren Vorsprung aus zu bauen., Koschi und Benjamin lösen sich nicht schnell genug von ihren Gegenspielern und Luca baut konditionell zu schnell ab. Erst in der letzten Minute erobert sich Benjamin den Ball, sprintet seinen Gegenspieler weg und schließt die schöne Aktion mit einem Tor ab. Trotz der kämpferisch guten Leistungen unserer Jungs haben wir im spielerischen Bereich unsere Möglichkeiten heute nicht ausgeschöpft.  Hier werden wir sicher im letzten Punktspiel der Saison gegen Wacker Lankwitz noch mal etwas zu legen müssen.

16. Punktspiel 12.05.2011 SSC Südwest gegen Eintracht Mahlsdorf 4:8 (2:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Jonas  Kürschner, Radan Hunsicker, Florim Shurdaj, Tom Kranepuhl, Felix Koschnitzke, Luca Bleicker, Olivier Muß, Benjamin Dahler, Oliver Spigaht

Torfolge:

1:0 (4. Min) ET, 1:1 (5.min.) Spigaht, 2:1 (24.min.) , 2:2 (24.min.) Bleicker,

2:3 (26.min.) Dahler, 2:4 (27.min.) Spigaht, 2:5 (28.min.) Spigaht, 3:5 (38.min.),

3:6 (40.min.) Bleicker, 4:6 (44.min.), 4:7 (49.min.) Spigaht, 4:8 (53.min.) Spigaht

Spielbericht:

Uns unterstützten heute Oliver Spigaht, Jonas Kürschner und Luca Bleicker . Somit konnten wir unsere anderen Spieler, die auf Klassenfahrt sind gut ersetzen. Dafür herzlichen Dank. Nach dem Anpfiff begannen wir gut zu kombinieren und versuchten uns schon in der ersten Minute mit einem Torschuss. In der zweiten Minute konterten die Gastgeber das erste Mal und verfehlten unser Tor nur knapp. In der 4. Minute wollte Radan hinten rum das Spiel aufbauen und schob den Ball  nach Jonas, dieser war überrascht und so gingen die Gastgeber durch Eigentor in Führung. Wenn wir mit einander gesprochen hätten, könnte dieses Tor vermieden werden. Eine Minute später erkämpft sich Benjamin den Ball läuft bis zum Tor und spielt überlegt auf Oli Spiegaht, der den verdienten Ausgleich macht. In der 8. Minute zieht Benjamin eine Ecke sehr schön platziert aufs Tor, der Ball geht an Freund und Gegner vorbei. In der 24. Minute kontern uns die Gastgeber aus und gehen in Führung. Zwei Minuten später erhalten wir einen Freistoß  bei 15 Meter Entfernung. Oli Muß spielt auf Luca und der erzielt den erneuten Ausgleich. Wir hatten in der 1.Halbzeit ordentlich gespielt. Allerdings wurde beim Spielaufbau zu lange der Ball gehalten und in der Abwehr hatten es Florim und  Tom schwer den Ball unter Kontrolle zu bringen. Nach der Pause konnte Benjamin einen Pass von Koschi annehmen und die Führung erzielen. Jetzt kamen wir ins Spiel und Oli Spigaht konnte nach guter Vorarbeit von Benjamin, Koschi und Tom noch zwei Tore erzielen. Jetzt kommen auch Tom und Florim immer besser ins Spiel und bringen sich in den Spielaufbau ein. In der 38. Minute verlieren wir in der Abwehr den Ball und die Gastgeber kommen wieder etwas auf. Dann gewittert es und das Spiel wurde für 15 Minuten unterbrochen. Nachdem sich das Gewitter etwas verzogen hatte, wurde vom Schiedsrichter das Spiel wieder angepfiffen. Jetzt waren wir von Anfang an voll da und Luca Bleicker  erzielt unseren 6. Treffer. In der 44. Minute verlieren wir den Ball beim Spielaufbau und die Jungs vom SSC Südwest können einen Konter erfolgreich abschließen. In der nun verbleibenden Zeit spielen Benjamin und Koschi den Ball aus der Abwehr schnell nach vorne und Oli Spigaht kann auf Grund seiner schnellen Sprints erneut zwei Tore für uns erzielen. Luca Bleicker hatte noch ein Riesen, konnte den aber leider nicht verwandeln. Nach 58 Minuten Spielzeit wird das Spiel beendet. Wir hatten sehr viele Torchancen und dadurch ein kurzweiliges Spiel. Die Einstellung aller Spieler und ihr Kampfgeist waren im „auf und ab“ völlig in Ordnung. Hervorzuheben ist heute Oliver Spigaht der ein großes Laufpensum absolvierte und immer den Abschluss suchte. Dank auch an unsere Linienrichter die „Herrn Muß und Kürschner“!

15. Punktspiel 07.05.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen BW Berolina Mitte 5:0 (4:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Luca Berger, Radan Hunsicker, Felix Gühlsdorf, Florim Shurdaj, Felix Koschnitzke, Florian Klick, Oliver  Muß,, Benjamin Dahler, Janik Schuster

Torfolge:

1:0 (4.min.) Dahler, 2:0 (11.min.) Koschnitzke, 3:0 (14.min.) Dahler,

4:0 (21.min.) Schuster, 5:0 (33.min) Koschnitzke

Spielbericht:

Wir kamen heute sehr schnell ins Spiel und konnten bereits in den ersten Minuten den Ball erobern und druckvoll nach vorne spielen. Bereits in der ersten Minute prüfte Radan mit einem platzierten Fernschuss den Torwart der Gäste. In der 4. Minute eroberte Radan den Ball , passte zu Oli und der spielte hintenherum auf Benny. Der konnte uns dann mit einem Distanzschuss in die Führung bringen. Nun wurden wir sicher und unsere Abwehrspieler Radan, Benjamin und Koschi standen hinten sicher. In der 6. Minute konnten sich die Gäste mit ihrem besten Spieler (Nr.3) in Szene setzen und Luca bewahrte uns mit einer guten Parade vor dem Ausgleich. Nun wurde der Druck der Gäste etwas stärker. In der 11. Minute spielte Luca einen langen Ball auf Koschi. Der setzte sich gegenüber der Abwehr durch und erzielte unseren zweiten Treffer. In der 13. Minute wirbelte Oli durch das Mittelfeld und spielte Radan an, der mit einem straffen Schuss nur knapp das Tor verfehlte. Wir hatten in dieser Phase mehr Ballbesitz und versuchten miteinander zu spielen. In der 14. Minute kann Benjamin den Ball erobern und erzielt aus 17 Metern mit einem scharfen Schuss unser drittes Tor. Nun versuchten unsere Gäste noch einmal gegenzuhalten und Luca mußte sich in der 19.Minute bei einem Konter der Nr.3 unserer Gäste lang machen.  Nach Vorarbeit von Oli und Pass von Radan , kann Janik in der 21. Minute unser 4. Tor erzielen.  In der 23. Minute wird ein Schuss der Gäste durch den Pfosten abgehalten und so konnten wir mit einem zu Null in die Halbzeit gehen. In der zweiten Halbzeit versuchte Benjamin mit einem schönen Seitenfallrückzieher einen Torschuss, der aber vom Torhüter gehalten wurde. In der 30.Minute konnten sich die Gäste( Nr. 11)  gut gegen Radan und Janik durchsetzen und der Schuss ging an den Innenpfosten. Wir waren mehr im Ballbesitz ließen aber in dieser Phase den unbedingten Willen zum Abschluss ein wenig vermissen. Nach dem wir einige Ecken zu gesprochen bekamen, konnte Benjamin in der 33. Minute den Ball so genau in die Abwehrlücke zu Koschi spielen, dass dieser mit dem Außenspann das 5. Tor erzielte. In der 35. Minute schossen die Jungs von Berolina Mitte erneut an den Pfosten und in der 39.Minute konnte Luca mit guter Parade einen Gegentreffer verhindern. Wir spielten heute gefällig und haben auch in dieser Höhe durch den guten Einsatz aller Spieler gewonnen. Koschi und Janik müssen ihr Zweikampfverhalten weiter verbessern. Hervorheben können wir heute Luca im Tor, Oli, Radan und Benjamin.

14. Punktspiel 09.04.2011 Berolina Stralau gegen Eintracht Mahlsdorf 0:3 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Luca Berger, Florim Shurdhaj, Radan Hunsicker, Tom Kranepuhl, Florian Klick, Benjamin Dahler, Janik Schuster, Felix Koschnitzke

Torfolge:

0:1  35. Minute Schuster, 0:2  43. Minute Hunsicker, 0:3  49. Minute Koschnitzke

Spielbericht:

Wir waren heute von Anfang an aufmerksam und begannen druckvoll das Tor unser Gastgeber zu bedrängen. Wir spielten mit dem Wind und Benjamin prüfte in der 4. Minute erstmals den Torhüter von Berolina. In der 6. Minute schob Tom Benjamin den Ball zu und dieser zog mit links ab und traf nur das Außennetz. In der 7. Minute parierte Luca mit Faustabwehr einen Konter von Berolina.  Unser Gegenangriff führte zu einer Ecke. Benjamin schoss auf das kurze Eck und wieder landete der Ball im Außennetz. In der 9. Minute traf ein Spieler von Berolina Benjamin so unglücklich am Knie, das dieser trotz Eisspray und eigener  Bemühungen nicht mehr spielen konnte. Wir spielten weiter nach vorn und Felix Gühlsdorf schlägt in der 15. Minute den Ball nach vorn, Florim erläuft sich den Ball und Koschi schießt knapp am Tor vorbei. Wir sind in dieser Phase Feldüberlegen und Luca kann mit seinen Vorderleuten die wenigen Angriffe der Gegenspieler abwehren. In der 21. Minute und in der 24. Minute schießt Janik auf das Tor und kann den Torhüter nicht überwinden. In der 25. Minute hat Tom eine Riesen, er läuft unbedrängt auf das Tor zu und kann den Ball leider nicht ins Tor befördern. Wir haben in der 1. Halbzeit hinten gut gestanden und konnten aus unserer Überlegenheit aber kein Kapital schlagen. In der zweiten Halbzeit hatten wir in der 26. Minute das Glück des Tüchtigen, als ein scharfer Schuss der Gastgeber an den Innenpfosten ging und ins Feld zurücksprang. In der 35. Minute erkämpft sich Janik nach Pass von Koschi den Ball, setzt nach und erzielt endlich unser erstes Tor. Nun wurden wir noch sicherer und konnten das Mittelfeld beherrschen. In der 38. Minute schießt ein Stürmer des Gastgebers einen Weitschuss, den Luca sicher fängt. Den Gegenangriff versucht Janik abzuschließen, wird aber von der gegnerischen Abwehr daran gehindert. In der 43. Minute nimmt Radan einen Pass des fleißigen Florim auf, geht auf das Tor und erzielt das zweite Tor für unsere Jungs. Jetzt war bei unserem Gegner auch ein wenig die Luft raus und wir konnten in der 49.Minute durch Koschi das dritte Tor erzielen.  Der kämpferische Einsatz aller wurde heute zu Recht belohnt. Hervorzuheben sind neben dem guten Schiedsrichter Torsten Schuster, unsere Abwehrspieler Felix Gühlsdorf und Florim.

13. Punktspiel 02.04.2011 LFC Berlin gegen Eintracht Mahlsdorf 15:2 (:)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian, Klick, Felix Gühlsdorf, Florim Shurdhaj, Radan Hunsicker, Tom Kranepuhl, Felix Koschnitzke,  Benjamin Dahler, Janik Schuster, Oliver Muß

Torfolge:

Koschnitzke , Dahler

Spielbericht:

Der dreizehnte Spieltag war für unsere Jungs ein rabenschwarzer Tag und die Misere fing schon am Vorabend mit der kurz nach 20 Uhr gesendeten SMS von Luca Bergers Vater, dass  Torwart Luca seiner Geburtstagsfeier dem Vorrang gibt und fehlen wird. Bei dem 15 : 2 Debakel unserer Jungs trafen wir auf eine überwiegend 2000-er Mannschaft des LFC, die uns körperlich weit überlegen war und unsere Fehler und Schwächen gnadenlos nutzte. Bei einigen unserer Jungs fehlte die notwendige Lauf- und Kampfbereitschaft, was den LFC grade zu zum Tore schießen einlud. Unsere Spieler standen zu weit weg vom Gegner und ließen sich immer wieder überlaufen ( LFC- Stürmer waren vor unseren Spielern am Torraum ) und so hatten Florian Klick und Verteidiger gegen die Überzahlangriffe keine Chance. Klicki bemühte sich redlich und hatte auch ein paar gute Aktionen, aber individuelle Fehler machten es dem LFC leicht und so muss man feststellen, dass Luca Berger nicht zu ersetzen war. Im gesamten Spiel hatten wir sieben Torschüsse und von diesen konnte Felix Koschnitzke in der 11. Minute einen Abpraller verwandeln und Benjamin Dahlers Torschuss in der 44. Minute wurde von einem LFC-Spieler ins Tor abgelenkt. Unsere Stürmer konnten sich nur schwer gegen die aggressiven LFC-Spieler behaupten, die notfalls auch foulten um unsren Angriff zu stoppen, oder sich einen Vorteil zu verschaffen. Diese Fouls wurden von dem guten Schiedsrichter auch erkannt und gepfiffen. Zum angesetzten Schiedsrichter ist eigentlich nur anzumerken, dass er erst 6 Minuten nach dem Anpfiff durch unseren Schiedsrichter erschienen ist. Es ist schade, das sich unsere Jungs so unter Wert verkauft haben, aber es besteht vielleicht zu viel Respekt oder Angst vor solchen Mannschaften wie LFC und BFC.

12. Punktspiel 25.03.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen BFC Dynamo 0:3 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Luca Berger, Florim Shurdhaj, Radan Hunsicker, Tom Kranepuhl, Florian Klick, Oliver Muß, Janik Schuster, Benjamin Dahler, Felix Koschnitzke

Torfolge:

0:1 23. Minute, 0:2 Eigentor 26. Minute, 0:3 48. Minute

Spielbericht:

Unsere Gäste waren pünktlich um 8.10 Uhr in der Kabine und einige von uns trudelten erst gegen 8.30 Uhr in der Kabine ein. ( Treffpunkt 8.15 Uhr). Und so kam es, dass in den ersten Minuten des Spiels die Jungs vom BFC sofort gefährlich nach vorn spielten.  Während wir noch einige Minuten brauchten um wach zu werden. Schon in der 2. Minute ging ein erster Fernschuss nur knapp über unser Tor. In der 4. Minute bewahrte uns Luca mit guter Parade vor einem frühen Rückstand. In der 6. Minute konnte Oli schnell das Mittelfeld überwinden, passte zu Benjamin und der gab den ersten Schuss auf das Tor der Gäste ab. Jetzt konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten. Janik verlängert in der 10. Minute den Ball auf Radan und der prüft zum zweiten Mal den guten Torhüter der Gäste. Danach drückte der BFC unsere Jungs wieder in den eigenen Strafraum und da unsere Abwehrspieler Radan und Florim zu weit weg von ihren Gegenspielern waren konnten sie ungehindert in der 15. und in der 16. Minute auf unser Tor schießen. Danach befreiten wir uns wieder etwas und Tom passte zu Benjamin der in der 20. Minute den Abschluss suchte. Der Ball ging knapp am Kasten vorbei.  Obwohl wir in dieser Phase über Klicki  und Oli den Ball nach vorn spielten konnten wir daraus nur wenig Kapital schlagen. Der BFC versuchte es immer wieder mit Weitschüssen. In der 23. Minute landet ein solcher Schuss am hinteren Torpfosten und bringt den Gast mit 1:0 in Führung.   Wir wollten in der 2. Halbzeit das Spiel wieder drehen und Benjamin schießt in der 26.Minute auf das Tor der Gäste. Den unmittelbaren Konter des BFC verlängert Florim  vor Luca unglücklich ins eigene Tor. Nun waren die Gäste schon mit zwei Toren in Führung. Wir spielten jetzt wieder etwas stärker und Koschi, Oli und Benjamin kamen jetzt etwas besser in die Zweikämpfe und spielten gut zusammen. In der 29. Minute versuchte Benjamin eine Kombination abzuschließen. In der 30. Minute verzieht Koschi nur knapp und in der 38. Minute kann sich Janik immer besser nach vorn schieben. Dann foult ein Spieler des BFC Janik und dieser schubst ihn zurück. Hier hatten wir Glück das wir keine Zeitstrafe erhalten haben!! Jetzt stehen die Gäste wieder besser und Luca rettet uns durch mehrere gute Paraden vor einem weiteren Rückstand. In der 45. Minute setzt Benjamin nach und kann den Ball leider nicht mit rechts im Tor unterbringen. Wenig später wird Benjamin unglücklich vom Torwart des BFC ins Gesicht angeschossen und kann das Spiel nicht mehr fortsetzen.  In der 46. Minute und in der 47. Minute läuft Radan  in den gegnerischen Strafraum und schießt nur knapp vorbei. In der 48. Minute kontern uns die Gäste aus und erzielen ihr 3. Tor. Bei uns fehlte heute der unbedingte Wille um jeden Ball zu kämpfen, wir waren zu oft zu weit vom Gegenspieler entfernt und unser Angriff konnte die wenigen Chancen leider nicht nutzen. Bei dem kurzweiligen Spiel konnten wir zwar zeitweise gut mitspielen, aber die Gäste haben heute besser gespielt und verdient gewonnen.

11. Punktspiel 20.03.2011 RW Neuenhagen gegen Eintracht Mahlsdorf 1:10 (0:5)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian, Klick, Felix Gühlsdorf, Florim Shurdhaj, Radan Hunsicker, Tom Kranepuhl, Felix Koschnitzke,  Benjamin Dahler, Luca Berger

Torfolge:

0:1 , 0:2  Berger ( 5. u. 10. min.) 0:3 Shurdhaj ( 16. min.) 0:4, 0:5 Dahler (18. u. 23. Min.) 0:6 Klick ( 26.min.) 0:7 Hunsicker (28. Min.) 0:8, 0:9 Koschnitzke ( 35.min. u. 43.min.) 1:9 (47.min.) 1:10 Koschnitzke (48.min.)

Spielbericht:

Auch wenn Oli und Janik heute nicht dabei sein konnten, gingen wir als klarer Favorit in das Spiel. Klicki und Felix Gühlsdorf gingen für den immer noch wegen Verletzung aussetzenden Luca ins Tor und machten bei den wenigen Angriffen der Neuenhagener ihre Sache recht ordentlich. Wir waren von Anfang hell wach und so konnte Luca nach Vorlage von Koschi bereits nach 5 Minuten mit einem Beinschuss das erste Tor erzielen. In der 6. Minute versuchte Koschi gleich zwei Mal einen Kopfball ins Tor zu spielen und in der 7. Minute schoß Benjamin nur knapp am gegnerischen Tor vorbei. Bei den wenigen Gegenangriffen waren Radan, Tom und Florim auf dem Posten und spielten den Ball immer wieder schnell über außen in die Spitze. Benjamin konnte in der 10. Minute einen solchen Ball kontrollieren und ihn Luca in den Lauf spielen. Dieser erzielte nach platzierten Schuss über den Innenpfosten sein zweites Tor. In der 16. Minute rückte Florim aus der Abwehr in die Mitte und konnte eine Kombination von Koschi und Benjamin mit seinem ersten Punktspieltor(!!) abschließen. Nach langem Pass von Radan auf Koschi spielte dieser in der 18. Minute Benjamin an und er schoss von halb-links  mit scharfem Schuss das 4. Tor für unsere Jungs. In der 23. Minute erkämpfte sich Benjamin im Mittelfeld den Ball und konnte ein schönes Solo mit unserem 5. Tor abschließen. Nach der Halbzeitpause wechselten wir den Torhüter und der jetzt im Feld spielende Klicki  konnte schon in der ersten Minute der 2. Halbzeit eine Vorlage von Tom zum 6. Tor verwandeln.  Zwei Minuten später setzte sich Klicki erneut durch und spielte zu Radan, der mit scharfem Schuss unsere Führung weiter ausbauen konnte. In der 35.Minute und in der 43. Minute konnte Koschi endlich seine gute Leistung mit zwei Toren „krönen“. Die Gastgeber kämpfen tapfer weiter gegen unsere Überlegenheit an. Sie kamen jetzt zu einigen Kontern. Unsere Konzentration nahm auch wegen des Spielstandes ein wenig ab. Jetzt wurde Felix Gühlsdorf einige Male geprüft. In der 45. Minute konnte Benjamin mit schönem Kopfball den  Ball gerade noch aus unserem Strafraum befördern und in der 46. Minute war es die Latte, die ein gegnerisches Tor verhinderte. In der 47. Minute konnten dann die Jungs aus Neuenhagen nach Eingabe von rechts unsere Abwehr ausspielen und den in dieser Phase verdienten Ehrentreffer erzielen. Nun kamen wir noch einmal zurück und stürmten mit Benjamin, Koschi und vor allem Tom in den gegnerischen Strafraum. Nach einem Pass von Benjamin schießt Koschi den Torwart der Neuenhagener an, den abprallenden Ball nutzt Tom zum Schuss an den Innenpfosten und den Abpraller schießt dann Koschi in der 48. Minute zum 10. Treffer ein. Der Sieg geht auch in der Höhe völlig in Ordnung. Wir spielten heute miteinander und zeichneten uns durch eine gute Grundordnung aus.

10. Punktspiel 1203.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen Berliner SC 3:2 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian Klick , Florim Shurdhaj, Radan Hunsicker, Tom Kranepuhl, Felix Koschnitzke, Oliver Muß, , Janik Schuster, Benjamin Dahler

Torfolge:

0:1 (24.min), 1:1 Berger (36.min), 1:2 (40.min), 2:2 Dahler (41.min), 3:2 Dahler  (43.min)

Spielbericht:

Den Gegner hatte ich nicht so stark erwartet, zumal dort überwiegend F-Junioren spielten. In der 1.HZ spielten sie auf jeden Fall den besseren Fußball. So gingen 2 Schüsse in der 10. und 14.min knapp vorbei und in der 20.min hatte TW Klicki Mühe mit einem Freistoß des Gegners, den folgenden  Nachschuss konnten wir dann blocken. Von uns war eigentlich wenig Konstruktives zu sehen, aber dafür hatten wir durch Luca Berger in der 16. und 23.min 2 Großchancen. Die 1endete mit Schuss übers Tor, die 2. vereitelte der TW. Dann schlug der Gast zu: In der 24.min gibt es Eckball und ein abgefälschter Kopfball findet den Weg in unser Tor. In der 2.HZ waren wir dann engagierter, ohne zu glänzen. Unsere Angriffsaktionen nahmen zu. In der 30. War es wieder Luca, dessen Chance aus spitzem Winkel wieder im TW den Meister fand. Ein Solo von Benjamin in der 33. Endet mit Schuss ans Außennetz. In der 35. geht ein Schuss von Luca links vorbei, in der 36.min schafft er dann mit schönem Drehschuss das wichtige 1:1. Leider brachte dann ein Fehler von Oliver im Strafraum den Gegner in Position und uns wieder in Rückstand und wir hatten noch 10min, um das Blatt wieder zu wenden. Jetzt (41.min) half uns auch mal der TW des Gegners, als er einen eher harmlosen Schuss von Benjamin durch den „Tunnel“ ließ. Das gab uns jetzt wieder den nötigen Dampf für die Schlussphase, denn 2 min später ging Benjamin über links ab (Zuspiel von Koschi) und gegen den flachen Schuss ins lange Eck hatte der Keeper keine Chance. Die Freude war groß, aber 2 Eckbälle in der Endphase brachten noch mal Gefahr , vor allem beim „Durchläufer“ in der 48.min.  Doch heute reichte es gerade noch zum knappen Sieg…

9. Punktspiel 05.03.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen Berolina Stralau 12:1 (6:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Felix Gühlsdorf , Florim Shurdhaj, Radan Hunsicker, Tom Kranepuhl, Felix Koschnitzke, Oliver Muß, , Janik Schuster

Torfolge:

Koschnitzke 4, Schuster 3, Muß 3, Hunsicker, Eigentor

Spielbericht:

Gerade 7 Spieler bekamen wir zusammen. Neben TW Luca (Finger) fiel auch noch Benjamin (Fieber) kurzfristig aus und Florian hatte einen Privattermin. Diese 7 dominierten das Spiel  dennoch deutlich und das drückte sich zunächst schon in einer respektablen HZ- Führung aus, die dann weiter ausgebaut wurde. TW Felix G. wurde selten geprüft. Extralob für Janik.

Testspiel 03.03.2011 Stern Kaulsdorf/E2 gegen Eintracht Mahlsdorf 1:3 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian Klick, Felix Gühlsdorf, Florim Shurdhaj, Radan Hunsicker, Tom Kranepuhl,  Felix Koschnitzke, Oliver Muß, Benjamin Dahler, Janik Schuster

Torfolge:

Shurdhaj 2, Hunsicker

Spielbericht:

Extralob: Florim, Oliver

Hallenturnier 09.01.2011 BFV Hallenrunde 2.E -  Eintracht Mahlsdorf 3. Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Berger, Hunsicker, Shurdhaj, Kranepuhl, Schuster, Gühlsdorf, Muß, Dahler, Koschnitzke

Tabelle:

1.GW Neukölln    15 : 1      18

2.Stern Britz    14 : 3           15

3.Eintracht Mahlsdorf 4.E   3 : 3      6

4.SSV Köpenick / Oberspree       3 : 5       5

5.BW Mahlsdorf / Waldesruh       2 : 7       3

6.Stern Kaulsdorf       2 : 9       2

Spielbericht:

Aus dem Torverhältnis unserer Mannschaft ergeben sich schon zwei grundlegende Sachverhalte :

1.     Die Mannschaft zeigte eine sehr starke Torwart-und Verteidigungsleistung, verlor gegen GW Neukölln und Stern Britz nur knapp mit 0:1. Luca Berger bot über das ganze Turnier eine starke Leistung, die sich in vielen guten Paraden ausdrückte. Radan Hunsicker machte nicht nur in der Verteidigung ein gutes Spiel, denn er unterstützt auch den Angriff und baute mit seinen Fernschüssen und Freistößen Druck auf. Florim Shurdhaj zeigte im Turnier eine zuverlässige und konsequente Verteidigungsleistung, ist aber auf Grund seiner defensiven Ausrichtung nicht für den Sturm geeignet. Die gute Verteidigungsleistung runden Tom Kranepuhl und Felix Gühlsdorf ab. Im Angriff war unsere Mannschaft um so schwächer. Außer den drei Toren, die bezeichnender Weise von Luca Berger, Janik Schuster und Felix Koschnitzke erzielt wurden, wurde, abgesehen von den vier Freistößen und Ecken, nur elfmal im Turnier aufs Tor geschossen. Oliver Muß und Benjamin Dahler spielten kämpferisch und aggressiv, machten aber die dadurch erzielten Erfolge durch ihr eigensinniges Spiel zu Nichte. Es wurde nicht rechtzeitig zu freistehenden Mitspielern abgespielt und oftmals versucht den Ball ins Tor „zu tragen“. Auf Grund seines inaktiven Spiels( geringe Laufbereitschaft und lange Reaktionszeit zum erfassen der Spielsituation) konnte Felix Koschnitzke viele gute Situationen und Spielansätze nicht nutzen. Janik Schuster wurde auf seiner Seite öfter durch eigene Spieler in seinen Aktivitäten behindert. Trotz unserer Schwächen konnten wir verdient den dritten Platz hinter GW Neukölln und Stern Britz belegen. Klaus-Jürgen Altendorf

8.Punktspiel 20.11.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Wacker Lankwitz 7:0 (3:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Luca Berger, Florim Shurdhaj, Radan Hunsicker, Tom Kranepuhl, Felix Koschnitzke, Oliver Muß, Felix Gühlsdorf, Janik Schuster, Benjamin Dahler, Florian Klick

Torfolge:

1:0 Hunsicker (14.min), 2:0 Koschnitzke (21.min), 3:0 Dahler (25.min), 4:0 Koschnitzke (30.min), 5:0 Muß (34.min), 6:0 Klick (47.min), 7:0 Dahler (48.min)

Spielbericht:

„Hausmannskost“ auf unser heutiges Fussballspiel übertragen bedeutet: War nichts Besonderes, aber wir sind satt geworden. Dass, was wir an Durchschnittlichem heute zeigten, reichte für einen ungefährdeten Sieg. Wir können es spielerisch besser, dass haben wir öfter schon bewiesen. Unsere etatmäßigen Angreifer blieben zunächst unten. Das machte sich schon bemerkbar. Außer dem „verstolperten“ Riesen von Felix G. nach Pass von Radan in de 2.min und einem Schuss von Tom (TW klärt zur Ecke) tat sich nichts Nennenswertes. Erst in der 14. konnten wir durch Angelschuss von Radan (Pass Benjamin) in Führung gehen. Zwischendurch musste Luca auch mal ran und kurz später gab es ein Strafraumgewühl, irgendwie kam der Ball dann doch aus der Gefahrenzone. Jetzt waren wir zielstrebiger. Dem 2:0 durch Koschi (Pass Benjamin) folgten Chancen von Olli und Benjamin, ehe Benjamin in der 25. einen Pass von Olli mit geschickter Drehung und Schuss verwertet. Die 2. HZ begann in der 28.min mit einem Konter des Gegners, Luca konnte seine Klasse beweisen. Danach hatte Koschi eine Möglichkeit, doch sein Schuss war schwach, in der 30. profitierte er von der Vorarbeit Benjamins (Schuss, TW klatscht ab) und machte unser 4. Tor. In der 33. schießt Olli den TW an, in der 34. trifft er zum 5:0. Dann dauert es bis zur Schlussphase, in der wir noch 2 Tore erzielen. In der 47. flankt (schießt) Koschi auf das Tor und Florian ist mt der „Birne“ da. Den Schlusspunkt setzt Benjamin mit straffem Spannstoß. Lob geht an Luca, Radan, Florian.

7.Punktspiel 13.11.2010 RW Hellersdorf gegen Eintracht Mahlsdorf 0:12 (0:4)  Mannschaftsaufstellung EM:

Luca Berger, Florim Shurdhaj, Radan Hunsicker, Felix Koschnitzke, Felix Gühlsdorf, Tom Kranepuhl, Oliver Muß, Benjamin Dahler,  Janik Schuster

Torfolge:

0:1 Muß (1.min.) 0:2 Hunsicker(3.min.)0:3 Dahler (5.min.) 0:4 Schuster (17.min.) 0:5 Schuster (31.min.) 0:6 Dahler ( 34.min.) 0:7 Muß (40.min.) 0:8 Berger (42.min.) 0:9 Koschnitzke(44.min.) 0:10 Berger (45.min.)0:11 Gühlsdorf (46.min.) 0:12 Koschnitzke(49.min.)

Spielbericht:

Durch eine sehr schnelle Führung durch Oli, Radan und Benjamin kam die nötige Sicherheit in unser Spiel. Florim, Radan, Felix Gühlsdorf und Tom standen hinten sicher und wurden in der Abwehrarbeit kaum gefordert. Sie konnten sich so am Spielaufbau beteiligen und selbst die Offensive suchen.  Trotz zahlreicher Torschüsse konnten wir zwischen der 6. Minute und der 16.Minute den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. In dieser Phase vergaßen wir ein wenig das Miteinander spielen. Mit Janiks schöner Aktion zum 4:0 in der 17. Minute verbesserte sich dann auch wieder das Passspiel, wir kamen mehr über außen und unsere Aktionen wurden wieder gefährlicher. Die Jungs von Rot–Weiß kämpften in der Abwehr um den Ball, kamen aber in der 1.Halbzeit nur einmal in Tornähe und konnten hier von der Abwehr um Luca  am Abschluss gehindert werden. In der zweiten Halbzeit waren wir jetzt spielerisch und auch konditionell deutlich überlegen. Janik, Benjamin, Koschi und Oliver spielten jetzt mehr miteinander und konnten weitere Tore für uns erzielen. In der 38. Minute kam unsere Torhüter Luca ins Spiel und Benjamin wechselte ins Tor. Während Benjamin  kaum geprüft wurde, konnte „Stammtorhüter“ Luca endlich seine ersten beiden Punktspieltore in dieser Saison erzielen. Felix Gühlsdorf konnte sein durchgängig starkes Spiel in der 46. Minute mit einem Tor abschließen. Wir wurden heute unserer Favoritenrolle gerecht und konnten viel Zuversicht für die nächsten Spiele in unserer Staffel gewinnen.

6.Punktspiel 06.11.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen SSC Südwest 7:2 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Luca Berger, Florim Shurdhaj, Radan Hunsicker  Felix Koschnitzke, Oliver Muß Felix Gühlsdorf, Janik Schuster, Benjamin Dahler

Torfolge:

1:0, 2:0 Muß (10./26.min), 3:0 Dahler (38.min), 3:1 (39.min), 4:1, 5:1 Dahler (41./43.min), 6:1 Hunsicker (45.min), 6:2 (49.min), 7:2 Koschnitzke (50.min)

Spielbericht:

Mit einer überzeugenden Leistung wurde der Tabellennachbar, der auch zu den „besseren“ der Staffel zählt bezwungen. Trotz einiger guter Chancen (Koschi 2.9., Olli 5.,) konnte lediglich Oliver in der 10.min nach Zuspiel von Benjamin aus Nahdistanz einschießen. Der Gegner hielt dennoch gut dagegen und hatte wohl in der 17.min seine größte Chance. Nach einem Eckball durfte sich der Spieler, frei stehend, entscheiden. Zum Glück ging der straffe Schuss über das Tor. In der 2.HZ gelang durch Oliver gleich das frühe 2:0 mit Super-Dribbling. Jetzt kamen wir richtig in Schwung, angetrieben von den fleißigen Benjamin und Oliver gelang es uns, das Spiel zu bestimmen. In der 27.min lag der 3:0-Torschrei schon zum Abruf bereit, als nach Ecke Janik und Koschi gleich 2 mal hintereinander den TW prüften, dieser aber stark hielt. Gleich danach hatte der Gast eine gute Chance, der Schuss ging knapp links vorbei. In der 30.min (Großchance) verzog Benjamin nach Zuspiel Koschi , danach Schüsse von Olli, Benjamin ehe es wieder Benjamin war, der uns mit dem 3:0 die Sicherheit gab. Das 1:3 brachte uns nicht aus der Bahn, vielmehr wurde noch einmal zum Endspurt geblasen, der uns viele Chancen brachte und auch schöne Tore. Alle machten ihre Sache sehr gut heute, aber Oliver und Benjamin waren ein Klasse für sich.

5.Punktspiel 30.10.2010 Berolina Mitte gegen Eintracht Mahlsdorf 1:1 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Radan Hunsicker, Florian Klick, Julian Bufe, , Felix Gühlsdorf,  Florim Shurdhaj, Benjamin Dahler, Almin Bilalic, Felix Koschnitzke

Torfolge:

0:1 Dahler (15.min), 1:1 (40.min)

Spielbericht:

Nachdem in der 3.min unser TW ernsthaft geprüft wurde, nahmen wir das Spiel ernst und auf, hatten minimale Vorteile in der 1.HZ. Der Kampf dominierte und war gegen einen gleichwertigen Gegner auch notwendig. Hin und wieder blitzte auch spielerisches Vermögen auf, besonders wenn Benjamin und Koschi sich im Zusammenspiel fanden. Koschi hatte in der 14. unsere 1. gute Möglichkeit, sein Schuss war aber zu schwach. Glänzend dann das Solo von Benjamin in der 15.min zur Führung. Von Koschi anfangs in Szene gesetzt, behielt er nach tollem Dribbling auch im Torabschluss die Nerven und schob überlegt ins lange Eck. Das Spiel ging hin und her, die großen Chancen fehlten allerdings. Das blieb auch in HZ 2 so. Damit wurde es ein enges Match gegen einen nun stärker werdenden Gegner, der den Ausgleich wollte. Wir hatten es in der Hand, das 2. Tor zu erzielen (30.min), aber einer Traum-Kombination zwischen Koschi und Benjamin war der Erfolg vergönnt. Auch eine Umstellung (Radan nach vorn) um mehr Torgefahr zu erzielen, ging daneben, weil damit unsere Abwehr „löchrig“ wurde.  In der 42.min hatten wir großes Glück, unser TW rutscht aus, und der Ball landet an den Pfosten. Dieses Glück hatten wir kurz darauf (43.min)nicht mehr, denn der Eckball ging am 1.Pfosten rein. Dann der Abpfiff in der 45. Schieri hatte sich aber in der Spielzeit geirrt und es ging noch mal 5 min. Am Ende ein gerechtes Ergebnis, wir mussten uns regelrecht durchbeißen, hatten ja auch nur einen Wechsler. Gute Teamleistung mit Extralob an Koschi, Benjamin und Klicki.

4.Punktspiel 02.10.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen LFC Berlin 3:3 (1:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Luca Berger, Florim Shurdhaj, Nico Westphal, Florian Klick, Felix Koschnitzke, Steven Gleibs, Felix Gühlsdorf, Janik Schuster, Radan Hunsicker

Torfolge:

1:0 Gleibs (5.min) ,1:1, 1:2 (14.+ 16.min), ,2:2 Gleibs (28.min), 2:3 (35.min), 3:3 Gleibs (39.min),

Spielbericht:

Auch wenn es die 7.E von Lichterfelde ist, wir wussten vorher: alles 2000er Jahrgang und Top-Favorit der Staffel, schweres Spiel. Umso ungünstiger unsere Vorzeichen. Unserem 10 Mann-Kader steht z.Z. verletzungsbedingt Olli Muß nur als Zuschauer (schön Oliver!) zur Verfügung, Donnerstag brach sich Tom den Arm beim Fahrradunfall und Benjamin holte der Grippe-Teufel Freitag heim. So musste ich mir aus der 3.E mit Nico und Steven 2 Spieler „borgen“. Danke für eure Bereitschaft zur Hilfe !. Diese Hilfe war wichtig und gut, wie sich in der Nachbetrachtung herausstellte. Die 1.Großchance hatte der Gegner schon in der 2.min, als Florim zu langsam war, allein vor dem TW ging der Schuss aber links vorbei. In der 3. dann unsere Großchance, als Steven in ein TW-Abspiel spritzte aber dann am TW scheiterte , in der 5.min erzeilte er dann aber nach einem Freistoß von der Mittellinie und Gegner-Fehler unsere Führung. Jetzt nahm der Druck des Gegners stark zu, gegen das Pressing reagierten wir viel zu zweikampfschwach, konnten kaum Bälle behaupten und damit auch kaum für Entlastung sorgen. Dafür hielt uns Luca mit seinem Können im Rennen, etwas Glück hatten wir auch (z.B. Kopfball-Latte, 10.min) und kassierten nur 2 Tore bis zur HZ (14.+16.min). Besonders in der 23. reagierte er fantastisch, als zwischen Felix G. und Florim der Gegner dicht vor dem Tor stehend den Torerfolg suchte. Für die 2.HZ nahmen wir uns vor, besser in die Zweikämpfe zu gehen, aktiver um Ballbesitz zu kämpfen. Das klappte jetzt auch etwas besser. Dazu profitierten wir hin und wieder auch von krassen Fehlern des Gegners. Einer führte schon in der 28.min zum 2:2. Wieder Rückstand in der 35.min , als Florim, taktisch falsch, zu weit aufgerückt war, sich über seine Seite der schnelle Konter  entwickelte und der Gegner eiskalt am entgegenkommenden Luca vorbei ins Eck spielte. Wir gaben nicht auf, gewannen in der 39. min Höhe ML einen wichtigen Zweikampf (Klicki ?), der mit Vorlage auf Steven endete und dieser ebenfalls im 1:1 gegen den TW nervenstark einschob. Ja wir hatten sogar das 4. vor dem Fuß, aber Janik konnte in der 44.min ein super Zuspiel von Koschi in bester Tornähe nicht nutzen (säbelte über den Ball). So mussten wir noch 2 mal zittern (heißt auch: das Glück bemühen) als der Gegner in der Schlussphase Latte und Pfosten traf (45.+46.min.) Egal und vorbei, wir haben uns über das Remis sehr gefreut. Extra-Lob an unseren großartigen Keeper Luca und Danke an Nico und Steven für die Hilfe und starken Leistungen.

3.Punktspiel 25.09.2010 BFC Dynamo gegen Eintracht Mahlsdorf 5:3 (2:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Luca Berger, Tom Kranepuhl, Radan Hunsicker, Felix Gühlsdorf,  Florim Shurdhaj, Florian Klick, Benjamin Dahler, Felix Koschnitzke

Torfolge:

1. Minute 0:1 Dahler, 7. Minute 0:2 Dahler, 16. Minute 0:3 Dahler, 21.Minute 1:3, 24. Minute 2:3, 30.Minute 3:3, 42. Minute 4:3, 50.Minute 5:3

Spielbericht:

Das Punktspiel beim BFC war spannend und die Mannschaft mit der besseren Spielweise hatte sich zum Schluss durchgesetzt. Wir traten wegen der Erkrankungen von Oli und Janik mit nur einem Wechselspieler an und haben uns dafür achtbar geschlagen. Wir warten von Anfang an sehr aufmerksam und Benjamin konnte bereits nach 50 Sekunden nach einem Doppelpass mit Koschi den guten Torhüter des BFC überwinden. Nun ging der Gastgeber in die Offensive und Luca musste in der 7. Minute mit einer starken Parade den Ausgleich verhindern. Als die Jungs vom BFC erneut das Spiel aufbauten konnte Benjamin  sich in der 7. Minute durch eine schöne Einzelleistung an der Mittellinie den Ball erkämpfen  und aus 6 Metern den Konter erfolgreich abschließen.  In der 13. Minute sprintete der BFC Spieler mit Nummer 7 über das ganze Feld und es war der stark spielende Florim der durch fairen Einsatz den Torschuß der Gastgeber verhinderte. In der 16. Minute war es erneut der heute in der Spitze spielende Benjamin der nach Vorlage von Florim in den gegnerischen Strafraum sprintete und platziert die 3.0 Führung für unsere Jungs erzielen konnte. Nun spielte der BFC stärker und konnte in der 21. Minute ein Tor erzielen. In der 24. Minute war Radan einen Moment unaufmerksam, so dass die Gastgeber den Anschlusstreffer erzielten. In der zweiten Halbzeit kämpften wir zwar aufopferungsvoll, aber die Jungs vom BFC waren uns weit überlegen. Jetzt wurden Nachlässigkeiten in der Abwehr und oft mangelnde Ballsicherheit ( Felix Gühlsdorf, Florian) bestraft. Obwohl sich Koschi, Tom und Benjamin immer wieder um Konter bemühten konnten wir den Sieg der Gäste leider nicht verhindern. Im Übrigen sind Tränen nach körperlicher Einwirkung durch den Gegenspieler oder wegen der nervlichen Anspannung zu entschuldigen. Aber wenn sie zu lange auf dem Spielfeld fließen, kann kein ordentlicher Fußball mehr gespielt werden. Also auf zum nächsten spannenden Spiel!

2.Punktspiel 18.09.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen RW Neuenhagen 8:1 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Luca Berger, Felix Gühlsdorf,  Florian Klick, Florim Shurdhaj, Benjamin Dahler, Oliver Muß, Felix Koschnitzke

Torfolge:

10. Minute 1:0  Eigentor, 15  Minute 1:1, 30. Minute 2:1 Dahler, 31. Minute 3:1 Dahler, 36. Minute 4:1 Koschnitzke, 38. Minute 5:1 Koschnitzke, 40. Minute 6:1 Dahler, 43. Minute 7:1 Dahler, 43. Minute 8:1 Koschnitzke

Spielbericht:

In HZ 1 taten wir uns gegen den Wind spielend recht schwer. Sicher waren wir hier schon die aktivere Mannschaft, aber in den Abschlussaktionen nicht entschlossen oder clever genug.  Wir begannen mit Lattenschuss von Felix in der 3., konnten (mussten) eigentlich in der 5.min die Führung erzielen, aber Koschi verzieht nach schöner Eingabe von Olli in bester Position. Der Gegner spielte gut mit, scheiterte aber mit einer Riesenchance in der 8. min am prächtig haltenden Luca. In der 10.min klingelte es endlich. Nach scharfer Eingabe von links (Benjamin) war es ein Neuenhagener, der den scharfen Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte. Benjamin bemühte sich, über die linke Seite kommend, einige Male um Torgefährlichkeit, hätte aber manchmal noch weiter zum Tor laufen können, als zu zeitig zu schießen. In der 15.min dann der Ausgleich. Hier patzte zunächst Felix auf Höhe ML und in der Folge bekam ein Gästespieler eine Schusschance, allein auf Luca zulaufend, die er aus spitzem Winkel mit einem Schuss ins lange Eck nutzte. In der 16. probierte es Felix mit einem Distanzschuss, hätte aber ebenso weiter mit Tempo auf`s Tor zulaufen müssen. Nach der HZ-Pause sprühten unsere Jungs vor Tatendrang, erreichten mit Windunterstützung klare Überlegenheit und das Erfreuliche: Neben der Bereitschaft wurde auch schöner Fußball gespielt der in der Konsequenz zu Chancen und Toren führte. Die Abwehr wurde famos von Florim geordnet, er hatte aufmerksame gute Außenverteidiger mit Florian und Felix, so brannte nichts mehr an und vorne wirbelten Benjamin, Oliver und Koschi. Alle „aufrechten sieben“ hielten prima durch, denn wir hatten heute keinen Wechselspieler- prima Jungs! Gut gespielt, aber ein Sieg war auch zu erwarten. Nächste Woche erwartet uns beim BFC ein anderes Kalieber.

1.Punktspiel 11.09.2010 Berliner SC gegen Eintracht Mahlsdorf 3:6 (1:4)  Mannschaftsaufstellung EM:

Luca Berger, Tom Kranepuhl, Radan Hunsicker, Florian Klick, Florim Shurdhaj, Benjamin Dahler, Janik Schuster, Felix Koschnitzke

Torfolge:

4. Minute 1:0 Dahler, 6. Minute 2:0 Schuster , 7. Minute 3:0  Dahler, 9. Minute 3:1, 23. Minute 4:1 Kranephuhl, 26. Minute 5:1 Dahler, 27.Minute  5.2, 29.Minute 6:2 Dahler, 33. Minute 6:3

Spielbericht:

Das erste Punktspiel der neuen Saison fand auf einem gut gepflegten Rasenplatz statt.  Unsere Jungs waren voller Einsatzfreude und spielten die ersten 10 Minuten guten Kombinationsfußball.  Benjamin konnte schon in der 4. Minute ein Zuspiel von Koschi  abschließen. In der 6. Minute eroberte sich Benjamin den Ball und konnte Janik anspielen. Der verwandelte erfolgreich. Als Benjamin in der 7. Minute das 3:0 erzielte, hätte eigentlich Ruhe in unser Spiel kommen können. Jetzt schlichen sich Nachlässigkeiten ein. So musste, die Abwehr und der gut haltende Torhüter Luca einen Konterangriff der Gastgeber zum Anschlusstreffer zu lassen. Erst zum Ende der Halbzeit wurden wir wieder sicherer. Tom konnte seinen kampfstarken Einsatz in der 23. Minute mit einem Treffer „krönen.“ Nach der Pause konnte sich Linksfuß Benjamin allein durchsetzen und  unsere Führung mit einem Schuss mit „Rechts“ weiter ausbauen. In der 27. Minute konterte der Gastgeber uns erneut aus und verkürzte auf 2:5.  Das gab den Jungs vom Berliner SC wieder Auftrieb und sie konnten jetzt das Spiel ausgeglichen gestalten. Koschi und Janik konnten in dieser Phase gut heraus gespielte Möglichkeiten nicht abschließen. Radan zeichnete sich immer wieder mit platzierten Fernschüssen aus. In der 29.Minute war es erneut Benjamin, der sich den Ball eroberte und den Vorsprung wieder ausbauen konnte. Zum Ende der Begegnung drückten die Gastgeber noch einmal und konnten einen sehr gut platzierten Freistoß zum 3. Tor verwandeln.  Alle Spieler gaben heute ihr Bestes. Der heutige Betreuer, Frank Hunzicker, lobte Benjamin als besten Feldspieler, der sowohl in der Abwehr und im Angriff immer präsent war. Hervorzuheben sind noch die Leistungen von Luca und von Florim.

 

- Archiv 10/11 -

- Archiv 09/10 -