Jugend Aktuelle News

Jugend Trainingsplan

Jugend Teamfotos

A1

B1

B2

C1

C2

   

D1

D2

D3

E1

E2

E3

E4

F1

F2

F3

F4

G1

G2

G3

G - Jugend-Minis
Landesklasse - 2010/2011 Staffel 9

Trainer : Clemen Ambach

Spieltag

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Tore

11.09.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf Borussia Friedrichsfelde 3:0
18.09.2010 HSV Wartenberg BSV Eintracht Mahlsdorf 2:5
02.10.2010 FC Berlin 23 BSV Eintracht Mahlsdorf 4:1
30.10.2010 BW Hohenschönhausen BSV Eintracht Mahlsdorf 0:6W
06.11.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf SV Lichtenberg 47 3:2
13.11.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf BSC Marzahn 1:1
20.11.2010 BFC Dynamo BSV Eintracht Mahlsdorf 0:8
       
12.03.2011 HSV Wartenberg BSV Eintracht Mahlsdorf 0:3
19.03.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf SV Empor 5:0
26.03.2011 Blau Gelb  Berlin BSV Eintracht Mahlsdorf 1:5
02.04.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf FC Berlin 23 5:1
07.05.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf Borussia Pankow 2:1
14.05.2011 Einheit Pankow BSV Eintracht Mahlsdorf 0:4
21.05.2011 Fortuna Biesdorf BSV Eintracht Mahlsdorf 2:4

Diese Staffel spielt nicht im Leistungsbetrieb. Deshalb werden keine Ergebnisse erfasst und keine offizielle Tabelle angezeigt.

 Tore

 Vorlage

 Tore Fs./Tu.

 Spieler

15   66 Clemen
13   21 Ambach
7   26 Kuschkow
6   5 Hill
2   12 Windmüller
2   6 Baltaci
1   6 Mattonet
1   3 Prybl
    5 Münch
    4 Quaas
    2 Jagiella
    1 Gretzbach
    1 Walter

Spielerkader

Kader 1.G Saison 10/11 (in Klammern der Jahrgang):

Tor: Tomes Windmüller, Ben Weichelt

Abwehr:

Willy Mattonet, Alexander Walter, Luke Ambach, Nils Gretzbach, Nils Dürr, Lucas Kluck

Mittelfeld-Sturm: Fabian-Alexander Clemen, Jermaine Münch, Matyas Pribyl, Julien Hill, Emre Aktürk, Jordan Jagiella, Esad Baltaci, Daved Kuschkow

[ zum Anfang I Ergebnisse I Spieler I Info I Berichte ]

Spielberichte

12.Punktspiel 21.05.2011 Fortuna Biesdorf gegen Eintracht Mahlsdorf 2:4 (:)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller

Esad Baltaci, Luke Ambach, Alexander Walter, Willy Mattonet

Fabian Clemen, Julien Hill, David Kuschkow, Ben Weichelt, Niclas Quaas

Tore:

Spielbericht:

Man spürte dasunsere Jungs bereit waren das letzten Spiel der Saison zu gewinnen und man begann wie die Feuerwehr. Wir spielte auf einem Rasenplatz (für uns eine ungewohnte Spielstätte) und es gab das ein oder andere Abstimmungsproblem. Bereits in der 2. Minute konnten wir durch eine Standardsituation in Führung gehen. Nachdem der Biesdorfer Torhüter den Ball außerhalb von Strafraum in die Hand nahm gab es Freistoß für uns. Eine einstudierte Situation für uns. Luke legte sich den Ball zurecht, Fabian legte vor und Luke schloss unhaltbar zum 1:0 ab. Gut gemacht, aber es hieß nicht aufstecken und weiter Fußball spielen. Bei unserer Mannschaft kristallisierte sich wieder die alte Schwäche heraus, nicht nah genug am Gegner zu stehen und man machte sich das Leben selber schwer. Biesdorf hatte den Ball, zeigte einige gute Spielzüge und testete sowohl unsere Abwehr als auch unseren Torhüter Tomes nicht nur einmal. In der 5. Minute konnten wir das 2:0 bejubeln. Nach einem gut erkämpften Ball im Mittelfeld, spielte Fabian noch 2 Gegner aus und schloss zum 2:0 ab. In der anschließenden Phase konnten wir nicht an das Niveau aus denletzten Spielen anknüpfen. Man ließ dem Gegner einfach zu viel Raum zum kombinieren und war fast immer einen Schritt zu spät dran. In der 11. Minute dann das Gegentor. Es gab ein Foul von uns an der Strafraumgrenze und der gut pfeifende Schiedsrichter Harald entschied auf 9 Meter. Biesdorf legte sich den Ball zurecht und zog ab. Tomes roch die Ecke, aber der Schuss war zu platziert und so stand es 2:1 was gleichzeitig der Halbzeitstand war. Nun hieß es trinken, trinken und Kräfte sammeln. Ab in den Schatten und es gab klare Worte vom Trainer. Wie schon erwähnt sollten sich alle auf das konzentrieren was sie gelernt hatten, ansonsten würden man riskieren das Spiel zu verlieren. Biesdorf hatte Anstoß und unsere Jungs hatten sich die Halbzeitansprache von Jens zu Herzen genommen. Man stand enger am Gegner und versuchte frühzeitig zu stören. 5 Minuten nach Wiederanstoß gab es Getümmel im Strafraum von Biesdorf. Fast alle waren aufgerückt und versuchten das 3:1 zu erzielen. Nachdem ein Biesdorfer Spieler angeschossen wurde, konnte dieser die Situation nicht klären und schob den Ball unglücklich ins eigene Tor. Nun hatten wir das Spiel wieder in der Hand. Man ließ den Ball laufen und brachte ihn über die außen nach vorn. David konnte heute leider nicht glänzen, da er große Probleme hatte sich an den Rasenplatz zu gewöhnen, ihm die Bälle versprangen oder er im Gras hängen blieb. Aber man ist eine Mannschaft, tritt geschlossen auf und hält zusammen. Insofern halb so schlimm... beim nächsten Spiel läuft es wieder. Das 4:1 in der 30 Minute war ein sehr sehenswertes Tor. Nach einer geschlagenen Ecke von Luke prallte der Ball vom Pfosten ab und kam auf direktem Wege zu ihm zurück. Er stoppte den Ball und schlenzte ihn ins rechte Dreiangel des Biesdorfer Kastens. Nun war das Spiel entschieden und auch die Kräfte ließen nach. Ein letzten aufbäumen des Gegners brachte noch das 4:2 in der 34. Minute. Nach gutem Kombinationsspiel von Biesdorf kamen diese gut 9 Meter vor Tomes frei zum Schuss. Seine erste Parade war Super nur kam er nicht schnell genug wieder auf die Beine und Biesdorf schob im Nachschuss ein. Schade aber das gehört wohl auch zum Lernprozess! Abpfiff, 4:2 gewonnen, die Staffel dominiert und 21 Punkte aus 7 Spielen mitgenommen. Besser geht es nicht von den Ergebnissen her, aber wir haben gesehen das es noch viel zu lernen gibt damit wir uns im nächsten Jahr in der F-Jugend behaupten können.

11.Punktspiel 14.05.2011 Einheit Pankow gegen Eintracht Mahlsdorf 0:4 (:)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller

Esad Baltaci, Luke Ambach, Alexander Walter, Willy Mattonet

Fabian Clemen, Julien Hill, David Kuschkow, Ben Weichelt, Niclas Quaas

Tore:

Spielbericht:

Wir hatten Anstoß und legten los wie die Feuerwehr. Alle Spieler waren bereit ihr bestes zu geben. Man machte das Spiel breit und ließ den Ball laufen. Immer wieder wurde der Ball aus den hinteren Reihen gekonnt und mit Auge nach vorn gespielt, nur das befreiende 1:0 wollte uns noch nicht gelingen. In der 8 Minute war es dann soweit. David unser Knipser der heute über weite Teile ein gutes Spiel machte, konnte vor den Tor den Ball unter Kontrolle bringen und uns mit einem platzierten Schuss mit 1:0 in Führung bringen. In Folge dessen stürmten wir weiter in Richtung Pankower Tor, aber auch Pankow wusste Fußball zu spielen und testeten in dieser Phase nicht nur einmal unsere gut aufgestellte Abwehr um Esad, Luke, Willy und Alex als auch unseren Torhüter Tomes der heute keine Angst zeigte und alles hielt was es zu halten gab. Mit einer knappen 1:0 Führung ging es in die Halbzeitpause. Es hieß mal wieder aufpassen, denn hier war noch nichts entschieden. Es gab von Jens Lob an unsere Jungs, aber auch klare Worte hier nicht aufzustecken und das Spiel konsequent über die gesamte Spielzeit zu Ende zu bringen. Nun hatte Pankow Anstoß und versuchte gleich den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber wir standen nach wie vor sicher und spätestens bei Tomes fand das aufbäumen des Gegners sein Ende. Nun waren wir wieder am Zug und man zeigte sehenswerte Spielzüge. 5 Minuten nach Wiederanpfiff legte sich Luke wie so oft in dieser Saison gut 17 Meter vor den Tor den Ball zurecht und schlenzte den ihn unhaltbar zum 2:0 ins Tor. Die Freude war riesig aber unsere Jungs wollte mehr. Man stürmte in Richtung Pankower Tor und ließ dem Gegner in dieser Phase nicht wirklich eine Chance. Die Bälle wurden sehr gut in den Sturm gespielt, aber hier kam wieder die alte Schwäche von David zum Vorschein den Ball nicht zu stoppen und er vergab so leider 1-2 Großchancen. In der 31. Minute das kuriosestes Tor des Tages. Luke wollte den Ball aus eigener Hälfte in die Spitze schlagen. Hier fühlten sich weder Pankow noch unsere Jungs für den Ball zuständig und er kullerte ins linke Eck. Das war die 3:0 Führung und der Sieg war uns nichtmehr zu nehmen. Dem Pankower Torhüter muss man in dieser Situation zu gute heißen, das Fabian ihm die Sicht versperrte und er wenn überhaupt den Ball sehr spät sah. Direkt nach Wiederanstoß konnten wir das 4:0 bejubeln. Fabian eroberte sich den Ball im Mittelfeld, spielte geschickt 3 gegnerische Spieler aus und schob den Ball aus vollen Lauf links oben ein. Ein Super Tor Fabian, Klasse gemacht. Im Anschluss reagierte Jens und nahm unsere Spielmacher Fabian und Luke vom Platz. Beide hatten heut eine Super Leistung bezeigt und wie so oft in dieser Saison die 1.G von Eintracht Mahlsdorf zum Sieg geführt. Die Abwehr wurde umgestellt und nun konnten sich Willy in der zentralen und auf den außen Ben und Alex beweisen. Pankow bekam in dieser Situation wieder mehr Spielanteile und versuchten den Ehrentreffer zu erzielen. Pankow drückte, aber unsere Jungs warfen sich vor den Ball als wenn es kein morgen mehr gibt. Es gab eine hohe Flanke vor unser Tor, Tomes zeigte in dieser Situation sehr viel Klasse, ging zum Ball und faustete ihn aus dem Strafraum. Klasse Aktion, das Training zahlt sich aus. Abpfiff und diesen Sieg mit 4:0 über die Bühne gebracht. Dieser Sieg ist durch eine geschlossene Mannschaftleistung entstanden und auf die komplette Saison 2010/11 könnt ihr sehr stolz sein. Ihr habt bewiesen das man durch konstante Trainingsleistungen sehr viel erreichen kann und das Geschenk der Rückrundenmeisterschaft der Saison 2010/11 habt ihr euch mehr als verdient. In der nächsten Woche geht es als Abschluss gegen die Jungs von Fortuna Biesdorf. Unser Pflichtspiel wurde verlegt auf 13.00 Uhr und wir dürfen das Vorspiel der 1. Herren von Biesdorf bestreiten. Das wird ein weiteres Highlight in unserer jungen Karriere und ein Super Abschluss der Saison.

10.Punktspiel 07.05.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen  Borussia Pankow 2:1 (:)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller

Esad Baltaci, Luke Ambach, Alexander Walter, Willy Mattonet

Fabian Clemen, Julien Hill, David Kuschkow, Ben Weichelt

Tore:

Spielbericht:

Das letzte Heimspiel der Saison 2010 /11 sollte auch das Spitzenspiel der Rückrunde werden. Uns stand gegenüber Borussia Pankow, die in der Rückrunde bis dato eine sehr solide Leistung gezeigt haben und bis auf ein unentschieden nur Siege auf Ihrem Konto hatten. An einem wunderschönen sonnigen Samstag um 12.00 Uhr war Anstoß und unsere Jungs begannen wie die Feuerwehr. So passierte es das David den Ball aus dem Mittelfeld zugespielt bekam und allein auf das gegnerische Tor stürmte. Zum Glück zeigte er in dieser Situation keine Nerven und schloß mit einem platzierten Schuss zum 1:0 ab. Sehr gut gemacht David, das war ein Tor in Stürmermanier! Im Anschluss an diesen frühen Treffer kristallisierte sich ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften heraus in dem wir leicht die Oberhand hatten. Man merkte beiden Truppen an das sie dieses Spiel für sich entscheiden wollten. Mit einem sehenswerten Spielzug konnten wir in der 10. Minute zum 2:0 erhöhen. Nach einem Pass aus der Abwehr in den Stürm konnte David den Ball unter Kontrolle bringen. Er zeigte Auge und spielte den Ball mit einem genauen Pass auf Fabian der gut 6 Meter vor den Tor der Borussia stand. Fabian verwandelte den Ball direkt und unhaltbar zum 2:0. Zum Ende der ersten Halbzeit stellten sich Konditionsprobleme bei dem einen oder anderen Spieler ein, aber der erlösende Halbzeitpfiff kam rechtzeitig. Nun hieß es Kräfte tanken und den Anweisungen des Trainers Folge zu leisten. Das Spiel war noch nicht entschieden und so gab es klare Ansagen, insbesondere an unsere Abwehr keinen der Pankower Spieler aus den Augen zu verlieren. Die zweite Halbzeit begannen beide Mannschaften wie die erste. Es wurde engagiert zum Ball gegangen und man wollte sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. So hatten sowohl Pankow als auch unsere Jungs Chancen die spätestens bei den Torhütern in Luft und Schall aufgingen. Es entwickelte sich ein schöner Schlagabtausch des 1. und 2. platzierten. Gut 10 Minuten vor Ende des Spiels verließen den einen oder anderen Spieler unserer Mannschaft die Kräfte und man versuchte die Führung über die Zeit zu bringen. Wir standen nicht mehr an den Gegnern und so bekamen wir durch einen Abwehrfehler den Anschlusstreffer zum 2:1. Wir machen Euch daraus sicherlich keine Vorhaltung, aber hier habt ihr wieder gesehen dass man die gesamte Spielzeit am Ball bleiben muss wenn man ein Spiel gewinnen will. Also Kopf hoch sowas passiert. Die letzten 5 Minuten wurde gegen eine stärker werdende Pankower Mannschaft über die Zeit gebracht und ihr könnt stolz auf euren 5. Sieg in Folge sein. Zum Abschluss gab es noch ein paar unschöne Worte sowohl von den Pankower Spielern gegenüber unseren Jungs, als auch von dem Borussia Trainer und einem Betreuer/Elternteil. Sich über ein G-Jugend Spiel aufzuregen, indem die Jungs Spaß haben sollen ist unnötig und die Forderung nach gelben oder roten Karten für Spieler in dieser Altersklasse ist lächerlich. Wir denken das unsere Jungs fairen Fußball gespielt haben und das ein oder andere Foul was unbewusst sowohl von euren als auch unseren Spielern gemacht wurde, pfiff der Schiedsrichter sofort ab. Insofern hacken wir das ganze ab und freuen und auf die nächste Partie gegen euch. Zum Schluss gab es nach ein Ständchen von allen Spielern und Trainern für Harald der seinen Geburtstag an diesem Tag feierte. Ich denke ein besseres Geschenk hättet Ihr ihm nicht machen können.

10.Punktspiel 02.04.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen SV Blau Gelb 5:1 (:)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller

Esad Baltaci, Luke Ambach, Alexander Walter, Willy Mattonet

Fabian Clemen, Julien Hill, Matyas Pribyl, David Kuschkow, Ben Weichelt

Tore:

Spielbericht:

Heute hieß es gegen einen Gegner anzutreten gegen den es noch etwas gut zumachen galt. In der Hinrunde hatten wir 1:4 verloren. Da dies nicht unser Leistungsvermögen wiederspiegelte wollten wir es heute besser machen. Des Weiteren sollte dieses Spiel ein Abschiedsspiel für Matyas werden der nach gut 2 Jahren unsere Mannschaft aus persönlichen Gründen verlassen muss. Das sollte nach Möglichkeit mit einem Sieg geschehen. Wir hatten Anstoß und ließen von Anfang an den Ball in unseren Reihen laufen. Die Positionen wurden sehr gut gehalten und es kam keine Unruhe auf. Aber auch der Berlin 23 wusste wie man Fußball spielt, und so hatten wir alle Hände voll zu tun das Spiel uns nicht aus der Hand nehmen zu lassen. Heute machte es den Anschein als wenn all unsere Spieler wussten um was es ging und gingen den Gegnern nicht von der Seite. Wir spielten den Ball über die außen nach vorn und suchten den Abschluss. Leider machte es uns der Gegner sehr schwer und so dauerte es bis zur 10 Minute eh wir durch energisches Nachsetzen mit 1:0 in Führung gehen konnten. Der Ball wurde über die linke Seite herein geschlagen, Fabian konnte den Ball unter Kontrolle bringen und aus gut 5 Metern einschieben. Aber wir wollten mehr und drängten darauf das 2. Tor zu erzielen. Wenn sich doch mal ein Ball in Richtung unser Tor verirrte, hatten wir heut eine solide Abwehr aus Esad, Luke, Willy und Alex die den Gegner keine Chance ließen. In der 17 Minute schafften wir das verdiente 2:0. Der Ball wurde aus dem rechten Mittelfeld kontrolliert vor das Tor des Gegners geschlagen. David nahm den Ball an und schob unbedrängt ein! 2:0 und die Halbzeitführung für uns. Wir hatten in der Halbzeit nicht viel zu unseren Jungs zu sagen. Sie mussten ihr Spiel nur konzentriert bis zum Ende durchziehen, denn eine Unachtsamkeit von uns und Berlin 23 würde dies schamlos ausnutzen. Die zweite Halbzeit wurde noch energischer begonnen als die Erste. Wir bauten Druck auf und stürmten in Richtung Tor des Gegners. So kam es auch gleich in der 21. Minute zur nächsten Torchance. Nach einem zu weiten Abschlag des Torhüters bekamen wir einen Freistoß von der Mittellinie. Luke legte sich den Ball zurecht und die Stürmer gingen in Position vors Tor. Er nahm Anlauf und spielte zu unseren entsetzen einen Pass zu Willy der 10 Meter vor ihm stand. Der wiederrum legte den Ball sauber für Luke ab der aus dem Rückraum kam und schloss mit einem strammen Schuss zum 3:0 ab. Luke und Willy, wir haben keine Ahnung was euch zu dieses Spielzug bewegt hat, aber wenn das so gewollt war dann herzlichen Glückwunsch zu dieser Vorbereitung und dem Tor... Nun machte es von außen den Anschein als wenn der Gegner nichts mehr hingegen zusetzen hatte und wir konnten nach unseren belieben spielen. Nur eine Minute später konnte Julien nach einem Getümmel im Strafraum seine Chance nutzen und mit einem halbhohen Schuss zum 4:0 erhöhen. Das Spiel war eigentlich entschieden, aber wir zeigten immer noch Zug zum Tor. Es ergaben sich noch mehrere Möglichkeiten die wir leider nicht nutzen konnten. In der 30 Minute nutze Luke die Möglichkeit aus gut 18 Metern um mit einem hohen Ball zum 5:0 zu erhöhen. Die letzen 10 Minuten der zweiten Halbzeit wurden konzentriert runter gespielt und man ließ dem Gegner nicht viel Luft zum atmen. Wir waren diesmal die gesamten 40 Minuten anwesend und spielten die gesamte Spielzeit Fußball. In der letzten Minute konnte der Gegner einen Fehler unserer Abwehr nutzen und das 5:1 erzielen, was aber unsere Leistung nicht schmälern sollte. Jungs heute hab Ihr alles richtig gemacht und euch unsere Kritik der letzten Woche zu Herzen genommen. Ihr wart Präsent, kämpferisch und habt in jeder Minute des Spiels gezeigt dass Ihr die Hausherren seid. Gibt es heute jemanden besonders zu erwähnen? Nein, es kristallisiert immer mehr eine Mannschaft heraus, die bereit ist gemeinsam Fußball zu spielen. Jeder fühlt sich auf seiner Position zu Hause und macht von Mal zu Mal seine Sache besser. Wenn ihr nun noch an eurer Disziplin außerhalb des Spielfeldes arbeitet können wir weit kommen. Im Anschluss wurden Matyas noch ein Pokal, eine Urkunde und ein Wimpel mit den Unterschriften aller Spieler und seiner Trainer überreicht. Dieses Spiel haben die Jungs für Dich gespielt Maty und mit DIR gewonnen. Wir hoffen dass Du uns in guter Erinnerung behältst und uns eventuell das ein oder andere Mal besuchen kommst. Wir würden uns freuen und wünschen Dir und deiner Familie alles Gut.

9.Punktspiel 26.03.2011 SV Blau Gelb gegen Eintracht Mahlsdorf 1:5 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller

Esad Baltaci, Luke Ambach, Nils Gretzbach, Willy Mattonet

Fabian Clemen, Julien Hill, Matyas Pribyl, David Kuschkow

Tore:

Spielbericht:

Ein Sieg mit Höhen und Tiefen, nach dem sehr guten Beginn in die Rückrunde mit 2 Siegen wollten wir natürlich an diese Leistung anknüpfen. Blau Gelb, ein relativ unbekannter Gegner für uns war heute unser Gastgeber und wir waren gespannt auf den Spielverlauf. Leider mussten wir wieder mal kurzfristig nach Anrufen in den Morgenstunden umdisponieren, da sich sowohl Alexander als auch Ben krank meldeten. Als positiv kann man anmerken das es nach vielen Wochen Matyas wieder so gut ging das er an einem Spiel nicht nur als Zuschauer teilnehmen konnte. Aber nun zum Spiel. Engagiert gingen unsere Jungs zu Werke, aber schnell stellte sich heraus das auch Blau Gelb das Spiel für sich entscheiden wollte. So gab es gute Zweikämpfe die wir aber durch energisches Nachsetzen für uns gewinnen konnten. Es dauerte bis zur 9. Minute in der wir mit einer Standardsituation in Führung gehen konnten. Fabian spielte den Ball nach einer Ecke zu Luke. Der konnte sich den Ball unbedrängt  vorlegen und mit einem platzierten Schuss abschließen. Die Führung war beruhigend, aber das Spiel war noch lange nicht entschieden. In weiten Teilen des Spiels drängten wir Blau Gelb in ihre Hälfte, aber die Angst vorm Gegner und vor dem Ball sowohl die Unentschlossenheit war heute bei einigen Spielern zu spüren, so dass wir uns schwer taten! Das 2:0 in der 15.Minute viel glücklich. Der Torhüter von Blau Gelb konnte nach einem Schuss den Ball nicht festhalten und Fabian konnte durch nachsetzen einschieben. Dieses 2:0 war auch der Halbzeitstand. In der Pause gab es klare Ansagen anständig am Gegner zu stehen, die Angst Beiseite zu schieben und Fußball nach unseren Möglichkeiten zu spielen. Dann wurde sich der Erfolg von ganz allein einstellen. Alle waren heiß auf die zweite Halbzeit und man ging voller Motivation in diese. Anstoß Blau Gelb und wir zeigten sofort Zug zum Tor. Die Bälle wurden erkämpft und vor das gegnerische Tor gebracht. Ein Distanzschuss in der 22. Minute aus gut 20 Metern durch Luke führte unhaltbar für den Torhüter von Blau Gelb zum 3:0. Aber wir wollten mehr und so trafen wir in den folgenden Minuten nicht nur einmal Aluminium oder den gegnerischen Torhüter. In der 24. und 26. Minute zeigte David mal wieder was in Ihm steckte. In dieser Phase des Spiels zeigte er Stürmer Qualitäten in dem er einen Ball sehr gut ins Tor einschob und den anderen Abstauben konnte. 5:0 und das Spiel war eigentlich entschieden. Das müssen auch unsere Jungs so gesehen haben, denn sie hörten auf in den letzten 10 Minuten Fußball zu spielen. Es war nur noch ein Gebolzte auf dem Platz zu erkennen, der Gegner wurde nicht ausreichend gedeckt und die Positionen nicht mehr gehalten. So kam es wie es kommen musste und Blau Gelb konnte in der 32. Minute das 1:5 erzielen und somit auch den Endstand. Jungs, nach den letzten beiden wirklich sehr guten Spielen muss man diesmal trotz Sieg auch mal anmerken, dass nicht alles so lief wie man sich das vorgestellt hat. Ihr hättet locker mit 2 oder 3 Toren mehr gewinnen können und ganz wichtig.... ein Spiel geht über 2x 20 Minuten. In dieser Zeit muss man immer auf dem Posten sein und vollen Einsatz zeigen. Es werden Gegner kommen die nutzen solch Schwächeperioden wie die die Ihr heute hattet gnadenlos aus. Trotz alledem Glückwunsch zu diesem Sieg. Nun geniest den schönen Sonntag, wir sehen uns am kommenden Dienstag in alter Frische beim Training.

8.Punktspiel 19.03.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen SV Empor 5:0 (:)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller

Alexander Walter, Luke Ambach, Nils Gretzbach, Willy Mattonet

Fabian Clemen, Julien Hill, Esad Baltaci, David Kuschkow

Tore:

Spielbericht:

Wir hatten Anstoß und ließen den Ball in unseren Reihen laufen. Die Positionen wurden von allen Spielern gut besetzt, Sodas man von der Seitenaus Linie keine großen Anweisungen geben musste. Und da passierte schon der 1. Kracher des Spiels... Der Ball wurde vor des Gegners Tor gespielt, welchen David gleich zu verwerten versuchte. Der Torhüter von Empor zeigte einen sehr guten Reflex und kratzte den Ball von der Linie. Aber wir verstanden es weiter Druck aufzubauen. In der 7. Minute war es dann soweit. David eroberte sich den Ball im Mittelfeld und lief bis zur Grundlinie. Willy rückte auf und wartete im Rückraum auf den finalen Pass, welchen er auch durch ein sauberes Rückspiel von David erhielt. Willy zog direkt ab und versenkte den Ball unhaltbar zum 1:0. Glückwunsch Willy zu deinem ersten Punktspiel Tor und Glückwunsch an Euch beide zu diesem guten Spielzug den wir in unseren Trainingseinheiten geübt hatten. Im Anschluss drückten wir Empor weiter in Ihre Hälfte und kombinierten gut. Was uns auffiel war das Empor einige sehr schnelle Spieler hatten und wir aufpassen mussten eng am Gegner zu stehen. All dies wurde aber sehr gut umgesetzt und es wurde versucht das 2. Tor zu erzielen. In der 15. Minute war es die Zeit für Fabian gekommen. Durch gutes Zuspiel im Mittelfeld erreichte Fabian der Ball gut 12 Meter vor dem gegnerischen Tor. Er legte sich den Ball auf seinen starken linken Fuß vor und schloss unhaltbar zur 2:0 Führung ab. Das 3:0 und somit der Halbzeitstand wurde von David durch eine ähnliche Situation erzielt. Er wird wie schon erwähnt von Spiel zu Spiel ruhiger und bekommt somit seine Chancen. Sehr gute erste Halbzeit Jungs, das sah alles schon nach gutem Fußball aus. Es gab einige Anweisungen noch besser auf deren schnelle Spieler aufzupassen und die 2. Halbzeit konnte kommen. Selbe Aufstellung und los. In den ersten 10. Minuten hatten wir nicht mehr ganz so stark  den Zug zum Tor und ließen Empor besser ins Spiel kommen. Aber unsere Abwehr stand sicher und es wurde sich ausgeholfen wenn einer unserer Spieler den Zweikampf verloren hatte. Nun hatte Tomes auch 2 gute Szenen die er aber meistern konnte. Mittlerweile war Esad und Nils ins Spiel gekommen. Esad fügte sich gut ins Spiel ein und hat keine Angst in die Zweikämpfe zu gehen. An der Technik mangelt es noch ein wenig, aber dafür sind ja unsere Trainingseinheiten da. Nils versucht sich auch immer besser mit einzubringen, aber auch er muss an sich Arbeiten um den Anschluss an die Mannschaft noch besser zu finden. Es war wieder an der Zeit den Ball zu verwalten und diesem sicheren Sieg nach Hause zu bringen. 2 Minuten vor dem Abpfiff wollte Fabian aus dem Mittelfeld den Ball zu Nils in die Spitze spielen. Bei der Ballannahme irritierte Nils den gegnerischen Torhüter so stark das der Ball ohne weiteren Einfluss durch Nils oder des Torhüters ins Tor kullerte. Was für ein Ding, aber auch solche Tore nimmt man mit. Kurz vor dem Abpfiff hatten Luke noch 2 große Chancen, wovon er eine mit einem platzierten Schuss aus gut 13 Metern nutzen konnte und die zweite knapp an rechten Pfosten vorbei schoss.  Abpfiff und Endstand 5:0. Sehr gute Leistung Jungs. Wieder mal hat man mitbekommen das Ihr versucht das erlernte aus dem Training umzusetzen. Ein weiterer verdienter Sieg für Euch, auf den es gilt aufzubauen.

7.Punktspiel 12.03.2011 HSH Wartenberg gegen Eintracht Mahlsdorf 0:3 (:)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller, Ben Weichelt

Alexander Walter, Luke Ambach, Nils Gretzbach, Jermaine Münch, Willy Mattonet

Fabian Clemen, Julien Hill, Esad Baltaci, David Kuschkow

Tore:

Spielbericht:

Ein perfekter Auftakt in die Rückrunde, die Hallensaison neigt sich dem Ende und die Pflichtspiele der Rückrunde stehen wieder auf dem Programm. Die Mannschaften der einzelnen Staffeln wurden neu gemischt und so werden wir in dieser Spielzeit einige neue Mannschaften kennen lernen können. Der Gegner heute aber hieß Hohenschönhausen, die wir bereits aus der Vorrunde kannten. Hier konnten wir ein unbedrängtes 3:0 feiern und hofften natürlich an diese Leistungen anknüpfen zu können. Die Mannschaftsaufstellung war schnell gefunden und wir gingen voller Selbstbewusstsein in dieses Spiel. Wir hatten Anstoß und ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen. Alle Spieler bewegten sich sehr gut und wir fingen an uns Chancen heraus zu spielen. So konnte Fabian die Chance in der 6. Minute nutzen, als der Torhüter von Rot-Weiß den Ball nicht festhalten konnte, zur 1:0 Führung einzuschieben. Wir ließen Weiterhin den Ball in unseren Reihen laufen und machten das Spiel breit. Es war schon schön anzusehen dass nun langsam umgesetzt wird was wir im Training zu vermitteln versuchen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff versuchte David eine Flanke von Luke per Kopf zu verwerten. Ein Stück höher und es wäre sein erstes Kopfballtor geworden, ab der der Torhüter war auf seinem Posten und bewahrte seine Mannschaft vor einem größeren Rückstand. Mit dieser ungefährdeten 1:0 Führung ging es in die Halbzeitpause. Es gab Lob von Trainer an die Mannschaft, aber man sollte versuchen diese Führung auszubauen, nicht das es noch eine böse Überraschung gibt. Die Mannschaft wurde umgestellt. Tomes konnte sich als Stürmer beweisen, dafür nahm Ben seinen Platz im Tor ein. Willy der nach 2.5 Wochen Krankheit wieder dabei war, sollte die zentrale Abwehrposition von Luke übernehmen. Der hingegen rückte dafür ins rechte Mittelfeld / Sturm vor.  Positionen bezogen und ab in die 2. Halbzeit. Alle Spieler machten einen konzentrierten Eindruck und ließen dem Gegner nicht die Möglichkeit ins Spiel zu kommen. Wir drückten den HSH Rot-Weiß in seine Hälfte und bekamen nach einem abgefälschten Schuss aufs Tor einen Eckball. Fabian führte aus und sah Luke im Rückraum stehen. Luke legte sich den Ball vor und schloss aus gut 15Metern mit einem platzierten Schuss ins rechte Dreiangel ab. 2:0 Eintracht Mahlsdorf. Einen weiteren Eckball der direkt in den Strafraum gebracht wurde, hätte Nils beinahe mit der Hacke! verwandelt, aber er scheiterte am Torhüter. Schade, das wär glaube ich das „Tor des Monats“ in unserer G Mannschaft geworden. Man muss erwähnen dass der Torhüter von Rot-Weiß heute einen sehr guten Job machte und diverse Schüsse von Fabian und Luke aus der 2. Reihe von der Linie kratzte. Auch unser 3:0 war sehr gut herausgespielt. Aus dem rechten Mittelfeld bekam Fabian den Ball gut 10 Meter vor dem Tor zugespielt. Kontrolliert legte er sich den Ball auf seinem starken linken Fuß vor und schloss platziert zum 3:0 Endstand ab. Zu erwähnen haben wir heute keinen besonderen Spieler. Alle haben wirklich ihr Bestes gegeben  und dieses Spiel verdient gewonnen. Herzlichen Glückwunsch Jungs, dies ist ein Super Auftakt in die Rückrunde!

Hallenturnier 22.01.2011 Lichtenrader BC - Eintracht Mahlsdorf 5.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Tor: Leon Withand

Abwehr: Esad Baltaci, Luke Ambach, Lukas Kluck,  Nils Gretzbach

Sturm: Tomes Windmüller, Matyas Prybl, David Kuschkow

Spiele und Tore:

Spiele Vorrunde:

Hertha BSC Berlin : BSV Eintracht Mahlsdorf 1:0

Torschützen: ---

BSV Eintracht Mahlsdorf : Lichterfelder FC  0:3

Torschützen: ---

Mariendorfer SV : BSV Eintracht Mahlsdorf  0:3

Torschützen: Luke Ambach, Tomes Windmüller, Matyas Prybl

Spiel um Platz 5:

Hertha 03 Zehlendorf : BSV Eintracht Mahlsdorf  0:3

Torschützen: 2x David Kuschkow, Matyas Prybl

Spielbericht:

Heute stand ein besonderes Turnier im Raum. Wir sollten als Gegner hochkarätige Mannschaften wie Hertha BSC Berlin, Lichtenrade, Lichterfelde unser Gegner nennen können. Die Vorfreude war da, die Planung auch und zu unserem Bedauern der Berliner Grippe Virus ebenso. Wir mussten kurz vor Turnierbeginn um planen und auf gute Spieler wie Fabian, Willy, Julien, Alexander verzichten. Gute Besserung auf diesem Wege von uns. So reisten wir mit einer stark beschnittenen Mannschaft zu diesem Turnier und konnten nur auf 8 Spieler zurückgreifen, bei einen Spielsystem von 5zu1. Also standen nur 2 Auswechselspieler zur Verfügung, was bei einer Spieldauer von 13min und einer Turnierlänge von 5 Stunden nicht so viel ist. Aber jammern nutzt nichts und so gingen wir ohne große Erwartungen, aber voller Freude in dieses Turnier.  Unser erster Gegner sollten gleich der Turniersieger der letzten 3 Jahre sein, Hertha BSC Berlin. In der Teambesprechung haben wir versucht unsere Jungs einzuschwören und Tips für das Spiel zu vermitteln. Die Devise war eng am Gegner zu stehen und durch einen eventuellen Konter ein Tor zu erzielen. Zu unserem Erstaunen spielten unsere Jungs guten Fußball, versuchten den Ball laufen zu lassen und standen eng am Gegner. Sicherlich brauch man hier nicht verschweigen das Hertha BSC eine Klasse für sich ist, aber unsere Jungs haben versucht in jeder Phase des Spiels mitzuhalten. So erspielten wir uns sogar die ein oder andere Chance welche wir leider nicht verwerten konnten.  Nach gut 7 Minuten Spielzeit nutzte der Gegner eine Unachtsamkeit  unsere Jungs nach einer Ecke um mit 1:0 in Führung zu gehen. Aber wir ließen uns nicht irritieren brachten diese geringe Niederlage nach Hause. Jungs auf diese Leistung könnt ihr Stolz sein ganz besonders wenn man die anderen Spiele von Hertha BSC in dieses Turnier berücksichtigt! Nun hatten wir fast 1 Stunde Pause in der Matyas zu uns stoßen konnte, was unserer Mannschaft mit einem weiteren Spieler gut tun sollte. Im 2ten Spiel ging es gegen einen bekannten Gegner aus der Saison 09/10. Wir spielten gegen den Lichterfelder FC. Auch eine sehr gute Mannschaft gegen die wir in der vorhergehenden Saison 2 stellige Niederlagen einstecken mussten. Aber auch wir haben uns weiter entwickelt und gingen nach den ersten Spiel mit einer guten Portion Selbstvertrauen in dieses Spiel. Wieder haben unsere Jungs es geschafft (mit der ein oder anderen Unachtsamkeit) gut am Gegner zu stehen und es wurde versucht Fußball zu spielen. So waren wir es die sich die ersten Großchancen erspielten. Hier fehlte nur ein kleiner Funke Glück unserer Stürmer David und Tomes, um in Führung zu gehen. Nach gut der Hälfte der Spielzeit konnte der Gegner durch einen Stellungsfehler unserer Jungs mit 1:0 in Führung gehen.  Wir ließen uns nicht beirren und versuchten weiter den Ball in Richtung gegnerisches Tor zu bringen. Leider konnte im Anschluss der Gegner 2x die Unachtsamkeit unserer Jungs nach einem Eckball nutzen um 2 weitere Tore zu schießen und das Spiel mit 3:0 für sich zu entscheiden. Schade, hier war wirklich mehr drin. In der Kabine gab es ein paar Instruktionen von Jens und das nächste Spiel konnte kommen. Unser Gegner war der Mariendorfer SV, welcher ebenso wie wir noch kein Spiel gewinnen konnte. Somit ging es hier darum ob wir im Anschluss um den 5. oder 7. Platz spielen würden. Bereits zum Anfang des Spiels merkte man unseren Großen an das sie dieses Spiel gewinnen wollten.  Sie kombinierten gut, spielten den Ball hinten raus und erspielten sich Torchancen. Auch der Gegner hatte welche, die aber durch unsere gut stehende Abwehr um Esad, Luke, Nils, und Lukas sowohl durch unseren Torhüter Leon abgewehrt werden konnten. Nach einem guten Spielaufbau von uns und gutem Abwehrverhalten des Gegners bekam Luke gut 15 Meter vor dem Tor seine Chance. Er legte sich den Ball auf seinen starken rechten Fuß und versenkte den Ball mit einen platzierten Schuss ins linke Eck! 1:0, gut gemacht Jungs. Nun hieß es dran bleiben und die Führung ausbauen. Kurze Zeit später nutze  in ähnlicher Situation Tomes seine Chance um mit einem guten platzierten Schuss zum 2:0 zu erhöhen. Von Mariendorf kam kaum noch Gegenwehr und wir konnten uns den Ball nach belieben zuspielen.  So konnte uns Tomes und Matyas zeigen was sie im Training gelernt haben.  Tomes bekam den Ball 7 Meter vor dem Tor durch eine Pass zugespielt. Er sah Matyas frei vor den Tor stehen, spielte Ihm den Ball zu. So musste Matyas nur noch zum 3:0 Endstand einschieben. Sehr gute Leistung Jungs. Im Spiel um Platz 5 ging es gegen eine alten bekannten Gegner Hertha 03 Zehlendorf. Unsere Fußballer waren gut drauf aber Hertha ist nicht zu unterschätzen. Beiden Mannschaften waren gewillt dieses Spiel zu gewinnen und spielten guten Fußball. In beiden Reihen wurden sich Chancen erspielt welche aber anfänglich entweder durch die Abwehr oder die Torhüter pariert werden konnten. So viel das erste Tor für uns mit ein wenig Mithilfe durch den Gegner. Matyas versuchte den Ball von Halbrechts vor das Tor zu bringen, der Gegner fälschte den Ball unhaltbar für den Torhüter zum 1:0 ab. Nun hieß es die Führung ausbauen, denn Hertha Zehlendorf ist immer für ein Tor gut. Nun konnte David sein Können unter Beweis stellen. Er war auf dem Posten als der Torhüter von Hertha den Ball abwerte aber nicht festhalten konnte. David war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und schob den Ball zum 2:0 ein. Hertha war etwas geschockt durch diese 2 Gegentreffer und wir konnten den Ball in unseren Reihen laufen lassen. Wieder war David am Zuge. Er eroberte sich den Ball in Höhe der Mittelinie, ging auf den Torhüter zu und versenkte den Ball gekonnt zum 3:0 Endstand. Der 5. Platz in diesem Turnier war uns sicher. Gilt es einen Spieler in der Mannschaft besonders zu erwähnen?  Nein, alle haben heut eine überzeugende Leistung gezeigt und entsprechend ihren Möglichkeiten gespielt. Glückwunsch an unsere Jungs zu diesem 5ten Platz!

Hallenturnier 15.01.2011 Eintracht Schkeuditz - Eintracht Mahlsdorf 1.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes, Windmüller - Esad Baltaci, Luke Ambach, Willy Mattonet, Nils Gretzbach, Fabian-Alexander Clemen, Julien Hill, David Kuschkow

Spiele und Tore:

Fabian-Alexander Clemen  9 Tore, Willy Mattonet 1 Tor, Daved Kuschkow 3 Tore

Spiele Vorrunde:

BSV Eintracht Mahlsdorf : Eintracht Schkeuditz II        5:0

Torschützen: 3x Fabian A. Clemen, Willy Mattonet, David Kuschkow

Turbine Halle : Eintracht Mahlsdorf  0:1

Torschützen: Fabian A. Clemen

Eintracht Mahlsdorf : 1863 Dölzig  2:0

Torschützen: Fabian A. Clemen, David Kuschkow

Halbfinale:

Eintracht Mahlsdorf : Lindenau 1848  2:0

Torschützen: 2x Fabian A. Clemen

Finale:

Eintracht Mahlsdorf : 1863 Dölzig  2:1

Torschützen: 2x Fabian A. Clemen

Spielbericht:

Neues Jahr, neuer Spaß größere Aufgaben. Wir fangen an Auswärtsturniere für unsere angehenden Fußballstars zu organisieren und so nahmen wir eine Einladung aus Schkeuditz bei Leipzig gerne an. Zum einen ist dies eine schöne Möglichkeit den Leistungsstand unserer Jungs mit dem von werdenden Fußballern aus anderen Bundesländern zu vergleichen und des weiteren wollen wir damit das Mannschaftsgefüge festigen. Wir beschlossen die Anreise bereits am Freitag durchzuführen und uns in einer Jugendherberge in Leipzig einzuquartieren. Die Vorfreude war auf allen Seiten sehr groß und so setze sich unsere Tross von 8 Fußballern 2 Trainern, 3 Betreuern und 3 Eltern (Fangemeinde) am Freitag Nachmittag um 16:00 Uhr Richtung Leipzig in Bewegung. Nach gut 2 Stunden kamen wir in unserer Herberge an. Es wurden die Zimmer bezogen, eine kurze Planung für den Abendverlauf durchgeführt und dann ging es erst mal zum Abendessen.  Anschließend haben sich die Kiddis bettfertig gemacht und wir haben noch gemeinsam den Rückrundenauftakt der Bundesliga (Leverkusen vs. Dortmund) geschaut (nur die erste Halbzeit, wir wollten ja Fit für das Turnier sein). Eh die letzten unserer Fußballer zur Ruhe kamen war es dann doch um 23:00 Uhr und so blieb den meisten unsere kleinen nur 7 Stunden schlaf, da der Turnierbeginn bereit um 8:00 Uhr war und wir noch in Ruhe frühstücken wollten. Also hieß es für alle von uns um 05:45 Uhr raus aus den Federn, ins Bad, Zimmer aufgeräumt, gefrühstückt und Abflug zum rund 10km entfernten Austragungsort Schkeuditz. Wir spielten in einer schönen Halle, Banden auf beiden Seiten und einen 4-1 System. Beim aufwärmen bekamen wir ein leicht mulmiges Gefühl in der Magengegend, da unsere Jungs anscheinend Probleme hatten die einfachsten Übungen auszuführen, aber sie sollten uns eines besseren Belehren. Wir spielten in 2 Gruppen in der Vorrunde mit jeweils 4 Mannschaften. Wir mussten erst das 4 Spiel bestreiten, so hatten wir die Möglichkeit uns das Spielverhalten das einzelnen Mannschaften anzuschauen. Da wir die Form unserer Jungs nicht kannten nach dieser doch relativ kurzen Nacht wollten wir hier keinem die Favoritenrolle zuschieben. Nun waren wir dran und unser erstes Spiel ging gegen den Gastgeber Schkeuditz II. Ganz entgegen unseren normalen Gewohnheiten begannen wir sehr gut, ließen den Ball laufen und kombinierten sehr gut, so das wir von Anfang an Druck auf den Gegner aufbauen konnten. So ließ das erste Tor durch Fabian nach einer Hereingabe von Luke nicht lange auf sich warten nun hieß es nachlegen und die Abschlussschwäche die wir sonst haben wegzumachen. Wir erspielten uns eine Chance nach der anderen und ließen den Gegner nicht in unsere Hälfte. So konnten wir nach vielen schönen und sehenswerten Aktionen das Spiel mit 5:0 für uns entscheiden. Vor dem zweiten Spiel hatten wir ca. 45min Zeit so das wir uns in Ruhe stärken konnten und einzelne taktische Feinheiten besprechen wollten. In unserem 2ten Spiel ging es gegen  Turbine Halle welche sich in dem Spiel zuvor etwas stärker präsentierten als der Gastgeber. Der Gegner hatte Anstoß und spielte sich den Ball zu. Fabian konnten sich den Ball noch an der Mittellinie erobern ging mit einen Solo auf das gegnerische Tor zu und verwandelte mit einem hohen Ball aus gut 10 Metern zum 1:0. Ansonsten hatten unsere Jungs alles in Griff und ließen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Weitestgehend spielten wir in der gegnerischen Hälfte und konnten die Führung gut bis zum Spielende und Endstand von 1:0 verteidigen! In unserem 3ten Spiel ging es gegen Dölzig. Sie hatten wie wir die beiden vorhergehenden Spiele auch gewonnen und so ging es hier um den Gruppensieg der Vorrunde. Dölzig hatten unserem Jungs mehr entgegenzusetzen als die anderen Mannschaften und testeten mit dem ein oder anderen Schuss unseren Torhüter Tomes. Aber auch in diesem Spiel konnte man sagen das wir die spielbestimmende Mannschaft waren und das Spiel in weiten Teilen im Griff hatten. Auch unsere neueren Spieler Nils und David konnten sich gut in das Team integrieren und Akzente setzen. Nach gutem Spiel aller siegten wir mit 2:0 und waren somit Vorrundenerster. Nun hieß es das Halbfinale zu überstehen und ins Finale einzuziehen. Wir hatten bis dahin alle Spiele dominiert und zu null gespielt. Somit wurde uns die Favoritenrolle zugeschoben.  Unser Halbfinal Gegner war Lindenau 48. Lindenau hatte in der Hinrunde 2 Spiele gewonnen und war spielerisch nicht zu unterschätzen. Unsere Jungs hatten bis dato alle Spiele sehr konzentriert bestritten und wir hofften das sich dieser Trend bis zum Ende des Turniers fortsetzen wird. Aber auch unsere Jungs spürten das sie heut einen guten Tag haben und setzen wieder alles um was wir von ihnen verlangten und was wir seit 1 ½  Jahren üben. Sie gingen voller Selbstbewusstsein in dieses Halbfinale und ließen dem Gegner keine Luft zum atmen. Sie deckten den die Gegenspieler was Ihrem Torwart keine Möglichkeit gab eine Anspielstation zu erhalten. So kam es das der Torhüter von Lindenau in den ersten 3 Minuten des Spiels den Ball ca. 2 Minuten sein Eigen nennen konnte. Es macht einen schon ein wenig Mürbe wenn der Gegner 6-8 Abschläge hat und pro Abschlag 30-45 Sekunden benötigt J. Zu Glück konnten wir dann doch unsere Chancen nutzen und dieses Spiel mit 2:0 für uns zu entscheiden. FINALE!!!! Wir kommen. Im Endspiel standen sich 2 Mannschaften gegenüber die sich zum einen schon aus der Vorrunde kannten und des Weiteren sicherlich auch die stärksten des Turniers waren: Dölzig vs. Eintracht Mahlsdorf-Unsere Jungs hatten den Biss dieses Turnier für sich zu entscheiden. Sie standen an den Gegnern und ließen den Ball in  den eigenen Reihen laufen. In weiten Teilen drängten wir Dölzig in ihre Hälfte und versuchten den ersten Treffer zu erzielen. So dauerte es auch nicht lange und Fabian konnte zum 1:0 einschieben. Dölzig versuchte den Anschluss zu halten, drängte in unsere Hälfte, aber unsere Abwehr mit Willy, Luke und Nils stand sicher. Nach vielen guten Spielzügen konnte Fabian einen Distanzschuss aus gut 10 Metern zum 2:0 verwandeln. Es waren noch gut 3 Minuten zu spielen und unsere Jungs fühlten sich schon sicher das Turnier gewonnen zu haben. Nun schaffte Dölzig es doch unsere Abwehr zu überwinden um mit einen straffen Schuss ins rechte untere Eck den Anschlusstreffer und einzigen Gegentreffer in diesem Turnier zu erzielen.  Nun habe ich es vorweg genommen. Wir haben das Finale mit 2:1 gewonnen und hatten den Turniersieg in der Tasche. Ein schöner Auftakt in das Jahr 2011. Fabian wurde bei der Siegerehrung noch als bester besten Spieler des Turniers und besten Torschütze geehrt. Die Mannschaftsleistung war sehr gut und es gibt keinen Spieler besonders hervorzuheben.  Unsere Jungs haben alles umgesetzt was wir in diesem Alter von Ihnen abverlangen können. Die Integration der neuen Spieler mit Nils und David hat sehr gut funktioniert und sie haben anhand ihres Leistungsstandes sehr gut gespielt. Wir denken für Tomes unserem Torhüter war es ein schwieriges Turnier, der in den ersten paar Spielen gar nichts zu tun bekam und trotzdem immer voll konzentriert sein musste und es auch war. Julien, Fabian, Esad, David, Luke, Nils, Willy und Tomes wir beglückwünschen euch zu diesem Turniersieg. Heute wart ihr Super! Zum Abschluss möchte ich noch sagen. „Wir bedanken uns bei unseren mitgereisten Fans die uns fantastisch unterstützt haben mit einem dreifachen Eintracht Mahlsdorf, Eintracht Mahlsdorf, Eintracht Mahlsdorf Berlin, Berlin, Berlin!!!“ Des Weiteren noch ein dickes Lob an unseren Trainer Jens, der das Turnier für uns organisieren konnte, die Unterkunft besorgt hat und sich für nichts zu Schade ist unsere Jungs voran zu bringen.

Hallenturnier 27.12.2010 Ludwigsfelder FC - Eintracht Mahlsdorf 2.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller - Luke Ambach, Willy Mattonet, Alexander Walter, Julien Hill, Esad Baltaci, Jordan Jaggiella, Daved Kuschow, Fabian-Alexander Clemen

Spiele und Tore:

Fabian-Alexander Clemen  7 Tore, Luke Ambach  2 Tore, Daved Kuschkow  3 Tore , Willy Mattonet  1 Tor, Jordan Jagiella  1 Tor, Julien Hill  1 Tor

Eintracht Mahlsdorf    -  Ludwigsfelder FC 1:0

Eintracht Mahlsdorf    -  KSV Sperenberg 1:0

Eintracht Mahlsdorf    -  Blankenfelde/ Mahlow   0:1

Eintracht Mahlsdorf    -  SV Grün-Weiß Großbeeren   1:0

Eintracht Mahlsdorf    -  SV Traktor Schlalach  10:0

Eintracht Mahlsdorf   -   Fortuna Babelsberg  2:0

Spielbericht:

Nach den Weihnachtsfeiertagen haben wir eine Einladung vom Ludwigsfelder FC angenommen. Bis zu den letzten Stunden stand unsere Teilnahme noch in den Sternen, da die Wetterlage ( starker Schneefall und Glatteis) Kapriolen mit sich brachten. Nach langen Überlegung haben wir uns entschieden, die abenteuerliche Fahrt auf uns zunehmen. Natürliche blieb die Fahrt nicht ohne Störung. Wir waren kaum auf der Autobahn, da standen wir schon im Stau! Zum Glück, schafften wir es noch rechtzeitig um 8:00 Uhr zum Turnier. Sogleich hatten wir noch einwenig Spielraum, da eine Mannschaft nicht gekommen ist. Das Wettkampfgericht musste einen neuen Spielmodus erstellen. So wurde das Turnier mit 7 Mannschaften jeder gegen jeden ausgetragen. Für uns war diese Turnier interessant, da man auf große Tore spielte. Unser erstes Spiel war gegen den Gastgeber Ludwigsfelde. Schon in den ersten Minuten stellte sich heraus, dass das Turnier für unsere Jungs wohl zu zeitig begann. Es war kaum Laufbereitschaft und Siegeswille zu sehen. Zugleich spielten sie unkonzentriert. So das die Torchancen nicht genutzt wurden. Einzig aus einer Standartsituation konnten wir zum Erfolg kommen. Luke schloss einen Freistoß erfolgreich ab. Das zweite Spiel wurde gegen KSV Sperenberg nicht besser. Diesmal kamen wir durch eine Einzelaktion von Fabian-Alexander zum Torerfolg. Nun Stand das nächste Spiel gegen Blankenfelde Mahlow an. Die Mannschaft hatte bis dahin ihre Gegner fest im Griff und spielten auch den besten Fußball. Also war dieses Spiel eine echter Härtetest für unsere Truppe. Zum Erstaunen zeigten unsere Jungs bei diesem Spiel nun endlich ihr wahres Gesicht. Man ging konzentriert....vielleicht jetzt ausgeschlafen.... und motiviert das Spiel an. So das es ein gutes und ausgeglichenes Spiel wurde. Leider hatten wir auch einwenig Pech bei unserer Chancenverwertung. Der Gegner war in diesem Punkt einwenig erfolgreicher. Er nutzte einen Fehler unserer Abwehrspieler aus und erzielte dadurch den Siegtreffer.Das darauf folgende Spiel gegen Großbeeren gewannen wir durch einen Treffer von Fabian-Alexander mit 1:0. Danach spielten wir gegen SV Traktor Schlalach. Diese Spiel entwickelte sich zu einem Torschützenfest. Man fertigte den Gegner mit 10:0 ab. Dabei zeichneten sich folgende Torschützen aus, Fabian-Alexander 4 Tore, David Kuschkow 3 Tore, Willy Mattonet, Jordan und Julien je 1 Tor. Das letzte Spiel ging für uns nur noch um die Absicherung zweiten Platz bei diesem Turnier. Unser Gegner war Fortuna Babelsberg. Man hatte das Spiel fest im Griff und mit den Toren von Luke und Fabian-Alexander gewannen wir sicher mit 2:0. Auch wenn es ein gutes Abschneiden beim Turnier im Endeffekt war, hat aber die Mannschaft im Gesamtbild nicht ihr wahres Leistungsvermögen an diesem Tag kontinuierlich erreichen können. Dies soll der Anlass für die Jungs sein, dass sie noch weiterhin fleißig an sich arbeiten müssen.

Hallenturnier 18.18.2010 FSV Hansa 07 - Eintracht Mahlsdorf 3.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Ben Weichelt - Alexander Walter, Lucke Ambach, Julien Hill, Matyas Pribyl, Nils Gretzbach,Nils Dürr,Fabian-Alexander Clemen

Spiele und Tore:

Fabian- Alexander Clemen 2 Tore, Nils Gretzbach 1 Tor, Julien Hill  1 Tor

Eintracht Mahlsdorf  -  FSV Hansa 07 II  2:0   Nils Gretzbach u. Fabian-Alexander Clemen                   

Eintracht Mahlsdorf  -  SV Stern Britz  0:1

Eintracht Mahlsdorf  -  FSV Hansa 07 I  1:0   Fabian-Alexander Clemen

Eintracht Mahlsdorf  -  FSV Berolina Stralau  0:1 

Eintracht Mahlsdorf  -  Club Italia   1:0   Julien Hill

Spielbericht:

Turnier Iriedaily-Cup FSV Hansa 07

Zu diesem Turnier sind wir mit einer gemischten Mannschaft von erfahrenen Spielern und neuen Spieler angetreten. Zudem kam es noch, dass ich nur auf 8 Spieler zurückgreifen konnte und dadurch nur 2 Auswechselspieler hatte. Man merkte es in allen Spielen, dass die Mannschaft in dieser Besetzung noch nie zusammen gespielt haben. Trotzdem haben alle Spieler ihr Bestes gegeben und keiner hat sich hängen gelassen. Bei dem Turnier belegten wir mit 2 Niederlagen den 3.Platz von 6 Mannschaften.

Hallenturnier 19.12.2010 Turnier Tasmania Gropiusstadt - Eintracht Mahlsdorf 1.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Matyas Pribyl - Luke Ambach, Julien Hill, Lukas Kluck,Willy Mattonet, Emre Artürk, Jordan Jagiella,Fabian-Alexander Clemen, Daved Kuschkow

Spiele und Tore:

Spielbericht:

Nun waren wir gleich den nächsten Tag bei Tasmania Gropiusstadt eingeladen. Diesmal sah die Mannschaftsbesetzung einwenig besser aus. Auch konnten wir an diesem Tag auf 9 Spieler zurückgreifen. Es macht noch in dieser Altersklasse viel aus, dass man mehr Auswechselspieler hat. Denn der Kräfteverschleiß geht an den Jungs nicht so spurlos vorbei. Die Jungs gingen alle Spiele sehr konzentriert an und sie hatten heute auch den Siegeswillen mitgebracht. So wurde kein Spiel verloren. Somit wir unseren 3. Hallenturniersieg feiern konnten. Leider kann ich zurzeit keine genaueren Spielergebnisse durchgeben, sowie auch die Torschützen. Werde es versuchen, die Daten noch zu besorgen.

Hallenturnier 12.12.2010 eigenes Turnier - Eintracht Mahlsdorf 1.+8.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

EM I: Tomes Windmüller -  Willy Mattonet, Alexander Walter, Matyas Pribyl,luke Ambach,Esad Baltaci, Jordan Jagiella, Fabian-Alexander Clemen

EM II: Leon Withand, Ben Weichelt - Jermain Münch, Julien Hill, Lucas Kluck, David Kuschkow, Nils Dürr, Nils Gretzbach

Spiele und Tore:

Fabian Alexander Clemen  2 Tore, Esad Baltaci 1 Tor, Jermain Münch   1 Tor

1. Eintracht Mahlsdorf I, 2. VSG Altglienicke, 3. Hertha 03  Zehlendorf, 4. FSV Hansa 07 Berlin, 5. SC Borussia Friedrichsfelde, 6. Friedrichshagener SV, 7. SV Germania 90 Schöneiche, 8. Eintracht Mahlsdorf II

Spielbericht:

Am 12.12.2010 fand unser 2.Mini Cup Eintracht Mahlsdorf statt. Mit großer Unterstützung der Eltern haben wir wieder ein sehr gutes Turnier durchführen können. Dies wurde auch von allen Gästemanschaft bestätigt. Wir als Gastgeber starteten mit 2 Teams in das Turnier. Unsere 1.Mannschaft hatte in der Vorrunde mit durchschnittliche Leistung das Halbfinale erreichen können.

Eintracht Mahlsdorf I - SV Germania Schöneiche  2 : 0  Torschütze 2x Fabian Clemen

Eintracht Mahlsdorf I - Hansa 07 Berlin  0 : 2

Eintracht Mahlsdorf I - Borussia Friedrichsfelde 0 : 0

Unsere 2.Mannschaft konnte in der Vorrunde keine Erfolg erreichen. Dies war aber schon im Vorfeld mit Vorahnung bedacht. Da die Mannschaft mir den neuen Spielern besetz war. Trotzdem ein Kompliment an das Team. Sie haben alle ihr Bestes gegeben und in 2 Spielen waren sie schon ganz Nahe dran, ein Erfolgserlebnis zu erreichen.

Eintracht Mahlsdorf II - Hertha Zehlendorf  0 : 4

Eintracht Mahlsdorf II - Friedrichshagener SV 0 : 1

Eintracht Mahlsdorf II - VSG Altglienicke 0 : 1

Unsere 1. Mannschaft erreichte das Halbfinale wie schon gesagt mit einer durchschnittliche Leistung. Im Halbfinale trafen wir auf die Mannschaft, die bis zu diesem Zeitpunkt das Turnier ihren Stempel klar aufgezeigt haben. Hertha Zehlendorf spielte bis dahin einen sehr guten Fußball. Nun war unser Team gefordert. Als Trainer habe ich der Mannschaft vor dem Spiel an ihre Leistung appelliert und es hat auch gewirkt. Das Halbfinalspiel zwischen Eintracht Mahlsdorf und Hertha Zehlendorf war das beste Spiel im ganzen Turnier. Unser Team hielt nicht nur kämpferisch dagegen sonder auch spielerisch zeigte unsere Mannschaft ihre wahres Leistungsvermögen. Mit einem sehr gut heraus gespielten Aktion, erzielte Esad das goldene Tor zum Finaleinzug. So standen wir im Finale mit einem 1 : 0 Erfolg über Hertha Zehlendorf. Bevor es zum Finalspiel kommt, spielte unser 2. Team um den Platz 7 und 8. Dort war der Gegner Germania Schöneiche. Mit goßen Kampfgeist hat unser Team ein 1:1 erreicht, der Torschütze im Spiel war Jermain Münch. Im Neunmeterschießen haben sie leider kein Glück gehabt. Man verlor mit 1:2. Trotzdem war es für die Spieler eine große Erfahrung für sie. Denn es war ihr erstes Turnier mit Wettkampferfahrung .Nun stand das Endspiel für unsere 1.Mannschaft an. Der Gegner war VSG Altglienicke, der unseren Vorrundengegner- gegen den wir 0:2 verloren haben- im Halbfinale mit 1:0 bezwang. Unsere Mannschaft zeigt im Finale eine gute Leistung aber leider konnten sie ihre Chancen nicht nutzen, trotz Überlegenheit. So kam es auch hier zu einem Neunmeterschießen. Die Spannung konnte nicht größer sein. Unsere 3 Schützen, Tomes,Luke und Fabian-Alexander zeigten keine Nerven und verwandelten ihre Neunmeter sicher in Tor. Tomes hielt dann den letzen Neunmeter des Gegners und so war die Freude sehr groß. Wir haben unser eignes Turnier gewonnen. Wir als Trainer und alle Eltern waren sehr Stolz auf die Jungs! Bei unserem Turnier haben wir auch den besten Torwart - Fabian Haertel von Borussia Friedrichsfelde-, den besten Spieler- Jan Cetindag von Hertha Zehlendorf- und den besten Torschützen mit 6 Toren - Fleddermann von Hertha Zehlendorf- geehrt.

Hallenturnier 28.11.2010 ABC Fußballhalle - Eintracht Mahlsdorf 2.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Ben Weichelt-Nils Gretzbach, Nils Dürr, Luke Ambach, Tomes Windmüller, Matyas Pribyl, Kucas Kluck, Fabian-Alexander Clemen,

Spiele und Tore:

Fabian-Alexander Clemen 6 Turniertore

Tomes Windmüller  5 Turniertore

Matyas Pribyl  1 Turnietor

Spielbericht:

Zu unserem heutigen Turnier wurden wir vom Fußball-ABC eingeladen. Das Hallenturnier fand für unsere Jungs in ungewohnter Umgebung statt. Denn wir spielten erstens auf Kunstrasen und das Spielfeld war komplett mit einer Bande versehen. Die Vorrunde spielten wir sehr erfolgreich. Beim ersten Spiel mussten wir gegen eine alte bekannte Mannschaft antreten - der BSC Mahrzahn -. Zum Erstaunen fanden sich unsere Spieler von der ersten Minute sehr gut mit den Bedingungen zu recht. Man hatte den BSC Marzahn gut im Griff, aber leider zeigte sich auch hier wieder, dass unsere Chancenverwertung noch immer sehr im Argen ist. Das Spiel ging 1:1 aus, den der Gegner nutzte von seinen 2 Tormöglichkeiten eben eine. Für mich war aber schon zu sehen, dass man den Ball untereinander schon gut laufen lies. Da waren in einigen Situationen schon gute Spielkombinationen zu sehen. Das zweite Spiel fiel gegen Germania 88  klar mit 4:0 zu unserem Gunsten aus. Beim letzten Gruppenspiel ging es für unseren Gegner und uns, um den Einzug ins Halbfinale. Im diesen Spiel zeigte unsere Mannschaft den besten Fußball und einen großen Siegeswillen. Nach unserer schnellen 1:0 Führung, kamen die Jung's durch zwei zweifelhaften Entscheidungen durch den Schiedsrichter, in einen Rückstand von 1:2. Trotz dieser Entscheidungen, ließen die Jungs nicht ihre Köpfe hängen. Ihr Siegeswille wurde nicht gebremst. Nein, sie legten noch einmal richtig los und drehten das Spiel zu ihrem Gunsten zu einem 4:2 Sieg. So waren wir Gruppensieger und im Halbfinale. Dort erwartete uns die Mannschaft von FSV Hansa 07. Die wir ohne Probleme mit 3:0 besiegten. Nun stand das Finale vor uns und der Gegner war wieder der BSC Marzahn. Leider konnten wir nicht mehr an die Leistungen von der Vorrunden und Halbfinale anknüpfen. So das der BSC Marzahn verdient mit 4:0 gegen uns gewonnen hat

Hallenturnier 21.11.2010 GW Großbeeren - Eintracht Mahlsdorf 2.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Matyas Prybl-Alexander Walter, Willy Mattonet, Lucas Kluck, Esad Baltaci, David Kuschkow, Julie Hill, Fabian Alexander Clemen, Luke Ambach

Spiele und Tore:

Eintracht Mahlsdorf  -  BW Dahlewitz  2:0         

TS: Fabian A. Clemen, Julien Hill

Eintracht Mahlsdorf  -  Preußen 07   1:0   

TS: Esad Baltaci

Eintracht Mahlsdorf  -  Hertha 03 Zehlendorf 0:3   

Eintracht Mahlsdorf – GW Großbeeren 1  1:2

TS: 2x Willy Mattonet

Eintracht Mahlsdorf – Ludwigsfelder FC  3:0

TS: 3x Fabian A. Clemen

Eintracht Mahlsdorf – GW Großbeeren 2   4:0

TS: Luke Ambach, David Kuschkow, Julien Hill, Fabian A. Clemen

Spielbericht:

Kaum ist die Hallensaison eröffnet wird versucht für unsere Spieler soviel wie möglich Spielpraxis zu bekommen. So nahm unser Trainer Jens die Möglichkeit war die neu geknüpften Kontakte zu GW Großbeeren zu festigen (hier hatten wir vor einigen Wochen bereits ein Freundschaftsspiel) und sagte dem angebotenen Hallenturnier in Großbeeren zu. Es war eine relativ weite Anreise, aber wir sollten belohnt werden mit einer Super Fußball-Halle (u.a. große Tore, Tribüne) und guten Spielen unserer kleinen Stars! Wie fast in jedem Turnier mussten wir das erste Spiel in diesem Turnier bestreiten und wir versuchten unsere Spieler ein wenig darauf einzustimmen. Es gab ein paar eindeutige Anweisungen und das Spiel gegen BW Dahlewitz konnte beginnen. Ganz im Gegensatz zu unserer normalen Spielform in solch Turnieren (Anlaufschwierigkeiten) fingen unsere Jungs gleich an Druck aufzubauen und behaupteten sich in des Gegners Hälfte unsere Abwehr stand gut, die Bälle wurden nach vorn gespielt und der Sturm mit Fabian, Esat, Julien und David versuchten die Bälle zu verwerten und zum Abschluss zu bringen. So dauerte es auch nicht lang bis Fabian A. Clemen den Ball zum 1:0 und unserer Führung versenkte. Wir ließen nicht nach deckten den Gegner und attackierten sobald der gegnerische Torhüter seinen Abschlag machte. So konnte sich Julien den Ball erobern und unbedrängt unsere Mannschaft zur 2:0 Führung und somit zum Endstand schießen. Nun gab es ein paar taktische Anweisungen in der Kabine und wir konnten uns erst mal einige Spiele der gegnerischen Mannschaften anschauen. Das nächste Spiel ging gegen Preußen 07 und wie wir erfahren hatten, hat diese Mannschaft noch kein Spiel in dieser Saison verloren. Also hieß es diesmal da anzusetzen wo wir im ersten Spiel aufgehört hatten. Unsere Jungs spielten engagiert, verteidigten die Bälle in unserem Strafraum und versuchten Druck aufzubauen. Es entwickelte sich ein relativ offener Schlagabtausch indem man spürte das unsere Jungs das Spiel gewinnen wollten. So erreichte Esad der Ball aus der Abwehr und er setzte das um was wir den Kindern versuchen beizubringen. Ball anhalten, Ball vorlegen, Torschuss. Mit einem guten Schuss und dem Torerfolg zum 1:0 entschied Esad das Spiel zu unseren Gunsten. Fabian hatte im Anschluss noch eine Chance, welche aber knapp am gegnerischen Tor vorbei ging. Wieder gab es nicht viel von unserer Seite zu sagen, da unser Jungs in weiten Teilen des Spiels umsetzten was wir von ihnen verlangen. Unseren 3. Gegner kannten wir bereits aus der vorhergehenden Saison aus den Punktspielen. Wir hatten gegen Hertha 03 Zehlendorf in der Hinrunde ein 1:1 gespielt und in der Rückrunde eine 0:5 Klatsche bekommen. Hier war es interessant zu sehen wie sich unser ehemaliger Gegner weiterentwickelt hatte. Also unsere Jungs eingeschworen und los ging es. Uns ist ein wenig unbegreiflich was in der Spielpause mit unseren Jungs passiert ist, aber es klappte nichts. Die Abwehr stand nicht nah genug an den Gegnern, wenn sich mal ein Ball in unser Mittelfeld oder Sturm verirrt hatte, wussten diese damit nicht anzufangen. So dauerte es nicht lang und wir erhielten die Quittung in Form des ersten Gegentreffers dafür. Wir versuchten die Spieler aufzumuntern aber nichts halt. In diesem Spiel gelang uns nicht, der Gegner konnte sich die Bälle ohne Gegenwehr zupassen und unseren Torhüter Matyas testen. So dauerte es nicht lang und es viel das 0:2. Unsere Spieler waren Quasi nicht mehr auf dem Platz. Ein paar vereinzelte Versuche die Bälle in die Spitze zu spielen fanden keinen Abnehmer und der Gegner schaffte durch gutes Passspiel das 0:3 und somit den Endstand. Nun hieß es die Jungs vor dem nächsten Spiel ein wenig aufzubauen und darauf hinzuweisen wo ihre Fehler lagen. Das nächste Spiel ging gegen die 1. Mannschaft von GW Großbeeren. Unsere Jungs standen von beginn an besser an den Gegnern und versuchten frühzeitig zu stören und den Ball zu erobern. Und nun zeigte sich wieder die altbekannte Schwäche in unserer Mannschaft. Wir haben keine Knipser, einen der auf dem Ball lauert, da ist wenn es drauf ankommt und den Ball einfach im Tor versenkt. So vergaben wir vielen Chancen eh Willy es schaffte den abgeprallten Ball des gegnerischen Torhüters anzunehmen und unhaltbar aus gut 10 Metern zu versenken. Hier hat es sich wieder gezeigt, das es von Vorteil ist seine Position zu halten und das Spiel genau zu beobachten. Auf Willy seiner rechten Seite war kein einziger Gegenspieler zu diesem Zeitpunkt zu finden und er hatte genug Zeit den Ball einzuschieben. Das zweite Tor viel aus einer ähnlichen Situation heraus. Wir gaben Willy die Anweisung seine Position zu halten und mehr in Richtung Tor des Gegners aufzurücken. So bekam er den Ball vollkommen frei von der linken Seite reingespielt und schloss erfolgreich ab! Endstand 2:0 und auf Kurs dieses Turnier für uns zu entscheiden. In der Kabine gab es eine Auswertung über unsere Chancenverwertung. Die Abwehr um Luke, Willy und Alex funktioniert von Spiel zu Spiel besser, auch Fabian unser Wirbelwind spielt sehr guten Fußball, aber wir müssen zusehen das wir einen guten Stürmer finden. Das nächste Spiel ging gegen den Ludwigsfelder FC. Diese hatten bis dato kein Spiel gewonnen und wir hofften etwas für unser Torverhältnis tun zu können. Unsere Abwehr hatte nicht soviel zutun. Wir bauten Druck auf aber da war es wieder das Abschluss Problem. So brauchte es eine gute Einzelaktion von Fabian um uns mit 1:0 in Führung zu bringen. Nun versuchten unsere Jungs mal wieder etwas Fußball zu spielen. Luke verteilte die Bälle und die Abwehrspieler um Willy, Alex und Lucas brachten die Bälle über die Seiten nach vorn. Hier konnte Fabian einen Pass von außen gut verwerten und unsere Mannschaft zur 2:0 Führung schießen. Das 3:0 konnten wir Umsetzen da unsere Jungs den gegnerischen Torhüter und die Abwehrspieler gleich bei Abschlag bedrängten. Nun ging es zum Abschlussspiel gegen die 2. Mannschaft von GW Großbeeren. Einigen unserer Jungs merkte man langsam an das sie zum einen bereits ein langes Turnier in den Knochen hatten und auch am Vortag ein Punktspiel beglichen hatten. Wir spielten mit dem Willen auf dieses Spiel zu gewinnen um uns die Chance zu bewahren das Turnier zu gewinnen. Zu diesem Zeitpunkt lagen wir Punktgleich mit Hertha 03 an der Tabellenspitze. Wir spielten den Ball nach vorn und die Bälle wurden über die Seiten vor das Tor des Gegners gespielt. So kam es schnell zu der ein oder anderen Chance für uns und zu einer Ecke. Fabian brachte die Ecke scharf geschossen vor das Tor des Gegners, Luke lief in den Strafraum und konnte so den Ball im Tor des Gegners versenken 1:0. Wir benötigten mehr Tore und ließen dem Gegner keine Chance vor unser Tor zu kommen. So konnte David sich den Ball im Strafraum erobern und zur 2:0 Führung umsetzen. Das 3:0 durch Julien und 4:0 durch Fabian konnten wir schießen, da wir in diesem Spiel den Gegner zu jedem Zeitpunkt unter Druck gesetzt haben. Endstand 4:0 und warten auf das letzten Spiel von Hertha 03 Zehlendorf. Diese spielten aber ihren Gegner den Ludwigsfelder FC an die Wand und gewannen verdient das Spiel mit 6:0! Sowohl Hertha 03 als auch wir hatten zum Abschluss 15 Punkte auf dem Konto, nur konnte Hertha das Turnier durch das bessere Torverhältnis für sich entscheiden. Zu guter Letzt können wir Stolz auf diesen 2. Platz sein. Wir haben eine langes und hartes Fußball-Wochenende hinter uns und unsere Jungs konnten in weiten Teilen des Turniers ihre Stärken unter Beweis stellen. Danke an GW Großbeeren für dieses Super Turnier!

6.Punktspiel 20.11.2010 BFC Dynamo gegen Eintracht Mahlsdorf 0:8 (0:7)  Mannschaftsaufstellung EM:

Jermain Münch-Willy Mattonet, Luke Ambach, Alexander Walter, Nils Gretzbach, Esad Baltaci-Julien Hill, Tomes Windmüller, Fabian Alexander Clemen, Daved Kuschkow, Emre Aktürk, Jordan Jagiella

Tore:

0-1 8. Tomes, 0-2 10. Julien, 0-3 12. Fabian Alexander, 0-4 15. Fabian Alexander, 0-5 17. Luke, 0-6 19. Tomes, 0-7 20. Luke, 0-8 31 Daved

Spielbericht:

Noch mal krönender Abschluß !!! Zu unserem letzten Punktspiel der Hinserie mussten wir zum BFC Dynamo. Da der Gegner in den letzten Spielen immer ein Punkt- u. Torlieferant war, habe ich schon im Vorfeld mit zwei Mannschaftsaufstellungen geplant. So, dass diesmal auch Spieler aus unserem Anschlußkader mal Punktspielerfahrungen sammeln sollten. In der ersten Halbzeit spielten wir mit unserem Stammkader. Die einzige Änderung erfolgt durch den Verletzungsausfall unseres Stammtorwart Tomes. Er zog sich beim Training eine Handverletzung zu. Damit ergab sich, dass Jermain mal wieder imTor stehen konnte und Tomes seiner zweiten Lieblingsbeschäftigung (Torjagd) nachgehen konnte. Von der ersten Minute an zeigte unsere Mannschaft dem Gegner gleich, wer hier Herr auf dem Platz ist. Nach den ersten vergebenen Chancen... Innenpfosten- und Pfostenschuß von Fabian Alexander und sehr gut gehaltene Schüsse des Torwart's vom BFC, zeigte Tomes dann seine Torjägerqualitäten. Nach einem Eckball von Fabian Alexander setzte Tomes meine Vorgabe( taktisches Verhalten beim Eckeball) sehr gut um. Er stand am ersten Pfosten und reagierte beim Zuspiel des Eckballs am schnellsten. Der Torerfolg  entstand durch das Zurückgehen vom ersten Pfosten zur Tormitte. So brauchte Tomes nur noch den Fuß hinhalten, nachdem der Ball vor's Tor kam. Nach dem ersten Tor ruhte sich aber die Mannschaft auf ihrem Erfolg nicht aus. Sie machte weiter Druck auf den Gegner. Sie zeigten in vielen Phasen schon einen guten und gepflegten Fußball. Man spielte sehr oft über die Außen und ließ den Ball über mehrere Stationen innerhalb der Mannschaft laufen. Das 2:0 durch Julien fiel durch einen guten Schuß aus 7m. So wie auch die 2 Tore von Fabian Alexander die jeweils durch platzierte Schüsse abgeschlossen wurden. Dann kam die Stunde von Luke. Endlich mal hat er seine Schußstärke mit Erfolg umsetzen können. Die beiden Tore schloß er aus gut 15m ab. Das 0:6 war für mich als Trainer das schönste Tor. Tomes gelang eine blitzsaubere Ausführung eines Angriffs und Abschluß eines Stürmers. Er bekam gut 15m vor dem Tor ein Zuspiel von Fabian Alexander halblinks im Mittelfeld. Seine Ballannahme und Mitnahme war perfekt. Er nahm den Ball in der Bewegung mit und schloss ohne großes Zögern, vielleicht den Ball noch auf seine starken rechten Fuß zulegen , mit seinem schwächeren linken Fuß die Aktion ab. Die Aktion sah schon wie bei einem Profi aus. So gingen wir beruhigt in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit spielten dann unsere Anschlußkaderspieler. Dort zeigten alle Spieler ihren Willen noch weitere Tore zu schiessen. Daved machte in der Sturmspitze diesmal richtig Betrieb. Er bewegte sich und störte den Gegner rechtzeitig. Und wenn er in manchen Situation noch ruhiger wäre, dann hätte er vielleicht noch eins oder zwei Tore mehr schiessen können. Aber er hat ja noch viel Zeit, dies alles beim Training und in weiteren Spielen, zu erlernen. Bei seinem Tor zum 0:8 blitze schon mal sein Torriecher auf. Denn er nutze eine Unsicherheit des Torwart's. Der Torwart lies den Ball bei einem Schuß von Jorden abprallen und Daved setzte nach und brauchte den Ball nur noch ins leere Tor zu schiessen. Allen Spielern der zweiten Halbzeit mache ich ein Kompliment. So wie Nils, der seine Abwehraufgaben erfüllte oder Jorden, der nach zögerlichen Beginn immer mehr auftaute und gute Akzente zeigte. Mit dem Sieg schlossen wir eine gute erste Halbserie ab. Nach den Ergebnissen am Wochenende werden wir wohl den 2.Platz in der Staffel belegen. Wir können aber für uns sagen, dass wir den Spitzenreiter SV Lichtenberg geschlagen haben und auch bei dem Spiel die Besseren waren. Nun beginnt für uns die Hallensaison und werden trotzdem weiter fleißig in den nächsten Trainingseinheiten arbeiten, dass wir uns als Mannschaft spielerisch und taktisch weiter entwickeln.

5.Punktspiel 13.11.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen BSC Marzahn 1:1 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller-Willy Manttonet, Luke Ambach, Alexander Walter, Nils Gretzbach-Julien Hill, Fabian- Alexander Clemen, Esad Baltaci, Jermain Münch, Daved Kuschkow

Tore:

1:0  14min. Julien Hill, 1:1  35min.

Spielbericht:

Klasse Spiel, aber sich selber um den eigenen Lohn gebracht !!!! Das heutige Spiel gegen BSC Marzahn war wieder nach dem Tabellenstand ein Spitzenspiel. Wer dieses Spiel für sich entscheidet, konnte für sich hoffen als Tabellenführer die Halbserie abzuschließen. Unsere Jungs waren wieder hoch motiviert und wollten diese Spiel gewinnen. Ein wenig Bauchschmerzen hatte ich wegen der hohen Belastung, die ich meinen Jungs wegen den Freitag zumuten musste. Aber sie belehrten mich eines Besseren!! Was sie heute mir und auch glaube ich den Eltern zeigten, war schon sehr beachtlich. Sie spielten regelrecht den Gegner an die Wand. Ich glaubte meinen Augen nicht, dass der Gegner BSC Marzahn, hatte immerhin bis dato 18 Toren geschossen, nicht einmal richtig gefährlich vor unserem Tor kam. Vor allem sah ich die ganze Spielzeit keine Müdigkeit bei unseren Jungs. Der Gegner wurde frühzeitig gestört und unser Spielaufbau über die Außen war schon bemerkenswert!! Leider konnten wir unsere Überlegenheit nicht in Toren umsetzen. Dies ist und wird wohl in den nächsten Trainingseinheiten unser Augenmerk werden! Das hochverdiente 1:0 schloss Julien Hill ab, nachdem Fabian's Schuß vor den Tor abgeblockt wurde. In den davor und darauf folgenden Minuten hätten wir bei mehr Konzentration noch mehr Tore schießen müssen. So ging es mit einem 1:0 in die Pause. Dort konnte ich unseren Jungs nur lobende Worte übermitteln. Aber ich hatte da schon eine kleine Vorahnung und übermittelte es auch meinen Jungs. Das sie unbedingt noch ein Tor machen müssen. Den im Fußball kann man immer einen Fehler entstehen und dies zu einem Gegentor führen. So kam es, wie es meistens im Fußball geschieht, wir nutzen unsere Chancen und die Überlegenheit nicht zu einem zweiten Tor, so bestraffte der Gegner unseren einzigen Fehler. Ein Abschlag von Tomes landete nicht wie immer über die Außen, sonder ins Zentrum. Dort nahm der Gegner den Ball auf und schloß mit einem Schuß aus gut 18m, der eine Bogenlampe wurde, mit Erfolg ab. So wurde unsere gute Leistung mit dem Gegentor einwenig getrübt. In der darauf folgenden Zeit hatten wir noch einige Möglichkeiten. Aber heute sollte es nicht sein, dass uns noch ein Tor gelingt.  Trotzdem Jungs, ihr könnt auf eure heutige  Leistung Stolz sein!! Ich als Trainer, der Co-Trainer und auch die Eltern sind auf euch Stolz. Es hat Spaß gemacht, euch heute Fußballspielen zu sehen. Der Gegner hat unsere Leistung auch gewürdigt, dass wir die bessere Mannschaft waren und wir eigentlich den Sieg verdient hätten. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung möchte ich unsere Abwehr Willy, Luke und Alexander  hervorheben, sowie wieder mal Fabian Alexander. Der unser Spiel im nach vorne Antrieb! Leider hatte er heute kein Zielwasser gehabt!

Turnier 12.11.2010 BW Mahlsdorf Waldesruh -  Eintracht Mahlsdorf  Mannschaftsaufstellung EM:

Leon Winthand

Alexander Walter, Willy Mattonet, Nils Gretzbach, Nils Dürr, Esad Baltaci, Daved Kuschkow, Luke Ambach

Tore:

Eintracht Mahlsdorf  -  BW Mahlsdorf/ Waldesruh   0:1

Eintracht Mahlsdorf  -  BEST- Sabel Grundschule  2:2    TS: Luke Ambach, Esad Baltaci

Eintracht Mahlsdorf  -  Fortuna Biesdorf  2:0    TS: Luke Ambach, Daved Kuschkow

Spielbericht:

Das heutige Spiel war eigentlich für die Jungs gedacht, die erst vor gut 4 Monaten neu zu unserer Mannschaft gekommen sind. Leider musste ich feststellen, dass zum Schluß zu diesem Spiel dann nur noch 3 Spieler zur Verfügung standen. Für die Spieler die nicht konnten, aus verschiedenen Gründen.....werde dies auch Intern ansprechen und klären müssen....., war dies eine verpasste Gelegenheit um weitere Spielpraxis zu bekommen. Für mich als Trainer war nun dieser Umstand nicht gerade angenehm. Da ich auf Spieler zurückgreifen musste, die eigentlich sich auf das Punktspiel am Samstag vorbereiten sollten. Hier noch mal vielen Dank an die Spieler und Eltern, dass sie die Belastung auf sich genommen haben. Dazu kam noch, dass aus dem geplanten Freundschaftsspiel ein kleines Turnier geworden ist. So mussten wir 3 Spiele a 20 min. durchführen. Bei dem ersten Spiel waren meine Jungs noch nicht richtig dabei. Wir spielten zwar die meiste Zeit in der gegnerischen Hälfte, aber es war kaum Torgefahr von unserem Team zu sehen. Dafür war die Ordnung und die Zuspielgenauigkeit noch nicht vorhanden. Beim zweiten und dritten Spiel sah es in einigen Phasen schon viel Besser aus. So wurden die Spiele auch erfolgreich umgesetzt. Für Nils Gretzbach, Nils Dürr und Daved Kuschkow waren die Spiele aber bestimmt lehrreich. Man sah auch von Spiel zu Spiel, dass sie sich immer weiter steigerten. Nur so kommen sie auch für sich weiter. Den Spielpraxis ist mehr als nur trainieren. Ich muss allen drei ein Kompliment machen. Zwei Spieler habe ich auch für ihre gezeigten Leistungen mit in den Kader für das darauf folgende Punktspiel gegen BSC Marzahn berufen.

Testspiel 11.11.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Germania Schöneiche 4:1  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller, Ben Weichelt

Willy Mattonet, Nils Gretzbach, Julien Hill, Fabian Alexander Clemen, Emre Aktürk, Luke Ambach, Esad Baltaci, Daved Kuschkow

Tore:

1:0  Willy Mattonet, 1:1 ,2:1  Fabian Clemen, 3:1  Luke Ambach,  4:1  Fabian Clemen

Spielbericht:

Um unseren Jungs weiterhin Spielpraxis zu geben, haben wir am 11.11.2010 auf unserem Trainingsplatz Schönewalder Str. ein Freundschaftsspiel organisiert. Bei diesem Trainingsspiel haben wir mit unserem Gegner eine Spielzeit von 3x 15 min. vereinbart. In dieser Trainingseinheit konnte ich mal alle Spieler auf verschiedenen Positionen testen. Sowie auch unseren neuen Spieler mehr Spielpraxis geben. Trotz der vielen Wechsel auf den Positionen, hatten wir unseren Gegner zu jeder Hinsicht klar im Griff. Es wurden mal wieder viele Chancen heraus gespielt. Nur unser altes Leiden konnten wir nicht abstellen......die schlechte Chancenverwertung..... Trotzdem, alle Spieler gaben sich große Mühe. Einwenig Mitleid hatte ich mit Ben Weichelt! Da war er mal im Tor, aber seine Mitspieler und auch der Gegner gaben ihm keine Möglichkeit, sein Können zu zeigen. Da Schöneiche in den letzten 2x 15min. nicht mehr vor unserem Tor auftauchte. Im Ganzen, war es ein erfolgreiches Testspiel.

Turnier 07.11.2010 Friedrichshagener SV -  Eintracht Mahlsdorf 1. Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller, Willyattonet, Alexander Walter, Luke Ambach, Lucas Kluck, Emre Aktürk, Daved Kuschkow, Esad Baltaci, Fabian Alexander Clemen

Spiele:

EM - ABC 08  2:0  TS:  Fabian Alexander, Esad

EM - Schöneiche 0:0

EM - Friedrichshagen  1:1  TS: Luke

EM - ABC 08 2:0  TS: Fabain Alexander, Alexander

EM - Schöneiche 1:0  TS: Willy

EM - Friedrichshagen  0:0

Spielbericht:

Zu unserem ersten Hallenturnier mussten wir nach Friedrichshagen. Das Turnier habe ich gleich genutzt, um auch mal ein paar neue Spieler zu testen und das sie Spielpraxis bekommen. Das Turnier verlief für uns sehr erfolgreich. Wir konnten mit 3 Siegen und 3 Unentschieden den Turniersieger erreichen. Für das erste Hallenturnier und wenig Hallenpraxis...1 mal nur in der Halle trainiert... war es schon eine gute Leistung der gesamten Mannschaft! Vorallem haben die neuen Spieler, Lucas, Daved und Esad, sich toll eingefügt. Sie haben sich große Mühe und auch in einigen Situationen, ihr Können und Talent gezeigt. Aber auch in der Halle offenbarte die Mannschaft, dass sie und wir zusammen noch an den Chancenverwertung viel Üben müssen. Denn wenn wir unsere Chancen in allen Spielen besser genutzt hätten, wären wir bei allen Spielen als Sieger vom Feld gegangen. Trotzdem soll dies nicht die Leistung der Mannschaft schmälern, denn sie haben diese Turnier als Sieger beendet. Fabian Alexander Clemen wurde noch als bester Feldspieler des Turniers geehrt !

4.Punktspiel 06.11.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Lichtenberg 47 3:2 (2:1)   Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller - Willy Mattonet, Luke Ambach, Alexander Walter, Jermain Münch - Julien Hill, Esad Baltaci, Fabian Alexander Clemen, Jordan Jagiella

Spielbericht:

Toller erkämpfter Sieg und Tabellenführung!!!!!

Am heutigen nasskalten Tag stand auf dem Rosenhag ein echtes Spitzenspiel Eintracht Mahlsdorf - SV Lichtenberg 47 in der 1.G-Jugend an. Unser heutiger Gegner hatte bis dahin alle seine Spiele gewonnen. So das sie als leichter Favorit ins Spiel gehen mussten. Meine Jung's hatten sich schon in der Woche auf diese Spiel sehr gefreut und waren in den Trainingseinheiten sehr fleißig und eifrig dabei. So gingen sie in das Spiel hoch motiviert und ich als Trainer merke schon langsam, dass sie auch immer mehr Selbstvertrauen lernen und haben. Leider konnte ich nicht auf die Bestbesetzung zurück greifen. Da Matyas Pribyl schon seit gut 2 Wochen gesundheitlich angeschlagen ist. Er ist ein wichtiger Spieler für unsere Mannschaft! Auf diesem Weg wünschen wir Matyas schnelle und gute Besserung, dass er bald wieder unser Team verstärken kann. So nun zum Spiel. Es war draußen als Trainer von der ersten Minute an zu sehen und zu spüren, dass unsere Jung's dieses Spiel gewinnen wollten. Man setzte den Gegner gleich unter Druck und ging konzentriert und motiviert in die Zweikämpfe. So das der Gegner kaum vor unserem Tor auftauchte und wir selber Torchancen heraus spielten. Leider entschied der Schiedsrichter in der 7 min. ein Handspiel im Strafraum des Gegners nicht auf einen 9 Meter, sonder nur ein Freistoß. Zwei Minuten später wurde aber unsere gute Leistung durch ein Tor von Fabian Alexander belohnt. Sein platzierter Schuss ins linke untere Torwarteck war für den gegnerischen Torwart nicht zu erreichen. Weiter Chancen wurde durch gute Spieleinleitungen vorallem über die Außenpositionen erarbeitet. Diese konnten wir aber nicht in Torerfolg umsetzen. Der Gegner fand aber  in den folgenden Minuten auch seinem Spielrhythmus und befreite sich langsam aus unsere Druckperiode. So, dass es sich zu einem guten G-Jugendspiel auf gleicher Augenhöhe entwickelte. Nun kam auch unser Torwart - Tomes- in sein heutigen hervorragendes Spiel - dazu aber Später!!- zum Einsatz. Der Gegner nutzte auch gleich seine erste Chance. Wir bekamen den Ball nicht kontrolliert aus unsere Abwehrhälfte und so fiel das Gegentor, durch einem strammen hohen Schuss, der unhaltbar für Tomes war. Unsere Jung's ließen aber nicht die Köpfe hängen und spielten ihr Spiel konzentriert weiter. Dies wurde durch ein Tor von Julien belohnt. Nach einem Torschuss von Fabian Alexander, den der Torwart nur nach vorne abprallen lassen konnte, setze Julien dem Ball nach und schloss wie ein alter Torjäger ab. Die Freude in der Mannschaft und unter uns Trainer sowie Eltern war sehr groß. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich das Spiel immer mehr zu einem offenen Schlagabtausch. Der Gegner war bemüht den Ausgleichstreffer zu erzielen. Wir konnten unsere Chancen nicht konsequent nutzen und der Gegner verzweifelte langsam an unserem Torwart. Den Tomes hielt nicht nur die einfachen Bälle sonder auch welche, die wir als Trainer und sogar Eltern schon im Tor gesehen haben. Aber er ließ uns mit seinem Glanzparaden....wie man so in der Fußballsprache spricht....erstaunen!! Es war schon bemerkenswert, wie er die hohen Bälle sowie auch stramme Torschüsse in den jeweiligen Torecken meisterte. Er hielt uns weiter im Spiel und in der 28 min. brachte uns Esad endlich mal, nach vielen Torchancen, zum Erfolg - zur 3:1 Führung. Drei Minuten später hätte Esad alles Klar machen können. Aber leider war er im Übereifer nicht konzentriert gewesen. Statt den Ball anzuhalten....das Stoppen des Balles müssen wir noch fleißig üben.... wollte er ihn direkt aufs Tor schießen. Nur dies war am heutigen Tag bei Regen nicht die richtige beste Lösung. Da der Ball auf nassem Kunstrasen sehr schnell wird.So traf er den Ball nicht richtig und setzte ihn eben das Tor. In der letzten Sekunde vor dem Ende des Spiel bekamen wir noch einen Gegentreffer. Der aber nicht mehr unseren heutigen Sieg in Gefahr brachte. Denn gleich nach dem Tor pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Unsere Jung's zeigten heute ein echt " Super" Spiel!!!! Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung muss ich natürlich unseren Torwart Tomes hervorheben. So wie als Spieler Fabian Alexander und unseren Rechtsverteidiger Willy der sich langsam zu einem kleinen Lahm entwickelt.

Testspiel ??.10.2010 Borussia Friedrichsfelde gegen  Eintracht Mahlsdorf 0:6 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller, Jermain Münch - Willy Mattonet, Luke Ambach, Alexander Walter - Julien Hill, Fabian Alexander Clemen, David Kuschkow, Jemain Münch, Tomes Windmüller

Torfolge:

Fabian Alexander Clemen 5  ,Luke Ambach 2  ,Matyas Pribyl  1 , Esad Baltaci 1

Spielbericht:

Zu unserem heutigen Freundschaftsspiel fuhren wir zu einem bekannten Gegner. Am ersten Punktspieltag war die Mannschaft Borussia Friedrichsfelde schon unser Gegner. Das damalige Spiel gewannen wir mit 3:0 . Wobei wir damals einwenig Glück gehabt haben, denn wenn der Gegner damals ihren 9 Meter verwandelt hätten, wie weiß, wie das Spiel dann ausgegangen wäre. So war es wieder eine neuer Herausforderung für unser Team. Zugleich hatte die Mannschaft ein neues Gesicht. Es waren 3 neue Spieler dabei. Nach dem Anstoß zur ersten Halbzeit legte unsere Mannschaft los wie die Feuerwehr. Es wurden alle Anforderungen von mir von dem Team umgesetzt. Man setzte den Gegner gleich in ihrer Hälfte unter Druck. So das der Gegner kaum aus seiner Hälfte kam und wir meistens den Ball in unseren eigenen Reihen hielten .Das Spiel wurde sehr viel über die Außenseiten,....oho wie von mir gefordert..... gespielt. Kompliment an die Mannschaft!!!! So ergaben sich viele Chancen,......aber wie so oft, unser altes Leiden die Chancenverwertung.....,die wir nicht nutzen konnten. Bis zu 12 min. als Fabian Alexander durch ein schönes Solo.....spielte 3 Gegenspieler aus..... durch einen platzierten Linksschuss in die linke untere Ecke zum Torerfolg kam. In der zweiten Halbzeit tauschten wir die Torwarte und so kam mal wieder unser Torjäger Tomes zum Zuge. Er nutze gleich zwei seine Chancen aus. Ich muss aufpassen, dass ich nicht ins Grübeln komme, on ich ihn ins Tor stellen soll oder doch lieber als Sturmspitze???? Aber nein, Tomes ist ein guter Torwart! Und wenn er so weiter macht und an der Stange hält, kann er ein sehr Guter werden! Einen Torjäger werde ich schon finden. Da zeigte heute nach Startschwierigkeiten unser neuer Mann David in einigen Situationen schon gute Ansetze. Mal schauen.......?! Nun wieder zum Spiel. Die gesamte Mannschaft zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die Abwehr um Luke, Willy und Alexander entwickelt sich immer Kompakter. Man scheut keinen Zweikampf mehr und die Absprachen festigen sich immer mehr. Im Sturm bzw. Mittelfeld zeigt sich unser Irrwisch Fabian Alexander immer mehr zur ein Stütze!! In vielen Situationen zeigt er für sein Alter schon sehr gute Ansetze. Leider ist bei im noch der Eigensinn vorhanden. Wenn er dies noch Abstellen kann und dies Mannschaftdienlicher umsetzen kann ist er ein kaum wegzudenkender Eckpfeiler der Mannschaft. Als Fazit des Freundschaftsspiel hat mir gezeigt, dass wir in dem Zeitraum vom ersten Spiel zu diesem Freundschaftsspiel uns weiterentwickelt haben.

Testspiel 10.10.2010 Grün Weiß Großbeeren gegen Eintracht Mahlsdorf   Mannschaftsaufstellung EM:

1.Mannschaft

Tor: Tomes Windmüller, Leon Withand

Abwehr: Willy Mattonet, Luke Ambach, Alexander Walter, Hill, Julien

Sturm: Fabian Alexander Clemen, Emre Aktürk, Esad Baltaci

Torschützen:  Luke Ambach und Tomes Windmüller

2.Mannschaft

Tor: Leon Withand

Abwehr: Nils Dürr, Nils Gretzbach, Julien Hill, Tomes Windmüller

Sturm: David Kuschkow, Kukas Kluck, Esad Baltaci

Spielbericht:

Am 10.10.2010 haben wir ein Freundschaftsspiel in Großbeeren absolviert. Für mich als Trainer war dieses Spiel mal interessant, da der Gegner aus einem anderem Bundesland war. Wir wurden von Großbeeren auf der herrlichen Sportanlage herzlich Empfangen. Zu diesem Spiel habe ich alle Spieler aus unserer Mannschaft mitgenommen. Da ich mit dem Trainer von Großbeeren eine Spielzeit von 4x 15min. abgemacht hatte. So traten wir mit zwei Mannschaften an. Einmal mit dem Kaden der 1.Mannschaft und mit der 2.Manschaft. Das Spiel wurde auf einem Rasenplatz durchgeführt. Für einige Spieler war es ein ungewohntes Umfeld. Nicht nur der Rasenplatz war für sie neu, sogar ein richtige Schiedsrichter war für das Spiel angesetzt. Dazu kam noch, dass 70 Zuschauer unser Spiel verfolgten.  Unsere 1.Mannschaft begann die erste Spielzeit. Dort stellte sich schnell zu meiner Zufriedenheit heraus, dass wir den Gegner klar dominierten. Wir spielten auf allen Positionen sehr guten Fußball. Der Ball wurde viel über Außen gespielt und auch viele Chancen nicht dem Zufall überlassen. Das einzige Manko war, dass man die vielen Chancen nicht nutzte. So viel das einzige Tor durch eine Standartsituation. Es gab 12 m vor dem gegnerischen Tor ein Freistoss, den Luke Ambach nach kurzer Ablage von Fabian Alexander Clemen, mit einem strammen Schuß versenkte. Die zweite Halbzeit spielten wir dann mit der 2.Mannschaft. Dort zeigte sich, dass es noch einen großen Unterschied zwischen den Spielern gibt. Dies ist aber auch verständlich, denn viele Spieler aus der ersten Mannschaft trainieren und spielen schon gut 1,5 Jahre zusammen. Trotzdem zeigten sie großen Einsatz und Leidenschaft und in einigen Momenten sah man auch schon einwenig Fußball von ihnen. Die zweite Halbzeit wurde 0:2 verloren. In der 3. Spielzeit wurde wieder 1:0 durch ein Tor von Tomes, der diesmal als Spieler auf dem Feld war, gewonnen. Tomes zeigte in dieser Situation sein Torriecher. Wie ein klassischer Torjäger stand er in dieser Situation an der richtigen Stelle. Für mich als Trainer war nur wichtig, dass die Mannschaft in der gesamten Spielzeit guten Fußball zeigten .Wo ich sehen konnte, dass sie einen guten Entwicklungsweg gehen. Die 4.Halbzeit war am Torreichsten. Es war beachtlich, wie die zweite Mannschaft in dieser Hälfte mithielten. Durch zwei Tore wieder von Tomes......klasse Freistöße....., hielten sie die Partie lange offen. Aber leider bekamen sie 1 min. vor Schluß noch einen Gegentreffer. So das, dass Spiel insgesamt mit 5:4 für Großbeeren ausging.

Testspiel 03.10.2010 Turnier Alemannia Haselhorst -  Eintracht Mahlsdorf 4.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller - Willy Mattonet, Leon Winthand, Luke Ambach, - Fabian Alexander Clemen, Emre Aktürk, Esad Baltaci, David Kuschkow, Matyas Pribyl

Torfolge:

Fabian Alexander Clemen 5  ,Luke Ambach 2  ,Matyas Pribyl  1 , Esad Baltaci 1

Spielbericht:

Am 03.10.2010 wurden wir von Alemania06 zum Haselhorster Löwen Cup eingeladen. Nach unserer ersten Niederlage im Punktspiel vom Vortag gegen den FC Berlin, reisten unsere Jungs mit vielen guten Vorsätzen zum Turnier. Bei herrlichen Sonnenfeiertagswetter hatten sich unsere Jungs für diese Turnier viel vorgenommen. Zuerst wurde der Spielplan durch eine nicht antretende Mannschaft neu erstellt. Es wurde nicht mehr in zwei Gruppen gespielt, sondern jeder gegen jeden. Unser erstes Spiel mussten wir gegen Tasmania Gropiusstadt bestreiten. Die lange Verzögerung .... 40 min. ..... hat wohl unseren Jungs einwenig beeinflusst. Wir spielten zwar Überlegen, aber es wurde keine der vielen Chancen genutzt. Auch war der Spielaufbau und das Spielverständnis noch sehr im Argen. So ging das Spiel 0:0 aus.  Im zweiten Spiel gegen SC Alemania06 zeigten dann unsere Jungs, dass sie das Fußballspielen gelernt haben. Die schnelle 2 Tore von Fabain Alexander Clemen wurde unser Spiel belohnt.  Das 3:0 schloss Luke Ambach mit einem Freistoss von gut 15 Meter ab. Beim 4:0 zeigte Esad, dass man bei konsequentes Nachsetzen auch erfolgreich sein kann. Nun folgde das dritte Spiel gegen Reinickendorfer Füchse. Leider hatte dieses Spiel durch Einfluss einiger ehrgeizigen Eltern von Reinickendorf einen bitteren Beigeschmack. Unser Team zeigte eine gute Leistung und hielten gegen die körperlichen überlegenden Spieler von Reinickendorf voll dagegen. Es ergab sich auf beiden Seiten einige Torchancen. Die wir leider nicht von unserer Seite nutzen konnten. Im Laufe der Spielzeit nahmen die Eltern von Reinickendorf immer mehr Einfluss auf dem Schiedsrichter. Es ging sogar soweit, dass man sich auf dem Spielfeld aufhielt. Durch die ganze Hektik ließen sich wohl unsere Spieler und sogar der Schiedsrichter beeinflussen. Aber was soll's wir mussten kurz vor Schluss noch zwei Tore hinnehmen, die vielleicht bei einem normalen Spielablauf nicht gefallen wären. Das nächste Spiel folgte und wir mussten gegen VFB Borussia Pankow den bis dahin Ungeschlagenen antreten. Das Spiel verlief auf allen Bereichen sehr ausgeglichen. Meine Mannschaft muss ich bei diesem Spiel ein Kompliment machen. Sie setzte in diesem Spiel alle meine Vorstellungen eines Mannschaftsspiel um. Wenn man bei einwenig mehr Glück die Torchancen genutzt hätte, wären wir wohl vom Platz gegangen. So bekamen wir durch einen Fehler von unserem, sehr guten im ganzem Turnierablauf, Torwart (Tomes) ein Gegentor. Für die Mannschaft war es vielleicht eine bitte Niederlage. Aber unsere Jungs lernen daraus, das man eine Mannschaft ist. Man Verliert oder Gewinnt zusammen.  Beim letzten Spiel gegen VFB Berlin Friedrichshain zeigte die Mannschaft noch einmal Moral. Man fegte den VFB mit 5:0 vom Platz. Die Tore schossen Fabain Alexander Clemen 3 Tore, Matyas Pribyl 1 Tor und Luke Ambach 1 Tor.

Testspiel 02.10.2010 Spielfest 1.FC Marzahn -  Eintracht Mahlsdorf  Mannschaftsaufstellung EM:

Withand Leon, Weichelt Ben - Münch Jermain, Gretzbach Nils, Dürr Nils - Kuschkow David, Kluck Lukas

Spiele:

Eintracht Mahlsdorf  -  VFB Fortuna Biesdorf  0-4,  -  RW Hellersdorf 0-2, - 1.FC Marzahn 94  0-1, - BW Mahlsdorf/ Waldesruh 1-0, - BSC Marzahn 0-0

Spielbericht:

Am 02.10.2010 fand beim 1.FC Marzahn 94 das traditionelle Spielfest statt. Wir konnten dies gleich nutzen, für unsere Neueinsteiger aus unserem Team. Denn unsere Mannschaft ist schon auf 16 Spieler angewachsen. So konnten die Spieler das erste mal Wettkampfpraxis sammeln. Alle Spieler gingen mit viel Ehrgeiz und Motivation in die Spiele. nach den ersten 3 Niederlagen wurde gegen BW Mahlsdorf/Waldesruh der erste Sieg errungen. Für alle Spieler und Eltern war dies ein absolutes Erfolgserlebnis. Jeder einzelne Spieler und natürlich auch Eltern waren Stolz wie Bolle! Bei dem letzten Spiel gegen BSC Marzahn hatte man viel Pech gehabt. Die Mannschaft konnte leider nicht ihre Chancen nutzen. So musste man sich mit einem 0:0 zufrieden geben. Im Ganzem war es für die Spieler aber ein erfolgreiches und erlebnisreiches Turnier. Ich konnte mit allen Spielern mit der gezeigten Leistungen zu frieden sein.

3.Punktspiel 02.10.2010 FC Berlin gegen Eintracht Mahlsdorf 4:1 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tomes Windmüller, Willy Mattonet, Luke Ambach, Alexander Walter, Emre Aktürk, Julien Hill, Clemen Fabian Alexander, Esad Baltaci, Mathyas Prybl

Torfolge:

1:0  Gegner (13 min.), 1:1  Mathyas Prybl (24 min.), 2:1 Gegner  (26 min.), 3:1 Gegner ( 27 min.), 4:1 Gegner ( 29 min.)

Spielbericht:

„Überlegen gespielt und trotzdem verloren“ Heute ging es zu einem uns unbekannten Gegner der „FC Berlin 23“. Der Anstoß war bereits um 09.00 Uhr, aber durch die relativ kurze Anreise war es für alle kein Problem. Wir gingen mit viel Erwartungen und einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein in dieses Spiel, da wir die ersten beiden Punktspiele in der Hinrunde gewonnen hatten.  Aber nun zum Spiel: Von Anfang an versuchten wir den Gegner in ihrer Hälfte zu halten was uns auch sehr gut gelang. Wir haben uns die Bälle erobert und versucht zum Abschluss zu kommen. Sowohl das Spiel über die Seiten, als auch der direkte Zug zum Tor klappt von Spiel zu Spiel besser. Nur haben wir das Problem das wir den Abschluss zu selten suchen. Mathyas wurde heut als Stürmer eingesetzt und er behauptete sich in dieser Rolle sehr gut. Er hielt seine Position und wartete darauf das er sich den Ball erobern konnte oder aber  direkt angespielt wird. So hatte unser Torhüter Tomes in der ersten Halbzeit nicht all zu viel zu tun. In der 13. Minute wurde der Ball von den Gegnern bis ca. 15 Meter vor unser Tor geschlagen. Nach einem missglückten Abwehrversuch von Fabian (der Ball prallte auf seinen Oberschenkel) verirrte sich der Ball in unser Tor. Hm, lange Gesichter unsererseits und es stand 1:0 für den FC Berlin 23. Wir rappelten uns schnell wieder auf und und versuchten den Ausgleichstreffer zu erzielen. Leider ist uns dies nicht gelungen und so gingen wir mit einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause. Nach ein paar aufbauenden Worten meinerseits an unsere Jungs gingen wir voller Tatendrang in die 2. Halbzeit. Mit viel Druck schafften wir es wieder den Gegner in in ihre Hälfte zu drängen. Nach einem Abschlag von Tomes konnte sich Mathyas den Ball an der Mittellinie erobern. Er setzte sich gegen 2 Gegner erfolgreich durch und versenkte den Ball nach einem sehr guten Solo im linken Eck! Da war er der langersehnte Ausgleich 1:1 (24.min). Hier ein dickes Lob meinerseits an Mathyas, der es schaffte seine Größe auszuspielen und das umgesetzt hat was wir immer wieder im Training üben. Nun aber, wir wollten den Sieg. Es gab einen Eckball für uns und wir gingen in Position. Fabian sah Luke frei stehen und wollte den Ball zu ihm spielen. Leider ist dieser Pass ein wenig zu Spitz gespielt würden und Luke schaffte es nicht an den Ball zu kommen. Ein Gegner stand in Höhe der Mittellinie welcher von Alexander gedeckt wurde. Hier konnte sich wiederum der Gegner durch seine Größe durchsetzen und lief allein auf Tomes zu. Nach einem platzierten Schuss hatte Tomes keine Chance und der FC Berlin 23 ging wieder in Führung. Nun waren wir aus dem Takt. Wir versuchten zwar den Ball nach vorn zu bringen, waren aber ein wenig umstrukturiert und standen nicht Nah genug an den Gegnern. So konnten dieser einen Fehlpass unserseits ausnutzen und kamen schnell zum Abschluss. Bei unseren Spielern kam ein wenig Frustration auf und ich versuchte von außen beruhigend auf sie einzuwirken. Dies nutzte leider der FC Berlin 23 aus und sie konnten nur 2 Minuten später durch einen Konter das 4:1 (29.min) erzielen. Eigentlich war das Spiel damit durch, aber zu meinem erstaunen versuchten unsere Jungs weiterhin Druck aufzubauen und den Anschlusstreffer zu erzielen was uns leider nicht gelang. Nun hatten wir die erste Niederlage in dieser Saison. Aber man kann guter Dinge sein, das wir  noch den ein oder anderen Sieg in dieser Hinrunde erzielen werden. Was soll man sagen, so ist der Fussball. Mal gewinnt und mal verliert man, aber wir können sagen das unser Spiel immer besser wird und die Spieler auf dem Feld miteinander reden. Somit sehen wir als Trainer voller Zuversicht dem nächsten Punktspiel entgegen.

2.Punktspiel 18.09.2010 HSG Hohenschönhausen gegen Eintracht Mahlsdorf 2:5 (1:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Windmüller Tomes-Willy Mattonet, Luke Ambach, Alexander Walter, Jermain Münch-Emre Aktürk, Julien Hill, Clemen Fabian Alexander, Esad Baltaci

Torfolge:

0-1  Fabian Alexander Clemen ( 12 min.), 0-2  Fabian Alexander Clemen ( 16 min.), 1-2  ( 18 min.), 1-3  Fabian Alexander Clemen ( 24 min.), 1-4  Julien Hill  ( 27 min.), 2-4  ( 31 min.), 2-5  Esad Baltaci ( 36 min.)

Spielbericht:

Super Start in die neue Saison!!! Heute mussten wir zu unserem ersten Auswärtsspiel zum HSV Rot-Weiss nach Hohenschönhausen. Vor dem Spiel sah es um unseren erfolgreichen Kader vom ersten Punktspiel nicht gut aus. Matyas hat sich beim letzten Spiel verletzt und war für das heutige Spiel noch nicht gesund. Dazu kam noch das Emre die ganze Woche kränkelte und Tomes wegen einer Familienfeier nicht verfügbar war. Aber zum Glück haben sich die zwei Spieler doch noch zur Verfügung gestellt!! Erstmal Dank an Tomes Eltern, dass sie ihre Bereitschaft erklärten, Tomes doch noch zum Spiel zu bringen. Auf Emre bin auch sehr stolz! Er war gesundheitlich immer noch nicht auf dem Posten.....sah man ihm an....., trotzdem hatte er den Willen der Mannschaft zu helfen. So trafen wir uns alle an der Roelckestraße. Nach langem Suchen fanden wir den Sportplatz. In der Kabine merkte ich schon im Vorfeld, dass unsere Mannschaft durch den letzten Sieg sehr viel Selbstvertrauen getankt hatte. Alle Spieler hörten meiner Spieleinweisung konzentriert zu..... was ja nicht immer so war. Diese Konzentration wurde auch im Spiel umgesetzt. Unsere Jungs drückten den Gegner schon in den ersten Minuten in ihre eigene Hälfte. Die Zweikämpfe wurden ohne Angst und Scheu geführt. So war es nur eine Frage der Zeit, wann wir belohnt wurden. Dies setzte Fabian Alexander mit einem sehr gutem Solo und Torabschluss in der 12 min. um. Fabian-Alexander muss ich heute trotz geschlossener Mannschaftsleistung, besonders loben! Nicht nur wegen seinen 3 Toren, auch das er in vielen Situationen versucht hat, mannschaftsdienlich zu spielen. Was bei ihm noch einwenig zu bemängeln ist. Das 2:0 wurde aus dem Mittelfeld gut vorbereitet. Alexander spielte den Ball zu Emre und Emre leitete ihn zu Fabian- Alexander weiter. Dieser schloss die Aktion mit einem platzierten Schuss ab. In der 18 min. wurde eine Unachtsamkeit vom Gegner gleich bestraft. Wir bekamen nicht den Ball aus dem Strafraum und so kam der Gegner zu einem guten Schuß auf unser Tor. So das Tomes keine Chance hatte, den Ball zu halten. In der zweiten Halbzeit machten unsere Jungs da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Sie setzten den Gegner wieder unter Druck. Man sah auch das Bemühen, dass man viel über die Außen spielen wollte. Dies wurde mit dem 3:1 in der 24.min belohnt. Über Links wurde Fabian Alexander angespielt und er schloss den Angriff wieder mit einem strammen Schuss ab. Das 4:1 durch Julien in der 27. min. resultierte aus einem konsequenten Nachsetzen. Julien nutze die Chance durch einen gewonnen Zweikampf auf der rechten Seite von Willy, der den Ball vor`s Tor brachte und so Julien in die Position kam, dass er 5 m vor dem Tor den Ball mit einem Schuss versenken konnte. Das 2:4 in der 31 min. fiel durch einen Konter. Unsere Mannschaft war durch die klare Führung einwenig übermütig, da hatte man wohl vergessen, dass zum Fußballspiel auch die Abwehr dazu gehört. Alle Spieler waren zu weit aufgerückt. Aber Esad stellte durch sein Tor die 3 Tore Führung wieder her. So das die letzten Minuten wir beruhigt geniessen konnten. Die Mannschaft entwickelt sich immer weiter zum Positiven. Alle mitgereisten Eltern und wir Trainer waren wieder mächtig stolz auf die Mannschaft. Der schöne Nebeneffekt ist noch, dass wir in der Staffel 9 nun Tabellenführer sind. Dies wird uns aber nicht Übermütig machen. Wir werden weiter fleißig trainieren. Denn es ist noch nicht alles Gold was glänzt!! Trotzdem sind die Jungs auf einem guten Weg und in ihrer Altersklasse schon sehr weit. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung möchte ich noch Luke, Tomes, Julien und, durch seine gezeigte Leistung in der zweiten Halbzeit, Willy nennen. Man darf nicht vergessen, das Willy noch ein 2005 Jahrgang ist.

1.Punktspiel 11.09.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Borussia Friedrichsfelde 3:0 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Windmüller Tomes-Mattonet Willy, Ambach Luke, Walter Alexander, Hill Julien, Münch Jermaine-Aktürk Emre, Clemen Fabian-Alexander, Baltaci Esad, Pribyl Matyas

Torfolge:

1 : 0  ( 14.min ) Julien Hill, 2 : 0  ( 17.min ) Eigentor, 3 : 0  ( 31.min ) Luke Ambach

Spielbericht:

Nun war es wieder so weit. Nach der langen Pause durch die Ferien und der kurzen Trainingszeit mit der Mannschaft, wussten wir nicht wie der genaue Leistungsstand der Mannschaft ist. Zwar ist der Spielerkern der Mannschaft zusammen geblieben, aber man hat in den ersten Trainingseinheiten und den zwei Vorbereitungsspielen - gegen BSC Marzahn 3:3 und Fortuna Biesdorf 0:5 - gesehen, dass die Pause doch für einige Spieler sehr lang war. So sind wir nicht mit großen Erwartungen in das heutige Spiel gegen Borussia Friedrichsfelde gegangen. Bei wunderschönen Fußballwetter wurden unsere Vermutungen bestätigt. Die ersten Minuten waren im Spielaufbau und Verständnis sehr holprig. Gut das unserer Gegner auch nicht viel Entgegenzusetzen hatte. Trotzdem haben wir den Gegner in ihrer eigenen Hälfte beschäftigen können. Nur unsere Chancenverwertung war mal wieder zum Haareraufen. Man ist noch einfach zu aufgeregt und übereifrig! Nach gut 10 min. wurde unser Spiel immer besser. Dank Fabian Alexander Clemen wurde der Spieldruck unserer Mannschaft auf das Tor des Gegners im größer. Endlich kam von den Außenpositionen gefährliche Flanken vor das Tor. So viel auch das verdiente 1:0 in der 14.min. für uns. Nach einer erfolgreichen gemeinsamen Balleroberung auf der linken gegnerischen Hälfte - Lob an Fabian -Alexander und Alexander Walter- wurde der Ball durch Alexander Walter schnell vor das Tor gespielt. So das Julien Hill den Ball nur noch ins gegnerische Tor einschieben musste. Trotzdem auch hier ein Lob an Julien, dass er bei dieser Aktion konzentriert geblieben ist. Das 2 : 0 ( 17.min ) wurde indirekt auch von uns verursacht, da diesmal Matyas und wieder Fabian-Alexander den Gegner im eigenen Strafraum durch energisches Stören unter Druck gesetzt hatten. So das der Spieler den Ball unglücklich ins eigene Tor schoss. In der zweiten Halbzeit hatten wir noch weiter gute Möglichkeiten. Die wir nicht nutzen konnten. Dies hätte uns mal wieder bestraffen können. Denn in der 28 min. verursachte Luke bei einem Zweikampf im Strafraum  einen Neun-Meter für den Gegner. Zum Glück war der Schütze heute nicht treffsicher. So das der Ball über das Tor geschossen wurde. Luke konnte ich keine Vorwurf machen. Ich war sogar einwenig Stolz auf Ihnen, da er trotz der Situation den Zweikampf nicht gescheut hat. Denn er ist noch einer der Wenigen, der konsequent in die Zweikämpfe geht. Das 3:0 (31min.) durch Luke Ambach lies mal mein Trainerherz erstrahlen. Denn es wurde durch eine einstudierte Aktion erzielt. Als wir einen Freistoss 13m vor dem Tor hatten, rief ich ,vor lauter Erstaunen der anwesenden Eltern, zu Luke und Fabian-Alexander nur ein Stichwort ( denkt an die Situation) und die beiden Spieler haben es vollkommen umgesetzt. Fabian-Alexander berührte nur kurz den Ball und Luke konnte endlich mal seine Schußkraft unter beweis stellen. Sein strammer und platzierter Schuß war für den gegnerische Torwart unhaltbar. So war das Spiel damit entschieden. Wir haben den ersten Sieg errungen. Alle Spieler, Eltern und Trainer waren mächtig Stolz!! Diese Freude wurde dann noch zu unserem Eltern-Volleyball mit genommen. Denn wir haben nach dem Punktspiel zum Saisonauftakt auf dem Rosenhag, noch ein Volleyballspiel unter den Eltern organisiert. Es zeigt mal wieder, dass wir unter den Elternverband eine gute Truppe sind. Es macht uns Trainern mächtig Spaß und Stolz, dass wir nicht nur mit den Kindern sondern auch mit den Eltern so einen guten Zusammenhalt haben. Zugleich möchte ich mich auch bei unseren Sponsoren bedanken. Durch große Unterstützung von der Firma PI- Photovoltaik konnten wir eine neue Spielkleidung für die 1.G. Mannschaft organisieren. Durch die Firma Heizung-Lüftung-Sanitär Haase , Elektro Grieben , Dachdeckermeister Tony Schmidt , Fahrrad Flöckner Am Alexanderplatz und Lederbekleidung und Schuhmode Lastrada konnten wir noch für die gesamte Mannschaft neue Trainingsanzüge, Regenjacken, Trinkflachen und neue Fußballtaschen stellen. Auf diesem Wege noch mal im Namen der 1.G. Mannschaft ein herzlichen Dank an die Sponsoren

 

private HP www.eintracht-kicker-2004.de

- Archiv 10/11 -

- Archiv 09/10 -

- Archiv 08/09 -

- Archiv 07/08 -

- Archiv 06/07 -