Jugend Aktuelle News

Jugend Trainingsplan

Jugend Teamfotos

A1

B1

B2

C1

C2

   

D1

D2

D3

E1

E2

E3

E4

F1

F2

F3

F4

G1

G2

G3

1. F-Junioren
Landesklasse - 2008/2009 Staffel 13

Trainer : Fischbach/M.Schulz/P.Schulz

[ Ergebnisse | Tabelle | Torschützen | Infoseite ]

Spieltag

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Tore

16.08.08

Wartenberger SV

BSV Eintracht Mahlsdorf

abg.

20.09.08 BSV Eintracht Mahlsdorf SG Prenzlauer Berg

16 : 0

27.09.08 BW Mahlsdorf Waldesruh BSV Eintracht Mahlsdorf

1 : 7

04.10.08 BSV Eintracht Mahlsdorf HSV RW

13 : 0

08.11.08 BSV Eintracht Mahlsdorf Berliner Brauereien

6 : 6

22.11.08 BSV Eintracht Mahlsdorf SV Lichtenberg 47

7 : 0

29.11.08 BFC Dynamo BSV Eintracht Mahlsdorf

3 : 3

07.03.09 BW Mahlsdorf Waldesruh BSV Eintracht Mahlsdorf 0 : 6
14.03.09 BSV Eintracht Mahlsdorf SV Blau Gelb 10 : 0
21.03.09 BSV Eintracht Mahlsdorf SV Müggelpark Gosen 13 : 0
28.03.09 BSV Eintracht Mahlsdorf Borussia Pankow 12 : 2
25.04.09 RW Neuenhagen BSV Eintracht Mahlsdorf 5 : 10
02.05.09 BSV Eintracht Mahlsdorf Schmöckwitz Eichwalde 3 : 1
09.05.09 SSV Köpenick Oberspree BSV Eintracht Mahlsdorf 2 : 8
06.06.09 BSV Eintracht Mahlsdorf SF Berlin 06 9 : 3

[ zum Anfang | Tabelle | Torschützen | Infoseite ]

Diese Staffel spielt nicht im Leistungsbetrieb. Deshalb werden keine Ergebnisse erfasst und keine offizielle Tabelle angezeigt.

 

Verein

Sp

g

u

v

Tore

Diff

Pkt

1.

BFC Dynamo

6

5

1

0

65:13

52

16

2.

BSV Eintracht Mahlsdorf

6

4

2

0

52:10

42

14

3.

SV Berliner Brauereien

5

3

1

1

30:23

7

10

4.

BW Mahlsdorf Waldesruh

5

3

0

2

35:15

20

9

5.

Wartenberger SV

4

2

0

2

21:9

12

6

6.

SG Prenzlauer Berg

6

1

0

5

13:60

-47

3

7.

SV Lichtenberg 47

6

0

1

5

7:38

-31

1

8.

Hohenschönh. SV RW

5

0

1

3

3:57

-54

1

stand 30.11.2008 – 10.00 Uhr

Rückrunde

 

Verein

Sp

g

u

v

Tore

Diff

Pkt

1.

BSV Eintracht Mahlsdorf

8

8

0

0

71:13

58

24

2.

RW Neuenhagen

8

5

2

1

40:22

18

17

3.

SV Schmöckwitz/Eichwalde

8

5

0

3

31:19

12

15

4.

SSV Köpenick Oberspree

7

4

0

3

20:26

-6

12

5.

BW Mahlsdorf/Waldesruh

7

3

2

2

17:18

-1

11

6.

SV Blau Gelb

7

2

2

3

22:24

-2

8

7.

SV Müggelpark Gosen

7

1

1

5

12:34

-22

4

8. Sportfreunde Berlin 06 7 1 0 6 10:38 -28 3

9.

Borussia Pankow

7

0

1

6

9:38

-29

1

stand 14.06.2009 – 12.00 Uhr

[ zum Anfang | Ergebnisse | Torschützen | Infoseite ]

 Tore

 Vorlage

 Tore Pokal

 Spieler

33

 

 

Schulle

 

23

 

 

Tholi

 

19     Birke  
14     Stevi  
9     Celli  
9

 

 

Riebery

 

2     Stöwi  
2     Roddy  
2     Nicolas  
1     Niki  

private Homepage

Spielerkader

Kader 1.F Saison 08/09 (in Klammern der Jahrgang):

[ Ergebnisse I Spieler I Info I Berichte ]

Informationen

 

[ zum Anfang I Ergebnisse I Spieler I Info I Berichte ]

[ zum Anfang I Ergebnisse I Spieler I Info I Berichte ]

Spielberichte werden erstellt vom Trainer/Co-Trainer des Teams

Spielberichte

Punktspiel 06.06.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen SF Berlin 06 9:3 (6:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Marcel (Celli) T., Steven (Stevi) G., Florian (Schulle) S.

Tore:

2.min, 1:0 (Riebery), 5.min, 2:0 (Birke), 9.min, 3:0 (Schulle), 12.min, 4:0 (Riebery), 13.min, 5:0 (Ron), 19.min, 6:0 (Celli) , 24.min, 7:0 (Riebery), 27.min, 7:1, 29.min, 7:2, 34.min, 7:3 ,39.min, 8:3 (Celli), 40.min, 9:3 (Celli)

Spielbericht:

Heute war unser letztes Spiel der Saison 2008 / 2009. Obwohl wir schon sicherer Staffelsieger sind, waren wir auf unsere heutigen Gegner vom SF Berlin 06 sehr gespannt, denn auch gegen diese Jungs haben wir noch nie gespielt. Das Spiel begann wie immer mit: Niki im Tor, in der Abwehr Roddy, Birke und Justin P. und im Angriff Schulle, Riebery und Stevi. Unsere Mannschaft begann stark, so wie sie es im Training gelernt haben, mit gutem Passspiel und clever herausgespielten Torchancen. Somit krachte es schon in der 2. Minute im gegnerischen Tor. Cool! Heute funktionierten die Rückpässe super, so dass Birke aus der 2. Reihe in der 5. Minute ein Traumtor erzielte. Wenige Minuten später setzte Schulle einen drauf und es stand 3:0 für unsere Kicker. Immer wieder zeigten unsere Jungs, dass sie hier Hausherren waren/sind und drückten dem Gegner sehr gekonnt ihr Spiel auf. Riebery, Ron und Celli konnten durch schönes Zusammenspiel der Mannschaft die entsprechenden Tore erzielen. Somit stand es zur Halbzeit verdient 6:0, obwohl es sicher noch einige Tore mehr hätten sein können. Aber 6 an der Zahl sind auch ok! Durch die hohe Führung wurden in der 2. Halbzeit die Spielerpositionen getauscht, wodurch ein wenig der Spielfluss verloren ging. Torchancen waren genug da, nur wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Durch unsere Unaufmerksamkeit machten wir den Gegner stärker, so dass das erste Gegentor in der 27. Minute fiel. (Hierbei mal angemerkt: der Ball kann auch mal ins Seitenaus oder zum Eckball gerettet werden, anstatt ihn mit aller Gewalt im Spiel zu halten!) Nur so konnte scheinbar der Gegner die Tore erzielen. Durch die Gegentore wurden unsere Spieler jedoch wieder motiviert, aggressiver auf das gegnerische Tor zu schießen. So schafften wir noch 2 weitere tolle Tore. Zwar hätten die 3 Gegentore nicht sein müssen, doch zusammenfassend war es ein schönes Spiel. Naja, im Trainingslager haben wir ja genug Zeit, viele Dinge zu üben und neu zu erlernen. ungs, wenn ich so sehe, was die Eltern so schreiben und ich mir auch die Einzelbewertungen mal ansehe, war es wieder ein Spiel nach Maß! Ihr habt wieder gezeigt, dass Ihr ein TEAM seid und auch kämpfen könnt!

 

Punktspiel 09.05.2009 SSV Köpenick/Obersp. gegen Eintracht Mahlsdorf 2:8 (2:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Marcel (Celli) T., Steven (Stevi) G., Florian (Schulle) S.

Tore:

1.min, 0:1 (Stevi),9.min, 0:2 (Stevi),15.min, 1:2,18.min, 2:2,19.min, 2:3 (Birke),23.min, 2:4 (Schulle),26.min, 2:5 (Schulle),27.min, 2:6 (Birke),32.min, 2:7 (Schulle),34.min, 2:8 (Schulle)

Spielbericht:

Heute stand das vorletztes Spiel der Rückrunden-Saison an und wir durften zu den Jungs vom SSV Köpenick fahren. Vielleicht vorweg: Die Jungs aus Köpenick wurden auch von uns in den letzten Spielen immer wieder beobachtet (deren Spielberichte, aber auch Aussagen anderer Trainer), denn die Leistungen der Jungs waren deutlich gestiegen in den letzten Monaten und somit schien das Spiel heute auch ein spannendes zu werden. Desweiteren wollten wir hier und heute den “Sack” zu machen und den “Staffelsieg/die Meisterschaft” vorzeitig perfekt machen. Das Spiel begann recht zügig und auch recht erfolgreich, denn schon nach einer Minute stand es bereits 1:0 für unsere Jungs. Tolles Zusammenspiel der Mannschaft, gekonnter Abschluss durch Stevi. Die Köpenicker waren zwar ein wenig beeindruckt, jedoch hielt es sie nicht davon ab, etwas mehr Druck zu machen und fleißig mitzuspielen. Und unsere Jungs ließen dies auch scheinbar zu, denn viel tat man erst einmal nicht, um hier weitere Tore zu schießen. Man begrenzte sich aufs wesentliche, auch wenn in der 9. Minute das 2. Tor zum 2:0 für unsere EM-Kicker erneut durch Stevi fiel. Und wieder, die Köpenicker waren stets dabei, mitzuspielen und mit allen Kräften hier den ersten Anschlusstreffer zu erreichen. Und siehe da, in der 15.min war es soweit. Die Köpenicker trafen zum 2:1 (aus unserer Sicht). Zwar waren unsere Jungs nicht total geschockt, doch so richtig verarbeiten konnten sie es dann scheinbar doch nicht, denn schließlich 3 Minuten später fiel der 2:2 Ausgleichstreffer. Nun war der (kleine) Schock da. Was war passiert? Wer hat versagt? Wie konnte das geschehen? Letztendlich schien es aber unseren Jungs dann doch nicht ganz so zu stören, denn mit einem beherzten Schuss brachte uns wenige Sekunden später das 3. Tor durch Birke wieder nach vorn und auch in die “notwendige” Halbzeitpause. In der Halbzeitpause gab es dann die passende Ansprache der Trainer. Wir waren zwar bis dahin recht zufrieden, schließlich führten wir ja, aber es war noch wenig von Leidenschaft, Kampfeswille und “EM-Kicker”-Fußball zu sehen. Und das begriffen auch unsere Jungs. Sie mussten hier definitiv eine Kohle drauf legen und somit zum eigentlichen fußballerischen Können zurückfinden. Die Halbzeitpause war eigentlich schon vorbei, doch vom Hausherren war nix zu sehen. Ca. 6 Minuten mussten wir länger warten, ehe dann die Köpenicker zurück aufs Feld kamen. War es Taktik? Egal, wir ließen uns davon nicht beeindrucken. Unsere Jungs nutzen die Zeit sinnvoll und hielten sich “warm”…natürlich mit Ball. Der Anpfiff der 2. Halbzeit war dann auch der Startschuss für unsere Kicker. Nun zeigten sie endlich, wie Fußball auf “Mahlsdorfisch” aussieht. Lange Pässe, gute faire Zweikämpfe, Doppelpässe, Flanken, Torschüsse. ENDLICH! Es war wie ein Korken, der laut knallte, als das 1. Tor in der 2. Halbzeit fiel. Wie eben schon erwähnt, wurde der Ball ordentlich herausgespielt, Schulle bekam eine Flanke angeboten, der den Ball dann einkickte. Nur 2 Spielminuten später erneut Schulle am Ball und wieder Tor. Jetzt stand es nun 5:2 für Mahlsdorf und die Köpenicker sprachlos. Jetzt lief bei den Köpenickern so gut wie gar nichts mehr. Viele individuelle Fehler, die unsere Jungs immer wieder auszunutzen wussten. Wie gesagt, nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff rettete Köpenick zur Ecke für unsere Kicker. Stevi schießt den Ball auf Birkes Kopf, Birke nickt ein. TOR! 6:2! Weitere 4 bzw. 6 Minuten später schob Schulle zum 7:2 und 8:2 die Bälle ins Köpenicker Tor. Ehrlich, bei Köpenick ging gar nichts mehr. Es war nur noch tapferes Gegenhalten…Hut ab! Aber unsere Jungs schienen nun genug zu haben und schalteten wieder einen Gang zurück. Doch auch damit hatten die Jungs von der Oberspree mächtig zu tun. Zwar fielen keine weiteren Tore mehr, doch dies war aus Sicht vom SSV Köpenick dem Torwart zu verdanken und aus unserer Sicht ließen unsere Abwehrjungs hier keinen mehr durch. Und wenn doch noch mal jemand durchkam, scheiterte er spätestens an unserem Torwart Niki. Am Ende stand es 8:2 für unsere EM-Kicker. Sicher wären hier noch deutlich mehr Tore drin gewesen, wenn in der ersten Halbzeit mehr getan worden wäre, doch mit diesem Ergebnis können wir auch recht zufrieden sein. Mit dem heutigen Spiel haben unsere Kicker eindeutig bewiesen, warum sie auf dem 1. Tabellenplatz ihrer Staffel stehen. Fairerweise wird das Thema Staffelsieg noch nicht weiter beschrieben…aber wer 1+1 zusammenzählen kann, weiß, was gemeint ist.

 

Punktspiel 02.05.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen Schmöckw./Eichwalde 3:1 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Marcel (Celli) T., Justin (Tholi) T.,  Florian (Schulle) S.

Tore:

17.min, 0:1,19.min, 1:1 (Tholi),34.min, 2:1 (Birke), 37.min, 3:1 (Tholi)

Spielbericht:

Mit dem Gegner “SV Schmöckwitz-Eichwalde” stand heute ein uns noch unbekanntes Team auf dem Feld. Zwar haben wir gespannt bereits im Vorfeld die Ergebnisse der heutigen Gäste verfolgt, doch nun war es endlich an der Zeit, uns selbst ein Bild davon zu machen. In der ersten Halbzeit passierte Tore-technisch erst einmal nicht wirklich viel. Sehr konzentriertes und kontrolliertes Abtasten war die Divise. Beide Teams spielten stark, aber stets, wie später auch in der 2. Hälfte immer fair. Spielerisch erkämpften wir uns viele Torchancen, nutzten aber entweder diese nicht konsequent oder scheiterten am bis dahin sehr starken Torwart. Und so kam es dann in der 17. min, als die Gäste den Ball auf den “besten Schmöckwitzer Stürmer (Spielnummer 8)” auflegten, dieser sehr gekonnt unsere Abwehr schwindelig spielte und an Niki vorbei eiskalt zum Führungstreffer einschoss. Trotz des Rückstandes muss man sagen, das sah schon sehr nett aus, zumindest für unsere Gäste. Scheinbar war der Schock bei unseren Jungs nur von kurzer Dauer, denn nun hatten sie eine Kohle nachgelegt und versuchten selbiges. Ja, und so passierte es dann auch. Dank der sehr konzentrierten und immer wieder trainierten Passspiele gelang der Ball bei Tholi auf den Fuß und er zog ab….TOOOR! 1:1 Ausgleich! Nun waren die Schmöckwitzer etwas geschockt, doch der Halbzeitpfiff rettete erst einmal die Gemüter. Während der Halbzeitpause wurde durch die Trainer nochmals auf Stärken und Schwächen unserer Kicker hingewiesen und versucht, wieder die Jungs in die bekannte Spielstärke zurückzubringen. Und wieder…ganze 14 min. dauerte es, ehe das nächste Tor fiel. Zwar waren wir in der 2. Hälfte mehr als spielbestimmend und auch sichtbar dichter am Führungstreffer dran, doch einfach war es dank des starken gegnerischen Teams nicht. Aber zurück zum nächsten Tor. Großes Wirrwar vor dem Tor der Schmöckwitzer, denn Tholi trat zur Ecke an. Der Ball flog ein, wurde von den Gästen abgewehrt. Birke stand günstig und schoss aus 2. Reihe das 2:1. Toll. Nun hatten wir die Erleichterung und die Freude bei unseren Kickern, aber auch bei unseren Fans spühren können. Doch, noch war nichts zu Ende. Wir hatten noch 6 min. vor uns und der Gegner machte es uns auch nicht leicht. Aber dank des Siegeswillen unserer Kicker schafften wir doch das bis dahin unglaubliche…ein weiteres Tor. Kombinationsfußball a’la EM-Kicker. Der Ball passte einfach nicht über die linke Seite durch die Abwehrspieler, dann ging der Ball zurück, weiter auf die rechte Seite und vor zu Tholi, der dann den erlösenden 3. Treffer einschob. Wahnsinn. Nun hatten wir 2 Tore Vorsprung und somit auch ein gesundes Polster, was es nun zu halten galt. Ja, und was soll ich sagen. Unsere Jungs haben es geschafft. Nach 2 x 20 min stand es verdient 3:1 für unsere EM-Kicker. Yeah!!! Jungs, heute hattet ihr den mitunter stärksten Gegner, den wir bis dato hatten. Doch ihr habt auch heute wieder gezeigt, dass es sich lohnt zu trainieren und Fußball mit Leidenschaft zu spielen. Es macht echt Spass, euch zu trainieren und vor allem, euch bei der erfolgreichen Umsetzung zuzusehen. Gratulation euch allen und danke Jungs (für das von euch “versprochene” Geburtstagsgeschenk!)

 

Punktspiel 25.04.2009 RW Neuenhagen gegen Eintracht Mahlsdorf 5:10 (2:4)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Justin (Tholi) T., Florian (Schulle) S.

Tore:

3.min, 0:1 (Stevi), 6.min, 1:1, 7.min, 1:2 (Schulle), 9.min, 1:3 (Schulle per Kopf), 18.min, 1:4 (Schulle), 19.min, 2:4 (Eigentor EM), 21.min, 3:4, 21.min, 4:4, 24.min, 4:5 (Tholi), 26.min, 4:6 (Schulle mit rechts), 27.min, 4:7 (Tholi per Kopf), 28.min, 4:8 (Schulle), 29.min, 5:8, 29.min, 5:9 (Birke per Kopf nach Ecke), 39.min, 5:10 (Stevi) (Endstand laut Spielberichtsbogen)

Spielbericht:

Nach einigen Wochen Spielpause ging es nun heute wieder los mit den Punktspielen. Unsere Kicker der 1.F warteten gespannt auf die heutige Begegnung bei RW Neuenhagen. Einige hatten schon vor dem Spiel ziemlich Respekt, da sich die Neuenhagener Jungs in den vergangenen gemeinsamen Begegnungen immer mehr gesteigert hatten und unsere Jungs manches mal ziemlich zittern ließen. Direkt nach dem Anpfiff zeigten die Hausherren unserem Team, dass ihnen der Platz gehört und wir einen möglichen Sieg nicht einfach so geschenkt bekommen. Doch in der 3. Minute konnten wir dann doch recht toll zeigen, dass auch wir kämpfen können und erzielten somit das 1:0 für uns. Wenige Minuten später und durch einen Abwehrfehler eingeleitet verkürzten die Neuenhagener Jungs auf 1:1. Doch dies schien unser Team nicht zu stören, denn binnen weniger Sekunden erhöhten wir erneut. Das 3:1 lag dann auch schon ziemlich in der Luft. Hierzu gab es einen Abschlag vom Tor, dieser tippte im gegnerischen Strafraum einmal auf und Schulle köpfte dann gekonnt zum 4:1 ein. Nun schien es, als sei hier doch ein Sieg möglich. Kurz vor der Halbzeit dann erhaschte Niki den Ball nach einem harten Schuss der Neuenhagener. Eine tolle Parade! Doch irgendwie schlupfte der Ball dann aus seinen Händen und rollte in unser Tor. Kleiner Schock bei uns, große Freude bei Neuenhagen. (Hey Niki, das passiert! Pech! Was solls! Weitergehts!) Das 4:2 war dann auch das Halbzeitergebnis. In der Pause versuchten Trainer und Co-Trainer unseren Torwart Niki wieder zu motivieren, da er sich noch immer ziemlich geärgert hatte. Die 2. Halbzeit dann begann mit einem Doppelschock für uns. Nicht einmal 1 min. brauchten die Gegner für 2 Tore zum Ausgleich (4:4). Ups…was war passiert? Abwehrfehler und unser Torwart noch etwas sauer mit sich selbst. Schade! Jetzt waren alle ziemlich nervös und gespannt auf die nächsten Spielzüge. Bei einigen unserer Spieler schien nun aber der Korken geknallt zu sein und unsere Kicker zeigten einmal mehr ihr spielerisches Können. Es gelang uns blitzartig 4 Tore zu schießen und somit uns ein angenehmes Polster zu erschaffen. Highlights bei den 4 Toren waren das wunderschöne Kopfball-Tor von Tholi nach einer Ecke und Schulles beherztem Torschuss mit “rechts”. So! Jetzt schien die Partie gewonnen. Doch die Neuenhagener Jungs gaben nicht auf. Immer wieder spielten sie die Bälle über die Aussen und versuchten mit allen fairen Mitteln, hier noch weitere Tore zu schiessen. Auch wenn unsere Abwehr wie gewohnt stark und gekonnte ihre Arbeit machte, gelang den Hausherren dann doch noch ein verdientes 5:8 Tor. Hier muss man sagen waren Abwehr und Torwart chancenlos. Doch scheinbar motivierten die Gegentore unsere Kicker noch mehr, sodass Birke wenige Sekunden später erneut nach einer Standard-Situation (Ecke) per Kopf auf 5:9 erhöhte. Dann passierte 10 Minuten recht wenig im Bezug auf Tore. Die Neuenhagener Jungs rannten immer wieder auf unser Tor an, scheiterten jedoch entweder an unserer Abwehr oder am Torwart Niki. Doch sie gaben nicht auf. Immer und immer wieder versuchten sie ihr Glück. Nun waren aber unsere EM-Kicker nochmal am Zug. In den letzten 2 Minuten trafen jeweils Stevi und Riebery und erhöhten zum 11:5 Endstand aus unserer Sicht. Nun werden sich einige sicher fragen, wieso steht im Spielbericht 11:5 und im offiziellen Ergebnis 10:5. Ganz einfach und doch kompliziert erklärt. Ich hatte die Tore der 2. Halbzeit fälschlicherweise nicht vollständig angesagt. Somit stand es auf meinen Notizen 10:5, welches dann auch offiziell im Spielberichtsbogen übernommen wurde. Doch ehe ich den Fehler mitteilen konnte (unsere Eltern, aber auch Eltern und Fans der Gegner bestätigten das 11:5) war es schon zu spät. Na, kein Beinbruch, ob nun ein Tor mehr oder weniger. Wichtiger ist, dass wir gewonnen haben. Wieder einmal ein tolles, ausgeglichenes und vor allem faires Spiel gegen unsere (Lieblings-) Nachbarn aus Neuenhagen. Die Leistungen beider Mannschaften waren ausgeglichen und spielerisch anspruchsvoll. Doch am Ende konnten unsere Kicker wieder als Sieger vom Platz gehen. Jungs…wir sind stolz auf Euch.

 

Punktspiel 28.03.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen Borussia Pankow 12:2 (4:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Marcel (Celli) T., Justin (Tholi) T., Steven (Stevi) G., Florian (Schulle) S.

Tore:

1.min, 1:0 (Birke), 8.min, 2:0 (Schulle), 11.min, 3:0 (Tholi), 13.min, 3:1, 19.min, 4:1 (Tholi), 23.min, 5:1 (Tholi), 24.min, 6:1 (Stevi), 26.min, 7:1 (Stevi), 28.min, 8:1 (Celli), 30.min, 9:1 (Celli), 31.min, 10:1 (Riebery), 34.min, 10:2, 35.min, 11:2 (Riebery), 39.min, 12:2 (Riebery)

Spielbericht:

Obwohl schlechtes Wetter angesagt war, war es trotzdem noch trocken und auch recht angenehm “lau”warm. Die heutigen Gegner von Borussia Pankow reisten pünktlich an und somit konnte die anstehende Begegnung auch pünktlich starten. Unsere Jungs bekamen wie immer kurz vor dem Spiel nochmal individuelle Anweisungen und Motivation. Und dies zeigte sich deutlich erfolgreich bereits nach nur 75 Sekunden, als Birke im ersten Torschuss gleich den ersten Treffer erzielte. Doch irgendwie schien dann nur wenige Sekunden später der Wurm drin zu sein. Irgendwie spielten unsere Jungs sehr vorsichtig und teilweise zu inkonsequent und ließen somit einige Bälle nach hinten durch, die der Gegner durchaus hätte verwerten können. Doch dank der dennoch kampfstarken Abwehrjungs gelang es bis dahin immer wieder “irgendwie” den Ball nach vorn zu bringen. Zwar erzielten unsere Kicker zwischendurch weitere 2 Tore, doch dann…doch irgendwie zu inkonsequent im Ballbehaupten…das erste Gegentor (in unserer Rückrunde). Ups!!!…unsere Jungs waren überrascht, doch zugleich auch endlich wachgerüttelt worden. Nun wurde viel besser der Ball gespielt. Immer wieder gab es tolle Pässe und schöne Konter. Doch der Gegner wollte hier sichtbar nicht untergehen und ließ dies unsere Jungs spüren. So wurde einige unserer Spieler immer öfter ruppig vom Ball getrennt.  Doch trotz dieser unschönen Aktionen schossen unsere Jungs endlich mal mehr auf das Tor der Pankower (es wurde ja lange Zeit versucht, den Ball “ins Tor zu tragen”). Auch wenn der Torwart der Gäste hier durchaus einen frühen und hohen Rückstand verhindern konnte, letzten Endes gelang dann doch noch nach einer passgenauen Vorlage “auf die Torlinie” von Schulle das “Kopfballendtor” von Tholi. Sozusagen, ein Tor mit 2 Schützen ;-). Dann wieder ein Anstoß! Wieder erkämpften sich unsere Jungs schnell den Ball und rannten wieder auf das Tor der Pankower zu, als Schulle NACH einem Torschuss plötzlich durch ein böses Foul zu Boden gehen musste (wie auch sehr schön von unserem Fotografen ROY festgehalten). Voller Schmerzen und großer Tränen musste er das Spielfeld verlassen und zum Erstaunen aller…es gab keinen Strafstoß. Dies war dann aber auch die letzte Aktion in der ersten Halbzeit. In der Halbzeitpause versuchten die Trainer zum einen unsere EM-Kicker wieder zu bekannt guten Leistungen zu animieren, zum anderen musste Schulle verletzt pausieren. Kapitän Birke, der in der 1. Halbzeit unglücklich und ohne Fremdeinwirkung sich verletzt hatte, konnte zwar wieder mitspielen, doch wie sich später rausstellte, war die Verletzung doch schlimmer und somit war für ihn kurz nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit frühzeitig Schluss für heute. In der 2. Halbzeit zeigten unsere Jungs nun ihre Spielstärke und spielten endlich ihr Spiel. Endlich kamen die Pässe an, endlich wurde mit mehr Elan das Spiel bestritten und endlich waren unsere EM-Kicker hier deutlich als Hausherr zu erkennen. So fiel ein Tor nach dem nächsten. Es war richtig schön mit anzusehen. Passspiel, Schuss und Tor…immer wieder!!! Doch mit jedem erzielten Tor wurde der Gegner aus Pankow aggressiver und unfairer. Immer wieder gab es unschöne und vor allem unnötige Fouls. Auch wenn dies die Begegnung überschattete, spielten und spielten unsere Jungs und ließen hier nichts mehr anbrennen. Schulle der in der 2. Hälfte dann nochmals zum Einsatz kommen sollte, wurde bereits nach wenigen Minuten doch wieder aus dem Spiel genommen, denn die Schmerzen waren einfach zu groß. Und diese oder ähnliche Schmerzen sollte nun auch Riebery zu spüren bekommen. Gleicher Gegenspieler, ähnliche Situation. Riebery gerade auf dem Weg in Richtung Tor wurde dann per Foul am Torschuss gehindert. Das ganze geschah im Strafraum, doch der Schiri, wie auch bereits vorher einige male ohne Durchblick pfiff nicht zu unseren Gunsten. Nachdem sich Riebery erholt hatte, gleiche Situation, wieder ein böses und unnötiges Foul (immer vom gleichen Spieler!!!!!!!), doch dieses mal gab es den Strafstoß. Nun durfte Niki ran, der bis dahin sehr wenig zu tun hatte. Doch leider ging der Schuss in die Hände des Torwarts. Schade! Dies war dann auch die letzte Aktion. Abpfiff und Schluss! Das Fazit vom Spiel: Jungs, ihr habt in Halbzeit 1 eher “zu viel” machen und “zu schön spielen” wollen und Euch daher Eure vielen klaren Chancen selbst verbaut. Doch in Hälfte 2 habt ihr wieder richtigen Fußball gezeigt. Stark! Also, seid konsequenter und zeigt immer von Anpfiff bis Abpfiff das ihr spielen könnt. Ehrlich…manchmal macht ihr es einfach zuuuuu spannend!  Zum Gegner kann ich nur zusammenfassend sagen, dass die Jungs aus Pankow sehr ruppig, teilweise knüppelhart gespielt haben (fast alle unserer Jungs mussten arg leiden für ihren Sieg) und bis auf 2 Tore nie wirklich gefährlich wurden. Es ist halt nur Schade, dass bei einem Rückstand solche Aktionen entstehen …und nebenbei gesagt: Wir waren mit Schulle ca. 4 Stunden im UKB (Resultat aus dem Foul in der 1. Halbzeit) Schlussendliche Diagnose: Zerrung im Handgelenk und Daumenprellung, kein Fußball für mind. 1 Woche. Na Danke Pankow!

 

Punktspiel 21.03.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen Müggelpark Gosen 13:0 (5:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Marcel (Celli) T., Justin (Tholi) T., Steven (Stevi) G., Florian (Schulle) S.

Tore:

4.min, 1:0 (Birke), 7.min, 2:0 (Stevi), 14.min, 3:0 (Tholi), 17.min, 4:0 (Riebery), 20.min, 5:0 (Birke),  21.min, 6:0 (Schulle), 22.min, 7:0 (Schulle), 23.min, 8:0 (Tholi), 27.min, 9:0 (Tholi), 35.min, 10:0 (Schulle), 36.min, 11:0 (Schulle), 38.min, 12:0 (Roddy), 39.min, 13:0 (Birke)

Spielbericht:

Eine Woche nach dem ziemlich hohen und klaren Sieg ging es nun heute gegen die Jungs vom SV Müggelpark Gosen. Man(n) kannte sich ja schon aus vorherigen Spielen und hatte auch gedacht, dass es heute etwas schwerer werden sollte. Doch von der ersten Sekunde an legten unsere Jungs sich mal wieder richtig ins Zeug und spielten auf wie “junge Götter”. Unglaublich! Sie ließen dem Gegner keine Chance, denn unsere EM-Kicker ballerten aus allen Rohren auf das Tor. Wenn man sich die Verwertungsstatistik der Schüsse genauer ansehen würde, müsste man feststellen, dass die nicht ganz so rosig aussah, denn Ihr hättet durchaus noch höher in die Halbzeitpause gehen können. Doch letztendlich gehen die dann doch erzielten 5 Tore unserer Jungs völlig in Ordnung. Dies dachten sicher auch unsere Gegner, schließlich verbrachten sie einige Zeit in der Kabine, ehe die 2. Halbzeit wieder losgehen konnte. Jedoch war das Bild in der 2. Halbzeit noch deutlicher. Ganze 15 Sekunden ließen unsere Stürmer den Gosener Jungs Zeit, ehe das Torfeuerwerk fortgesetzt wurde. Es knallte im Gosener Tor so gut wie im Minutentakt. Wahnsinn. Was war bloß los mit unseren Jungs? Es ging “bäng, bäng, bäng!!!”. Aber auch nach ca. 10 Gegentoren und ca. 35 Minuten hatten weder unsere Kicker genug, noch hörte Gosen auf, sich zu wehren. Tapfer versuchten sie immer wieder das schlimme Ende zu verhindern, doch unsere Jungs waren einfach die Mannschaft des Tages (laut Spielbericht der Gosener HP: “…eine der besten F-Teams der Stadt…”). In den letzten Minuten trafen unsere Jungs dann erneut noch 3 mal. Am Ende stand es 13:0!!! Unsere Jungs waren natürlich glücklich über den Sieg, jedoch war es sicher auch sehr hart für unseren Gegner SV Müggelpark Gosen, die hier eine richtige Packung bekommen haben. Somit das Fazit des Spiels: Alle EM-Kicker waren heute fit! Alle EM-Kicker haben zusammengespielt! Alle EM-Kicker haben heute gezeigt, wie man als Mannschaft den Ball laufen lässt und sich Chance für Chance erarbeitet und dann erfolgreich einen Abschluss macht! Jungs, wenn Ihr weiter so fleißig das Training macht, dann wird es hoffentlich immer so weiter gehen, wenn auch nicht immer mit so vielen Toren! Und niemals vergessen: Nicht alle Gegner sind so leicht zu spielen!!!

 

Punktspiel 14.03.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen SV Blau Gelb 10:0 (5:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Marcel (Celli) T., Justin (Tholi) T., Steven (Stevi) G., Florian (Schulle) S.

Tore:

2.min, 1:0 (Tholi), 7.min, 2:0 (Stevi), 8.min, 3:0 (Tholi), 12.min, 4:0 (Eigentor), 17.min, 5:0 (Tholi), 25.min, 6:0 (Schulle), 27.min, 7:0 (Birke), 28.min, 8:0 (Schulle), 35.min, 9:0 (Justin P.), 40.min, 10:0 (Justin P.)

Spielbericht:

“Weil heute Dein Geburtstag ist, da haben wir gedacht…” Ja, genau so fing heute der Tag für Tholi an, denn er war heute unser Geburtstagskind. Und daher hatten auch alle EM-Kicker heute eine Mission: Gewinnen!!! Für Tholi zum Geburtstag, aber natürlich auch für das Team…logisch! Bevor es heute losging, gab es natürlich noch die übliche Ansprache der Trainer. Und, wie ein gutes Omen, durften unsere Jungs die Kabine der 1. Herren nutzen. Somit stand also dem heutigen Spieltag nichts mehr im Weg, denn auch das Wetter war bombastisch! 13 Uhr, pünktlicher Anpfiff. Gleich in den ersten Sekunden machten unsere Kicker deutlich, wer hier Hausherr ist und wer hier gewinnen will (unsere Jungs haben sich somit auch die letzten Kommentar vom 1. Spieltag zu Herzen genommen). So dann auch gleich in Minute 2. Unser Geburtstagskind bekam die Flanke perfekt auf den Fuß und verwandelte direkt zum 1:0. Dann ging es eigentlich Schlag auf Schlag. Der Torwart der Blau-Gelben hatte einiges zu tun und verhinderte (zu unserem Leid) den frühen hohen Rückstand seiner Mannschaft. Doch gewusst wie, unsere Jungs schossen und schossen und so schafften sie am Ende der Halbzeit ganze 5 Dinger einzuhämmern. Eine souveräne 1. Halbzeit mit sehr gutem Passspiel und genau platzierten Flanken. Auch in Hälfte 2 ließen unser EM-Kicker nichts anbrennen. Wie bereits in der 1. Halbzeit liefen unsere Jungs aufs Tor der Gegner zu, schossen und trafen. Einfach schön anzusehen. Eigentlich gibt es dann auch nichts weiter mehr zu berichten (ich weiß, es ist mittlerweile ungewöhnlich…aber was soll ich sagen…es war einfach ein tolles Spiel!) Somit das Fazit des Spiels: Eine erneut tolle Leistung aller EM-Kicker und ein, so denke ich, gelungenes Geburtstagsgeschenk für Tholi! Ihr habt heute wieder einmal mehr Eure Fähigkeiten gezeigt und gleich von Anfang an gekämpft. Ebenso habt Ihr umgesetzt, wo wir noch in den letzten Tagen daran gefeilt hatten. Super Jungs. Das macht echt Laune auf mehr!

 

Punktspiel 07.03.2009 BW Mahlsdorf/Waldesruh gegen  Eintracht Mahlsdorf 0:6 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Marcel (Celli) T., Justin (Tholi) T., Florian (Schulle) S.

Tore:

30.min, 0:1 (Schulle), 31.min, 0:2 (Celli), 35.min, 0:3 (Schulle), 37.min, 0:4 (Schulle), 40.min, 0:5 (Riebery), 40.min, 0:6 (Celli)

Spielbericht:

Was für ein Saison-Rückrundenstart ?!?!?! GENIAL !!! Wieder einmal haben unsere Jungs gezeigt, wer im “Revier” die Nr. 1 ist. Die erste Halbzeit war recht zäh. Viele Ballverluste auf beiden Seiten, wenig Torschusschancen bei BW, unsere Jungs schienen mit deutlich mehr Torchancen nur am Torwart vorerst zu scheitern. Eigentlich gibt es nicht viel mehr zu schreiben über die 1. Hälfte, denn es schien wirklich ein vorsichtiges Abtasten zu sein, ebenso auch die Eingewöhnung an den Rasen nach der Hallensaison. In der Pause forderten wir Trainer nochmals mehr Einsatz, mehr Spielfreude und die Umsetzung des im Training erlernten Passspiels. Nach dem Anpfiff spielten unsere Jungs deutlich besser und ließen immer weniger Fehler und somit Chancen für unsere Lokalrivalen zu. Dann kam die Minute 30, die dann scheinbar der Wendepunkt im Spiel war. Nach tollem Zusammenspiel von der Abwehr über Tholi auf die linke Seite konnte Schulle den ersten Treffer des Tages und somit auch der Rückrunde erzielen. Das brachte Motivation für all unsere EM-Kicker und nicht zu vergessen, auch den am Rand stehenden Eltern. Nun ging es mehr oder weniger Schlag auf Schlag und unsere EM-Kicker und machten hier “kurzen Prozess”. Unsere Jungs spielten nun so, wie wir es immer wieder trainieren und auch gewohnt sind. Ganze 60 Sekunden später konnte Celli im Wirrwar vor dem Blau-Weiß Mahlsdorf Tor den Ball für sich behaupten und den 2. Treffer einkicken. Toll! Weitere 4 Minuten später bekam Schulle ein tolle Flanke von Justin P., legte kurz vor und schoss das 3. Tor der Partie. Doch alle wollten mehr. Wieder 2 Minuten später legte Riebery, der sich vorher den Ball stark erkämpft hatte, wieder ab auf Schulle und das 4. Tor war geschafft. Und immer wieder waren die Blau-Weißen geschockt, aber auch machtlos gegen unsere starken Jungs. Dann kam die letzte Spielminute. Birke spielte den Ball nach vorn, der dann kurzzeitig von der Abwehr der Blau-Weißen abgenommen wurde, doch Justin P. hatte etwas dagegen. Er vernaschte den Gegner, spielte den Ball auf Ron. Ron schob den Ball zurück auf den freistehenden Birke. Birke spielte auf Schulle, Schulle spielte den Ball auf den freistehenden Riebery. Riebery drehte sich kurz und schoss den Ball zum 5:0 für unsere EM-Kicker. Nun schien das Spiel endgültig gewonnen zu sein, doch es waren noch wenige Sekunden zu spielen. Direkt nach dem Wiederanpfiff gingen unsere Jungs gleich auf die Gegner, erkämpften sich den Ball und rannten schon wieder aufs gegnerische Tor. Der Schiri hatte schon die Pfeiffe in der Hand, doch er ließ den letzten Spielzug laufen. Blau-Weiß Mahlsdorf schien schon das Spiel abgehakt zu haben und das nutzte Celli gnadenlos aus. Kurzes Dribbling und dann ein beherzter Torschuss in letzter Sekunde besiegelte den Super-Rückrundenstart mit 6:0 für unsere Kicker. Niki, der heute, dank der tollen Abwehrarbeit von Justin, Birke und Roddy weniger zu tun hatte, musste sich mit Liegestütze warm halten. Dennoch, in den Phasen wo er gefragt war, war er immer perfekt zur Stelle, eben (wie Schulle in der Kabine gesagt hatte) ein Traumtorwart! Tolle Leistung von allen Jungs. Ihr habt schön gespielt, auch wenn es erst in der 2. Hälfte so richtig losging. Also Jungs, beim nächsten Spiel startet Ihr gleich richtig los, oder ?!?!

 

Hallenturnier 07.02.2009 beim Wartenberger SV - Eintracht Mahlsdorf 1.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin (Tholi) T., Ron (Stöwi) S., Marcel (Celli) T., Rodney (Roddy) D., Justin P.,  Anton J., Julius F., Pascal E.

Spiele und Tabelle:

Vorrunde:

EM-Kicker - Mix-Team (3:0)
5.min, 1:0 (Ron), 6.min, 2:0 (Birke), 8.min, 3:0 (Ron)

Blau-Weiß Berlin - EM-Kicker (1:1)
6.min, 1:0, 8.min, 1:1 (Justin P.)

EM-Kicker - Einheit zu Pankow (1:0)
12.min, 1:0 (Julius)

1.FC Union - EM-Kicker (0:3)
3.min, 0:1 (Julius), 5.min, 0:2 (Birke), 10.min, 0:3 (Ron)

EM-Kicker - Wartenberger SV (1:1)
3.min, 0:1, 5.min, 1:1 (Roddy)

Finale:

EM-Kicker - Blau-Weiß Berlin (0:0, 1:0 nach Siebenmeterschießen)
BW Bln = Tholi hält
EM = Latte
BW Bln = Tholi hält zum 2. mal
EM = Tor (Justin P.)
BW = Tholi hält zum 3. mal !!!
EM = kein Torschuss mehr nötig

Platzierung:

EM-Kicker

Blau-Weiß Berlin

1.FC Union

Wartenberger SV

Einheit zu Pankow

Mix-Team (jedoch ohne Wertung!)

 

Spielbericht:

Leider mußte wir heute mit einem Handicap starten, da wir ohne Trainer Patrick anreisen mussten, der wegen Fieber ans Bett gefesselt war. Unsere Jungs sind aber durch die Trainer so super eingestellt, sodass sie auch in dieser Ausnahmesituation wissen, was zu tun ist.  Zu ihrer Unterstützung und als “Trainerersatz” war Roddy`s Papa Roy eingesprungen. Der HSV Rot-Weiß hatte leider kurzfristig abgesagt. Damit die Spiele trotzdem wie angesetzt stattfinden konnten, wurde eine Mix-Mannschaft (aus jeder Mannschaft je Spiel 2 Spieler) zusammengestellt. Durch ein Mißverständnis des Veranstalters (Einladungs e-mail an den falschen Verein geschickt), waren statt Blau-Weiß Hohenschönhausen, Blau-Weiß Berlin aus Tempelhof angereist. Das Catering war soweit ok, nur einige Sachen waren sehr überteuert. Die Spielansetzungen waren so gelegt, das wir ohne längere Pausen spielen konnten. Die heutige Spielzeit betrug 12 Min. und es spielte “jeder gegen jeden”. Ergebnisse gegen die Mix-Mannschaft wurden in der Gesamtwertung nicht berücksichtigt. In den Spielen hat die Mannschaft hervorragend zusammengearbeitet, die Stürmer haben hinten mit ausgeholfen und vorne die Tore geschossen und von der Abwehr kamen immer wieder kluge Pässe nach vorn. Die Abschläge vom Torwart gingen selten über die Mittellinie, sodass wir im Spiel nach vorn gut voran kamen. Spiel 1:war relativ einfach, unser Torwart hatte wenig zu tun, und vorne wurden die Tore von Ron und Birke gemacht, Spiel 2: starker Gegner, welcher sehr “körperbetont” und manchmal unfair Fußball spielte (erst der Gegner, dann der Ball); trotz des Rückstandes waren die Jungs super motiviert und Justin P. schoß ein tolles Tor aus der “2.Reihe” Spiel 3: starker Gegner, vor allem die Abwehr, deshalb fiel auch erst in der 12.Min. der Siegtreffer von Julius Spiel 4:guter Gegner, aber zu sehr positionsbetont; Gegner hatte oft Torchancen, doch wir hatten einen super Torwart; die Tore schossen dann doch Julius, Birke und Ron Spiel 5: starker Gegner (alle Spieler auf den Ball) und dadurch immer wieder ein Überzahlspiel in unserem Strafraum, nach 0:1 Rückstand gelang Roddy nach Superflanke von Pascal der Ausgleichstreffer Spiel 6: gleicher Gegner wie Spiel 2; wir hatten gute Abwehrarbeit, aber leider gelang es unseren Stürmern nicht, den Ball ins Tor zu schießen, Endstand 0:0; dann dass unbeliebte 7m-Schießen: BW = Tholi hält, EM = Schuß geht leider an die Latte ,BW = Tholi hält zum 2. mal, EM = Tor zum 1:0, Justin P. trifft ,BW = Pfosten, EM = brauchen nicht mehr schießen Nachdem wir alle Spiele (1-5) absolviert hatten, waren wir in der Gesamtwertung Erster. Vom Veranstalter war aber ein Final-Spiel, 1. gegen 2. vorgesehen (Spiel 6). Da wir dieses unentschieden spielten, kam es wieder zum 7m-Schießen, welches endlich mal zu unseren Gunsten ausging (nach dem 7 m schießen war die Freude natürlich groß, sodass Tholi`s Mama aufs Spielfeld gerannt kam, um der Mannschaft und ihrem Sohn zum 1.Platz zu gratulieren). Dank unseres super Torwarts Tholi und der Abwehr haben wir in insgesamt 6 Spielen (inkl. 7 m Schießen) nur 2 Tore kassiert. Heute hat man wieder gemerkt, das wir ein Team sind, wo sich jeder auf jeden verlassen kann. Ein besonderes Dankeschön an alle mitgereisten Eltern und Großeltern, für die tolle Unterstützung der Kinder und des “Ersatztrainers” Roy. Roy bedankt sich natürlich auch bei allen Jungs für die super Spiele und den “langverdienten” 1.Platz.

 

Hallenturnier 01.02.2009 bei BW Hohenschönhausen - Eintracht Mahlsdorf 2.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin (Tholi) T., Rodney (Roddy) D., Justin P., Steven (Stevi) G., Julius F., Florian (Schulle) S., Maximilian C., Ole D.

Spiele und Tabelle:

Vorrunde:

RW Hellersdorf - EM-Kicker (0:4)
3.min, 0:1 (Schulle), 5.min, 0:2 (Schulle), 8.min, 0:3 (Schulle), 8.min, 0:3 (Julius)

EM-Kicker - Weißenseer FC (0:0)

EM-Kicker - Eiche Köpenick (2:0)
1.min, 1:0 (Schulle), 5.min, 2:0 (Birke)

Fortuna Biesdorf - EM-Kicker (0:4)
3.min, 0:1 (Schulle), 5.min, 0:2 (Justin P.), 7.min, 0:3 (Stevi), 8.min, 0:4 (Schulle)

Halbfinale:

EM-Kicker - Borussia Friedrichsfelde (0:0, 3:2 nach 7m)
Borussia = Tor = 0:1

Finale:

Weißenseer FC - EM-Kicker (2:2, 3:2 nach 7m)
2.min, 1:0, 3.min, 1:1 (Birke), 6.min, 2:1, 8.min, 2:2 (Stevi)

Schulle, Torschützenkönig mit 6 Treffern (7m werden nicht mitgezählt)

Spielbericht:

Das heutige “Ferien” Turnier bei BW Hohenschönhausen begann entgegen der Einladung recht spät, so dass vorab schon abzusehen war, dass es heute etwas länger dauern könnte. Auch die drumherum Organisation schien nicht wirklich gelungen, denn es war anfangs keiner von BW Hohenschönhausen zu sehen, die Kabinen waren nicht eingeteilt und das Catering war auch vollkommen überfordert (was man beispielsweise auch am Geschmack des Kaffee’s bemerken konnte). Da uns auch Anfangs kein Spielbericht vorlag, wussten wir erst einmal nicht, welche Mannschaften uns heute erwarten. Nachdem wir uns umgezogen hatten und die Halle betraten, sahen wir schon die ersten Gegner. Als wir dann die Spielpläne ausgehändigt bekommen hatten, sahen wir, dass heute 10 Mannschaften zum Turnier eingeladen waren und es somit viele Spiele geben würde, wie auch viele lange Pausen. Um dies scheinbar zu kürzen, wurden die Spiele auf 8 min. angesetzt. In unserem 1. Spiel trafen wir auf RW Hellersdorf. Gleich von der 1. Sekunde zeigten unsere Kicker, wer hier heute Turniersieger werden wollte. In tollen Spielzügen und großer Teamleistung erkämpften sich unsere Jungs einen Ball nach dem anderen. Schulle gelang durch sehr gute Vorarbeit von Stevi und Julius der Hattrick, ehe dann Julius den letzten 4. Treffer einzirkeln konnte. Dem Gegner ließen unsere starken Abwehrkicker keine Chance und somit hatte Tholi im Tor so gut wie nix zu tun. Das 2. Spiel gegen Weißenseer FC war komplett anders. Hier gab es einen regen Schlagabtausch. Immer wieder kämpften beide Teams um den Ball. In den ersten Spielminuten schossen (glücklicherweise unkontrolliert) die Weißenseer auf unser Tor. Zwar waren unsere Jungs ziemlich geschockt, denn Tholi hatte nun einiges zu tun und erwartet hatten sie dies auch nicht, dennoch bäumten sie sich auf und kamen immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich nun mehr Torchancen. Wäre die Partie vielleicht noch einige Sekunden/Minuten weiter gegangen, hätte es hier sicher einen Sieger gegeben, doch nach 8 Minuten stand es gerecht 0:0. (kleiner netter Tipp für die Weißenseer Jungs: weniger Grätschen…nicht nur bei uns…, denn das ist nicht fair und hilft auch am Ende nicht wirklich!) Etwas entspannter war das Spiel gegen Eiche Köpenick. Hier konnten wir bereits in der 1. Minute durch einen Knaller von Schulle in Führung gehen. Immer wieder rannten unsere Jungs auf das Tor zu und machten klar, dass hier noch mehr geht. Wir sahen immer wieder tolle Laufleistungen und Ballbehandlungen von Julius und Birke, aber auch von Justin, Maximilian und Roddy und Doppelpässe und Torknaller von Stevi, Ole und Schulle. Durch die immer wieder tolle Mannschaftsleistung gelang Birke dann der 2:0 Treffer, der dann auch das Endergebnis wiederspiegelte. Immernoch waren unsere Jungs heiß auf einen möglichen Turniersieg. Nun stießen wir auf Fortuna Biesdorf. Wie auch schon vor den anderen Spielen, motivierten die Trainer die Jungs, sodass sie hier und heute volle Leistung zeigten und gemeinsam im Team zum Endspiel sich vorkämpften. Das erste Tor viel in Minute 3. Nach dem Anstoß gingen unsere Jungs gleich wieder in den Zweikampf und rannten aufs Tor. Stevi scheiterte am Torwart, der den Ball schnell nach vorne gab. Doch da kam Justin aus der 2. Reihe und knallte mit einem beherzten Schuss den Ball unhaltbar ins Tor. Wenig später versuchte es Stevi erneut und nun gelang ihm nach einer Flanke von links der Treffer. Immer wieder klatschten sich unsere Jungs freudig ab…man das ist Teamgeist!!!. Der 4. und letzte Treffer flog fast mit der Schlussminute unhaltbar ins gegnerische Tor. Einmal mehr wurden sicher deshalb heute auch die Mahlsdorfer Kicker als “tolle Fußballer” bezeichnet. O-Ton:”…auch wenn wir hier verlieren, es macht Spass, den Mahlsdorfer Jungs zuzuschauen!…” (Danke dafür!) Durch die tollen Leistungen in der Vorrunde erlangten wir zum einen den Platz 1 in der Gruppe B mit 10:0 Toren und zum anderen qualifizierten sich unsere Kicker für das Halbfinale. Der Halbfinal-Gegner Borussia Friedrichsfelde war uns mehr oder weniger bekannt, schließlich haben wir einige male in Punktspielen gegeneinander gespielt. Wir wussten, die Jungs sind stark, doch wir wollten hier unbedingt gewinnen. Doch nach 8. min stand es noch immer 0:0. Wir sahen 2 tolle Mannschaften, viele schöne Spielzüge und dann am Ende auf beiden Seiten verzweifelte Gesichter, schließlich hieß es nun “Antreten zum 7m-Krimi”. Was für ein Druck, was für ein Stress .Die Schützen waren recht schnell gefunden und der Sieg, wie man oben in den Ergebnissen auch sehen kann, perfekt erzielt. Die Freude war riesig, denn die Nerven hielten Stand und nun hieß es “FINALE oho, Finale ohohoho”. Doch die Freude dauerte nicht lange an, denn der Final-Gegner Weißenseer FC war schon im Vorrunden-Spiel für unsere Jungs ein sehr “harter” Gegner. Doch wir wollten uns nicht davon abhalten lassen und gingen ersteinmal in die Kabine. Hier hieß es “entspannen” und “beruhigen”. Das gesamte Team verbrachte gemeinsam einige Zeit in der Kabine, während andere Kicker draussen Bambule machten. Bevor es nun zum Finalspiel rausging, versuchten die Trainer nochmals die EM-Kicker zu motivieren. Voller Tatendrang ging es nun aufs Feld. Doch wieder das gleiche Bild. Die Weißenseer Jungs schossen erneute sofort auf unser Tor, sodass alle EM-Kicker einiges zu tun hatten. In der 2. Minute war es dann soweit und wir mussten mit 1:0 in Rückstand gehen. Mit etwas gesunder “Wut” im Bauch kämpfte sich Birke durch die Abwehr und schoß zum 1:1 Ausgleich. Wie bereits im letzten Punktspiel gegen den BFC konnte man Birke die Erleichterung ansehen. Doch auch die Weißenseer verstanden es hier, Fußball zu spielen. In der 6.min gelang ihnen erneut der Führungstreffer zum 2:1, ehe letztenendes Stevi uns wieder mit seinem 2:2 zurück ins Spiel brachte. Doch da kam der Abpfiff. Keiner von unseren Spielern, den Trainern oder den Eltern wollte erneut einen 7m-Krimi sehen, denn nur sehr selten gelingt zweimal ein 7m-Schießen. Und so kam es, dass zwar Tholi hier 2 Torschüsse perfekt halten konnte, doch keiner unserer Schützen konnte treffen, bis schließlich die Weißenseer den Sack zu machten und die Partie mit 3:2 nach 7m für sich entschieden. Schade Jungs. Am Ende können wir dennoch mit dem 2. Platz zufrieden sein und dem Weißenseer FC somit zum Sieg gratulieren. Wir Trainer gratulieren aber vor allem Euch, wie gesagt, zum tollen 2.Platz und freuen uns, dass Schulle sich (auch dank der Teamleistung) zum Torschützenkönig schießen konnte.Wie immer zum Abschluss noch einige allgemeine Worte. JUNGS, Ihr ward heute mal wieder einsame Spitze. Ihr habt ALLE gezeigt, was Ihr beim Training gelernt habt. Ihr habt gezeigt, dass IHR EIN TEAM seid. Ihr habt gezeigt, dass “EINTRACHT MAHLSDORF” für guten und fairen Fußball steht. Von daher, Danke an Euch und … macht weiter so.

 

Hallenturnier 25.01.2009 bei RW Neuenhagen - Eintracht Mahlsdorf 3.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Nikolas (Niki) F., Ron (Stöwi) S., Justin P., Florian (Schulle) S.

Spiele und Tabelle:

Vorrunde

EM-Kicker - SV Victoria Seelow (3:0)
5.min, 1:0 (Schulle), 6.min, 2:0 (Niki), 7.min, 3:0 (Schulle)

SSV Köpenick - EM-Kicker (0:3)
2.min, 0:1 (Schulle), 8.min, 0:2 (Ron), 10.min, 0:3 (Nicolas)

EM-Kicker - RW Neuenhagen 1.F (2:0)
6.min, 1:0 (Niki), 10.min, 2:0 (Niki)

Halbfinale:

EM-Kicker - FSV Bernau (2:3 nach Siebenmeter)
10.min, 1:0 (Birke), 11.min, 1:1

Spiel um Platz 3 und 4:

EM-Kicker - RW Neuenhagen 1.F (4:1)
3.min, 1:0 (Niki), 5.min, 2:0 (Schulle), 6.min, 3:0 (Niki), 7.min, 4:0 (Riebery), 9.min, 4:1

Spielbericht:

Bevor hier nun die einzelnen Spiele vom Hallenturnier der SG Rot-Weiß Neuenhagen kommentiert werden, möchte ich vorweg einfach nochmal die Chance nutzen, einige allgemeine Kommentare vorweg zu platzieren. Die EM-Kicker bedanken sich recht herzlich (wie sicher JEDER andere teilnehmende Verein auch) für die nette Gastfreundschaft, dem toll organisierten Turnier und den fairen Spielen in einer sehr schicken Halle. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Einen wesentlichen Anteil daran trug natürlich auch das liebevoll organisierte Catering bei, das nicht nur durch ansprechende Köstlichkeiten herzlichst einlud, sondern auch durch die sehr humanen Preise. Danke dafür! …denn so viel Zeit muss sein! Nun zu den Spielen: Beim ersten Vorrundenspiel trafen wir auf SV Victoria Seelow. Bis dato hatten wir noch kein Spiel gemeinsam bestritten und deshalb war es natürlich um so spannender. In den ersten Sekunden hieß es erst einmal vorsichtig abtasten. Doch unsere Jungs hatten scheinbar sehr schnell ihre Möglichkeiten erkannt und rannten nun in einer massiven Offensivleistung stetig auf das Tor der Seelower Jungs an. Nur sehr selten kamen die Seelower Jungs in unsere Spielhälfte und wurden dementsprechend auch nicht wirklich gefährlich. Ab der 5. Minute hieß es dann im Minutentakt TOR für Eintracht Mahlsdorf. Ganze 3 mal schafften unsere Jungs den Ball ins gegnerische Tor. Was für ein Start ins Turnier. Es hätten sicher noch mehr Tore sein können, aber 3 sind auch schon was! Das Spiel Nr. 2 für unsere Kicker am heutigen Tage war das Spiel gegen SSV Köpenick Oberspree. Die Jungs waren uns bekannt. Und diesesmal gingen unsere Jungs gleich von der 1. Sekunde in die Offensive. Nur 90 Sekunden, dann fiel das erste wunderschöne Tor. Danach schienen die Köpenicker etwas stärker in ihrer Defensive zu sein, denn viele der Angriffe endeten entweder beim Torwart oder wurden von den Abwehrspielern vereitelt. Doch in den Schlussminuten konnten wir uns doch noch einmal durchsetzen und erneut mit einem 3:0 vom Platz gehen.Nun stand das “ersehnte” letzte Vorrundenspiel an. Es ging nun gegen unsere (man kann schon sagen Lieblings-) Nachbarn von RW Neuenhagen (1.F). Die Jungs hatten ja unser Turnier gewonnen und unsere EM-Kicker wollten sich nun revanchieren. Klar war auch, dass das Ende dieses Spiels noch nicht eindeutig vorab auszumachen sei, schließlich waren bei beiden Teams viele Spieler krank und konnten nicht antreten. Dennoch unbeachtet dessen spielten beide Teams gleich von Anfang an einen sehr offensiven Fußball mit tollen Spielzügen. Doch unsere Jungs schienen heute die bessere bzw. erfolgreichere Mannschaft zu sein. Am Ende des Spiels stand es 2:0 für unsere EM-Kicker! Ein verdienter Sieg und eine gelungene Revanche für das letzte Aufeinandertreffen. Mit ganzen 8 zu 0 Treffern standen nun unsere Kicker mit Recht im Halbfinale. Der dortige Gegner hieß FSV Bernau. Auch diese Jungs kannten wir bis dato noch nicht, doch die Vorrundenspiele zeigten, dass sie durchaus nicht einfach zu spielen seien. Schnell merkten unsere EM-Kicker, dass ihr Offensivspiel hier nicht immer half. Und so mussten sie sich das eine oder andere mal zügig nach hinten bewegen, um nicht noch einen Gegentreffer einzufangen. 10 Minuten Schlagabtausch, obwohl in vielen Situationen unsere EM-Kicker doch einen Deut besser waren, jedoch nicht das entscheidene Tor treffen konnten. Dann kam eine Situation, die nicht ganz nachvollziehbar für uns war. Und zwar hatte der gegnerische Torwart den Ball bei einem Torschuss gehalten. Soweit so gut. Dann schmiss er ihn auf den Boden und stieß ihn mit dem Fuß ein Stück vor. Dies bedeutete, der Ball ist frei. Und das wussten auch unsere Jungs, schließlich schnappten sie sich den Ball und schossen ein Tor. Freude bei uns, Verwirrung beim Schiri, Empörung bei einigen Eltern am Spielfeldrand?!. Dann die Entscheidung! KEIN Tor. Nun waren wir etwas verwundert, schließlich hieß es ja, es wird nach den Regeln gespielt. Doch ohne große Diskussionen akzeptierten wir die Entscheidung…auch wenn es, wie man sehen kann, am Ende noch schwerer viel… Unsere Jungs legten nun alles ins Spiel und schossen kurz darauf das erste Tor. Doch die Freude hielt nicht lange an. Die Jungs aus Bernau glichen aus und retteten recht tapfer das Unentschieden bis zum Abpfiff. Nun hieß es “Siebenmeterschießen”. Antreten durften Birke, Schulle und Niki. Im Tor für uns stand Tholi. Und so ging es aus: Birke = Pfosten, Bernau = Tholi hält, Schulle = Torwart lenkt den Ball gegen die Latte, Bernau = unhaltbar für Tholi, Niki = Tor, Bernau = Tholi mit den Fingerspitzen noch dran, aber dennoch Tor –> Am Ende siegt Bernau (ohne überheblich zu wirken) glücklich mit 3:2 nach Siebenmeterschießen. Nunja, wir haben es ja schon mehrfach in der Vergangenheit gesagt; egal wie man spielt bzw. ob man die bessere Mannschaft ist oder nicht, letztenendes gewinnt immer der, der die meisten Tore schießt! Leider Niedergeschlagen und mit Elefantentränen in den Augen ging es nun erst einmal in die Kabine. Nun waren wir Trainer dran, die Kicker wieder aufzubauen und zu motivieren. Auch wenn es anfangs nicht einfach erschien, so hatten wir dennoch alle Jungs wieder daran erinnern können, das ein verlorenes Spiel ein großer Lerneffekt mit sich zieht. Und nun wollten sich unsere Jungs hier nochmal richtig präsentieren. Sie wollten nun nochmal zeigen, dass sie ein tolles Team sind, kampf- und spielstark! Der Gegner im kleinen Finale um die Plätze 3 und 4 hieß SG Rot-Weiß Neuenhagen (1.F). Bereits in der Vorrunde konnten unsere Jungs gewinnen und nun wollten sie, wie gesagt, noch deutlicher den Platz als Sieger verlassen. Der Anpfiff kam und unsere Jungs spielten was das Zeug hält. Und das haben auch einige Eltern der Neuenhagener, aber auch anderer Vereine zu erkennen gegeben. Man würdigte die Leistung unserer Jungs ebenso mit großem Applaus, wie natürlich auch die, der Hausherren. 4 mal hintereinander krachte es nun im Tor der rot-weißen Jungs. Auch wenn in der 9. Minute der 1. Treffer für Neuenhagen erzielt wurde, unsere Jungs waren richtig heiß auf den Sieg und ließen nichts mehr anbrennen. Das kleine Finale endete mit 4:1 für die EM-Kicker. Der Jubel war groß, denn auch ein 3.Platz ist ein tolles Ergebnis!

 

Hallenrunde BFV 18.01.2009 für1.F-Junioren  - Eintracht Mahlsdorf 1.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Justin (Tholi) T., Steven (Stevi) G., Florian (Schulle) S.

Spiele und Tabelle:

EM-Kicker - Kickers Hirschgarten (3:0)
1.min, 1:0 (Tholi), 7.min, 2:0 (Birke), 8.min, 3:0 (Ron)

FC Nordost - EM Kicker (0:5)
1.min, 0:1 (Tholi), 3.min, 0:2 (Birke), 8.min, 0:3 (Schulle), 10.min, 0:4 (Tholi), 11.min, 0:5 (Birke)

1.FC Union - EM-Kicker (1:2)
4.min, 0:1 (Tholi), 6.min, 1:1, 10.min, 1:2 (Birke)

EM-Kicker - RW Hellersdorf (1:1)
8.min, 1:0 (Schulle), 9.min, 1:1

VSG Altglienicke - EM-Kicker (1:1)
11.min, 0:1 (Tholi), 11.min, 1:1

1. EM-Kicker

1. VSG Altglienicke

3. RW Hellersdorf

4. 1.FC Union

5. Kickers Hirschgarten

6. FC Nordost

Spielbericht:

Nachdem nun die 3.F-Jugend Mannschaft am vorherigen Tag mit einem 1.Platz vorgelegt hatte, wollten natürlich auch die Kicker der 1.F dieses Ergebnis erreichen. Die Mannschaften waren ja bekannt und bei einem Spiel wollte man auch die bittere Niederlage von der 1.BFV Hallenrunde wieder gut machen. Im ersten Spiel trafen unsere Jungs auf die Jungs von Kickers Hirschgarten. Das Spiel gestaltete sich sehr einseitig, d.h. durch die Offensivstärke unserer Jungs, aber auch durch die sehr starke Abwehr hatte unser Keeper Niki nicht wirklich etwas zu tun. Die erzielten 3 Treffer wurde durch die Mannschaft toll herausgespielt und es machte Spass, ihnen dabei zuzusehen. Natürlich zeigte diese Mannschaftsleistung auch, dass sie das Spielen nicht verlernt hatten während der Weihnachtsferien und dass sie hier ein tolles Turnier bestreiten wollten. Das 2. Spiel war, nicht nur wegen der Tore, sehr schön anzusehen. Mit so gut wie keiner wirklichen Gegenwehr konnten unsere Jungs gegen Nordost toll aufspielen und somit durch Passspiele, Doppelpässe und klasse Flanken die 5 Tore ins gegnerische Tor einhämmern. Natürlich verlangte das nach mehr, doch Vorsicht war geboten, schließlich hieß der nächste Gegner 1.FC Union, die ja in der letzten Partie den Sieg nach Hause getragen hatten. Die “eisernen” Jungs waren aber scheinbar nicht so gut drauf, wie vermutet und somit konnten unsere Jungs nach guten 4 min. das erste Tor schießen. Scheinbar war dies aber dann auch gleichzeitig ein großes “Hallo” bei den Unionern, denn auf einmal drehten sie auf und machten es unseren Jungs immer schwerer. So kam es dann auch, dass durch einen unglücklichen Abwehrfehler die Eisernen die Chance ausnutzen und den Ausgleich schossen. Doch unsere Jungs wollten unbedingt den Sieg. Und so kam es, dass unsere Jungs nun noch mehr motiviert und wieder spielbestimmender waren. Dies zahlte sich dann auch aus, denn unsere Kicker erzielten den entscheidenen Siegtreffer. Nachdem dies getan war, ließen sie nichts mehr anbrennen und machten hinten dicht…bis zum erlösenden Abpfiff. Der vorletzte Gegner hieß RW Hellersdorf. Die Jungs von RW spielten am heutigen Tag deutlich besser, als im letzten Turnier. Und das machte unseren Jungs auch einiges zu schaffen. Es ging lange Zeit hin und her, ohne einen Treffer. Doch dann in der 8.min. kam der entscheidene Pass und das Tor fiel zum 1:0 für unsere Jungs. Freude und Erleichterung, denn schließlich merkte man langsam, dass die Power langsam nach ließ. Und dies mussten dann auch unsere Jungs bitter einsehen, denn die Spieler von RW Hellersdorf schienen sie noch zu haben, schließlich erzielten sie den 1:1 Ausgleichstreffer. Am Ende stand das Unentschieden, auch wenn es unnötig war, war es dennoch gerechtfertigt. Im letzten Spiel ging es gegen VSG Altglienicke. Genauso wie in Runde 1 war dieses Spiel für unsere Kicker das letzte Spiel in der Hallenrunde. Beim 1. Aufeinandertreffen ging das Spiel 1:1 aus. Tja, und wer hätte das gedacht, so war auch am Ende dieses Spiels das Ergebnis. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und waren auf dem Platz gleichwertig stark. Gesamt gesehen möchte ich bemerken, dass unsere Kicker immer mehr zu einer Einheit zusammenwachsen und immer wieder beweisen, dass sie Fußball spielen können. Wir freuen uns schon auf die nächsten Turniere / Spiele.

 

Hallenturnier BFC Meteor 06 20.12.2008 - Eintracht Mahlsdorf 3.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin (Tholi) T., Ole D., Pascal E., Maximilian C., Anton J., Marcel (Celli) T., Florian (Schulle) S.

Spiele und Tabelle:

EM-Kicker - B.F.C. Meteor (6:0)
1.min, 1:0 (Schulle)
3.min, 2:0 (Celli)
9.min, 3:0 (Schulle)
9.min, 4:0 (Schulle)
10.min, 5:0 (Celli)
11.min, 6:0 (Celli)

Fortuna Pankow - EM-Kicker (0:4)
2.min, 0:1 (Birke)
4.min, 0:2 (Anton)
5.min, 0:3 (Ole)
10.min, 0:4 (Ole)

EM-Kicker - VfB Hermsdorf (0:1)
10.min, 0:1

SG Einheit Zepernick - EM-Kicker (1:2)
6.min, 0:1
7.min, 0:2
8.min, 1:2 (Hand-Neunmeter)

Kickers Hirschgarten - EM-Kicker (1:0)
2.min, 1:0

Platzierungen:

1. VfB Hermsdorf ,2. Kickers Hirschgarten ,3. EM-Kicker

4. SG Einheit Zepernick  ,5.B.F.C Meteor 06 ,6.Fortuna Pankow

Spielbericht:

Samstag, 20.12.2008…das letzte Turnier, die letzten Spiele für dieses Jahr stehen an. Wir reisten heute zum B.F.C. Meteor in den Wedding. Heute fuhren wir mit einer gemischten Mannschaft zum Turnier, d.h. 4 Kicker aus der 3.F-Mannschaft und 4 Kicker aus der 1.F-Mannschaft, die so in den bisherigen Punktspielen noch nicht zusammengespielt hatte. Aber dies war, wie sich später zeigte auch kein Hindernis, denn schließlich trainieren wir ja alle zusammen und es sind ja alle 2000′er Kicker. Nun zum Turnier: Pünktlich ging das Turnier beim B.F.C. Meteor los und unsere Mannschaft hatte das Glück, sich vor ihrem ersten Spiel erst einmal alle anderen Mannschaften anschauen zu können. Bevor nun unsere Kicker zum Zuge kamen, ging es aber noch schnell in die Kabine, wo Patrick heute den Jungs motivierende Worte nahe brachte. Und diese schienen auch genau die richtigen gewesen zu sein, denn beim ersten Spiel gegen den Gastgeber B.F.C. Meteor ging es gleich von der ersten Sekunde richtig los. Bereits nach dem Anstoß schnappte sich Schulle beherzt den Ball und knallte diesen nach nur 20 Sekunden ins gegnerische Tor. Zum einen war es gleich ein gutes Signal in Richtung Gegner, dass es hier mit uns nicht einfach wird, zum anderen schien auch Schulles “Torschussknoten” geplatzt zu sein. Wenige Minuten später nutzte Celli die Gunst der “Sekunde” und verwandelte gekonnt den Schuss zum 2:0. Nun waren unsere Jungs hungrig und die Gegner sehr bemüht, hier schlimmeres zu verhindern. Ganze 4 mal konnten dann aber dennoch unsere Jungs sich durchsetzen und am Ende hieß es 6:0 für die EM-Kicker. Einziger Wehmutstropen hierbei war…hätte man die Ballannahme und Ballverwertung noch besser im Griff, hätte es hier sicher noch mehr Tore für unsere Jungs gegeben. Nach nur einem Spiel Pause und erneuter Motivation in der Kabine ging es nun zum 2. Spiel unserer Jungs gegen Fortuna Pankow. In diesem Spiel waren nun erst einmal die beiden Stürmer Celli und Schulle auf der Ersatzbank, damit alle Kicker gleich viel spielen konnten. Somit standen Anton und Ole nun auf diesen Positionen und wie erwartet, machten sie hier genauso ein super Spiel. Das erste Tor fiel aus der 2. Reihe. Birke vernaschte hier als Abwehrspieler den Gegner, schnappte sich den Ball und schoss mit voller Wucht auf das Tor. Jubel! Wenige Momente danach setzte sich Anton durch und schoss den 2. Treffer. Und wieder sah es so aus, als hätten wir die Situation und den Gegner unter Kontrolle. Ja, und so war es auch. Unsere Jungs konnten ganz entspannt ihr Spiel machen und erarbeiteten sich Chance für Chance. 2 dieser Chancen konnte dann Ole für sich nutzen und schoss das 3. und 4. Tor. Nach dem Abpfiff lagen sich wieder alle Jungs gemeinschaftlich in den Armen und waren froher Stimmung. Und wieder ging es gleich in die Kabine, denn wieder hatten wir nur ein Spiel Pause, also wenig Zeit, sich zu stärken. Wie auch immer, in der Kabine war zwar die Freude über das bisher Erreichte riesig groß und der Drang nach dem Turniergewinn recht hoch, dennoch war auch den Kickern klar, dass es nun gegen den VfB Hermsdorf ging. Und diese Jungs hatten bis hierhin auch alles gewonnen und zeigten genauso wie unsere Jungs tolle Leistungen und schöne Spielzüge. Mit den Worten “…egal ob Ihr gewinnt oder verliert, für uns seid ihr immer die Gewinner…” schickte Patrick die Jungs aufs Feld. Allen war klar, dies ist das Spitzenspiel und jeder musste hier mind. 110 % geben. ganze 10 Minuten waren wir auch eindeutig die spielbestimmende Mannschaft, schließlich spielte sich bis dahin alles auf der Hälfte der Hermsdorfer ab. Nur konnten wir leider keinen der Torschüsse wirklich verwandeln, denn der Torwart war hier “scheinbar” unüberwindbar. Und somit kam es dann in der 10. Minute, dass in einer unachtsamen Sekunde die Hermsdorfer doch noch freikämpften und auf unser Tor zurannten (übrigens stand heute Tholi im Tor, der bis dahin so gut wie nichts zu tun hatte) und den ersten Treffer in diesem Spiel erlangten. Tholi war in dieser Situation Klasse und dennoch ohne jede Chance. Schade. Auch bis zum Ende waren wir spielbestimmend und dennoch konnten wir einfach das Leder nicht ins Hermsdorfer Tor bringen. Wie auch schon mehrfach in der Vergangenheit zitiert, wir können zwar die bessere Mannschaft sein, aber am Ende gewinnt der, der die Tore schießt. Enttäuscht gingen nun unsere Kicker in die Kabine und waren auch vereinzelnt den Tränen nahe. Aber so ist es nunmal und verstecken brauchten sie sich nicht, denn wie gesagt, sie haben alles gegeben, nur halt keine Tore geschossen. Nun hatten wir etwas mehr Zeit und unsere Kicker konnten sich etwas entspannen und auch stärken. Hierzu gab es ein Catering im Vorraum der Halle, was liebevoll zubereitet war und auch dankbar von unseren Jungs genutzt wurde. Im 4. Spiel trafen wir dann auf die SG Einheit Zepernick. Die Jungs waren uns bekannt, denn schließlich waren sie in der letzten Woche bei unserem Turnier. Nach ausreichender Stärkung und erneuter Motivation spielten unsere Jungs weiterhin einen richtigen tollen Fußball und zeigten, dass sie sich hier von der vorherigen Niederlage nicht beeinflußt lassen haben. Und somit kam es dann in den Minuten 6 und 7 zu schönen Toren durch Ole nach toller Zusammenarbeit der gesamten Mannschaft. Auch Tholi hatte nun redlich mehr zu tun, denn man sah den Zepernickern an, dass sie sich hier beweisen wollten. Bei einem Torwartabpraller kam es dann zum unglücklichen Handspiel eines EM-Kickers im Strafraum. Der Schiri pfiff und zeigte auf den Neunmeterpunkt. Anlauf, Schuss, Tor für Zepernick. Tholi ohne Chance, denn der Schuss ging ins rechte obere Eck. Nun waren die Zepernicker heiß und wollten mindestens den Ausgleich, doch unsere Jungs ließen sich hier nicht durch einen Gegentreffer beeindrucken und spielten ihr Spiel weiter und retteten somit das 2:1 bis zum Abpfiff. Nun schien die Welt wieder in Ordnung und die Jungs waren wieder happy. Aber ein Spiel stand noch an. Das Spiel gegen “Birkes” ehemaligen Verein Kickers Hirschgarten. Im letzten Spiel (BFV Hallenrunde) gab es für die Jungs der 1.F einen klaren Sieg, den wir natürlich heute wieder erreichen wollten. Doch heute schienen die Jungs von Kickers Hirschgarten anfänglich stärker zu sein und zeigten in der 2. Minute, dass sie es uns hier und heute nicht einfach machen wollten, denn sie schossen das erste Tor. Zwar waren unsere Jungs bis dahin noch motiviert und kämpften auch tapfer bis zur letzten Sekunde, doch auch in dieser Partie wollte der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor. Am Ende gewannen glücklich die Jungs aus Hirschgarten, auch wenn hier sicher mindestens ein Unentschieden drin war. Und dieses Spiel war dann nicht nur das letzte Spiel des Turniers und somit auch das letzte Spiel in diesem Jahr für unsere Kicker, sondern natürlich auch die Entscheidung für den 3. Platz in diesem Turnier. Zusammenfassend kann ich als Trainer nur sagen, ich war und bin wahnsinnig stolz auf Euch Jungs. Ihr habt hier und heute für mich einen super Fußball gezeigt, ebenso auch, dass ihr EINE MANNSCHAFT seid!!! Schade, dass es der 3. Platz “nur” geworden ist, dennoch…für mich seid ihr die Größten gewesen! Danke für den heutigen Tag und das Erreichte in dieser Saison in 2008.

 

eigenes Hallenturnier 14.12.2008 für 1.F-Junioren Eintracht Mahlsdorf 4.+7.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

1.F Team:
Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin (Tholi) T., Florian (Schulle) S., Nicolas (Riebery) R., Rodney (Roddy) D., Steven (Stevi) G., Marcel (Celli) T.

3.F Team:
Julius F., Ron (Stöwi) S., Maximilian C., Ole D., Pascal E., Justin P., Nico W.

Spiele und Tabelle:

SG Einheit Zepernick - EM Kicker (1.F) (0:1)
6.min, 0:1 (Stevi)

Lichtenrader BC - EM Kicker (3.F) (2:1)
3.min, 0:1 (Julius)
6.min, 1:1
9.min, 2:1

EM-Kicker (1.F) - RW Neuenhagen (0:0)

EM-Kicker (3.F) - Berolina Mitte (0:1)
9.min, 0:1

VfB Einheit zu Pankow - EM-Kicker (1.F) 1:2
9.min, 0:1 (Stevi)
10.min, 0:2 (Celli)
10.min, 1:2

FC Brandenburg 03 - EM Kicker (3.F) 2:2
3.min, 0:1 (Nico)
3.min, 1:1
8.min, 2:1
12.min, 2:2 (Ole)

EM-Kicker (1.F) - Berolina Mitte (1:2) [Halbfinale]
5.min, 0:1
6.min, 1:1 (Niki…ein schönes Torwarttor!!!)
9.min, 1:2

SG Einheit Zepernick - EM-Kicker (3.F) (2:4) [Spiel um Platz 7 und 8]
5.min, 1:0
6.min, 1:1 (Julius)
8.min, 2:1
9.min, 2:2 (Ole)

Neunmeterschiessen:
EM-Kicker: Justin P. - getroffen
Zepernick: Ron hält souverän !!!
EM-Kicker: Julius - direkt auf den Torwart…gehalten
Zepernick: verschossen
EM-Kicker: Pascal - getroffen…zum Endstand 2:4 !!!

EM-Kicker (1.F) - Lichtenrader BC (0:1) [Spiel um Platz 3 und 4]
4.min, 0:1

RW Neuenhagen

Berolina Mitte

Lichtenrader BC

EM-Kicker (1.F)

VfB Einheit zu Pankow

FC Brandenburg 03

EM-Kicker (3.F)

SG Einheit Zepernick

Bester Torwart:  Torwart von SG Einheit Zepernick (Name folgt)

Torschützenkönig:  mit 4 Treffern wurde ein Spieler vom Lichtenrader BC (Name folgt)

Bester Spieler:  Tom Stedtler ( RW Neuenhagen)

Spielbericht:

Gestern endlich war es soweit. Unser alljährliches “Weihnachtsturnier” stand vor der Tür. Wir hatten weitere 6 Teams geladen, wovon ein Team (Reinickendorfer Füchse) kurzfristig absagen mussten. Dafür sprangen sehr sehr kurzfristig dann glücklicherweise die Jungs von SG Einheit Zepernick ein. Ein GROßES DANKESCHÖN an dieser Stelle!!! Recht pünktlich konnten wir die Spiele beginnen lassen, denn das Turnier unserer 2001′er F2-Jugend endete genau rechtzeitig. So durften dann auch unsere Jungs der 1.F gleich ran. Das erste Spiel ist meist immer das schwierigste und somit schien erst nichts auf beiden Seiten so recht zu wollen. Doch in der 6.min konnten unsere Jungs den ersten Treffer erzielen. Im weiteren Spielverlauf gab es dann zwar immer wieder neue Chancen, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Das erste Spiel der 3.F startete etwas flotter, denn nach guten 3 Minuten stand es 1:0 für uns. Doch die ebenso spielstarken Lichtenrader drehten nach diesem Treffer richtig auf und rissen das Spiel noch kurzerhand um zu einem 2:1 Endstand. Nun trafen unsere EM-Kicker der 1.F auf die Jungs von RW Neuenhagen. In der Vergangenheit waren unsere Jungs meist als Sieger vom Platz gegangen, doch schon beim ersten Spiel der Neuenhagener Jungs zeigte sich, dass hier und heute das Ganze anders ablaufen könnte. Und so kam es dann auch. Die Neuenhagener machten unseren Kickern richtig Druck und erspielten sich viele gute Chancen. Aber auch unsere Jungs versuchten immer wieder auf das Tor zuzurennen. Beide Seiten kämpften stark und zeigten schönen Fußball…doch leider ohne Tore und so endete die faire Partie mit 0:0. Unsere 3.F traf nun auf Berolina Mitte. Auch hier sahen wir viele schöne Spielzüge und faire Zweikämpfe. Dennoch hätte es hier eigentlich frühzeitig zu ersten Toren unserer Jungs kommen können, doch teils eigensinnige Aktionen wurden immer wieder erfolgreich vom Gegner abgefangen. Eine davon nutzte dann Berolina gnadenlos aus und schoss unhaltbar in unser Tor. Somit stand es am Ende unglücklich 0:1. Die 1.F war nun wieder am Drücker. Der Gegner hieß VfB Einheit zu Pankow. Lange ging in diesem Spiel nichts (auf beiden Seiten). Kurz vor dem Ende knallte es dann ganze 3 mal kurz nacheinander in den Toren. 2 Tore für uns, eins für Pankow. Am Ende sah es fast noch so aus, als ob hier Pankow doch noch den Anschlusstreffer erzielen könnte, doch dann rettete uns doch die Zeit und wir standen mit diesem Ergebnis im Halbfinale. Im letzten Gruppenspiel trafen unsere 3.F Kicker auf den FC Brandenburg. Auch dieses Spiel startete wieder recht flott und wir konnten in der 3.min den ersten Treffer erzielen. Doch dies Freude hielt nicht lange. Ganze 20 Sekunden später schossen die Jungs vom FC Brandenburg den Ausgleichstreffer. Nun waren unsere Kicker etwas zögerlich, dennoch versuchten sie immer wieder, irgendwie den Ball ins gegnerische Tor zu bringen. Und auch bei diesem Spiel hätte es durchaus mehrmals für uns besser aussehen können, wenn einige den Kopf gehoben und abgespielt hätten. Am Ende gelang sowohl dem FC Brandenburg noch ein Tor zu schiessen, als auch unseren Jungs. Hierbei muss man noch erwähnen…es liefen die letzten Sekunden und Ole knallte den Ball mit recht viel Schmackes unhaltbar ins Eck. Nachdem die 1.F Kicker sich nun in der Vorrunde für das Halbfinale qualifiziert hatten, hieß es nun, die Niederlage der 3.F Kicker wieder gut zu machen, denn der Gegner hieß Berolina Mitte. Wie auch schon im Spiel gegen die 3.F waren die Jungs von Berolina Mitte sehr spielstark und schienen unsere Jungs hier ziemlich zu beeindrucken. Und so kam es dann in der 5.min zum ersten Treffer für unsere Gegner. Nun hieß es natürlich…noch mehr kämpfen! Und so kam es zu einer sehr starken Szene. Anstoss: Stevi zu Schulle, Schulle passt nach hinten zu Niki. Niki läuft an, zieht ab………..TOR! Eigentlich hätte dies unsere Jungs nun nach vorne bringen sollen, doch so richtig schienen sie nicht kämpfen zu wollen und es kam wie es kommen musste, Berolina schoss das 2. Tor und ließ auch nichts mehr anbrennen. Dies bedeutete zwar nicht den Weltuntergang für unsere Jungs, dennoch spielten sie nur noch um Platz 3 oder 4. Aufgrund der Ergebnisse der Vorrunde reichte es für die 3.F nur für das Spiel um die Plätze 7 oder 8. Dies bedeutete aber nicht, dass unsere Jungs hier die Köpfe hängen ließen. Im Gegenteil, nun drehten sie nochmals richtig auf. Längere Zeit sah es so aus, als ob wir hier die ersten Treffer erzielen könnten, doch der gegnerische Torwart hatte etwas dagegen. Dann, nach einer unaufmerksamen Situation schossen die Zepernicker Jungs das erste Tor. Schnell und scheinbar unbeeindruckt wurde der anschliessende Anstoss ausgeführt. In einer Einzelaktion stürmte Julius nun auf das Tor…sah eine Lücke, zog ab und traf zum Ausgleich. 2 Minuten später mussten wir dann wieder mit ansehen, wie die Jungs aus Zepernick in Führung gingen. Doch auch dieses mal starteten unsere Jungs einen erneuten Versuch, hier noch “zumindest” den Ausgleichstreffer zu schießen. Und so war es dann auch. Ole setzte an und schoss (zum 2.mal an diesem Tag) den Ausgleichstreffer. Dieses Ergebnis brachten nun unsere Kicker der 3.F über die Zeit. Nun hieß es Neunmeterschiessen. Schnell wurden die Spieler ausgewählt der “Krimi” begann. Wir durften als erstes Team schießen. Justin legte sich den Ball hin, lief an, schoss…TOR! Nun hieß es für Ron, Tor sauber halten, was er dann auch genial gemacht hatte. Er HIELT den starken Schuss! Nun war Julius an der Reihe. Doch dieser Schuss wurde ebenso vom Zepernicker Torwart gehalten. Dann der 2. Schuss von Zepernick….doch auch dieser Schuss traf (glücklicherweise) nicht in unser Tor, sondern nur die Latte. Nun war Pascal an der Reihe. Er lief an und schoss gekonnt und unhaltbar in die linke untere Ecke! 2:4 nach Neunmeter und somit 7. Platz für unsere Jungs der 3.F-Jugend. Im letzten Spiel unserer 1.F Kicker hieß die gegnerische Mannschaft Lichtenrader BC. Die Jungs aus Lichtenrade hatten ja bereits im Spiel gegen unsere 3.F gezeigt, dass sie hier guten Fußball spielen und, wie alle anderen, nichts verschenken. Unsere Jungs wollten sich hier anständig verabschieden und kämpften was das Zeug hält. Immer wieder rannten die Stürmer auf das Tor zu, denn sie hatten sich die Räume sauber erkämpft und wollten nun endlich die Tore. Doch Lichtenrade wehrte gekonnt die Torschüsse ab und kämpfte selbst sich in Richtung unseres Tores vor. In einer sehr unglücklichen Lage schossen die Lichtenrader ein Tor. Es war die 4. Minute und dies bedeutete, es ist noch nichts verloren. Immer wieder flogen die Bälle in Richtung Lichtenrader Tor. Doch es hat einfach nicht sollen sein. Am Ende stand es 1:0 für den Lichtenrader BC, auch wenn diese Partie hier zumindest in der regulären Spielzeit ein Unentschieden verdient hätte, schließlich waren wir dem Ausgleichstreffer naher als ein 2.Treffer der Lichtenrader. Wie auch immer, am Ende gewinnt nunmal derjenige, der die meisten Tore schießt. Die Mannschaften für das Finalspiel lauteten “Berolina Mitte” und “SG Rot-Weiß Neuenhagen”. Beide Teams waren natürlich ziemlich heiß und beide Teams wollten den Siegerpokal nach Hause nehmen. Gleich nach dem Anpfiff konnten alle angereisten Teams und Fans (wir natürlich auch) sehen, warum diese Mannschaften an diesem Tag im Finale stehen. Beide Teams spielten bei diesem Turnier den schönsten und erfolgreichsten Fußball. Das Finale war toll anzusehen und veranlasste uns einmal mehr, auch neben unseren Kickern mal andere Teams zu fotografieren. Weiterhin wurden die Neuenhagener (”Nachbarn”) lautstark von unseren Kickern angefeuert und schienen somit noch etwas mehr motivierter zu sein. Dies zeigte sich dann spätestens nach dem 1:0 Führungstreffer für Neuenhagen. Nun war dieses Spiel noch spannender geworden, denn die Jungs von Berolina Mitte mussten “eine Schaufel” drauf legen. Doch heute waren die Neuenhagener einfach zu stark für alle. Sie hatten den gegnerischen Treffer erfolgreich bis zum Abpfiff abwehren können und gewannen somit vollkommen verdient dieses Spiel und somit auch das Turnier. Natürlich waren alle Fans und Spieler der Neuenhagener aus dem Häuschen und rissen die Arme hoch und freuten sich. Bei der anschließenden Siegerehrung gab es standesgemäß für jede Mannschaft einen Pokal und eine Urkunde, schließlich haben es sich alle Jungs verdient! Abschließend möchten wir uns bei allen angereisten Mannschaften für die tollen und fairen Spiele bedanken. Es hat uns riesigen Spaß gemacht mit Euch und wir hoffen, Ihr hattet den gleichen Spaß und Ihr habt Euch bei uns wohlgefühlt. Ebenso hoffen wir, dass wir uns auch in der Zukunft bei dem einen oder anderen Spiel einmal wieder sehen. Also, frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr und natürlich eine tolle und erfolgreiche Rückrunde der Saison 2008/2009. Einen herzlichsten Dank natürlich auch an unsere Eltern/Freunde/Geschwister, die uns tatkräftig beim Catering unterstützt haben. Aber einen ganz besonderen Dank an alle, die noch bis zum Schluss geblieben sind und beim Aufräumen geholfen haben. DANKE DANKE DANKE!

 

Hallenrunde BFV 07.12.2008 für 1.F-Junioren Eintracht Mahlsdorf 2.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Marcel (Celli) T., Justin (Tholi) T., Steven (Stevi) G., Florian (Schulle) S.

Spiele und Tabelle:

Teilnehmende Mannschaften:    

1 FC Union (Orga.) ,FC Nordost ,RW Hellersdorf ,Kickers Hirschgarten ,VSG Altglienicke , EM-Kicker

EM-Kicker: RW Hellersdorf (2:0) ,2.min, 1:0 (Tholi), 11.min, 2:0 (Stevi)

1.FC Union: EM-Kicker (1:0) 4.min, 1:0

EM-Kicker: Kickers Hirschgarten (5:0) ,1.min, 1:0 (Celli),7.min, 2:0 (Tholi),10.min, 3:0 (Stevi),10.min, 4:0 (Tholi),12.min, 5:0 (Roooooddyyy!!!)

EM-Kicker: FC-Nordost (2:0) ,4.min, 1:0 (Stevi),6.min, 2:0 (Tholi)

VSG Altglienicke: EM-Kicker (1:1) ,9.min, 1:0 (Schulle),11.min, 1:1

Platzierung:

2.Platz (Punktgleich mit VSG Altglienicke)

 

6.Punktspiel 27.11.2008 BFC Dynamo gegen Eintracht Mahlsdorf 3:3 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Marcel (Celli) T., Justin (Tholi) T., Steven (Stevi) G.

Torfolge:

7.min, 1:0 ,10.min, 2:0 ,22.min, 2:1 (Roddy) ,32.min, 2:2 (Stevi) ,36.min, 3:2 ,38.min, 3:3 (Birke)

Spielbericht:

Wie bereits im Vorfeld angekündigt, ging es heute für unsere EM-Kicker der 1.F-Jugend zum Spitzenspiel gegen den BFC Dynamo, also Tabellen Erster gegen den Tabellen Zweiten. Allen war klar, dass dieses Spiel heute kein Zuckerschlecken wird und hier keine Mannschaft dem Gegner etwas schenken will. Und so bekannt die Partie dann auch recht pünktlich und ging auch gleich flott los. Auf beiden Seiten waren die Stürmer stark in Szene gesetzt worden und kamen dadurch immer wieder gefährlich nahe an die jeweiligen Tore heran. So mussten auf beiden Seiten jeweils die Torhüter sich mächtig ins Zeug legen und sichertern bravorös in den ersten Minuten für ihre Teams jeweils das Tor. Unsere EM-Kicker hatten einige gute Chancen, hier bei dieser Partie schon klar in Führung zu gehen, doch immer wieder scheiterten sie entweder am sehr starken Torhüter oder am Pfosten oder am teils unpräzisen Schuss. Ungeachtet dessen und in der ersten Hälfte unbeeindruckt von unseren Jungs spielte der BFC sein Spiel und schoss in 2 unübersichtlichen Situationen die ersten Tore. Dennoch kämpften unsere Kicker bis aufs letzte, denn sie wollten sich hier und heute nicht so einfach geschlagen geben. Dann kam der “erlösende” Pausenpfiff. Schnell ging es in die Kabine, denn es war ziemlich kalt und es musste nochmals “Überzeugungsarbeit” durch die Trainer geleistet werden. Gestärkt und motiviert kamen unsere Jungs zurück auf den Platz und es begann die 2. Halbzeit. Und die startete gleich mit hohem Tempo. Unsere Kicker machten nun immer mehr Druck, ließen nur noch wenige Ballverluste zu und kämpften um jeden Ball und jeden freien Raum. Und so gelang es (endlich!!!!) Roddy, sein/unser erstes Tor zu schiessen. Alles jubelte (ausser natürlich die Gastgeber), denn es war der verdiente Lohn für die letzten Spielminuten der 1. Halbzeit, in der wir immer besser ins Spiel kamen. Nun waren die BFC’ler sichtlich geschockt und schalteten einen Gang zurück. Nun konnten unsere Kicker ihr Spiel machen und sich immer wieder gut gegen die BFC’ler im Zweikampf behaupten. In der 32. Minute schoss dann Stevi den Ausgleichstreffer. Nun wurde es richtig spannend. Es waren nur noch 8 Minuten zu spielen. Beide Teams spielten nun klar auf Sieg. Dann in einer unglücklichen Situation und für unseren Keeper Niki unhaltbar, knallte es bei uns im Tor. Nun waren unsere Kicker wieder an der Reihe, einen Gang hochzuschalten und hier das Spiel nochmals umzudrehen. Es lief gerade die 38. Minute. Birke fängt den Ball gekonnt vom gegnerischen Stürmer ab, sieht den Freiraum in der BFC Abwehr und läuft in Richtung gegnerisches Tor. Mit ihm starten, wie im Training immer wieder gelernt, auf gleicher Höhe die Stürmer rechts und links. Doch Birke will es wissen. Einzig ein Abwehrspieler geht nun auf ihn zu, denn es sah erst so aus, als ob er den Ball nach links oder rechts vorbereitete. Doch Birke tat dies nicht. Er dribbelte den Abwehrspieler aus und “vernaschte” eiskalt den Torwart des BFC. Nun stand es 3:3. Unsere mitgereisten Fans jubelten und Birke rollten vor Freude die Tränen übers Gesicht. Aber es war noch nicht vorbei. Gute 1 1/2 Minuten waren zu spielen. Beide Teams versuchten nun mit allen (fairen) Mitteln, hier den Sieg herbeizuführen. Doch da kam der Schlusspfiff! Unsere Jungs jubelten, die BFC’ler schienen mit sich im Unklaren zu sein, doch das war unseren Jungs egal. Denn dieses 3:3 unentschieden zeigte uns, dass wir hier auf Augenhöhe gespielt haben und keines der Teams deutlich besser war. In der Kabine stellten sich dann unsere Kicker noch die Frage, was gewesen wäre, wenn “Schulle” fit gewesen wäre und mitgespielt hätte. Diese Frage bleibt natürlich unbeantwortet und spielt am Ende auch keine Rolle mehr, denn ein Unentschieden ist vollkommen ok und läßt somit auf die nächste Begegnung hoffen. Wir haben hier und heute ein starkes Team gesehen und tolle Spielzüge. Alle haben gekämpft und sind bis an den Rand der Möglichkeiten gegangen. Danke Jungs, für diese tolle Leistung in der Hinrunde der Saison 2008/2009. Wir Trainer sind wahnsinnig stolz auf Euch ALLE!!!!

 

5.Punktspiel 22.11.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen Lichtenberg 47 7:0 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Marcel (Celli) T., Justin (Tholi) T., Steven (Stevi) G., Florian (Schulle) S.

Torfolge:

1.min, 1:0 (Tholi) ,8.min, 2:0 (Schulle) ,23.min, 3:0 (Schulle) ,31.min, 4:0 (Niki) ,33.min, 5:0 (Birke) ,38.min, 6:0 (Birke) ,40.min, 7:0 (Celli)

Spielbericht:

Bei eisiger Kälte und schneebedecktem Kunstrasenplatz durften unsere Kicker heute wieder zeigen, was sie können. Der heutige Gegner hieß Lichtenberg 47.Nach einem perfekt ausgeführten Anstoß wurde der Ball etwas nach hinten gespielt und somit das Spiel von hinten aufgebaut. Die Stürmer verschafften sich dadurch Platz und waren besser anzuspielen. Der Ball kam dann von Birke direkt auf Schulle’s Fuß, der dann den linken Abwehrspieler austänzelte und mit einer schönen Hereingabe auf den freistehenden Tholi passte. Tholi nahm den Ball, überlegte nicht lange und schoss zum 1:0, nach nur 21 Sekunden! Was für eine Parade der Jungs! Mit dieser Aktion gestärkt hatten unsere Kicker nun den ersten Vorteil in der Tasche und man sah es ihnen an, sie wollten hier heute nichts anbrennen lassen. Immer wieder spielten sie die erlernten Doppelpässe und kämpften sich auf das Tor der Gegner vor. Doch einzig der Torwart der Gäste verhinderte hier die Torflut unserer Kicker in der ersten Spielhälfte. Zwar hatte Schulle zwischenzeitlich zum 2:0 einen weiteren Treffer erzielt, dennoch konnten gesamt gesehen in Hälfte 1 unsere Stürmer durch den starken Torwart keine weiteren Treffer erlangen, obwohl es Chancen über Chancen gab.In der Pause gab es dann aufbauende Worte der Trainer, sodass unsere Kicker wieder voller Tatendrang zurück aufs Feld kamen und ihr Spiel machten. Aufgrund der Witterung wurde heute etwas öfter gewechselt, sodass jeder spielte und so gut wie nie rumstehen musste. Ach…ausser Tholi, der in der 2.Hälfte für Niki ins Tor ging. Er hatte nicht eine einzige kritische Situation und war “sichtlich” gelangweilt. Diese Langeweile behandelte er mit “eigenständig verordneten” Liegestütze! Hut ab Tholi, das ist mal ne Aktion! Aber zurück zum Spiel. Auch in der 2.Hälfte hätte es noch mehr im gegnerischen Tor rappeln müssen, denn unsere Jungs hatten eindeutig die Oberhand in diesem Spiel und konnten quasi machen, was sie wollten. Trotz der (doch) vielen vergebenen Chancen und verunglückten Torschüssen trafen wir dann doch noch weitere 5 mal (2x Birke, 1x Niki, 1x Schulle und 1x Celli in der letzten Sekunde der Partie) ins Tor der Gegner und sicherten somit den vollkommen verdienten Sieg unserer Jungs. Fazit: Es war kalt, der Ball war schnell auf dem kalten verschneiten Kunstrasen und dennoch immer perfekt unter Kontrolle, die Jungs motiviert, der Sieg verdient, 95 % Spielgeschehen in der gegnerischen Hälfte, Doppelpässe nach Lehrbuch, Zusammenspiel und Zusammenhalt in der gesamten Mannschaft … mit anderen Worten: ES WAR EIN TOLLES UND SCHÖNES SPIEL JUNGS! Macht weiter so, denn das Spiel gegen unseren nächsten Gegner BFC steht schon vor der Tür und wird sicher etwas anders verlaufen.

 

4.Punktspiel 08.11.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen Berliner Brauereinen 6:6 (6:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Marcel (Celli) T., Steven (Stevi) G., Florian (Schulle) S., Julius F.

Torfolge:

2.min, 0:1 4.min, 1:1 (Birke) 7.min, 2:1 (Celli) 10.min, 3:1 (Celli) 11.min, 4:1 (Celli) 12.min, 4:2 16.min, 5:2 (Schulle) 18.min, 6:2 (Schulle) 19.min, 6:3 29.min, 6:4 34.min, 6:5 39.min, 6:6  

Spielbericht:

Nach mehreren Wochen ohne Punktspielbetrieb hieß es nun heute endlich wieder “Ran an den Ball” und möglichst 3 Punkte zuhause einfahren. Da alle wussten, dass unser heutiger Gegner kein leichter war, hatten auch einige vorher schon ziemlich Respekt (was, wie sich hinterher herausstellte, nicht ohne Grund war). Ab dem Anpfiff gaben beide Teams entsprechend viel Gas und erarbeiteten sich sportlich sehr fair die Bälle. Schon sehr früh mussten wir den ersten Treffer unserer Gäste hinnehmen, was uns aber dennoch nicht davon abhielt, unser Spiel weiter zu machen. Mit einem schönen Distanzschuss aus der 2. Reihe konnte Birke den verdienten Ausgleich erzielen. Angespornt von diesem Tor (des Kapitäns) legten unsere Kicker nun eine “Schippe” drauf und schossen sich zum 6:3 Halbzeitstand. Während der Pause gab es dann die übliche Halbzeitauswertung der Trainer, wo auch hier schon hingewiesen wurde, dass dieses Spiel noch ganz anders noch ausgehen kann. Motiviert gingen unsere Kicker wieder auf den Platz und hielten zumindest den Angriffen der Gäste für gute 10 min. stand. Dann langsam bildete sich das ab, wovor die Trainer in der Pause gewarnt hatten. Die Gäste wurden zunehmend stärker und schossen folglich die Tore. Kurz vor Abpfiff dann der Schock! Die Jungs vom SV Berliner Brauereien schossen den Ausgleichstreffer zum 6:6. Nun hieß es: “Mindestens Ergebnis halten…”. Ziemlich geschockt, aber dennoch willensstark versuchten unsere Kicker ein letztes mal den Ball ins gegnerische Tor zu schiessen. Doch…da kam der Abpfiff. Freude bei den Gästen, Enttäuschung bei unseren Kickern. Und dennoch, auch wenn wir heute den Sieg (unnötigerweise) verspielt haben, es war trotzdem ein tolles und faires Spiel gegen einen ebenso tollen und fairen Gegner. Seid nicht traurig, wir haben zumindest 1 Punkt erzielt und nicht verloren. Wir hoffen, dieses Spiel lehrt Euch eine ganz wichtige Regel: “Kämpfen bis zum Abpfiff…und niemals aufgeben!

 

Vorspiel 18.10.2008 Hertha BSC gegen Eintracht Mahlsdorf  3:3  Mannschaftsaufstellung EM:

Alle Spieler waren anwesend

Spielbericht:

Das Vorspiel-Bundesliga: HERTHA BSC - EM Kicker (20 min.) Wie bei jedem Spiel machten sich unsere Jungs beim Gegner und den Fans lautstark bemerkbar. Sie kamen zu einem Kreis zusammen und machten ihre “schon traditionelle” Begrüßung. Danach nahmen unsere EM-Kicker ganz professionell ihre Positionen ein und warteten auf den ersehnten Anpfiff. Nochmals ein kurzer und prüfender Blick der Trainer zu den Jungs, nochmals ein aufgeregter Blick der Jungs zu den Eltern und Fans und dann ging es auch schon los. Nach dem Anpfiff und einigen wenigen Aktionen war schon klar zu sehen, dass hier heute beide Mannschaften gewinnen wollen, es aber jeweils nicht wirklich leicht haben würden. Die Bälle wurden von unseren Jungs oftmals verstolpert, sodass die Herthaner teilweise ein leichtes Spiel hatten und auch somit auf unser Tor anstürmen konnten. Aber dank der guten Abwehr- und Torwartleistung konnten wir die ersten Minuten einen frühen Rückstand verhindern. In der 6. Minute war dann unsere Chance da. Nach einer tollen Ballabnahme in der Abwehr, dem schnellen Weiterspielen des Balls auf die Außenposition und des Passes in die Mitte sahen wir einen schönen Konterangriff, der dann mit dem 1. Tor durch “Tholi” für unsere EM-Kicker belohnt wurde. Bereits 2 Minuten später trafen die Herthaner durch einen Abstimmungsfehler in unserer Abwehr zum 1:1 Ausgleich. Unsere Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken und kämpften weiter und erarbeiteten sich Ball für Ball, auch wenn die Herthaner sehr zweikampfstark waren. In der 11. Minute hatten unsere Jungs den Ball toll erkämpft und auch den Raum, um erneut den Führungstreffer zu erlangen. Der Ball wurde von Position zu Position gespielt, landete letztendlich auf “Ole’s” Fuß, der dann den 2. Treffer für unsere Jungs klar machte. Doch dann kamen einige schwierige Minuten. Die Herthaner drehten nochmals auf und schossen in schön herausgespielten Situationen den erneuten Ausgleichstreffer und kurz danach den Führungstreffer für Hertha. Nun waren unsere Jungs gefragt, denn in dieser Partie hatten wir mindestens ein Unentschieden verdient. Die Zeit verging! Immer wieder ein Schlagabtausch beider Mannschaften und immer wieder Torschüsse auf beiden Seiten, die jedoch schlussendlich durch die Torhüter abgefangen wurden. Die letzte Minute lief. Unser Torwart Niki hatte gerade den Ball erkämpft, blickte nach vorn, sah auf der rechten Seite Stevi frei stehen und machte einen perfekten Abstoß vom Tor. Stevi nahm den Ball, lief einige Schritte und legte ab zu Nicolas. Nicolas tänzelte 2 Herthaner aus und rannte in Richtung Tor. Links neben ihm lief sich Schulle frei. Nicolas, der immer mehr von Herthaner umgeben war, schob den Ball nach links. “Schulle” legte sich den Ball kurz vor, zog ab und traf zum 3:3 Ausgleich. Die Freude und Erleichterung aller Spieler war riesengroß, denn genau dies war auch die letzte Spielaktion in dieser Begegnung. Mit großer Begeisterung und lauten Fan-Gesängen ehrten die mitgereisten Eltern und Fans unsere EM-Kicker, die nun voller Stolz ihre Laola-Welle in Richtung “Fanblock” starteten. Danach hieß es nun für uns…schnell noch ein Foto (so auch eins von Abwehr-Star Josip Simunic, der unser Spiel genau beobachtete) und dann wieder vorbei an unsere noch immer feiernde Fangemeinschaft zurück in die Kabine. Heute gibt es keine kritischen Worte. Warum auch, schließlich haben alle EM-Kicker alles gegeben und das Endergebnis von 3:3 gegen starke Herthaner geht i.O.. Es war ein tolles Gefühl für alle auf dem “Olympiastadion-Rasen von Hertha BSC” stehen und spielen zu können. Und das noch vor soooo vielen Zuschauern. Dieses Ereignis wird sicher ALLEN in Erinnerung bleiben!!!

 

3. Punktspiel 04.10.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen HSV Rot Weiß 13:0 (7:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Marcel (Celli) T., Steven (Stevi) G., Florian (Schulle) S., Maximilian C.

Torfolge:

4.min, 1:0 (Schulle) 9.min, 2:0 (Schulle) 10.min, 3:0 (Celli) 14.min, 4:0 (Riebery) 16.min, 5:0 (Stevi) 17.min, 6:0 (Birke) 20.min, 7:0 (Riebery)21.min, 8:0 (Birke) 30.min, 9:0 (Birke) 34.min, 10:0 (Birke) 35.min, 11:0 (Schulle) 38.min, 12:0 (Stöwi) 40.min, 13:0 (Stevi)  

Spielbericht:

Der Gegner heute hieß “HSV RW”. Ein uns noch unbekannter Gegner, der in den ersten beiden Spielen sowohl eine Niederlage, als auch einen Sieg erreichte. Dies bedeutete also besondere Vorsicht. Somit hatten sich unsere Jungs in den ersten Minuten gekonnt auf den Gegner eingespielt und schnell die Lücken und Schwächen aufgetan. Unsere Kicker konnten mal wieder toll Ihr Spiel machen und den Ball laufen lassen, sodass auch die Tore dann nicht mehr auf sich warten ließen. Die Stürmer spielten heute in der 1. Halbzeit sehr gut zusammen, sodass wir durch die schönen und platzierten Flanken immer wieder “Traumtore” sehen durften. In der 2. Halbzeit wurde dann vom Trainergespann ein wenig “experimentiert”, d.h. es wurde in den Spielpositionen etwas rotiert. Auch in dieser Konstellation konnten unsere Jungs dann weitere Tore erspielen und somit den erneuten “zu NULL” Sieg auf dem heimischen (Kunst-)Rasen sichern. Unser Keeper Niki war heute der eigentliche “Leidtragende”, denn er hatte garnichts zu tun. Eine einzige Torchance ließen unsere Abwehrjungs zu, die dann gekonnt und ohne viel Mühe vom Keeper gehalten wurde. Und wieder…zusammenfassend können wir Trainer wieder stolz auf unsere Kicker sein.

 

2. Punktspiel 27.09.2008 BW Mahlsdorf/Waldesruh gegen Eintracht Mahlsdorf 1:7 (1:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Marcel (Celli) T., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Justin (Tholi) T., Steven (Stevi) G., Florian (Schulle) S.

Torfolge:

1.min, 0:1 (Schulle) 5.min, 0:2 (Schulle) 8.min, 1:2 8.min, 1:3 (Tholi) 22.min, 1:4 (Schulle) 26.min, 1:5 (Tholi) 40.min, 1:6 (Tholi) 41.min, 1:7 (Tholi

Spielbericht:

Im Lokal-Derby “BW Mahlsdorf gegen unsere EM Kicker” ist immer Spannung, denn jeder will die Nummer 1 im Revier sein. So auch heute. Gleich von Anfang an machten unsere Kicker mächtig Druck und setzten schon durch einen beherzten Schuss in der 1. Minute ein Zeichen. Wenige Minuten später hatten wir erneut den Jubel unserer Jungs und mitgereisten Fans hören können. Dann, eine kurze Unachtsamkeit, und BW Mahlsdorf verkürzte auf 1:2. Doch unsere Kicker hatten sich davon nicht beeindrucken lassen und schossen noch in der gleichen Spielminute das 3. Tor. Den Spielstand spielten sie dann locker zur Halbzeitpause. Auch nach der Halbzeitpause sah man unsere Jungs spielbestimmend das Match unter Kontrolle haltend. Ganze 4 weitere Tore schafften unsere Stürmer ins Tor von BW Mahlsdorf zu drücken. Ein besonderes Highlight war natürlich der von unserem Keeper gehaltene 9-Meter. Gesamt gesehen war es wieder ein schönes und kampfbetontes Spiel, wo jeder unserer Kicker seine Leistungen zeigte und alles gab, um die verdient gewonnenen 3 Punkte aus Waldesruh zu entführen. Toll gemacht Jungs! Nur weiter so!

 

1. Punktspiel 20.09.2008  Eintracht Mahlsdorf gegen SG Prenzlauer Berg 16:0 (4:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Niklas (Niki) F., Justin P., Rodney (Roddy) D., Nicolas (Riebery) R., Justin (Tholi) T., Ron (Stöwi) S., Steven (Stevi) G., Florian (Schulle) S.

Torfolge:

3.min, 1:0 (Stevi) 10.min, 2:0 (Tholi) 16.min, 3:0 (Tholi) 20.min, 4:0 (Stöwi) [Halbzeitstand] 21.min, 5:0 (Eigentor SG Prenzlauer Berg) 22.min, 6:0 (Stevi) 24.min, 7:0 (Birke) 25.min, 8:0 (Tholi) 25.min, 9:0 (Schulle) 27.min, 10:0 (Tholi) 29.min, 11:0 (Tholi) 31.min, 12:0 (Tholi) 31.min, 13:0 (Schulle) 37.min, 14:0 (Schulle) 38.min, 15:0 (Schulle) 39.min, 16:0 (Stevi)

Spielbericht:

Auch für unsere Jungs der 1.F-Jugend hieß es heute Saison- und Punktspielstart. Ebenso wie unsere Kicker der 3.F wollten hier heute alle gewinnen und zeigen, dass wir im heimischen Stadion der Herr im Hause sind. Nach kurzem und vorsichtigem Abtasten ging es auch in dieser Partie gleich richtig zur Sache und schnell stand es auch hier 4:0 für uns. Dennoch wussten und spürten alle, hier geht noch mehr. Nur dazu bedarf es an mehr Engagement und Leidenschaft. Und das sollte auch nicht lange auf sich warten lassen. Die Ansprache der Trainer in der Halbzeitpause hat schnell ihre Wirkung gezeigt. So fiel ein Tor nach dem anderen und es war toll anzusehen, wie die Tore schön spielerisch herausgearbeitet wurden.Die Abwehr stand perfekt und ließ keinen oder nur sehr sehr wenige Torschüsse des Gegners zu, sodass sie immer wieder die Bälle perfekt auf das Stürmer-Trio passen konnten. Die Stürmer spielten absolut Klasse zusammen, verteilten sich gegenseitig die Bälle und knallten mit tollen Paraden, Flanken und Ausgekochtheit die Bälle ins gegnerische Tor. Einzig unser Torwart war heute der “Leidtragende” (im positiven!!!)…schliesslich ließen seine Vordermänner nix anbrennen und wenn er dann doch mal gefragt war, stand er genau richtig und parrierte wie gewohnt perfekt. Gesamt gesehen … alles passte und somit konnte man wieder die alt-bekannte Spielfreude unserer EM-Kicker sehen (auch wenn vielleicht in den ersten Minuten der Ball nicht “immer” ins Tor wollte!) Also Jungs, macht weiter so, ruht Euch nicht aus, denn es gibt auch Gegner, die nicht so leicht den Ball hergeben, bzw. wo Ihr nicht so leicht Euer Spiel machen könnt.

 

- Archiv 08/09 -

- Archiv 07/08 -

- Archiv 06/07 -