Jugend Aktuelle News

Jugend Trainingsplan

Jugend Teamfotos

A1

B1

B2

C1

C2

   

D1

D2

D3

E1

E2

E3

E4

F1

F2

F3

F4

G1

G2

G3

1. E-Junioren
Landesklasse - 2010/2011 Staffel 3

Trainer : Fischbach/Schulz

Spieltag

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Tore

12.09.2010 RW Neuenhagen BSV Eintracht Mahlsdorf 1:5
18.09.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf Lichterfelder FC 2:7
25.09.2010 FC Hertha 03 BSV Eintracht Mahlsdorf 2:2
02.10.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf TSV Rudow 1:1
30.10.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf 1.FC Union 6:2
06.11.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf Berolina Stralau 1:0
13.11.2010 SSC Südwest BSV Eintracht Mahlsdorf 1:2
20.11.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf Köpenicker SC 10:2
05.03.2011 Lichtenrader BC BSV Eintracht Mahlsdorf 1:8
12.03.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf RW Neuenhagen 8:0
19.03.2011 Lichterfelder FC BSV Eintracht Mahlsdorf 5:2
26.03.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf FC Hertha 03 2:5
02.04.2011 TSV Rudow BSV Eintracht Mahlsdorf 5:3
09.04.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf Lichtenrader BC 1:1
07.05.2011 1.FC Union BSV Eintracht Mahlsdorf 14:1
14.05.2011 Berolina Stralau BSV Eintracht Mahlsdorf 1:2
21.05.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf SSC Südwest 6:0
28.05.2011 Köpenicker SC BSV Eintracht Mahlsdorf 0:10

 Tore

 Vorlage

 Tore Pokal

 Spieler

11     Riebery  
10     Schulle  
9     Birke  
6     Kuppi  
5     Tholi  
3     Ron  
2     Pascal  
2     Niki  
1     Stöwi  
1     Roddy  

Spielberichte werden erstellt vom Trainer/Co-Trainer des Teams

Spielberichte

15.Punktspiel 15.05.2011 Berolina Stralau gegen Eintracht Mahlsdorf 1:2 (:)   Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

14.Punktspiel 07.05.2011 1.FC Union gegen Eintracht Mahlsdorf 14:1 (:)   Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

Heute ist ein ziemlich schwarzer Tag für unsere EM-Kicker. Beide Teams fuhren heute zu ihren Auswärtsspielen und mussten dabei viele Federn lassen. Unsere Kicker der 1.E mussten zu den Unionern nach Köpenick, unsere 3.E Spieler fuhren zu unseren Freunden nach Neuenhagen.Im Spiel der 1.E gegen Union Berlin gab es eine herbe Klatsche von 14:1, die heute wohl verdient gewesen war. Zwar war unser Team personell geschwächt, denn 2 Spieler konnten heute nicht, dennoch soll dies keine Ausrede sein, denn es gab ja Unterstützung aus der 3.E.In Neuenhagen gab es bei unserer 3.E heute leider auch nichts zu holen gegen starke und fleißige Neuenhagener. Jungs, gebt Gas im Endspurt, sonst sind Eure Ziele für das Saisonende etwas gefährdet. Aber ich denke mal, das war ein deutlicher Wachrüttler und nun gehts nochmal richtig los. Oder?!?

13.Punktspiel 09.04.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen LBC 1:1 (1:1)   Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Ron (Stöwi) S., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K., Florian (Schulle) S., Pascal E., Julius F.

Torfolge:

12. min, 0:1, 34.min, 1:1 (Riebery)

Spielbericht:

Gerade mal im Nachholspiel gegen LBC vor einigen Wochen auswärts gewonnen und souverän gespielt, war es heute um so schwieriger. Die Jungs vom LBC waren gut bei der Sache und gingen leider durch eine (wie im gesamten Spiel durchweg) Fehlentscheidung des Schiri unverdient in Führung. Nach der Pause immer wieder durch schlechte Schirientscheidungen benachteiligt, konnten unsere Jungs sich dennoch einmal bis zum Ende durchsetzen und den wenigstens verdienten Ausgleichstreffer erzielen. Es war mehr drin, aber es hat nicht sollen sein.

12.Punktspiel 02.04.2011 TSV Rudow gegen Eintracht Mahlsdorf 5:3 (1:2)   Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Ron (Stöwi) S., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K., Florian (Schulle) S., Pascal E.

Torfolge:

7. min, 0:1 (Schulle), 13.min, 0:2 (Tholi), 20.min, 1:2, 31.min, 1:3 (Ron), 42.min, 2:3, 46.min, 3:3, 46.min, 4:3, 49.min, 5:3

Spielbericht:

Unsere Jungs haben in Rudow super begonnen und sind verdient mit einer Führung in die Halbzeitpause gegangen. Nach der Pause hat dann leider nur noch Rudow gespielt und unsere EM-Kicker haben nur noch zugesehen. Schade, denn nur weil mal ein Gegentor fällt, muss man nicht gleich den Kopf hängen lassen. Schade, echt schade!!!

11.Punktspiel 26.03.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen FC Hertha 03 2:5 (0:4)   Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Ron (Stöwi) S., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K., Florian (Schulle) S., Pascal E.

Torfolge:

1. min, 0:1, 16.min, 0:2, 23.min, 0:3, 25.min, 0:4, 38.min, 1:4 (Schulle), 43.min, 1:5, 49.min, 2:5 (Niki)

Spielbericht:

Das Hinrundenspiel gegen die Jungs von Hertha 03 war ein großes Ereignis und eine bleibende Erinnerung bei Allen. Heute wollten wir aber deutlich mehr. Wir wollten im eigenen “Stadion” die Hertha Jungs nach Hause schicken und die 3 Punkte einbehalten. Soweit der Plan! Direkt nach Spielstart gingen unsere Gäste bereit per Kopfball in Führung. Schon jetzt war klar, es wird sicher anders laufen, als das Hinspiel. Zwar hielten wir irgendwie dagegen, konnten aber nie wirklich unser Mahlsdorfer Spiel aufbauen. Die Herthaner standen kompakt und stets am Gegner. Anders bei uns, denn unsere Jungs ließen die Gäste spielen und zeigten nur sehr wenig Cleverness. Leider! Irgendwie schienen alle noch zu schlafen, auch wenn es ja schon nach der Mittagszeit war. Wie auch immer, Hertha machte das Spiel und wir hatten nichts dagegen aufzuweisen. Keiner ging richtig zum Gegner, wir schauten nur zu und waren zu stark beeindruckt vom Können der Zehlendorfer Kicker. Bis zu Pause gelang den Gästen insgesamt 4 mal uns zu zeigen, wie man gekonnt die Schwächen eines Gegners ausnutzen kann. Zur Pause gab es natürlich eine klare Ansprache, denn es war einfach nicht nachvollziehbar, warum unsere EM-Kicker so viel “Angst” hatten, bzw. nur zusahen, wie Hertha die Bälle spielte. Aber auch motivierende Worte waren nötig, denn eigentlich ist Hertha zu knacken. Nach der Pause sahen wir dann eine andere Mannschaft von Mahlsdorf. Endlich wurde mehr gespielt, sinnvoller gepasst und besser im Zweikampf gearbeitet. Nach einer schön herein gespielten Ecke gelang uns der erste Treffer durch Schulle. Bereits bei diesem einen Gegentreffer fingen nun schon einige Hertha-Jungs an, nervös zu werden. Gut gut, dachten wir und sahen unsere Chance, näher an einen weiteren Treffer zu kommen. Doch Hertha erhöhte nach nur 5 weiteren Spielminuten erneut auf 4 Treffer Unterschied und tankten dadurch wieder Mut. Eigentlich großer Mist, denn der Auslöser für diesen Treffer war ein 9m, der eigentlich keiner war, denn der Zweikampf war deutlich vor unserem Strafraum. Also eher ein Geschenk vom Schiri, als ein verdientes Tor! Tholi hatte den Schuss perfekt abgewehrt, jedoch nutzte der Schütze den abprallenden Ball zum Nachschuss und traf. So ein dicker MIST! Doch unsere Jungs ließen trotzdem nicht locker. Sie wollten nun endlich zeigen, dass es hier in Mahlsdorf eigentlich nicht so einfach ist, Tore gegen uns zu schießen. Kurz vor Schluss gelang uns dann ein weiteres schönes Tor durch Niki. Doch leider viel zu spät. Der Schiri, der im Spiel nicht immer korrekt pfiff und manchmal auch überfordert schien, beendete das Spiel dann genau auf die Sekunde und beendete somit auch eine “Leidenspartie”, die eigentlich anders geplant war. Fazit: Leider ein verdienter Sieg für Hertha 03 Zehlendorf, die uns gezeigt haben, dass man 50 Minuten beim Spiel sein muss. Es reicht leider nicht, erst in der 2. Hälfte aufzuwachen und dann alles zu versuchen, doch noch zu gewinnen. Die ersten 25 Minuten gingen also für Hertha mit 4 Treffern i.O., in der 2. Hälfte waren wir dann (gefühlt) besser, weil 2 Treffer für uns und 1 Treffer für H03 (man muss ja auch durchaus was positives mitnehmen).  Man Jungs, warum nur müsst Ihr manchmal bei den Spielen so arg spät starten und warum lasst ihr es zu, dass der Gegner das Spiel fast über die ganze Zeit bestimmen kann? Ihr könnt es besser. Ihr habt es schon so oft gezeigt. Schade, echt Schade! Aber in allem Unglück können wir dennoch froh sein, denn in der Staffel haben irgendwie alle anderen für uns gespielt, sodass zumindest der 3. Platz noch immer ungefährdet ist und bleibt. Also…nächstes Wochenende geht es nach Rudow! Da könnt ihr Euch selbst und Euren Fans wieder beweisen, dass ihr Fußball spielen und gewinnen könnt.

10.Punktspiel 19.03.2011 Lichterfelder FC gegen Eintracht Mahlsdorf 5:2 (2:1)   Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K., Florian (Schulle) S

Torfolge:

8.min, 0:1 (Schulle), 13.min, 1:1, 24.min, 2:1, 26.min, 3:1, 40.min, 4:1, 48.min, 5:1, 49.min, 5:2 (Schulle)

Spielbericht:

In unserem heutigen Punktspiel trafen wir auswärts auf den LFC. Es ging recht früh in Richtung Lichterfelde, alle waren pünktlich und glücklicherweise gut ausgeschlafen. Der Platz war uns durchaus bekannt und wir hatten auch nicht wirklich gute Erinnerungen, denn hier einen Sieg einzufahren, ist schwer, aber machbar. Alle waren heiß und alle hatten in den letzten Tagen gut trainiert, um hier und heute eine gute Leistung und somit Paroli zu bieten. In den ersten 10 Minuten waren wir besser am Ball und besser im Spiel. Wir sahen unsere Chancen und versuchten schon recht früh in Führung zu gehen. Doch leider gelang uns das nicht so richtig gut, denn die Abwehr bzw. der LFC Torwart waren ebenso wach. Es ging wie gesagt hin und her, doch wir waren irgendwie näher am ersten Führungstor. In der 8.min. war es dann endlich soweit. Tolles und präzises Passspiel, Blick zum Tor, Schuss…TOOOOR!!! Großer Jubel, denn wir waren nun erst einmal vorn! Doch die LFC’ler legten nun eine Schippe mehr drauf. Spielten unsere Kicker ein wenig schwindelig und folglich fiel der Ausgleich nur wenige Minuten später. Mist! Wir waren gut und spielten mit, aber irgendwie wollten die Torschüsse von unseren Stürmern einfach nicht ins gegnerische Netz. Dann kurz vor der Pause dann kurzes Gerangel in unserem Strafraum. Fehlende Absprachen und Zuordnungen wurden zu unserem Verhängnis und die LFC’ler gingen in Führung mit 2:1. Mensch, das hätte nicht sein müssen, denn wir waren bis dahin stets auf Augenhöhe mit dem Staffel-Ersten! In der Pause nutzte Trainer Peter die Zeit, unsere Kicker ein wenig aufzubauen, aber auch daran zu erinnern, dass durchaus Körpereinsatz notwendig ist. LFC machte es andauernd und unsere Kicker zogen zurück! Jungs, mehr zum Ball und auch den Gegner durchaus mal mit fairem Körpereinsatz vom Ball trennen. Die 2. Hälfte startete leider gleich mit einem erneuten Gegentor der Hausherren. Oh man…das war echt wieder so ein Geschenk, was nicht sein musste. Wie auch immer, unsere Kicker machten ein gutes Spiel und ließen lange Zeit dann erst einmal nichts mehr anbrennen. Stürmer, Abwehr und auch unser Keeper Niki taten irgendwie ihr Bestes. Naja, Niki war schon einer der wichtigsten Spieler, denn was er heute wieder hielt…Wahnsinn! Aber leider reichte auch dies dann nicht für die gesamte Mannschaftsleistung, um einen weiteren Treffer für Mahlsdorf zu erspielen. Einzig eben nur, aber das war gerade in Hälfte 2 am wichtigsten, um keine höhere Niederlage zu kassieren. Die LFC’ler hingegen versuchten dann doch nochmal ihr Glück und trafen zum 4:1 und später dann auch noch zum 5:1. Oha, wieder war eines der Tore ein Geschenk, was hätte nicht sein müssen. Unsere Jungs ließen aber nicht ab, auch wenn wir nun verletztungsbedingt auf Roddy verzichten mussten. Roddy wurde unsanft vom Ball getrennt und erneut am vormals verletzten Fuß getroffen. Mist! Hoffentlich dauert die Verletzung nicht wieder so lange!!! Kurz vor dem Abpfiff schafften es unsere Jungs dann doch noch einen 2. Treffer zu schießen. Wieder ging ein perfektes Passspiel und gute Teamarbeit voran. Mensch Jungs, ihr habt es doch drauf, nur macht das mal öfter…gerade auch gegen solche Gegner. Fazit: Im Gegensatz zum letzten Spiel (7:2 für LFC) haben wir uns deutlich gesteigert und auch sehr gut mitgehalten. Leider haben wir aber 2 Tore an den LFC verschenkt, auch wenn gleichwohl die LFC’ler sicher noch mehr Tore hätten schießen können. Hier sei nochmals ein Riesen-Lob an Niki ausgesprochen, der tapfer im Tor seine Arbeit machte und viel, sehr viel rausputzte! Aber Birke und Schulle waren neben Niki heute ebenso super gut drauf. Beide ackerten wie die Teufel. Toll, so wollen wir das immer sehen! Zusammenfassend würden wir von unserem Standpunkt aus sagen, ein 3:2 wäre gerechter gewesen (wie gesagt, ohne die 2 geschenkten Tore). Zwar wird das der LFC sicher anders sehen, aber wir haben ja gut verteidigt, unser Keeper war Spitzenklasse und wir hatten auch einige gute Chancen. Aber was soll’s, es stand am Ende 5:2 auf dem Spielberichtsbogen. Also, wir kommen Schritt für Schritt näher, sodass wir vielleicht beim nächsten Aufeinandertreffen dann unser 3:2 oder gar besser erreichen können. Wir freuen uns schon! Nun denn Jungs, am Mittwoch kommen unsere Freunde aus Neuenhagen, da sollten wir weniger Geschenke verteilen und uns mehr auf unser Spiel konzentrieren, die Chancen gnadenloser verwerten und hinten komplett dicht machen!

9.Punktspiel 12.03.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen RW Neuenhagen 8:0 (6:0)   Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin P., Ron (Stöwi) S., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K., Florian (Schulle) S., Pascal E.

Torfolge:

2. min, 1:0 (Schulle), 4.min, 2:0 (Stöwi), 9.min, 3:0 (Schulle), 13.min, 4:0 (Riebery),, 14.min,, 5:0 (Riebery), 25.min, 6:0 (Kuppi) , 46.min, 7:0 (Schulle), 50.min, 8:0 (Riebery)

Spielbericht:

Da unsere Freunde und Nachbarn von RW Neuenhagen beim vorletzten Spieltag leider aufgrund von gesundheitlichen Problemen absagen mussten, hatten wir uns gemeinsam auf den heutigen Nachholspieltag geeinigt. Alle waren pünktlich erschienen und alle waren (wie immer) heiß auf diese Begegnung, denn es ist immer was los, es ist immer spannend und immer das fairste Spiel in der Saison. Aber was soll ich sagen? Wir spielten zu hause, wir hatten eine Niederlage gegen den Tabellen-Ersten hinter uns und wir wollten dringend die 3 Punkte, um zumindest den 3. Tabellenplatz in der Staffel zu verteidigen. Super rasant und mit mächtig viel Druck starteten unsere Kicker gleich die Partie und mit einem Tor durch Schulle gingen wir in Minute 2 bereits in Führung. Nur wenige Minuten später konnte auch Ron den Ball wieder über die Torlinie von Fiete (Torwart von RWN) schieben. Unsere Gäste waren ziemlich geschockt, denn es kam keine Gegenwehr. Wir bestimmten das Spiel und ließen wirklich nichts anbrennen. Wie eine Walze überrannten wir das Spiel und hatten tolle Szenen ohne Ende. In nur 10 Minuten stand es dann bereits 3:0, denn Schulle hatte nochmal zugeschlagen. Langsam misstrauten unsere Jungs aber auch etwas die Situation, denn so eindeutig wie heute war es schon lange nicht mehr. Doch dank der gelernten “Leistungsstaffel-Ansprüche und -Verläufe” nutzen unsere Kicker nun diese Situation perfekt aus. Es folgten 2 Treffer durch Riebery und wir bestimmten weiter das Spiel und ließen die Neuenhagener nie wirklich ins Spiel kommen. Kurz vor der Pause traf dann Kuppi zum 6:0 und löste mit diesem Treffer endlich seinen Torschussproblem.  Nach der Pause gab es dann ein ähnliches Bild, auch wenn wir nun weniger Chancen nutzten, denn bis 5 Minuten vor Schluss fiel nicht ein weiteres Tor mehr. Unsere Jungs schalteten sichtbar einen Gang zurück und zeigten einmal mehr die eigentliche spielerische Qualität der Mahlsdorfer. Passspiel, Traumpässe und geschickte Ballführungen waren nun zu sehen. Aber Niki hatte nun auch ein wenig mehr zu tun im Tor, denn ab und an funkten die Neuenhagener doch noch kurz gefährlich auf. Doch, wie auch schon im LFC Spiel, war er super gut drauf und hielt den Kasten dieses mal “zu Null” sauber! Wir sahen also nach Wiederanpfiff ein schönes Hin-und Her-Spiel, dennoch hatten unsere Mahlsdorfer mehr Spielanteile. Am Ende schlugen dann noch einmal unsere Stürmer Schulle und Riebery gnadenlos zu und erhöhten damit auf 7:0 bzw. 8:0. Fazit: Ein toller und mehr als verdienter Sieg für unsere EM-Kicker und eine ziemlich herbe Niederlage für unsere Freunde aus Neuenhagen. Ein dickes Lob an alle Mahlsdorfer Kicker für die Hingabe und die Leidenschaft im Spiel. Macht das bitte genauso auch an diesem Wochenende, wenn die Jungs von Hertha 03 Zehlendorf zu uns kommen (ach und nicht das “rohe Fleisch” vergessen, wenn ihr wisst, was Hertha damals damit meinte) Sorry Neuenhagen, aber heute wollten wir es unbedingt wissen. Ihr wisst ja selbst auch, geschenkt wird in der Leistungsstaffel nix…außer vielleicht im Hallenturnier Also, Kopf hoch, das nächste Spiel sieht vielleicht wieder ganz anders aus! Heute jedenfalls war der Fußball-Gott auf unserer Seite.

8.Punktspiel 05.03.2011 Lichtenrader BC gegen Eintracht Mahlsdorf 1:8 (:)   Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K.

Torfolge:

1x Ron, 2x Riebery, 5x Birke

Spielbericht:

Start in die 2 Hälfte der Saison 2010/2011, gleich mit einem Nachholspiel der Hinrunde gegen den LBC. In den ersten 8 Minuten taten sich unsere EM-Kicker reichlich schwer gegen eine schnell spielende LBC Mannschaft. Jedoch schienen die Worte vor Beginn in der Kabine in den Köpfen zurückzukommen und es wurde langsam Fußball gespielt. Nicht nur die Eintracht Kicker vergaben Chancen, sondern auch der LBC, der auch an den gut mitspielenden Tholi meist scheiterte. Die Partie entwickelte sich spielerisch als ausgeglichen, wenn auch unsere Jungs dann ihre teilweise gut heraus gespielten Chancen nutzten. Die leider nur wenigen Zuschauer unserer EM-Kicker konnten eine zufrieden stellende Leistung der Mannschaft sehen. Klar muss man hier einige individuellen Fehler einräumen, die nicht hätten sein müssen. Die Worte zur Halbzeit in der Kabine waren schnell gesagt, jedoch merkte man schon an den Gesichtern, dass sich Kondition und leider nur ein Wechselspieler bemerkbar machten (Schulle musste heute wegen einer Grippe absagen). Auch den angesetzten Schiri wollen wir nicht vergessen, der einen klaren Elfmeter für den LBC und so manche andere klare Entscheidung für dann beide Mannschaften nicht gab und dann Schluss endlich das falsche Ergebnis in den Spielbericht eintrug. Das Wollen jedes einzelnen Spielers im Spiel und der Wille, das Spiel unserer Mannschaft zu gestallten, ist für allen weiteren Spiele entscheidend.

7.Punktspiel 20.11.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Köpenicker SC 10:2 (3:1)   Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin P., Ron (Stöwi) S., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K., Pascal E., Joseph K.

Torfolge:

11. min, 1:0 (Riebery), 16.min, 2:0 (Tholi), 21. min, 3:0 (Birke), 22.min, 3:1 , 26.min, 4:1 (Tholi – Foul-9m), 31.min, 5:1 (Tholi), 33.min, 6:1 (Tholi), 35.min, 6:2, 37.min, 7:2 (Pascal), 41.min, 8:2 (Riebery), 46.min, 9:2 (Pascal), 48.min, 10:2 (Riebery)

Spielbericht:

Mit dem heutigen Spiel standen nur noch 2 Spiele an, die in der Hinrunde zu absolvieren waren. Beide Spiele müssen gewonnen werden, um mind. den 3. Platz in der Staffel zur Winterpause zu sichern. Soweit der Plan. Mit mächtig Volldampf fingen unsere Jungs folglich an und erkämpften sich eine Chance nach der nächsten. Die Köpenicker hatten in den ersten Minuten mehr als Glück, denn die 100%-igen Chancen direkt vor ihrem Tor konnten unsere Kicker leider erst einmal nicht verwerten. Und da waren so einige viele davon vorhanden, auch richtig gut-anzusehende Chancen. In der 11. Minute platzte dann endlich der Knoten. Zu jeder Zeit waren unsere Jungs spielbestimmend und absolut dominierend. Nachdem wir nun nach 21 Spielminuten 3:0 führten hatten dann doch noch die Gäste eine kleine Chance, die sie nutzten. Mist! Mit diesem 3:1 Ergebnis gingen beide Teams in die Pause und hofften natürlich auch beide auf Mehr in Hälfte 2. Nach Wiederanstoß wurde Tholi dann sehr unsanft vor dem Gästetor im Strafraum vom Ball und vom Boden getrennt. Auch wenn hier scheinbar einige diese Entscheidung des Schiri’s nicht so gesehen und verstanden hatte…ich kann nur sagen, es war mehr als verdient, ich stand 2 m daneben! Folglich griff Tholi zum Ball und führte den 9m aus. Toor! Und weiter ging es, nur dieses mal mit deutlich besseren Chancenverwertungen. Die EM-Kicker kämpften um jeden Ball und Tholi, der heute mal draußen spielen konnte, war super gut drauf. Ein lupenreiner Hattrick krönte seine 2. Hälfte und das gesamte Spiel der EM-Kicker. Auch wenn die Gäste ein weiteres mal zu einem Tor kamen und gerade dieses verhindert werden hätte können, so waren unsere Jungs zu keiner Zeit auf der Verliererseite. Immer wieder mit mächtig Druck rannten sie auf das Tor der Gegner zu und machten auch somit die Gäste mürbe. Am Ende stand ein 10:2 auf dem Plan und der verdiente Sieg war gesichert. Fazit: Mit großen Schritten ging es heute wieder einmal mehr in Richtung oberes Tabellenfeld! Und das auch mehr als verdient! Nach wie vor machen unsere Jungs ein gutes Spiel und zeigen gute Leistungen. Klar, der Gegner ließ ja auch einiges zu, aber schön war der Sieg trotzdem. Nächste Woche geht es gegen den LBC und hoffentlich zur Bestätigung des 3.Platzes in der Leistungsstaffel. Aber es erwartet unsere Jungs auch deutlich mehr Gegenwehr, also müssen die 100%igen Chancen sofort verwertet werden und “alle” müssen Vollgas geben.

6.Punktspiel 06.11.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Berolina Stralau 1:0 (0:0)   Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin P., Ron (Stöwi) S., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K., Pascal E

Torfolge:

1-0 32 Kuppi

Spielbericht:

So ein Heimspieltag ist schon was tolles. Und wenn dann beide noch gegen den gleichen Verein spielen, dann sowieso. Klar, jeder aber gegen sein Staffel-Team! Da, wie bereits in einem der vorherigen Berichten beschrieben, wir im Team 2 Ausfälle haben, waren wir also mit dem Team auch heute wieder nicht mit ausreichend Auswechselspielern gesegnet. Aber was soll man machen? Wir hoffen echt dolle, dass Roddy und Schulle bald wieder fit werden! Aber zum Spiel: Die Stralauer Jungs sind uns bestens bekannt und natürlich haben wir die Spielergebnisse auch immer wieder verfolgt. Man konnte also schon im Vorfeld erkennen, dass es heute kein leichtes Spiel werden würde. Und das kam dann auch so. Die Bero Jungs gaben mächtig Gas und unsere EM-Kicker hatten echt viel zu tun, hier den frühen Gegentreffer zu verhindern. Irgendwie schien hier nur wirklich ein Team zu spielen – das Team von Berolina Stralau. Unsere Kicker waren wie geschockt und schauten oft nur zu was der Gegner so macht. An dieser Stelle schon jetzt ein dickes Lob an unseren Keeper Tholi, der heute echt das Schlimmste verhindert hat! Super tapfer und mit perfekten Einsätzen holte und behauptete er die nur so im Dauerfeuer anfliegenden Bälle. Bis zur Pause waren die Stralauer echt spielbestimmend und unsere Kicker hatten mit viel Mühe das Gegentor zu verhindern. Man muss aber zugestehen, trotz der vielen Schüsse der Gegner, am Ende konnte die super stehende Abwehr oder aber unser grandiose Keeper die Situation jeweils entschärfen. Von daher war es dann doch mehr oder weniger gerecht, dass es zur Halbzeit noch 0:0 stand. Nun ja, kleines Zwischenfazit: 1. Halbzeit – Stralau im Sturm gut, wir in der Abwehr und im Tor Spitze! In der 2. Halbzeit taten dann alle EM-Kicker noch ein Stückl mehr und es wurden nach und nach mehr Torchancen für uns erarbeitet. Doch auch wir mussten feststellen, dass Stralau einen Super-Keeper hatte, der hier nix anbrennen lassen wollte. Also war es ein regelrechter Schlagabtausch! Und somit war es dann auch natürlich für alle Beteiligten und Fans ein super spannendes Spiel. In der 32. Minute hatten wir dann doch das bisschen mehr Glück auf dem Platz. Kuppi gelang in einer beherzten Aktion der erste Treffer zum 1:0. Puh! Ganz schöner K(r)ampf bis dahin, aber was soll’s. Tor ist Tor! Bis zum Ende konnten dann weder die Gäste, noch unsere EM-Kicker einen weiteren Treffer erzielen. Bis zum Abpfiff war es ein ewiges Hin und Her, aber nie unspannend. Fazit: Sicher waren die Stralauer heute eindeutig die spielbestimmende Mannschaft. Sicher haben sie doppelt bis dreifach so viele Torschüsse abgegeben wie wir. Doch…ich kann es immer wieder nur sagen: “Am Ende gewinnt der, der die meisten Tore schießt”. Somit war dann am Ende der Sieg nicht allzu ungerecht, denn sind wir mal ehrlich, wenn unsere Abwehr und unserer Torwart nicht so gut gearbeitet hätten, dann hätten wir wahrlich verloren. Doch sie haben stets fair den Gegentreffer verhindert und somit geht der Sieg in Ordnung.

5.Punktspiel 30.10.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen 1.FC Union 6:2 (3:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin P., Rodney (Roddy) D., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K., Pascal E.

Torfolge:

4. min, 1:0 (Birke), 12.min, 2:0 (Kuppi), 13.min, 2:1, 19.min, 3:1 (Riebery), 37.min, 4:1 (Birke), 40.min, 5:1 (Riebery), 42.min, 5:2, 50.min, 6:2 (Niki)

Spielbericht:

Auch für die 1.E ging es heute endlich wieder los nach längerer Pause und dem Herbsttrainingslager. Natürlich wollten auch die Jungs der 1.E heute wieder 100% geben und wieder tollen Fußball zeigen, doch mit den kleineren Personalproblemen, war die Situation erst einmal schwierig anzusehen bzw. einzuschätzen. Schulle kann für die nächsten 3-6 Monate erst einmal nicht antreten, Roddy hatte sich beim Warmmachen verletzt und Ron war entschuldigt abwesend. Somit wurde Pascal in die 1.E nominiert und spielte heute das 1. mal in der Leistungsstaffel. Das Spiel begann recht flott und unsere Kicker machten gleich mächtig Druck. Mit einer tollen Aktion gingen unsere EM-Kicker mit 1:0 in Führung. Die Unioner hatten zwar gute Einzelaktionen, konnten aber nicht wirklich gefährlich vor unser Tor kommen. Mit einem weiteren Treffer durch Kuppi gegen sein altes Team erhöhten unsere Kicker auf 2:0. Die Unioner schnappten sich dann aber zügig den Ball, zeigten eine erneut gute Einzelaktion und trafen somit zum ersten Anschlusstreffer. Doch unsere Jungs ließen sich nicht beeindrucken. Die Abwehr stand noch immer gut, auch wenn nun immer deutlicher wurde, dass Roddy sich wohl mehr beim Aufwärmen verletzt hatte, als angenommen und somit zunehmend mehr Schwierigkeiten hatte, am Gegner zu bleiben. Riebery nutzte nach einer guten Spielkombination die Chance und zog ab und traf zum 3:1 Pausenstand. In der Pause hatten alle ausreichend Zeit sich zu erholen und mit erneuter Kraft in die 2. Hälfte zu starten. Nach der Pause kamen die Unioner erst einmal besser ins Spiel und auch gefährlicher vor unser Tor. Tholi hatte nun deutlich mehr zu tun, hielt aber, wie schon fast gewohnt, sehr stark die Bälle des Gegners ab. Unseren Jungs gelang es aber dennoch ihre Chancen besser zu verwerten, als die Unioner. In der 40.min stand es nun schon 5:1 für unsere EM-Kicker. Es war mehr als verdient, aber das Spiel war ja noch nicht zu Ende. Die Gäste kamen nochmal und versuchten nochmals ihr Glück. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit stand es plötzlich nur noch 5:2. Es hätte durchaus vermieden werden können, dennoch war nach dem Treffer klar, dass hier auch trotz des 2. Anschlusstreffers nichts mehr anbrennen würde. Niki hatte kurz vor dem Abpfiff dann noch den 6:2 Treffer auf dem Fuße, den er natürlich auch machte. Fazit: Am Ende ein gelungener Sieg mit deutlich besseren Spielanteilen auf unserer Seite. Die Gäste von Union hatten viele “Einzelspieler” auf dem Platz, was sicher auch u.a. ein Grund für dieses Ergebnis war. Wie auch immer, unsere EM-Kicker haben gut die Ausfälle im Team kompensiert und am Ende verdient gewonnen. Pascal war zwar heute nicht ganz so überzeugend, dennoch war es für sein erstes Leistungsstaffelspiel mit deutlich höherem Tempo ganz Ok.

4.Punktspiel 02.10.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen TSV Rudow 1:1 (0:1)   Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K., Florian (Schulle) S.

Torfolge:

19.min, 0:1, 40.min, 1:1 (Schulle)

Spielbericht:

Nach 1 Sieg, 1 Niederlage und 1 Unentschieden wollten unsere Jungs heute wieder in der Staffel einen Sieg einfahren und Punkte zum Tabellenführer aufholen. Soweit der Plan! Zu Gast war der TSV Rudow, den wir ja bereits schon aus der vergangenen Saison kennen und auch 2x besiegen konnten. Die Erwartungen waren bei allen hoch (auch bei den Gästen), denn letztes Wochenende gab es die bislang beste fußballerische Darbietung unserer Kicker und heute sollte direkt daran angeknüpft werden. Doch es kam alles anders, als man es sich gedacht hatte. Von Beginn an spielten die Rudower und unsere Jungs schauten zu. Viele individuelle Fehler, wenig Laufbereitschaft und Leidenschaft im Spiel. Also komplett anders, als 7 Tage zuvor. Natürlich waren die Rudower nur so stark, wie wir unsere eigenen Fehler zuließen, doch das hätte ganz und gar nicht sein müssen. Sie waren keine Übermannschaft, machten aber geschickt ihr Spiel, erkannten die Möglichkeiten die wir boten und folgerichtig machten sie dann auch ihr erstes Tor. Es war fast mit Ansage! Unsere Kicker wurden zwar langsam wacher, konnten aber bis zur Pause keine Aktionen mehr erfolgreich abschließen. In der Pause waren die Worte deutlich! Jeder wurde individuell angesprochen. Die 2. Hälfte war dann besser, aber immer noch weit weg vom Niveau vom letzten Wochenende. Schade! Unsere Kicker hatten zwar nun endlich besser verteidigt, endlich gefährlichere Torabschlüsse abgegeben, aber es war halt noch immer kein Mahlsdorfer Fußball. In der 40. Minute nutzten dann unsere Jungs einen der nun endlich immer mehr werdenden Konter. Mit der Pike traf man zum 1:1. Egal wie, Hauptsache drin das Ding! Und nun langsam sahen wir unsere Jungs auch wieder mehr kämpfen. Endlich wurde wieder Fußball gespielt. Aber es reichte dann bis zum Ende nicht mehr. Schade Jungs! Fazit: Unsere Kicker boten heute anfänglich nicht wirklich schönen Fußball. Erst mit der 2. Hälfte sahen wir bessere Szenen. Und das ist bekanntlich meist zu spät! De facto 2 verschenkte Punkte! Lichtblicke waren heute Kuppi (hat gekämpft und gekämpft und gekämpft) und Tholi (ohne ihn hätten wir heute mehr als nur ein Tor gefangen!). Allen anderen wurde in der Pause und direkt nach dem Spiel entsprechend etwas gesagt, also weiß jeder, wer was zu tun hat. Nun denn, nur noch 1 Woche, dann steht unser gemeinsames Trainingslager 2010 an. Es gibt einiges zu tun, aber nichts was wir nicht gelöst bekommen. Also, packen wir es an! Justin P. musste heute leider pausieren, dennoch stand er seinem Team zur Seite. Gute Besserung an dieser Stelle und hoffentlich wirst Du schnell wieder fit.

3.Punktspiel 25.09.2010 Hertha 03 gegen Eintracht Mahlsdorf 2:2 (0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K., Florian (Schulle) S.

Torfolge:

12. min, 0:1 (Niki), 15.min, 0:2 (Birke), 31.min, 1:2, 41.min, 2:2

Spielbericht:

Nach dem “halben” Debakel vom letzten Wochenende daheim gegen den LFC wurde wieder viel unter der Woche trainiert. Natürlich wurde auch direkt an den Schwächen gearbeitet, die man beim LFC Spiel so von unseren Jungs gezeigt bekam. Alle Mahlsdorfer waren voller Tatendrang, alle Mahlsdorfer wollten heute mehr und endlich wieder zeigen, dass Mahlsdorf nicht umsonst in der Leistungsstaffel spielt. Das Spiel war von Anfang an recht zügig und es gab einen regelrechten Schlagabtausch. Gute Szenen auf beiden Seiten. Entweder verloren wir die Bälle und Hertha versuchte nach und nach mit einem Konter das Führungstor zu machen, oder die Herthaner aus Zehlendorf verloren den Ball und wir schalteten schnell zum Konter um. Es war ein hin und her. Aber ein interessantes und sehr spannendes! Beide Teams ließen die Bälle wunderbar laufen und beide Teams scheiterten schließlich immer wieder an der gegnerischen Abwehr oder am jeweils starken Torwart. Doch dann kamen unsere Minuten des Triumphs. Nach einem kleinen Foul nahe der Mittellinie hatte Niki die Aufgabe, den Ball per Freistoß möglichst nahe zum oder direkt (es war ja ein Foulspiel) ins Tor zu zirkeln. Anlauf, Schuss, Klingeling! Das Ding war drin. Direkt in den Dreiangel! Was für ein Anschub für das Team! Unsere Jungs spielten zunehmend besser und spielbestimmender. Nur 3 Minuten später. Wieder ein Freistoß nach einem Foul, diesmal ein Schuss von Birke und wieder…Klingeling! Das 2:0 war unser! Wahnsinn! Was für eine Leistung?! Die Herthaner waren nun sichtlich geschockt, dass sie hier und heute doch mehr Gegenwehr bekamen, als sie vielleicht sich selbst erträumt hatten. Die 2:0 Führung konnten unsere Kicker gut mit in die Pause nehmen. In der Pause hatten wir natürlich dann wieder auf einige Dinge hingewiesen, die noch ein wenig besser laufen könnten, doch viel gab es dann auch nicht mehr hinzuzufügen. Unsere Jungs waren top-drauf, noch immer voller Kraft und weiterhin heiß auf das Spiel gegen eines der Top-Teams aus Berlin. In der 2. Hälfte des Spiel ließen wir dann aber wieder kleinere Fehler zu und Tholi bekam immer mehr zu tun. Die Zehlendorfer kamen nun mehr und mehr zu Torschüssen. Doch Tholi fing die Dinger oder schob sie gekonnt übers oder am Tor vorbei. Doch in der 31.min bekamen nun die Herthaner nach einem Rämpler den Ball zum Freistoß. Was soll ich sagen? Es war eine Kopie unserer vorherigen Tore! Mist! Nun stand es nur noch 2:1 für uns und wir bemerkten, das gesamte Spiel wurde zunehmend hitziger. Beide Teams wollten natürlich gewinnen. Wir wollten unbedingt gegen ein klasse Berliner Team uns beweisen und Hertha wollte/konnte die Siegesserie nicht abreißen lassen. Mehr und mehr wurde das Spiel durch kleinere Rämpeleien, die aber bis dahin stets vertretbar waren, unterbrochen. Wie auch immer, Fußball spielen wollten beide, gewinnen auch. In der 41. Minute dann ein Schuss auf unser Tor. Kuppi, der zur Verteidigung hoch gesprungen war, riss die Hände im Schutzreflex mit hoch und der Schiri entschied auf 9m. Als wenn es mit Ansage war…Hertha wollte hier unbedingt den Sieg. Tholi entschied sich zwar für die richtige Ecke, kam aber leider nicht mehr ran. In den letzten Minuten beschränkten sich unsere Jungs nur noch auf die Abwehr und teils schnelle Konter, die aber den gewünschten Effekt nicht erzielten, dank des guten Zehlendorfer Torwarts. Am Ende wurde es nochmals hitzig in unserem Strafraum. Unnötige Rangelei von beiden Teams, folglich richtige Entscheidung des Schiris, beide Spieler auch vom Platz zu nehmen. Es ist “fast” egal, wer da was anfängt. Es gehört einfach da nicht hin! Fazit: Beide Teams präsentierten guten Fußball auf dem Platz an einem total verregneten Samstag. Für unsere Verhältnisse war es ein ausgeglichenes Spiel. Beide Teams hatten ihre Chancen, beide Teams waren zum Zeitpunkt der Tore natürlich gut dabei. Spielbestimmend war aber durchweg keiner. Unsere Kicker haben schlussendlich in der Staffel bewiesen, dass wir hier mitspielen wollen und auch können. Man…sind wir stolz auf Euch! Also, es war ein spannendes Spiel mit starken Fußballern -> Hertha 03 Zehlendorf und EM-Kicker!!! Zum Ende vielleicht noch ein Info an ALLE Fußballbegeisterten (Eltern, Spieler, Trainer, Fans, etc. unserer und anderer Teams): Wir sollten eins nicht vergessen, es sind noch immer Kinder (2000er Jahrgang) und keine Maschinen oder was auch immer. Sie wollen Spass beim Spiel und wollen natürlich auch alle als Team gewinnen. Also lasst den Spielern die Freiheit, Euch und uns zeigen, was sie können. Lasst uns Trainer unsere Arbeit machen, lasst uns gemeinsam die Spiele mitverfolgen. Fair geht vor und wenn mal was nicht läuft, dafür sind nun mal die Trainer da, dann sagen “nur” die Trainer etwas. Sorry, aber das musste (leider) mal (wieder) gesagt werden.

2.Punktspiel 18.09.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen LFC Berlin 2:7 (1:5)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K., Florian (Schulle) S.

Torfolge:

1.min, 0:1, 3.min, 0:2, 4.min, 0:3, 4.min, 0:4, 9.min, 1:4 (Ron), 25.min, 1:5, 38.min, 1:6, 40.min, 1:7, 49.min, 2:7 (Kuppi)

Spielbericht:

Heute, zum 2. Spieltag der 1.E stand eines der “Hammer-Spiele” dieser Staffel an. Zu Gast war der LFC, der bei unserer WM-2010 Weltmeister wurde und weiterhin in der Berliner Championsleague ebenfalls als 1. Sieger vom Platz ging. Also, wir wussten, es wird nicht leicht. Aber dass es sooo leicht für die Gäste in den ersten Minuten werden würde, damit hatte keiner gerechnet. Bereits nach 1 Minute stand es 1:0 gegen uns. Nach nur weiteren 3 Minuten standen wir schon mit 0:4 hinten. Was soll man sagen…unsere Jungs haben sich knallhart vorführen lassen. Der LFC hatte unsere Jungs für ihre anfängliche Müdigkeit im Spiel hart bestraft! Langsam wurden unsere Jungs wach, auch wenn wir nicht so viel Gegenwehr aufbringen konnten. Dennoch hielt man nun besser gegen und erarbeitete sich auch die eine oder andere Chance. Und somit kam es dann auch zu unserem ersten Anschlusstreffer. Dann ging es erst einmal ziemlich lange hin und her. Es war schön anzusehen, denn hätten unsere Jungs nicht so früh so viel Treffer gefangen, wäre die Motivation sicher viel höher noch bei unseren Kickern gewesen. Kurz vor dem Abpfiff zur Halbzeit erhöhten die Gäste um ein weiteres Tor. Nach dem Start zur 2. Halbzeit war das Spiel wieder mehr oder weniger ausgeglichen, doch es schlichen sich immer wieder kleinere Fehler ein. Und diese wusste LFC zu nutzen. Erneut trafen sie 2x in unseren Kasten. Den spürbaren Druckaufbau der Gäste waren unsere Jungs eigentlich gewachsen, dennoch spielten die Gäste cleverer und gekonnter die Bälle. Mit dem Ende schien dann auch die Kraft zu schwinden und somit ließen sich der eine oder andere zum eigentlich untypischen Körperspiel hinreißen. Schade Jungs, denn das kennen wir von Euch so nicht. Am Ende trafen wir dann zwar noch glücklich zum 2:7 Endstand, auch wenn es nur Ergebniskosmetik war. Fazit: Am Anfang noch geschlafen, steigerten sich unsere Jungs zunehmend mit dem Spiel, auch wenn es sehr gut spielerisch durch unsere Gäste zur Sache ging. Die LFC’er Jungs sind nicht umsonst ein Berliner Top-Team. Ein Dank auch an dieser Stelle für die LFC Lehrstunde. Also Jungs, Kopf hoch. Irgendwann kommt sicher mal der Tag, an dem ihr dann mal dem LFC eine Lehrstunde erteilen werdet. Aber bis dahin, trainiert…trainiert…trainiert.

1.Punktspiel 12.09.2010 RW Neuenhagen gegen Eintracht Mahlsdorf 1:5 (0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Florian (Birke) B., Justin P., Rodney (Roddy) D., Ron (Stöwi) S., Justin (Tholi) T., Nicolas (Riebery) R., Niklas (Niki) F., Nico (Kuppi) K., Florian (Schulle) S.

Torfolge:

14. min, 0:1 (Schulle), 23.min, 0:2 (Kuppi) ,26.min, 0:3 (Schulle), 40.min, 0:4 (Kuppi), 42.min, 0:5 (Roddy), 48.min, 1:5

Spielbericht:

Zum 1. Punktspiel durften wir heute bei unseren Freunden in Neuenhagen ran. Wir waren uns ja schon am letzten Wochenende begegnet beim Turnier von Hirschgarten und hatten auch schon ein Spiel gegeneinander, welches wir gewonnen hatten. Aber, letzte Woche war letzte Woche. Heute ging es um Meisterschaftspunkte! Wir waren vollzählig angetreten, auch die Jungs von Neuenhagen waren (glaub ich) wieder alle da. Und los ging es. Neues Spiel, neue Chancen. Beide Teams begannen flott und doch noch zaghaft. Die Bälle wurden sauber gespielt, es gab Chancen, aber sie wurden jeweils erst einmal nicht ausgenutzt. Dann eine sehr glückliche Situation für uns in den ersten Minuten in unserem Strafraum. Nach einem kleinen Foul(chen) pfiff der Schiri. Die Entscheidung fiel auf Freistoß. Gut für uns, denn es sah fast so aus, als ob es schon im Strafraum war. Der Freistoß wurde stramm vom Neuenhagener Tim geschossen, doch stark von unserem Keeper pariert. Und weiter gings. Nun langsam kamen unsere Jungs in Schwung und die Chancen häuften sich. Dann in der 14. Minute kam der Ball auf Tholi, der heute mal draußen spielen durfte (auf seiner alten Position). Er erkämpfte sich gekonnt den Ball über rechts und schoss fast von der rechten Eckfahne eine hohe Flanke (gewollt) direkt auf Schulles Fuß. Tor! Man, das sind Zusammenspiele, die man sehen will! Weiter ging es. Unsere Jungs hatten nun deutlich mehr vom Spiel und versuchten es immer wieder, den 2. Treffer zu erlangen. Kurz vor dem Abpfiff zur Halbzeit dann “fast” eine Kopie vom 1. Tor. Nur dieses mal kam die Flanke von Schulle gezielt in den Strafraum und Kuppi brauchte nur noch den Fuß hinzuhalten. Tor Nummer 2. Toll! Wir sahen also eine 1. Halbzeit mit kleinen Startschwierigkeiten auf beiden Seiten. Unsere Jungs waren aber dann doch ein wenig konsequenter. Unsere Abwehr mit Roddy, Birke und Justin stand wie ein Bollwerk, generell alle Spieler störten frühzeitig die Ballannahmen der Neuenhagener und somit konnte man mit der 1. Halbzeit zufrieden sein…auch natürlich dank des super guten Wetters…muss ja auch mal gesagt werden. Direkt nach Wiederanpfiff ließen unsere Kicker nicht ab, machten gleich Tempo und somit folgte logisch der nächste Treffer zum 3:0 für uns. Die Neuenhagener Jungs schienen überrascht oder auch etwas enttäuscht, denn nun konnten wir erst einmal locker weiter aufspielen. Doch auch dies ging schnell vorüber, denn sie wollten sich nicht kampflos geschlagen geben. Es wurde mehr und mehr ein ausgeglichenes Spiel, auch wenn wir mehr Torschüsse hatten. Lattenknaller, Pfostenknaller oder aber der starke Neuenhagener Fiete machte einen weiteren Treffer fast unmöglich. Nach einer Ecke dann kam der Ball wieder in den Neuenhagener Strafraum. Großes Getümmel, Chancen ohne Ende, Fiete stark, doch Kuppi gewitzter und schob zum 4:0 ein. Coole Sache. Und wieder ließen unsere Neuenhagener Freunde nicht locker. Aber unsere Kicker störten, wie schon in der 1. Hälfte, frühzeitig und konnten somit die Angriffe unterbinden. Dann eine Situation mit Überraschungseffekt. Roddy, der auf der Abwehrposition eiskalt den Ball sich erkämpfte, zog einfach mal ab und schoss in hohem Bogen den Ball unhaltbar ins Neuenhagener Tor. 5:0 für Mahlsdorf. Nun war es schon fast 100%ig klar, dass wir hier und heute erneut als Sieger vom Platz gehen würden. Und das zeigten unsere Jungs auch zunehmend. Kleinere Fehler schlichen sich ein und die Hausherren kamen zunehmend gefährlicher vor unsere Tor und Niki hatte folglich auch nun etwas zu tun. Tja, was soll ich sagen? Tom, von den Neuenhagenern, bekommt den Ball und schwups, das Ding war drin. Mh…ein Ehrentreffer sei gegönnt. Nein im Ernst, unsere EM-Kicker waren heute top-fit und Chancen-technisch cleverer. Unsere Freunde aus Neuenhagen haben wie immer fair gespielt und alles gegeben. Am Ende waren wir die Sieger, aber wer weiß, irgendwann wird alles ganz anders kommen….vielleicht?!  Fazit: Mit anfänglichen Startschwierigkeiten am Ende dann doch voll und ganz überzeugt. Sehr gute Leistung von unserem Abwehrbollwerk, die immer richtig standen, gekonnt und gewitzt die Bälle vom Gegner mopsten, aber natürlich auch von den Stürmern, die schon früh die Angriffe der Neuenhagener störten und auch wenn es darauf ankam, ihre Chancen vor dem Tor zu verwerten. Niki hatte dann zum Schluss nochmal wirklich zu tun, machte dabei aber auch eine gute Arbeit. Also, weiter so. Nächstes Wochenende kommen die Jungs vom LFC!

 

private Internetseite 1.+3.E-Jugend

- Archiv 10/11 -

- Archiv 09/10 -

- Archiv 08/09 -

- Archiv 07/08 -

- Archiv 06/07 -