Jugend Aktuelle News

Jugend Trainingsplan

Jugend Teamfotos

A1

B1

B2

C1

C2

   

D1

D2

D3

E1

E2

E3

E4

F1

F2

F3

F4

G1

G2

G3

1. D-Junioren
Landesliga - 2010/2011  Staffel
1

Trainer : z.Zt. -/B.Schulz

Spieltag

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Tore

11.09.2010 BFC Germania 88 BSV Eintracht Mahlsdorf 0:13
18.09.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf BSV 92 7:0
25.09.2010 Lichtenrader BC BSV Eintracht Mahlsdorf 1:0
02.10.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf SF Charl./Wilmersdorf 7:2
30.10.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf SC Siemensstadt 4:1
06.11.2010 SV Nord Wedding BSV Eintracht Mahlsdorf 1:3
13.11.2010 BW Mahlsdorf/Waldesruh BSV Eintracht Mahlsdorf 1:2
20.11.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf Spandauer Kickers 6:2
22.09.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf BW Hohen Neuendorf 9:1
12.02.2011 NFC RW BSV Eintracht Mahlsdorf 1:6
19.02.2011 MSV Normannia BSV Eintracht Mahlsdorf 3:0
26.02.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf NFC RW 4:1
05.03.2011 BW Hohen Neuendorf BSV Eintracht Mahlsdorf 0:2
12.03.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf BFC Germania 88 21:0
19.03.2011 BSV 92 BSV Eintracht Mahlsdorf 2:3
26.03.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf Lichtenrader BC 1:6
02.04.2011 SF Charl./Wilmersdorf BSV Eintracht Mahlsdorf 1:2
09.04.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf MSV Normannia 4:3
07.05.2011 SC Siemensstadt BSV Eintracht Mahlsdorf 0:6
14.05.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf SV Nord Wedding 5:3
21.05.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf BW Mahlsdorf/Waldesruh 3:4
28.05.2011 Spandauer Kickers BSV Eintracht Mahlsdorf 2:2

 Tore

 Vorlage

 Tore Pokal

 Spieler

35   4 Bialic  
13     Reum  
10   2 Fehrmann  
8     Eichmann  
6   1 Weilandt  
5     Balster  
5     Cichy  
4     Lienemann  
4     Fränzel  
3     Küffner  
3   1 Vierrock  
2   1 Buch  
2     Schulz  
2     Hlubek  
2     Kleinert  
1     Woelki  
1     Lüdeke  
    2 Zange  

Spielerkader

Kader 1.D Saison 10(11 (in Klammern der Jahrgang):

Tor: Phillip Kleinert (98)
Abwehr: Alex Balster (98), Christopher Buch (98), Robin Vierock (98), Can Martin Lüdeke (98), Leon Weilandt (98)
Mittelfeld: Armin Bilalic (98), Paul Cichy (98), Marcel Zange (98), Tom Nestler (98) Fillip Eichmann (98)
Angriff: Tim Fehrmann (98), Florian Woelki (98)
Trainer: Nico Mertke, Birk Schulz

Informationen

1.D-Jugend - private Internetseite

 

 

Trainer Nico Mertke (1.D, 2.B) hat folgende neue Telefon-Nr.: 0174 - 5694282

 

Spielberichte werden erstellt vom Trainer/Co-Trainer des Teams

Spielberichte

Turnier 04.06.2011 Karl-Heinz-Timm-Turnier Eintracht Mahlsdorf 1. Platz

Wenn einer eine Reise tut...dann kann er was erzählen!
28. Internationales Karl-Heinz Timm Turnier 2011 Spieler und Fans feiern den Pokalsieg!
Mit 14 Spielern reisten wir an Himmelfahrt wieder nach Seester. Auf Grund jahrelanger Erfahrung konnte das Trainerteam die 1.Aufgabe am besten lösen und betrat als erstes den Sportplatz in Seester betreten. Sven, Udo und ihr Team hatten auch schon wieder die Mahlsdorf-Flagge gehisst, nach und nach trafen die Spieler ein und wir konnten in der Grundschule Quartier beziehen. Ein kurzes Trainingsturnier mit je einem Team aus Selenogradsk (Russland), Lübeck und Mahlsdorf beendeten wir als Dritter. Dies war natürlich eine verpatzte Generalprobe!
Am Freitagmittag ging es dann mit der Vorrunde los. Wir stellten zwei Teams, die bei tropischen Temperaturen ohne Wechselspieler auskommen mussten. Team 1 startete super ins Turnier, vor allem die läuferische und kämpferische Leistung stimmte. Im letzten Gruppenspiel brauchte man einen Sieg mit zwei Toren gegen den Gastgeber. Am Ende langte es "nur" zu einem 2:1 - Sieg, so dass man am Samstag um die Plätze 13-24 spielte. Dynamisch setzt sich Dawid Mainka durch, im Hintergrund Kapitän Zange
Team 2 begann ebenfalls mit einem Sieg, nach einer überheblichen Leistung im 2.Spiel, riß sich die Truppe aber wieder zusammen und kam letztlich souverän in die Finalrunde.
Am Samstagabend "zelebrierte" unser Nationalteam noch mal "Fußball" gegen Österreich. Gott sei Dank schauten nicht viele Spieler zu... Dafür wurde im Klassenzimmer trainiert, was einen zerbrochenen Spiegel zur Folge hatte. Einige treffen eben immer! Am Samstag startete Team1 mit einem 6:0 gegen die 2.Vertretung unseres Ortsnachbarn RW Hellersdorf. Leider ließ die Kraft im weiteren Turnierverlauf nach, das 0:0 gegen den HSV deutete aber die Möglichkeiten des Teams nochmal an. Spannend ging es in der Finalrunde zu. Nach jeweils drei Siegen lagen die Teams von Sparrieshoop, Hetlingen und Mahlsdorf gleich auf. Die Hetlinger gewannen ihr Spiel gegen den Favoriten Sparrieshoop. Nun war unser Team an der Reihe! Und was sich ab jetzt in Seester abspielte war schon ein kleines Fußballwunder. Früh gingen wir gegen Sparrieshoop in Führung, doch nun schied Fränzel mit einer Verletzung aus, so dass wir acht Minuten in Unterzahl spielen mussten. Doch der überragende Bilalic sorgte nach einem Konter für das 2:0! Dies bedeutete nicht nur den sicheren 2.Platz, damit hatte man auch das bessere Torverhältnis gegenüber Hetlingen. Ein 0:0 würde also reichen...
Unser Team begann überlegen, konnte aber die Chancen nicht nutzen. Zur Mitte des Spiels drehte sich das Geschehen, Hetlingen machte immer mehr Druck und kam zu klaren Chancen. Doch Keeper Kleinert hatte einen "Sahne-Tag" erwischt. Genial wie er einen 10m-Schuß noch aus dem Dreiangel drehte. Doch nach 11min schien es soweit. Nach einem Eckball und anschließendem Chaos konnte Bilalic den Ball nur mit der Hand aufhalten. Folgerichtig musste er vom Platz und es gab 9m! Doch den gut geschossenen Strafstoß konnte Kleinert abwehren und behielt gegen nachsetzende Hetlinger die Oberhand. Kurz darauf konnte die Eintracht jubeln! Mit dem Einzug ins Finale stand das beste Mahlsdorfer Ergebnis beim Timm-Turnier fest. Dort warteten die Jungs vom SV Eimsbüttel-West (Hamburg). Gegen diesen Gegner hatte man in der Vorrunde 0:2 verloren. Dies waren auch die einzigsten Gegentore im Turnierverlauf. Beiden Teams war die große Hitze anzumerken. Unser Team hatte etwas mehr vom Spiel, am Ende stand jedoch ein 0:0. Spannung pur beim 9m-Schießen Nun ging es zum 9m-Schießen. Eimsbüttel begann mit einem Treffer, der beste Spieler des Turniers, Bilalic, verschoß. Die nächsten beiden Schützen (für EM: Weilandt) trafen. Nun kam alles wieder auf unseren Torwart an. Und wieder konnte Kleinert den Ball halten, Cichy traf eiskalt zum 2:2! Nun ging das 9m-Schießen in die Verlängerung. Gleich den ersten 9m krallte sich unser Keeper, nun ruhten die Hoffnungen auf Lienemann. Den entscheidenden Strafstoß verwandelt: Maxi Lienemann! Kurz darauf entlud sich die ganze Spannung in unbeschreiblichen Mahlsdorfer Jubel, Freudentränen flossen... Mahlsdorfer Jubeltraube nach dem Endspielsieg Da ist das Ding! Nach der Siegerehrung. Nach der Siegerehrung musste der Trainer erstmal flüchten, irgendwoher hatte jemand Bier und Selter organisiert... Erstaunlich wieviel Kraft Kapitän Weilandt noch hatte!
Letzte Aufgabe, Rückreise nach Mahlsdorf, kurz nach 22:00 Uhr konnte Thomas Hlubek stolz den Pokal in unser Vereinsheim tragen und Trainer Mertke nahm stellvertretend für die Mannschaft viele Glückwünsche entgegen. Vorrunde Gruppe 1: EM I - Komet Blankenese 1:0, - MTV Hetlingen 0:0, Gran Selenogradsk (Russland) 0:1, TSV Seestermüher Marsch 2:1 Vorrunde Gruppe 3: EM II - BMI City (Dänemark) 1:0, - SV West-Eimsbüttel 0:2, Alstertal Langenhorn I 1:0, TSV Heist 3:0
 Trostrunde um 13-24: EM I - RW Hellersdorf II 6:0, VfL Pinneberg 0:0, RW Hellersdorf I 0:2, Hamburger SV 0:0, Alstertal Langenhorn I 1:2 Finalrunde Gruppe 1: EM- Türkiye Hamburg 2:0, Taasinge FB II (Dänemark) 1:0, FC Elmshorn 1:0, TSV Sparrieshoop 2:0, MTV Hetlingen 0:0 Finale: Eintracht Mahlsdorf II - SV West-Eimsbüttel 0:0, 3:2 nach 9m-Schießen Folgende Spieler nahmen an der Fahrt teil: Philipp Kleinert, Can Lüdeke, Marcel Zange, Armin Bilalic, Fillip Eichmann, Maximilian Lienemann, Dawid Mainka, Mike Fränzel, Alex Balster, Paul Cichy, Leon Weilandt, Robin Vierock, Thomas Hlubek, Tom Reum
Ohne sie geht nichts: unsere Eltern!

22. Punktspiel 28.05.2011 Spandauer Kickers gegen Eintracht Mahlsdorf 2:2 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Fränzel, Weilandt, Balster - Mainka, Reum, Eichmann - Bilalic    eingew.: Lienemann, Lüdeke, Küffner, Cichy

Torfolge:

0:1 Bilalic (4.), 1:1 (28.), 2:1 (41.), 2:2 Fränzel (46.)

Spielbericht:

Mahlsdorf übernahm zunächst die Initiative erarbeitete sich einige Chancen und ging verdient in Führung. Mit zunehmender Dauer wurde die Spielweise aber immer überheblicher und man baute den Gastgeber auf. In den 10min vor der Pause fiel dann der verdiente Ausgleich für SpaKi, weitere Gegentreffer verhinderte TW Kleinert. Nach dem Wechsel stürmte Eintracht munter drauf los, nach einem Fehler unseres Torhüters gingen zunächst die Gastgeber in Führung. Mehr als der Ausgleich sollte dann auf Grund mangelnder Chancenverwertung und eines nun überragenden SpaKi-Torwarts nicht mehr fallen, zumal Trainer Mertke, der als Ersatz-SR fungierte, zwei Treffer seines Teams nicht anerkennen konnte. (Foulspiel und indirekter Freistoß direkt im Tor) Die Leistung in der 2.Hälfte war eigentlich in Ordnung, leider waren wir heute nicht clever genug! Einige Undiszipliniertheiten untereinander werden wir noch auswerten!!!

21. Punktspiel 21.05.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen BW Mahlsdorf 3:4 (2:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Fränzel, Reum, Lüdeke - Cichy, Lienemann, Eichmann - Bilalic  eingew.: Mainka, Vierock, Hlubek, Küffner

Torfolge:

0:1 (1.), 0:2 (15.), 1:2 Bilalic (16.), 2:2 Bilalic (24.), 2:3 (39.), 2:4 (47.), 3:4 Cichy (54.)

Spielbericht:

Nach dieser verdienten Heimniederlage, ist das Thema Aufstieg erledigt. Von Beginn an war Waldesruh das bessere Team und setzte uns unter Druck. Es spricht aber für unsere Jungs, mit enormen Kampfgeist und Moral noch vor der Halbzeit auszugleichen. Trotzdem hätte Blau-Weiß zur Pause schon deutlich führen müssen. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel etwas ausgeglichener, die Gäste gingen erneut in Führung, dann traf Eichmann für Eintracht den Pfosten. Da nur ein Sieg reichte, spielten wir nun "alles oder nichts". Unseren Chancen, stand eine ganze Serie Chancen der Waldesruher gegenüber. Doch selbst nach dem 2:4 gaben sich unsere Jungs nicht geschlagen und versuchten alles. Leider konnten wir aber heute nicht an die guten spielerischen Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Torwart Kleinert sorgte mit einer brillianten Leistung dafür, dass wir trotzdem bis kurz vor Spielende noch hoffen konnten. Am Ende können wir trotzdem voll Stolz auf die abgelaufene Saison blicken, die wir mit einem vorher nicht für möglich gehaltenen 2.Platz beenden werden!

20. Punktspiel 14.05.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen SV Nord Wedding 5:3 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Fränzel, Reum, Vierock - Cichy, Lienemann, Eichmann - Bilalic   eingew.: Weilandt, Mainka, Hlubek   ohne Einsatz: Lüdeke (dafür Sonntag mit guter Leistung bei der 2.C!!!)

Torfolge:

0:1 (5.), 1:1 Bilalic (10.), 2:1 Weilandt (30.), 2:2 (39.), 3:2 Bilalic (50.), 4:2 Cichy (54.), 4:3 (55.), 5:3 Bilalic (58.)

Spielbericht:

Mit dem SV Nord Wedding stellte sich eines der spielstärksten Teams der Liga am Rosenhag vor. Da auch unsere Jungs bei herrlichen äußeren Bedingungen Lust hatten, entwickelte sich ein Klasse- Fußballspiel. Beide Teams verfügten über gute Einzelkönner und beide (befreundeten) Trainer ließen stürmen. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, mit Chancen auf beiden Seiten. Mahlsdorf hatte vielleicht eins, zwei Chancen mehr, über ein Remis hätte man sich aber nicht beschweren dürfen. Erfreulich ebenfalls, die absolute Fairniss beider Mannschaften! Noch zweimal eine solche Leistung, dann kann der Traum vom Aufstieg wahr werden...

19. Punktspiel 07.05.2011 SC Siemensstadt gegen  Eintracht Mahlsdorf 0:6 (0:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Cichy, Reum, Vierock - Mainka, Lienemann, Eichmann - Bilalic   eingew.: Fränzel, Hlubek, Lüdeke

Torfolge:

0:1, 0:2 Bilalic (2., 11.) 0:3 Hlubek (30.), 0:4 Bilalic (48.), 0:5 Hlubek (49.), 0:6 Bilalic (55./ 100.Saisontor)

Spielbericht:

Nach einer über weite Strecken starken Leistung konnten wir verdient drei Punkte einfahren und die Tabellenführung behaupten. Von Beginn an wurde der Gegner unter Druck gesetzt und neben den Toren weitere Chancen herausgespielt. Nach 20min hatten die Gastgeber ihre stärkste Phase, nun bewahrte uns TW Kleinert mehrfach vor einem Gegentor. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich Einbahnstraßen-Fußball in Richtung SCS-Gehäuse. Nun wäre auch ein höherer Sieg noch möglich gewesen. Besonders freuten sich die Trainer, darüber das sehr variabel gespielt wurde (Direktpassagen, Tempodribblings, Fernschüsse...) und das es nur wenig technische Fehler gab.
Weiter so!

18. Punktspiel 09.04.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen MSV Normannia 08 4:3 (3:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Fendesack - Lienemann, Vierock, Lüdeke - Reum, Zange, Cichy - Bilalic
eingew.: Fehrmann, Frenzel; diesmal ohne Einsatz: Buch, Mainka

Torfolge:

0:1 (12.), 1:1 Cichy (14./ Kopfball nach Zange-Ecke), 2:1 Bilalic (16.) 3:1 Reum (24.), 4:1 Lienemann (37./ nach tollem Solo und platziertem Abschluß) 4:2 (50.), 4:3 (56.)

Spielbericht:

Besondere Vorkommnisse: 60. Bilalic verschießt Foul-9m gegen den Ersatz-TW der Normannen, da der TWA  eine Zeitstrafe erhielt; nach dem Schlusspfiff sah ein Normanne Rot wegen SR-Beleidigung. Eintracht musste einige Umstellungen vornehmen. Ein besonderen Dank für eine Super-Leistung und Einstellung geht dabei an den TW der 2.D, der am Vormittag zu Gunsten eines Feldspielers auf seinen Einsatz verzichtete. Dies war unser Glück, da Philipp Kleinert kurzfristig ausfiel, sprang Marc-Philipp Fendesack ein. Zu Beginn gab es einen offenen Schlagabtausch. Nach einem Eckball, gingen die Gäste in Führung. Doch wie schon im Pokalspiel, ließ sich unser Team nicht schocken. Mit enormen Kampfgeist, einer Klasse läuferischen Leistung, erzielten wir nun ein Übergewicht. Eine 2-Tore-Führung zur Pause, war der verdiente Lohn. Selbst ließ man in dieser Phase keine Chancen mehr zu. Nach dem Wechsel wurde Normannia wieder etwas stärker, musste aber nach einer Klasse-Einzelleistung von Lienemann das 4:1 hinnehmen. (Orginalzitat Björn Bienert, Trainer 2.Herren: "Hier kriegt man ne Gänsehaut!") Verständlicherweise ließen nun die Kräfte nach, nie aufsteckende Gäste kamen so noch einmal bedrohlich heran. Doch mit Glück und Geschick verteidigte Eintracht die kostbare Führung. Dabei wurde Can Lüdeke zum Turm in der Schlacht. Am Ende konnten total erschöpfte, Überglückliche Mahlsdorfer jubeln. Überragender Spieler war heute unser Kapitän Zange, der die Platzausmaße nun wohl noch besser kennt, da er jeden cm abgelaufen ist. Jedoch konnten auch alle anderen Spieler heute Überzeugen. Durch die gleichzeitige Niederlage des LBC konnten wir die Tabellenspitze zurückerobern und haben es selbst in der Hand, in den verbleibenden vier (schweren) Spiele die Meisterschaft zu holen. Jungs, Eure Trainer sind total stolz auf die gesamte Mannschaft!

17. Punktspiel 02.04.2011 SF Charlottenburg/Wilm. gegen  Eintracht Mahlsdorf 1:2 (0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Lüdeke - Fränzel, Zange, Vierock - Mainka, Lienemann, Eichmann - Bilalic    eingew.: Reum, Cichy, Schulz

Torfolge:

0:1 Bilalic (8.), 0:2 Fränzel (17., Traumtor aus 25m in den Winkel), 1:2 (59.)

Spielbericht:

Unglaublich das dieses Spiel NUR 1:2 ausging!!! Gegen faire und kampfstarke Gastgeber erspielte sich unsere Mannschaft Chancen für drei oder vier Spiele. Zehn Minuten vor der Pause hatte die Heimelf die beste Phase, ansonsten spielte Mahlsdorf gegen die Nummer eins der Wilmersdorfer. Mit der gezeigten spielerischen Leistung zeigte sich der Trainer sehr zufrieden, die Chancenverwertung war eine einigste Katastrophe! Ein Sonderlob verdiente sich Can Lüdeke, der sich erneut notgedrungen ins Tor stellen musste! Bei den beiden Konterchancen der Sportfreunde hielt er super und "verdankte" das Gegentor den Platzverhältnissen! Da Lichtenrade verlor, kommt es am nächsten Samstag am Rosenhag noch mal zu einem echten Spitzenspiel gegen Normannia. Jungs wir müssen endlich mal eins von diesen wichtigen Spielen gewinnen!

16. Punktspiel 25.03.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen Lichtenrader BC 1:6 (0:4)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Fränzel, Weilandt, Vierock - Lienemann, Zange, Eichmann - Bilalic   eingew.: Buch, Hlubek, Reum, Balster

Torfolge:

0:1 (3.), 0:2 (7.), 0:3 (10.), 0:4 (28.), 0:5 (45.), 0:6 (51), 1:6 Bilalic (55.)

Spielbericht:

Eine verdiente Niederlage, die jedoch deutlich zu hoch ausfiel. Von Beginn an machte unser Team Dampf. Doch die Chancenverwertung blieb über die gesamte Spielzeit katastrophal. Jeder Konter der LBCer versprühte Gefahr. Der Gegner war einfach energischer im Zweikampfverhalten und nutzte die sich bietenden Gelegenheiten gnadenlos aus. Diese Konsequenz vor dem gegnerischen Tor ließen wir heute vermissen, hinzu kam eine gehörige Portion Pech! Moral, Kampfgeist und Einstellung waren dennoch zu loben, bis zum 0:5 versuchte Eintracht dem Spiel eine Wende zu geben, mehr als der Ehrentreffer gelang heute jedoch nicht. Kopf hoch, Jungs! Der Kampfgeist hat gestimmt!!! An allem anderen werden wir im Training weiter hart arbeiten!

15. Punktspiel 19.03.2011 BSV 92 gegen  Eintracht Mahlsdorf 2:3 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Fränzel, Weilandt, Buch - Lienemann, Zange, Eichmann - Bilalic  eingew.: Hlubek, Küffner, Mainka, Reum

Torfolge:

0:1 Eichmann (1.), 1:1 (6.), 2:1 (7.), 2:2 Bilalic (36.), 2:3 Reum (38.)

Spielbericht:

Nach dem Kantersieg der Vorwoche, dem klaren Ergebnis aus der Hinrunde und der frühen Führung, dachten wohl einige an einen "Selbstläufer"! Doch der Trainer der Gastgeber (gleichzeitig Kapitän der Mahlsdofer Senioren) hatte sein Team super eingestellt und die Wilmersdorfer machten keine Geschenke!  Besonders bei Standardsituationen konnte der BSV immer wieder Gefahr entwickeln, aber auch die Konter waren gefährlich! Nach dem Rückstand holte die Eintracht die Brechstange raus, diese konnte aber den "Hochsicherheitstrakt" nicht gefährden. Und wenn doch was durch kam stand der Pfosten im Weg oder der Keeper der Hausherren war auf dem Posten. Nach dem Wechsel agierte die Eintracht besonnener und dies war auch letztlich der Schlüssel zum (verdienten) Erfolg. Besonders überlegt herausgespielt (Bilalic) der Siegtreffer zum 3:2 durch Reum! Trainer Mertke sagte nach dem Spiel: "Der Tom hat sich das einfach verdient! Als wir nur elf Mann im Kader hatten, ist er als junger Jahrgang eingesprungen und ist seitdem kämpferisch immer ein Vorbild und aus dem Team nicht weg zu denken!" Aber auch die Leistungen von Kaptän Zange und besonders Eichmann und Bilalic erfreuten das Trainergespann. Aber eigentlich hat sich das gesamte Team ein Lob verdient, wie man auch nach einem Rückstand zurückgefightet hat, war schon Klasse. Nun freuen wir uns auf das 1. Endspiel um den Aufstieg gegen den Favoriten Lichtenrade. Jungs, dieses 1.Endspiel habt ihr Euch selbst im Training und Wettkampf hart erarbeitet!!! Unser Ziel (Platz 5) haben wir so gut wie erreicht, lasst uns die Spitzenspiele einfach geniessen und Spaß haben!!!

14. Punktspiel 12.03.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen BFC Germania 88 21:0 (8:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert (1.HZ), Buch (2.HZ) - Fränzel, Vierock - Lienemann, Zange, Eichmann - Weilandt, Bilalic   eingew.: Buch, Lüdeke, Balster, Reum

Torfolge:

3x Bilaic, Balster, 2x Lienemann, Kleinert, Fränzel, Reum, Eichmann, Vierock, 1x Buch, Lüdeke, Weilandt

Spielbericht:

Das Ergebnis sagt alles. Mahlsdorf wechselte munter (auch in den Positionen) hin und her, elf verschiedene Torschützen zeigen auch mannschaftliche Geschlossenheit und erfreuen die Trainer. Germania spielte bis zum Ende fair durch.

13. Punktspiel 05.03.2011 BW Hohen Neuendorf gegen  Eintracht Mahlsdorf 0:2 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Fränzel, Vierock, Lüdeke - Weilandt, Zange, Eichmann - Bilalic    eingew.: Küffner, Balster

Torfolge:

0:1, 0:2 Eichmann (16., 44.)

Spielbericht:

Auf dem "Acker" entwickelte sich eine intensive Partie, in der die Gastgeber mit einer guten kämpferischen Leistung unsere Jungs richtig forderten. Trotz klarer spielerischer Überlegenheit, gelang es uns zu selten uns am und im Strafraum mit letzter Konsequenz durchzusetzen. Was dennoch durch kam, wurde meist Beute des sehr guten Hohen Neuendorfer Torwarts. Leider ließ auch der Platz einige gut gedachte Aktionen nicht zu. Bei den gelegentlichen Kontern kamen auch die Blau-Weißen zu Torchancen, so dass das Spiel bis zum 0:2 spannend blieb. Am Ende setzte sich unser Team dann aber doch souverän durch, lobend zu erwähnen der zweifache Torschütze Eichmann war ein Aktivposten und TW Kleinert spiete aufmerksam mit.

12. Punktspiel 26.02.2011 Eintracht Mahlsdorf gegen NFC RW 4:1 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Fränzel, Vierock, Lüdeke - Reum, Zange, Eichmann - Bilalic    eingew.: Buch, Hlubek, Küffner

Torfolge:

1:0, 2:0, 4:0 Bilalic (1., 33., 41.) 3:0 Küffner (40.), 4:1 (53.)

Spielbericht:

Eine kampfbetonte, dennoch spielerisch gute Begegnung riss die Zuschauer am Rosenhag - bei hervorragendem Fußballwetter- mit. Die Anfangsphase gehörte unserem Team und eine höhere Führung schien möglich. Mitte der 1.HZ kam Neukölln besser ins Spiel. TW Kleinert und unsere umformierte Abwehr vereitelten nun den Ausgleich. Nach dem Wechsel machte die Eintracht wieder gehörig Dampf! Besonders sehenswert der Treffer zum 2:0: einen öffnenden Paß aus dem Mittelfeld von Zange, nimmt Eichmann auf dem rechten Flügel mit, setzt sich im 1:1 durch, die Super-getimte Flanke von der Grundlinie nimmt Bilalic im Sprung und köpft den Ball gegen die Laufrichtung des TW.  Auch das 3:0 wurde von Reum hervorragend vorbereitet. Mit dem Doppelschlag zum 4:0 war die Partie entschieden, obwohl die Neuköllner Gäste bis zum Ende gegenhielten und sich ebenfalls gute Chancen erarbeiteten. Nach den Differenzen unter der Woche, war das Trainergespann stolz auf die Leistung und das Auftreten der Mannschaft! Neben dem 3-fachen Torschützen Bilalic, dem ohne Training (krankheitsbedingt) super kämpfenden Käpt'n Zange, sind vor allem die drei Verteidiger Lüdeke, Vierock und Fränzel, aus einer insgesamt guten Mannschaft lobend zu erwähnen.

11. Punktspiel 19.02.2011 MSV Normannia gegen  Eintracht Mahlsdorf 3:0 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Vierock, Weilandt, Fränzel - Reum, Bilalic, Lienemann - Hlubek    eingew.: Küffner, Eichmann, Fehrmann

Torfolge:
 

Spielbericht:

Nach einer enttäuschenden Leistung, verlor unser Team das Spitzenspiel hoch verdient. Trotz guter kämpferischer Leistung konnte man nur phasenweise mit halten. Nach ausgeglichener Anfangsphase, verhinderte TW Kleinert mehrfach einen Rückstand. Die wenigen Mahlsdorfer Chancen blieben ungenutzt. Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber zur Führung. In der Folge hatte Eintracht zwei Möglichkeiten zum Ausgleich, der Pfosten und ein guter Torwart verhinderten den Ausgleich. Mit dem 2:0 war die Begegnung entschieden. Mahlsdorf kämpfte bis zum Ende weiter, die Normannen gerieten aber nicht mehr in Gefahr. Beim eigenen Hallenturnier erreichte das Team am Sonntag den 4. und 6. Platz .

10. Punktspiel 13.02.2011 NFC Rot Weiß gegen  Eintracht Mahlsdorf 1:6 (0:6)  Mannschaftsaufstellung EM:

Lüdeke - Balster, Weilandt, Vierock - Reum, Zange, Fränzel - Hlubek  eingew.: Fehrmann, Eichmann, Lienemann

Torfolge:

 0:1, 0:2 Weilandt (2., 10.), 0:3 Lienemann (18.), 0:4 Reum (21.), 0:5 Balster ( 22.), 0:6 Eichmann (28.), 1:6 (38.)
 

Spielbericht:

Geil! Genial! Unglaublich! Trotz enormer Personalsorgen konnten wir das Spitzenspiel bei RW Neukölln souverän gewinnen. Der Zeiger der Uhr war gerade einmal rum, als Leon den 1. Knallbonbon startete und Mahlsdorf in Führung brachte. Nun machte NFC Dampf, die Mahlsdorfer Defensive verhinderte jedoch klare Chancen. Nach 10 Minuten der nächste (Freistoß-) Knalller zum 2:0! Und endlich kam Sicherheit in unser Spiel, phasenweise wurde der Gegner nun vorgeführt! Mit der beruhigenden Halbzeitführung, konnten unsere Jungs das Spiel sauber zu Ende "verwalten" und ließen noch einige Chancen liegen! Das Trainerteam war unglaublich stolz, wie souverän, abgeklärt und clever die Mannschaft alle (vorhergehenden) Rückschläge wegsteckte und dieses Spitzenspiel gewann! Überragender Spieler auf dem Platz war Leon Weilandt, ein Sonderlob verdiente sich auch "Ersatz-, Ersatz-, Ersatz-, Ersatz-, Ersatz- Torwart Can Lüdeke, der seine ungewohnte Rolle ganz, ganz cool meisterte! Leider kam zu diesem Spitzenspiel kein Schiedsrichter, Sportkamerad Savas vom Gastgeber leitete die Partie aber so hervorragend, dass man dies nicht bemerkte!

Pokalspiel 09.02.2011 SC Charlotteburg gegen  Eintracht Mahlsdorf 8:1 (5:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Balster, Zange, Vierock - Reum, ZWeilandt, Fränzel - Bilalic   eingew.: Lüdeke, Hlubek, Eichmann

Torfolge:

5:1  Zange
 

Spielbericht:

Bereits in der Anfangsphase nutzte der spielstarke SCC individuelle Mahlsdorfer Fehler zur beruhigenden Führung. In der 1.Hälfte wirkten die Mahlsdorfer einfach zu ängstlich und konnten den Verbandsligisten kaum fordern. Dies änderte sich nach der Pause grundlegend. Auch wenn die Charlottenburger immer noch das bessere Team waren, konnte unsere Elf nun ordentlich gegenhalten und auch spielerisch einige gute Aktionen vortragen. Besonders das Zweikampfverhalten und der Kampfgeist stimmte, so dass man die Niederlage in Grenzen halten konnte. Auf dieses Auftreten war der Trainer stolz. Daran gilt es in den kommenden Spitzenspielen der Meisterschaft aunzuknüpfen..

Hallenturnier 08.01.2011 RW Hellersdorf -  Eintracht Mahlsdorf 4.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Weilandt, Mainka, Küffner, Bilalic, Zange, Buch, Fränzel, Lüdeke

Spielbericht:

Mit unterschiedlichen Leistungen wartete unser Team auf. Teilweise souveräne Spiele wechselten sich mit schwachen Leistungen ab. Am Ende stand ein 4.Platz von 10 Teams. Sieger wurde der BFC Dynamo, dem unsere Jungs im Halbfinale deutlich unterlagen,  vor dem Gastgeber und dem 1.FC Union.

Hallenturnier 27.12.2010 Bezirksmeisterschaften -  Eintracht Mahlsdorf 3.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Weilandt - Schulz, Cichy, Balster, Eichmann, Zange, Fränzel

Torfolge:

EM - BW Mahlsdorf/ Waldesruh 1:1, - RW Hellersdorf 0:1, - FC Nordost 0:2,
- 1.FC Marzahn 4:1, - Fortuna Biesdorf 2:0, - BSC Marzahn 1:0
 

Spielbericht:

Leider schafften es unsere Jungs nicht, die Super-Halbserie erfolgreich zu beenden. Vor allem in den ersten Spielen fehlte die nötige Leidenschaft, Ehrgeiz und Einsatzbereitschaft. Hier hatten uns alle Teams etwas voraus. Auch wenn durch einige widrige Umstände (kein Torwart, Erkrankung von Tom Reum, Verletzung von Alex Balster) etwas Unruhe aufkam, konnten die Verantwortlichen mit den gezeigten Leistungen nicht zufrieden sein. Eine kleine Steigerung reichte schon, um die letzten drei Spiele zu gewinnen und so wenigsten Platz drei von sieben Teams zu erreichen.

Hallenturnier 19.12.2010 BFV Hallenrunde -  Eintracht Mahlsdorf 3.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Weilandt, Vierock, Balster, Eichmann, Reum, Cichy, Zange

Torfolge:

1. SV Empor 12P, 2. Hertha BSC 12P, 3. EM 7P, 4. Nord Wedding 6P, 5. RW Hellersdorf 6P, 6. 1.FC Schöneberg 1P

EM - Nord Wedding 5:0 (Tore: 2x Balster, Cichy, Vierock, Reum); - Hertha BSC 1:0 (Weilandt); - SV Empor 1:8 (Eichmann); - 1.FC Schöneberg 3:3 (2x Weilandt, Eichmann); 
- RW Hellersdorf 1:3 ( Reum)
 

Spielbericht:

Mahlsdorf schlägt Hertha BSC - schnuppert aber nur an der Vorschlußrunde

Mit einer guten Leistung konnte unser Team in der 2.Runde der BFV-Hallenmeisterschaft den 3.Platz erreichen. Leider reichte dies nicht zum Weiterkommen. Mit einem überraschend deutlichen Sieg gegen Ligakonkurent Nord Wedding startete unser Team optimal ins Tunier. Besonders die schön herausgespielten Tore machten Freude. Schon in unserem 2.Spiel gab es das Highlight dieser Vorrunde! Der krasse Außenseiter aus Mahlsdorf ging nach 2 Minuten gegen Hertha BSC mit 1:0 in Führung. In der Folge entfachte Hertha Dauerdruck, wurde aber mit zunehmender Spielzeit immer hektischer. Immer wieder warfen sich die Mahlsdorfer in die Schüsse und TW Kleinert hielt überragend. Grenzenloser Jubel bei der Eintracht nach dem sensationellen 1:0-Sieg. Danach wartete die alles überragend Truppe des SV Empor (am Ende 38 Tore in 5 Spielen). Beim 1:8 fehlte nach der Energieleistung gegen Hertha Kraft und Konzentration. Mit Spannung erwarteten wir nun das Spiel Empor gegen Hertha. Trotz klarer Benachteilgung durch den Schiedsrichter (beeinflusst auch von einem der Hertha-Trainer am Seitenrand) kämpfte Empor um den Sieg, unterlag am Ende unglücklich mit 2:3. Damit war klar das den Mahlsdorfern auch zwei Siege nicht reichen würden. Trotz kämpferisch guter Einstellung reichte es dann auch nur zu einem Punkt in den letzten beiden Spielen. Trotzdem zeigten unsere Jungs kämpferisch, spielerisch und taktisch eine gute Leistung! Aus der guten Truppen ragten noch Paul Cichy und Marcel Zange heraus. Am 27.12. um 10:00 wollen wir bei den Hallenmeisterschaften Marzahn-Hellersdorf eine überragende Hinrunde mit guten Leistungen abschließen.

Hallenturnier 27.11.2010 BFV Hallenrunde -  Eintracht Mahlsdorf 1.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Zange, Balster, Cichy, Reum, Vierock, Bilalic

Torfolge:

EM - SV Karow (3.Platz) 2:1
- SV Blau-Gelb (2.) 1:0
- Brandenburg 03 (4.) 2:1
 

Spielbericht:

Leider erschienen nur vier Teams, so dass nur 3 Spiele bestritten wurden. Der Spandauer SV und HFC Schwarz-Weiß fehlten! Trotz einiger schwächerer Phasen konnte unser Team 3x gewinnen und souverän die nächste Runde erreichen. Einige schöne Spielzüge, wechselten mit Überheblichkeiten! Hier gilt es zukünftig den Hebel anzusetzen.

Hallenturnier 26.11.2010 Kiekemal GS - Eintracht Mahlsdorf 1.+5. Platz

Am Freitagabend trafen sich die 6 Teams von Blau-Weiß Mahlsdorf/ Waldesruh, SSV Köpenick/ Oberspree und Eintracht Mahlsdorf zu einem Trainingsturnier. Jede Mannschaft stellte zwei Hallenteams und so ging es im Modus jeder gegen jeden um den Turniersieg. Trainer Mertke konnte bis auf Florian Woelki (Erkältung) alle Spieler einsetzen. Spielerisch konnte man schon ganz zufrieden sein. Die offensive Leistung war ganz ordentlich, Defensiv waren noch einige Mängel zu erkennen. Für den Auftakt in der Halle, eine gelungene Sache.

3.Pokalspiel 24.11.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Normannia 08 6:3 (3:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Vierock, Zange, Balster - Cichy, Bilalic, Reum - Hlubek  eingew.: Fehrmann, Lüdeke, Buch, Eichmann

Torfolge:

Spielbericht:

Ein spannendes Pokalspiel, in dem beide Teams ein gutes spielerisches Niveau zeigten. Zum guten Gelingen trug ein sehr guter SR Shigjeqi (1.FC Union) bei. Die Anfangsphase gehörte den Gästen, Mahlsdorf wirkte schläfrig und ließ einige Chancen zu. Als die Eintracht langsam ins Spiel fand, fiel der verdiente Führungstreffer für den MSV. Wenig später allerdings war Mahlsorf wach und konnte innerhalb von fünf Minuten aus dem Rückstand eine 3:1 - Führung machen. Nach dem Wechsel blieb die Heimelf am Drücker und konnte auf 5:1 und 6:2 enteilen. Tapfere Normannen kämpften unverdrossen weiter. Mit dem Treffer zum 6:3 mobilisierten die Gäste nochmal alle Kräfte. Mehrere brenzlige Situationen hatte Mahlsdorf zu überstehen, selbst kam man nun kaum noch über die Mittellinie. Am Ende hatte sich Eintracht den (zu hoch ausgefallenen) Sieg zwischen der 10. und 50. Minute verdient.

9.Punktspiel 20.11.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Spandauer Kickers 6:1 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Vierock, Zange, Balster - Reum, Bilalic, Cichy - Hlubek    eingew. Buch, Eichmann, Schulz, Weilandt

Torfolge:

3x Bilalic, 1x Cichy, 1x Schulz, 1x Eigentor

Spielbericht:

Mahlsdorf bot vor allem in den ersten 20 Minuten eine überzeugende Leistung. Einzig die Chancenverwertung blieb mangelhaft. Mitte der 1.Hälfte kamen auch die fair kämpfenden Gäste besser ins Spiel und durch Konter zu Chancen. Am Ende ein verdienter Sieg gegen nie aufsteckende Kickers, der erst in den letzten 10 Minuten perfekt gemacht wurde.

8.Punktspiel 13.11.2010 BW Mahlsdorf Waldesruh gegen Eintracht Mahlsdorf 1:2 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Lüdeke, Zange, Balster - Reum, Bilalic, Cichy, Hlubek   ew.: Vierock, Woelki, Schulz, Buch

Torfolge:

1:0 (24.), 1:1 Bilalic (46.), 1:2 Cichy (50.)

Spielbericht:

Bei ganz schweren Bedingungen (aufgeweichter, unebener Rasenplatz, Regenschauer) entwickelte sich ein echtes Derby. Technische Leckerbissen konnten dabei nur selten beobachtet werden. Stattdessen entwickelte sich ein spannendes, temporeiches Kampfspiel. Eintracht bestimmte die ersten 20 Minuten und kam zu drei, vier klaren Torchancen. Der Führungstreffer fiel nicht und nun kamen die Gastgeber ins Spiel. In den 10 Minuten vor der Pause wackelte unser Team gewaltig, ein höherer Rückstand schien möglich. Nach der Pause änderte sich das Bild. Mit zunehmender Spielzeit erhöhte die Rosenhag-Elf den Druck, kämpfte um jeden Ball und erarbeitete sich Chancen, immer wieder von Bilalic angetrieben. Die Blau-Weißen blieben mit Kontern jedoch stets gefährlich. Dem Ausgleich folgte wenig später der viel umjubelte Siegtreffer. Die Waldesruher versuchten den Ausgleich zu erzwingen, zweimal rettete Vierock für seinen schon geschlagenen Torwart. Da der 3.Treffer, trotz guter Chancen nicht gelang, blieb es bis zum Schlusspfiff spannend. Das Trainerteam freute sich über die kämpferisch hervorragende Einstellung, mit der dieser wichtige Auswärtssieg erzwungen wurde!

7.Punktspiel 06.11.2010 Nord Wedding gegen Eintracht Mahlsdorf 1:3 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Lüdeke, Weilandt, Balster - Cichy, Zange, Eichmann - Bilalic  eingew.: Reum, Hlubek, Buch

Torfolge:

0:1 Bilalic (4.), 1:1 (26.), 1:2 Bilalic (32., Foul-9-m), 1:3 Bilalic (53.)

Spielbericht:

Bei schwierigen Platzbedingungen entwickelte sich ein tolles Spitzenspiel, in der die Eintracht am Ende verdient gewann. Beide Teams boten kämpferisch und spielerisch eine gute Partie, die absolut fair verlief. Dies war auch ein Verdienst des souveränen SR Vandrey (SF Kladow). Mahlsdorf erwischte einen Traumstart, die verdiente Führung gelang nach einer tollen Kombination über Weilandt, Lüdeke und Cichy, die der überragende Bilalic sicher verwandelte. In der Folge verpasste es unser Team die Führung auszubauen. Immer wieder konnte vor allem Cichy den Gegner vor unlösbare Rätsel stellen. Nord Wedding blieb aber auch in dieser Phase immer gefährlich. Nach 20 Minuten ließ bei den Gästen die Spannung etwas nach, die Hausherren kamen nun ins Spiel und zum Ausgleich. Nach dem Wechsel versuchte Mahlsdorf wieder etwas offensiver zu agieren. Nach dem berechtigten 9m gab es weitere Chancen. Ab der 45.min entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Der beste Spieler auf dem Feld, Armin Bilalic, konnte nach Klasse-Paß von Tom Reum mit einem "Sahne-Tor" die Entscheidung für unsere Truppe erzwingen. Nach dem (überraschend) guten Saisonstart, muss im Training und Wettkampf weiter konzentriert gearbeitet werden, um in der Spitzengruppe zu bleiben.

6.Punktspiel 30.10.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen SC Siemensstadt 4:1 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Lüdeke, Zange, Vierock - Cichy, Bilalic, Eichmann - Fehrmann    eingew.: Buch, Balster, Hlubek, Schulz

Torfolge:

1:0 Bilalic (12.), 2:0 Bilalic (31.), 3:0 Balster (47.), 3:1 (54.), 4:1 Schulz (59.)

Spielbericht:

Ein verdienter Arbeitssieg, in einer sehr hart geführten Partie. Siemensstadt spielte vor allem in der 1.Hälfte gut mit, die größeren Spielanteile und Chancen lagen aber bei der Eintracht. Nach der Pause wurde Mahlsdorf immer überlegener und hätte bei besserer Chancenverwertung höher gewinnen können. Auf Grund der ruppigen Gangart der Gäste, zogen sich einige Eintrachtler ernstere Verletzungen zu.

Turnier 23.10.2010 RW Hellersdorf Herbstcup - Eintracht Mahlsdorf 4.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Zange, Weilandt, Vierock - Cichy, Bilalic, Reum - Fehrmann  eingew.: Woelki, Lüdeke, Hlubek, Balster

Spiele:

Vorrunde Gruppe A:
SV 47 Rövershagen  2:1 (Tore: 2x Weilandt)
1. FC Union  2:0 (Hlubek, Bilalic)
Wacker Lankwitz  1:0 (Bilalic)
Gruppenerster mit 9 Punkten und 5:1 Toren

Zwischenrunde Gruppe 1:
RW Hellersdorf  2:0 (2x Bilalic)
SSC Südwest  2:0 (Bilalic, Fränzel)
SC Staaken  1:3 (Bilalic)
Gruppenzweiter mit 6 Punkten und 5:3 Toren

Halbfinale:
Hertha BSC - Eintracht Mahlsdorf 2:0

Spiel um Platz 3:
SC Staaken - Eintracht Mahlsdorf 3:0

Spielbericht:

Bei herrlichem Sonnenschein (und frostigen Temperaturen) fand der super organisierte 14.Herbstcup unseres Bezirksnachbarn RWH 90 statt. Mit dem Abschneiden und dem Auftreten zeigte sich das Trainergespann sehr zufrieden. Die Vorrunde meisterte man souverän. Gegen die Gäste aus Meck-Pomm war man das spielbestimmende Team, musste aber bei Kontern stets auf der Hut sein. Gegen den jüngeren Jahrgang des 1.FC Union hatte man ebenfalls mehr Torchancen und gewann verdient. Besonders Thomas Hlubek konnte gegen seine alte Truppe überzeugen und erzielte den wichtigen Führungstreffer. Auch gegen den Landesliga-Tabellenführer aus Lankwitz ließ die Eintracht nichts anbrennen. In der Zwischenrunde zeigte Mahlsdorf im ersten Spiel die schwächste Leistung und hatte gegen den Gastgeber beim 2:0 mehrfach Glück. Nach der Steigerung im 2.Spiel stand man verdient im Halbfinale. Nun hatte man (auch kräftemäßig) kaum noch eine Chance. Die beiden Erstplazierten der höchsten Berliner Spielklasse erwiesen sich im letzten Zwischenrundenspiel bzw. kleinem Finale (SC Staaken), sowie im Halbfinale (Hertha BSC), als eine Nummer zu groß. Aus einer geschlossen starken Eintracht, ragten Armin Bilalic, Can Lüdeke und TW Philipp Kleinert, der ins "All-Star-Team" berufen wurde, heraus! Turniersieger wurde Hertha BSC, vor dem Überraschungsteam von Bero Stralau.

2.Pokalspiel 09.10.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen JFC Berlin 7:5 (3:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Zange, Weilandt, Vierock - Cichy, Bilalic, Reum - Fehrmann  eingew.: Woelki, Lüdeke, Hlubek, Balster

Torfolge:

?

Spielbericht:

Ein spannender Pokalkrimi fand am Rosenhag mit der heimischen Eintracht einen verdienten Sieger. Mahlsdorf war zu Beginn überlegen und ging früh in Führung. Doch mit dem JFC hatte sich ein spiel- und kampfstarker Gegner am Rosenhag eingefunden, der immer wieder zu guten Chancen kam. Das Chancenplus war aber eindeutig bei den Hausherren, die insgesamt noch 7x Pfosten oder Latte trafen. Mahlsdorf ging immer in Führung, die Gäste glichen immer wieder aus. So wogte das Geschehen auf und ab, super Spielzüge, Tormöglichkeiten und zwei einsatzstarke Mannschaften, boten Werbung für den Jugendfußball. Erst in der Schlussphase fiel die Entscheidung in einer fußballerisch hervorragenden Partie. Mahlsdorfs Trainergespann lobte die gesamte Mannschaft, Robin Vierrock, Paul Cichy, Tom Reum und Armin Bilalic boten dabei besonders hervorzuhebende Leistungen.

5.Punktspiel 02.10.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen SF Charl.Wilmersdorf 7:2 (3:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Weilandt - Lüdeke, Cichy, Vierock - Reum, Bilalic, Eichmann - Fehrmann     eingew.: Woelki, Balster, Buch

Torfolge:

0:1 (3.), 1:1 Reum (8.), 2:1 Fehrmann (10.), 2:2 (26.), 3:2 Bilalic (27.), 4:2 Reum (41.), 5:2 Eichmann (47.), 6:2 Vierock (58.), 7:2 Eichmann (60.)

Spielbericht:

Die ersatzgeschwächte Mahlsdorfer Mannschaft spielte am Anfang zu sorglos und wurde von kampfstarken Gästen überrascht. Die spielerische Überlegenheit konnte auf Grund technischer Mängel und mangelhaftem Zweikampfverhalten nicht ausgespielt werden. Die Gäste brachten mit schnellen Kontern immer wieder Gefahr. Nach der Pause straffte sich Eintracht, mit dem 4:2 war das Spiel bereits entschieden. Nun wäre bei besserer Chancenverwertung ein noch höherer Sieg möglich gewesen.

4.Punktspiel 25.09.2010 Lichtenrader BC gegen Eintracht Mahlsdorf 1:0 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Cichy, Zange, Vierock - Reum, Weilandt, Eichmann - Bilalic  eingew.: Lüdeke, Woelki

Torfolge:

1:0 (17./Foul-9m)

Spielbericht:

Mahlsdorf verschlief die 1.Hälfte. Zuviel Respekt ließ kaum eigene Aktionen entstehen und erleichterte den Lichtenradern ihre spielerische Kasse zu entfalten. Einer klaren Torchance durch Eichmann standen einige Möglichkeiten der Hausherren gegenüber. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein Klassespiel, beide Teams suchten die Entscheidung. Mit zunehmender Spielzeit wurde unser Team immer stärker und kam zu klaren Chancen. Pfosten, Latte und ein guter LBC-Torwart verhinderten den Ausgleich. Nach starker 2.Halbzeit reichte es leider nicht mehr zum Ausgleich.

3.Punktspiel 22.09.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen BW Hohen Neuendorf 9:1 (5:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Lüdeke, Zange, Buch - Reum, Bilalic, Cichy - Fehrmann  eingew.: Woelki, Balster, Vierock

Torfolge:

1:0, 4:0, 6:0 Bilalic (6., 19., 35.); 2:0, 7:0, Fehrmann (11., 36., 53.), 3:0 Reum (15.), 5:0 Cichy (22.), 7:1 (44.), 8:1 Fehrmann (53.), 9:1 Buch (55.)

Spielbericht:

An die Leistung vom Samstag reichte das Team diesmal nicht heran. Trotzdem langte es zu einem deutlichen Sieg, weil die Gäste ihre Chancen nicht nutzten und zwischendurch immer wieder die spielerische Stärke der Eintracht aufblitzte. Nun steht am Samstag der erste Härtetest gegen den Aufstiegsfavoriten Lichtenrader BC an.

2.Punktspiel 18.09.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen BSV 92 7:0 (4:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Lüdeke, Zange, Vierock - Reum, Weilandt, Eichmann - Bilalic  eingew.: Fehrmann, Buch, Cichy, Woelki

Torfolge:

1:0, 5:0 (3., 39.) Reum; 2:0 (21.) BIlalic, 3:0, 4:0, 6:0 Fehrmann (25., 29., 48.) 7:0 Woelki (59.)

Spielbericht:

Gegen ersatzgeschwächte Gäste, machte unser Team von Beginn an Druck und erspielte sich zahlreiche Torchance, die ab Mitte der 1.Hälfte auch genutzt wurden. Feine Kombinationen stellten die Gäste immer wieder vor große Probleme. Eine starke Leistung, die es zu bestätigen gilt.

Testspiel 14.09.2010 BFC Köpenicker SC gegen Eintracht Mahlsdorf 2:4 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Lüdeke, Zange, Vierock - Cichy, Weilandt, Eichmann - Bilalic  eingew.: Buch, Schulze, Schulz, Reum

Torfolge:

0:1, 0:2, 0:3 Bilalic (33., 38., 47.), 1:3 (49.), 1:4 Eichmann (52.), 2:4 (59.)

Spielbericht:

Beide Teams versuchten Fußball zu spielen und so entwickelte sich eine sehenswerte Begegnung. Mahlsdorf hatte in der 1.Hälfte leichte Vorteile, aber auch die KSCer kamen zu klaren Chancen. Nach der Pause zog Mahlsdorf das Tempo spürbar an und konnte die Gastgeber 20min unter Druck setzen. Danach kamen auch die Köpenicker wieder zu Chancen. Am Ende ein gerechter Spielausgang, nach einer guten Mahlsdorfer Leistung.

1.Punktspiel 11.09.2010 BFC Germania 88 gegen Eintracht Mahlsdorf 0:13 (0:5)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Vierock, Zange, Lüdeke - Cichy, Weilandt, Eichmann - Bilalic    eingew.: Reum, Fehrmann

Torfolge:

4x Bilalic, 3x Reum, 3x Fehrmann, 2x Weilandt, 1 Eigentor

Spielbericht:

Gegen im Schnitt ein Jahr jüngere Gastgeber konnte Mahlsdorf über die gesamte Spielzeit deutliche Überlegenheit zeigen. Nach dem Wechsel steigerte sich Eintracht auch spielerisch. Mit Einsatzbereitschaft und einem gutem Torwart verhinderte die Heimelf eine höhere Niederlage.

1.Pokalspiel 04.09.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen BW Buch 11:1 (3:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kleinert - Lüdeke, Weilandt, Zange - Cichy, Blalic, Eichmann - Fehrmann    eingew.: Reum, Buch, Vierock

Torfolge:

4x Bilalic, 2x Fehrmann, 2x Zange, Weilandt, Buch, Vierrock (Foulneunmeter)

Spielbericht:

Mahlsdorf wurde der Favoritenrolle gerecht und erzielte einige schön herausbespielte Tore. Die Gäste waren bis zum Schlusspfiff ständig um Ergebnisverbesserung bemüht und erarbeitete sich ebenfalls einige Chancen. Am Donnerstagabend bezwang das Team in einem Testspiel den Ortsnachbarn RW Hellersdorf mit 5:2. Einer überragenden 1.Halbzeit (5:0) folgte eine ganz schwache 2.Hälfte.

private HP www.bsveintrachtmahlsdorf98er.de.tl

 

- Archiv 10/11 -

- Archiv 09/10 -

- Archiv 08/09 -

- Archiv 07/08 -

- Archiv 06/07 -