Jugend Aktuelle News

Jugend Trainingsplan

Jugend Teamfotos

A1

B1

B2

C1

C2

   

D1

D2

D3

E1

E2

E3

E4

F1

F2

F3

F4

G1

G2

G3

1. D-Junioren
Verbandsliga - 2007/2008  Staffel - 2

Trainer : Nico Mertke / Fred Seidel

Spieltag

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Tore

18.09.2007

BSV Eintracht Mahlsdorf

Stern Marienfelde

3 : 2

22.09.2007

1.FC Lübars

BSV Eintracht Mahlsdorf

3 : 4

29.09.2007

BSV Eintracht Mahlsdorf

TSV Rudow

2 : 4

06.10.2007

BFC Preussen

BSV Eintracht Mahlsdorf

4 : 1

23.10.2007

BSV Eintracht Mahlsdorf

FC Hertha 03 Zehlendorf

3 : 3

27.10.2007

BSV Eintracht Mahlsdorf

1.FC Union Berlin

3 : 1

03.11.2007

SC Borsigwalde

BSV Eintracht Mahlsdorf

2 : 2

10.11.2007

BSV Eintracht Mahlsdorf

Lichtenrader BC

1 : 1

17.11.2007

SC Charlottenburg

BSV Eintracht Mahlsdorf

7 : 0

16.02.2008

BFC Dynamo

BSV Eintracht Mahlsdorf

4 : 2

23.02.2008

Stern Marienfelde

BSV Eintracht Mahlsdorf

6 : 1

22.04.2008

BSV Eintracht Mahlsdorf

1.FC Lübars

1 : 1

08.03.2008

TSV Rudow

BSV Eintracht Mahlsdorf

3 : 0

05.04.2008

BSV Eintracht Mahlsdorf

BFC Preussen

0 : 7

12.04.2008

FC Hertha 03 Zehlendorf

BSV Eintracht Mahlsdorf

3 : 1

19.04.2008

1.FC Union Berlin

BSV Eintracht Mahlsdorf

7 : 8

26.04.2008

BSV Eintracht Mahlsdorf

SC Borsigwalde

1 : 1

06.05.2008 BSV Eintracht Mahlsdorf Türkiyemspor 3 : 6
24.05.2008 Lichtenrader BC BSV Eintracht Mahlsdorf 7 : 0
31.05.2008 BSV Eintracht Mahlsdorf SC Charlottenburg 1 : 3
07.06.2008 Türkiyemspor BSV Eintracht Mahlsdorf 6 : 2

14.06.2008

BSV Eintracht Mahlsdorf

BFC Dynamo

2 : 5

 

 

Verein

Sp

g

u

v

Tore

Diff

Pkt

1

BFC Preussen

21

20

1

0

119:25

94

61

2

SC Charlottenburg

22

16

1

5

89:36

53

49

3

TSV Rudow

22

15

3

4

81:27

54

48

4

Türkiyemspor

22

13

2

7

65:47

18

41

5

BFC Dynamo

22

12

4

6

75:63

12

40

6

Lichtenrader BC

22

12

3

7

76:34

42

39

7

FC Hertha 03

22

12

3

7

68:44

24

39

8

BSV Eintracht Mahlsdorf

22

4

5

13

41:86

-45

17

9

1. FC Union Berlin

22

5

1

16

70:88

-18

16

10

FC Stern Marienfelde

22

5

1

16

47:81

-34

16

11

SC Borsigwalde

22

1

3

18

26:119

-93

6

12

1. FC Lübars

21

1

3

17

23:130

-107

6

 

 Tore

 Vorlage

 Tore Pokal

 Spieler

12

 

 

Fabian

 

9

 

 

Cakarin

 

5

 

2

 Seidel

 

5

 

 

Borchardt

 

3     Lubkoll  

2

 

1

Wehling

 

2     Keitel  

2

 

 

Hübner

 

1

 

1

Mirau

 

    1 Schmidt  

 

Der aktuelle Kader für die Saison 2007/2008 unserer Verbandsliga-Mannschaft, alle Spieler sind Jahrgang 95:

Tor: Justin Keitel, Maximilian Gralki

Abwehr: Moritz Borchardt, Steven Mierau, Paul Seidel, John Wacker

Mittelfeld: Patrick Neumann (von Stern Kaulsdorf), Florian Schmidt (von MTV Altlandsberg), Maximilian Schulz, Tim Börst, Miles Lubkoll (von Friedrichshagener SV), Roman Hübner

Angriff: Tim Fabian, Dennis Wehling, Calvin Cakarin (von RW Hellersdorf)

Trainer: Fred Seidel und Nico Mertke

Zum Kader gehören außerdem Lennart Eisenträger (Angriff), Gordon Jacobs, Lucas Noth (beide Abwehr) und Paul Ruhmland (Mittelfeld), die auf Grund der angespannten personellen Situation bereits in der 2.C-Junioren auf dem Großfeld nach Punkten jagen. In der 2.D kommt Melchior Groschupf (Angriff) zu seinen Einsätzen

 

Spielberichte

Turnier 06.07.2008 bei Fortuna Biesdorf - Eintracht Mahlsdorf (95.Bja) - 3.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Wehling, Schulz - Hübner, Borchardt - Fabian, Neumann   eingew.: Wacker, Schmidt, Cakarin, Börst

Vorrunde: EM- RW Fredersdorf 1:0, - BW Hohenschönhausen 4:0, -Hoyerswerdaer SV 0:1; 2.Pl.

 Halbfinale: EM- Budissa Bautzen 1:2

 Um Pl.3/ 4: EM Hoyerswerdaer SV 0:0, 2:1 n. 9m

Spielbericht:

Nach einer ordentlichen Leistung wurde der Finaleinzug nur knapp verpasste, so sprang mit stark ersatzgeschwächter Mannschaft am Ende Platz 3 heraus. Dank gilt den drei 96er David Dahlhaus, Jack Patzig und Florian Karow, die aushalfen

 

22. Punktspieltag 14.06.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen BFC Dynamo 2:5 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Wehling, Schulz - Hübner, Borchardt - Fabian, Neumann   eingew.: Wacker, Schmidt, Cakarin, Börst

Torfolge:

Cakarin zum 1:0 und Fabian zum 2:3

Spielbericht:

Trotz einer guten Leistung reichte es erneut nicht um Punkte zu holen. Die Gäste wirkten am Anfang sehr nervös, Mahlsdorf machte Dampf und ging verdient in Führung. Der Ausgleich fiel jedoch fast im Gegenzug und nun drehte sich auch das Spiel. Der BFC wirkte nun sicherer und konnte gegen eine gut dagegenhaltende Eintracht-Mannschaft mit 3:1 davonziehen. Mit dem Anschluß zum 2:3 zehn Minuten vor Ende, warf Mahlsdorf alles nach vorn und wurde klassisch ausgekontert. Ein verdienter BFC-Sieg der um eins, zwei Tore zu hoch ausfiel.

 

21. Punktspieltag 07.06.2008 Türkiyemspor gegen Eintracht Mahlsdorf 6:2 (4:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki - Mierau, Seidel, Schulz - Hübner, Borchardt, Lubkoll - Cakarin     eingew.: Fabian, Börst, Neumann, Wacker

Torfolge:

1:0 (10.), 2:0 (15./ FE), 3:0 (22.), 4:0 (27.), 4:1 Borchardt (42.), 5:1 (44.), 6:1 ((50.), 6:2 Seidel (53.)

Spielbericht:

Türkiyem stellte von Beginn an die bessere Mannschaft und gestaltete die 1.Hälfte deutlich überlegen. Individuelle Fehler erleichterten dabei das Tore schießen. Mahlsdorf konnte nur mit Einsatz überzeugen. Dies änderte sich in der 2.Halbzeit grundlegend. Nun attakierte die Eintracht früher und konnte mit schönen Spielzügen ein ausgeglichenes Chancenverhältnis erreichen. Mit dem Tor zum 6:2 krönte Seidel seine gute Leistung.

 

20. Punktspieltag 27.05.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen SC Charlottenburg 1:3 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki - Fabian, Wehling, Neumann - Hübner, Borchardt, Lubkoll - Cakarin  eingew.: Börst, Schmidt

Torfolge:

0:1 (36.), 1:1 Borchardt (44.), 1:2 (52.), 1:3 (57.)

Spielbericht:

Am Ende stand ein verdienter Sieg der favorisierten Gäste, gegen eine endlich wieder überzeugende Mahlsdorfer Mannschaft, die von ihrem treuen Anhang mit Beifall verabschiedet wurden. Zu Beginn waren die Charlottenburger überlegen und bereiteten der umformierten Eintracht-Deckung erhebliche Probleme. Mit Glück und Einsatzbereitschaft wurde ein Rückstand verhindert. Nach der Anfangsviertelstunde legten die Hausherren den Respekt zunehmend ab und konnten sich ebenfalls einige Chancen erspielen, gefährlicher blieb in Hälfte eins jedoch der SCC. Nach der Pause startete der Tabellenzweite druckvoll und konnte die verdiente Führung erzielen. Eintracht versuchte nun den Ausgleich zu erzielen und nach einem Freistoß verlängerte Borchardt den Ball ins Tor. Nun wogte das Spiel hin und her, wobei Charlottenburg die feinere Klinge schlug. In der 50.Minute hatten die Mahlsdorfer den Torschrei auf den Lippen, ein Abwehrbein verhinderte im letzten Moment die Führung. Kurz darauf schlug ein 20-m-Schuß unhaltbar im Eintracht-Gehäuse ein. Nun konnte der SCC das Spiel clever herunterspielen und kam gegen alles versuchende BSVer noch zum entscheidenden Konter zum 1:3. Beide Teams zeigten gutes Verbandsliga-Niveau, die Gäste waren dabei technisch die bessere Elf und hatte am Ende verdient die Nase vorn. Schiedsrichter Köhler (Grünauer BC) war der jederzeit fairen Partie ein aufmerksamer Leiter.

 

19. Punktspieltag 24.05.2008 Lichtenrader BC gegen Eintracht Mahlsdorf 7:0 (4:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Seidel - Hübner, Borchardt, Neumann - Lubkoll, Fabian    eingew.: Schulz, Schmidt, Wacker

Torfolge:

Spielbericht:

Bei sehr guten äußeren Bedingungen wollte Eintracht in Lichtenrade bestehen und versagte dabei auf der ganzen Linie. Gegen einen nicht einmal überragenden Gastgeber stand eine auch in der Höhe verdiente Niederlage. Nach beiderseits nervösem Beginn, wurden die LBCer nach zehn Minuten stärker und erarbeiteten sich Chance um Chance. Mit vier Gegentreffern war unser Team zur Halbzeit gut bedient. Nach dem Seitenwechsel versuchte Mahlsdorf besser gegenzuhalten. Man ließ nun nicht mehr allzu viel zu, die drei eigenen 100%- Chancen wurden aber nicht genutzt. Aufgrund der anderen Ergebnisse ist der Klassenerhalt dennoch geschafft. Dazu Glückwunsch an die Mannschaft.

 

18. Punktspieltag 06.05.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen Türkiyemspor 3:6 (2:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki - Schulz, Wehling, Seidel - Hübner, Borchardt, Lubkoll - Fabian     eingew.: Neumann, Schmidt, Hübner, Keitel (TW)

Torfolge:

0:1 (7.), 0:2 (9.), 1:2 Fabian (11.), 2:2 Fabian (20.) Fabian, 2:3 (24.), 3:3 Fabian (33.), 3:4 (38.), 3:6 (46.), 3:6 (49.)

Spielbericht:

Beide Teams zeigten ein Spiel auf gutem Niveau, bei dem Türkiyemspor durch Ballsicherheit und gute Technik das bessere Team war. Mahlsdorf hielt wie gewohnt kämpferisch dagegen, stand taktisch diszipliniert und kam durch Konter zu Chancen. Nach dem langen Turnier in Seester war am Ende ein Kräfteverschleiß bei den Hausherren auszumachen, den der Gast ausnutzte. Trotzdem kann man mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Dem guten Niveau passte sich auch Schiri Rohde (HFC) an, der mit den beiden fairen Mannschaften keine Probleme hatte.

 

17. Punktspieltag 26.04.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen SC Borsigwalde 1:1 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Schulz, Wehling, Seidel - Mierau, Fabian, Börst - Lubkoll    eingew.: Schmidt, Neumann, Wacker

Torfolge:

0:1 (55.), 1:1 TW Keitel ! (60.)

Spielbericht:

Wie bereits am Dienstag konnte unser Team seine Leistung nicht abrufen. Die Anfangsphase gehörte noch den Mahlsdorfern, doch bereits hier zeigten sich die Gäste bei Kontern gefährlich. Mit zunehmender Spielzeit verflachte die Partie. Nach dem Seitenwechsel wurden die Borsigwalder immer stärker und erzielten nach zahlreichen vergebenen Chancen die hochverdiente Führung. In dieser Phase steigerte sich Mahlsdorfs TW Keitel und verhinderte mehrmals einen Gegentreffer. Nach einem Seidel-Freistoß fälschte er dann auch den Ball zum überaus glücklichem Remis in der Schlußminute ab. Miles Lubkoll und Max Schulz sind aus einer ansonsten enttäuschenden Mahlsdorfer Mannschaft ebenfalls noch herauszuheben.

 

16. Punktspieltag 22.04.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen 1.FC Lübars 1:1 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki - Mierau, Schmidt, Seidel - Hübner, Fabian, Lubkoll - Cakarin    eingew.: Schulz, Börst, Wacker Wacker, Fabian

Torfolge:

1:0 Lubkoll (14.), 1:1 Ciao (28.)

Spielbericht:

Ein bisschen zwiespältig war Mahlsdorfs Trainer nach dem Spiel. Einerseits konnte man mit dem Ergebnis zufrieden sein, hat man doch auf die Teams unter dem Strich ein Punkt gut gemacht und einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten. Andererseits war die Leistung an diesem Spieltag höchstens mittleres Landesliga-Niveau. Zu Beginn dominierte die Eintracht, kam auch zu Torchancen und nutzte eine davon zur Führung. Bereits in dieser Phase waren aber viele technische Mängel beim Paßspiel, sowie Ballan- und mitnahme zu beobachten. Mit zunehmender Spielzeit legten die Gäste ihre Nervosität ab und kamen besser ins Spiel. In der besten Lübarser Phase zwischen der 23. bis 30.Minute, musste die Eintracht den Ausgleich hinnehmen. Neben Glück bei einem Latteschuß der Reinickendorfer, war es dem überragenden TW Gralki zu verdanken das die Hausherren nicht schon zur Pause hoffnungslos zurücklagen. Nach Halbzeit steigerte sich die Eintracht etwas und war wieder überlegen. Lübars verlegte sich nun auf gefährliche Konter, scheiterte jedoch immer wieder am aufmerksamen Mahlsdorfer Schlußmann oder blieb an den jetzt besseren Abwehrspielern Mierau und Seidel hängen. Auch der FCL-Keeper zeigte sich bei Mahlsdorfer Chancen auf der Höhe, so daß am Ende ein gerechtes Remis stand. Für das Heimspiel gegen Borsigwalde am Samstag ist eine erhebliche Leistungssteigerung nötig, damit die Punkte am Rosenhag bleiben.

 

15. Punktspieltag 19.04.2008 1.FC Union gegen Eintracht Mahlsdorf 7:8 (2:4)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Wehling, Seidel - Hübner, Schmidt, Lubkoll - Cakarin   eingew.: Börst, Wacker, Fabian

Torfolge:

0:1 Cakarin (4.), 0:2 Cakarin (8.), 1:2 (16.), 2:2 (18.), 2:3 Cakarin (19.), 2:4 Fabian (27.), 3:4 (32.), 3:5 Cakarin (36.), 3:6 Fabian (39.), 4:6 (41.), 5:6 (43.), 5:7 Fabian (45.), 6:7 (52.), 6:8 Lubkoll (54.), 7:8 (60.)

Spielbericht:

Der pure Wahnsinn in der "Alten Försterei". Beide Teams lieferten sich einen Schlagabtausch, der wohl noch eine Weile Gesprächsthema bleiben wird. Am Ende setzte sich die Eintracht verdient durch, weil immer die passende Antwort auf einen Union-Treffer gefunden wurde. Der größere Siegeswillen und ein Chancenverhältnis von 16:12 für die Gäste gaben am Ende den Ausschlag. Drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt konnten somit eingefahren werden, am Defensivverhalten der gesamten Mannschaft muss aber gearbeitet werden.

 

14. Punktspiel 12.04.2008 FC Hertha 03 gegen Eintracht Mahlsdorf 3:1 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki - Mierau, Wehling, Seidel - Hübner, Schmidt, Lubkoll - Cakarin  eingew.: Fabian, Börst

Torfolge:

1:0 (27.), 2:0 (34.), 3:0 (35.), 3:1 Seidel (36.)

Spielbericht:

Nach einer guten Mahlsdorfer Leistung gewannen die Zehlendorfer verdient, weil die (wenigen) Mahlsdorfer Fehler bestraft wurden. Bei spielerischer Überlegenheit der Gastgeber ergaben sich in der 1.HZ nur wenige Chancen. Mit der kollektiven Tiefschlafphase der Gäste konnten die 03er eine beruhigte Führung herausschießen. In der besten Mahlsdorfer Phase nach dem 3:1 wollte der Anschlußtreffer nicht gelingen. Am Ende hatte Zehlendorf das Geschehen wieder im Griff, weitere Treffer für den Gastgeber verhinderte Mahlsdorfs Torwart Gralki.

 

13. Punktspiel  05.04.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen BFC Preussen 0:7 (0:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki - Hübner, Wehling, Seidel - Fabian, Borchardt, Schmidt - Lubkoll

eingew.: Keitel (2.HZ/TW), Cakarin, Neumann

Torfolge:

Spielbericht: 

Gegen den Tabellenführer wehrte sich unser Team lange Zeit tapfer. Mit einigen (wenigen) Kontern wurde für Entlastung gesorgt. In der 1.Hälfte wurde fast jeder Fehler in der Eintracht-Deckung bestraft und in der 2.HZ hielt man bis zur 45.Minute mit. Am Ende nahm der Druck der Gäste immer mehr zu, während sich bei Mahlsdorf die Fehler häuften. Ein hochverdienter Sieg für Preussen, der aufgrund der kämpferisch guten Leistung der Gastgeber um zwei Tore zu hoch ausfiel.

 

Pokalviertelfinale 30.03.2008 BFC Preussen gegen Eintracht Mahlsdorf 7:0 (4:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

 Keitel (2.HZ Gralki) - Hübner, Seidel, Mierau - Noth, Wehling, Schmidt - Fabian    eingew.: Jacobs, Lubkoll

Torfolge:

Spielbericht: 

In den ersten Minuten konnten die Gäste noch einigermaßen mithalten, doch ein Doppelschlag (6./7.) stellte die Weichen früh auf einen Favoritensieg. Nach zwölf Minuten hatte Mahlsdorf noch die Chance auf 2:1 zu verkürzen, danach ließen die Hausherren nichts mehr anbrennen und gewannen auch in der Höhe verdient. Technisch klar überlegen ließen sie sich auch nicht von der Mahlsdorfer Gegenwehr stoppen.

 

12.Punktspiel 08.03.2008 TSV Rudow gegen Eintracht Mahlsdorf 3:0 (3:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Schmidt, Seidel - Hübner, Borchardt, Lubkoll - Cakarin   eingew.: Fabian, TW Gralki,

 Torfolge:

1:0 (1.), 2:0 (7.), 3:0 (8.)

Spielbericht:

Eine indiskutable Leistung vor allem in der Anfangsviertelstunde leitete eine verdiente Niederlage in Rudow ein. In der gesamten 1.HZ konnte Mahlsdorf gegen spielstarke Gastgeber kaum mithalten. Nach dem Seitenwechsel ließen die Rudower nach, die Mahlsdorfer steigerten sich spielerisch und kämpferisch, so daß bei ausgeglichenem Chancenverhältnis nur noch eine leichte Rudower Überlegenheit herrschte. Hoffentlich haben endlich alle Spieler kapiert, daß nur bei engagiertem Training und entsprechender Einstellung unser Ziel: Klassenerhalt erreichbar ist!

 

Pokalachtelfinale (Wiedhl.) 04.03.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen Empor 6:4 (0:0/1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

 Keitel - Mierau, Wehling, Seidel - Fabian, Borchardt, Lubkoll - Cakarin  eingew.: Gralki (TW), Schulz, Hübner, Wacker

Torfolge:

1:0 Seidel (50.), 1:1 (60.+2); 9m-Schießen: 1:0 Borchardt, 1:1, 2:1 Wehling, Gralki hält, 3:1 Seidel, 3:2, 4:2 Lubkoll, 4:3, 5:3 Fabian

Spielbericht:

Wie bereits im ersten Spiel wurde auch das Wiederholungsspiel nach 9m-Schießen entschieden. Ein spannendes und unterhaltsames Spiel entwickelte sich vorher, in dem Empor spielerisch klar besser war. Besonders zu Beginn der beiden Halbzeiten setzten die Gäste unser Team unter Druck, nutzte aber die sich bietenden Möglichkeiten nicht. In Halbzeit eins erwies sich dabei auch TW Keitel als Meister seines Fachs. Nach dem jeweils stürmischen Beginn des SVE warf Mahlsdorf seine bekannten Tugenden: Teamgeist, Einsatz- und Laufbereitschaft, sowie Kampfkraft in die Waagschale. Mit zunehmender Spielzeit befreite sich Eintracht (besonders in Hälfte zwei) mehr vom Druck und kam ebenfalls zu einigen wenigen Chancen. Mit einem schönen Freistoß gingen die Hausherren dann in Führung und es sah so aus, als sollte dies die Entscheidung sein. Doch in der (berechtigten) Nachspielzeit kam der Gast noch zum Ausgleich. Den anschließenden Krimi entschieden die Gastgeber dann nervenstark für sich.

 

11.Punktspiel 23.02.2008 Stern Marienfelde gegen Eintracht Mahlsdorf 6:1 (3:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Wehling - Hübner, Borchardt, Lubkoll - Cakarin, Fabian

eingew.: Gralki (TW), Schulz, Seidel, Wacker

 Torfolge:

1:0 (16.), 2:0 (19.), 3:0 (27.), 4:0 (32.), 5:0 (36.), 5:1 Wehling (50.), 6:1 (60.+2)

Spielbericht:

Bei besten Bedingungen gestaltete Mahlsdorf die Anfangsphase überlegen, konnte aber aus den sich bietenden Möglichkeiten kein Tor erzielen. Nach individuellen Fehlern und daraus resultierenden starken Kontern konnte der Gastgeber mit 2:0 in Führung gehen. Bei Mahlsdorf klappte nun immer weniger, während die Hausherren immer stärker wurden. Begünstigt durch individuelle Fehler, mangelnder Laufbereitschaft, laschem Zweikampfverhalten durfte Marienfelde die Mahlsdorfer in Halbzeit zwei dann abschießen. Diese Leistung war einer Verbandsliga-Mannschaft unwürdig!!!

 

10. Punktspiel 16.02.2008 BFC Dynamo gegen Eintracht Mahlsdorf 4:2 (1:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Schmidt, Seidel - Hübner, Borchardt, Fabian - Cakarin

eingew.: Schulz, Börst, Wehling, Wacker

 Torfolge:

1:0 (1.), 1:1 Cakarin (22.), 1:2 Seidel (29.), 2:2 (35.), 3:2 (52.), 4:2 (56.)

Spielbericht:

Nach einer insgesamt enttäuschenden Leistung konnten unsere Jungs beim BFC keine Punkte einfahren. Der BFC dominierte die Anfangsphase und hätte höher als 1:0 führen können. Mit zunehmender Spielzeit stellten sich die Mahlsdorfer besser auf den großen Platz ein und konnten aus dem Konter nicht nur nach Chancen, sondern auch nach Toren ausgleichen. Kurz vor der Pause konnte "Paule" Seidel sogar die Führung erzielen. Dies hätte unsrer konterstarken Truppe eigentlich entgegenkommen müssen, jedoch fand die Eintracht nach der Pause nicht mehr statt. Über dreißig Minuten haben wir nur noch die "Karos aus den Bällen gekloppt". So hatte der BFC zahlreiche Chancen und gewann am Ende hochverdient. Einzig Calvin Cakarin, Steven Mierau und Max Schulz erreichten heute Normalform.

 

Testspiel 12.02.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen Fortuna Biesdorf 2:2 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

 Torfolge:

Börst, Lubkoll

Spielbericht:

Das Trainergespann gab allen Spielern die Chance noch mal Spielpraxis zu sammeln, besonders jenen Spielern die beim Pokalkrimi gegen Empor nicht oder nur kurz zum Einsatz kamen. Leider drängte sich keiner so recht auf. Insgesamt boten die Mahlsdorfer eine enttäuschende Leistung gegen engagierte und disziplinierte Gäste, die dem Siegtreffer näher als die Gastgeber waren. Über die teilweise gezeigte Überheblichkeit wird noch zu reden sein...

 

Pokalachtelfinale 09.02.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen SV Empor 6:5 n.St. (2:2/0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki - Mierau, Borchardt, Seidel - Hübner, Schmidt, Lubkoll - Cakarin

eingew.: Fabian, Börst, Wehling, Wacker

 Torfolge:

0:1 (2.), 0:2 (16.), 1:2 (35.) Borchardt, 2:2 Fabian (43.)

Spielbericht:

Mit Empor stellte sich ein Team der Extraklasse vor. Die Mahlsdorfer wußten zwar von der Spielstärke des Landesliga-Spitzenreiters, gab es doch in einem Vorbereitungsspiel schon einmal eine gewaltige Klatsche. Trotzdem bestimmte Empor in HZ 1 klar das Geschehen und führte völlig verdient mit 2:0. Die Eintracht kam nicht ins Spiel, Chancen fast null, oft einen Schritt zu spät, zu weit weg vom Gegenspieler und und und und man traute seinen Augen nicht-in der 2.HZ  spielten die  Eintracht wie ausgewechselt, viel aggressiver und damit auch endlich erfolgreicher im Zweikampf , brachte man von Beginn an die technisch stärkeren Empor-Spieler in Bedrängnis. Auch wurde die Hoffnung auf ein gutes Ende durch den zeitigen Anschlußtreffer von Moritz Borchardt genährt und durch gute Torwart-Paraden von Maxi Gralki unterstützt. Als später Tim Fabian das 2:2 erzielte, herrschte Stimmung pur. Beide Teams hatten dann das Siegtor vor dem Fuß und brachte die Gefühlswelten der Betrachter total durcheinander das nennt man wohl Pokalkrimi und der ging dann ins 9m-Schießen. Für die Eintracht trafen: zunächst Cakarin und Borchardt, dann schoß Seidel an den Pfosten. Lubkoll behielt danach die Nerven und TW Gralki hielt 2 mal Klasse. Unser letzter Schütze war dann Tim Börst er schoß ein und brachte die Eintracht ins Pokal-Viertelfinale. Anmerkung: Mit Moral und Willen und ein bisschen Glück kann man Berge versetzen Übrigens zur Erinnerung: Im Jahre 2000 brachte es eine D-Junioren Mannschaft fertig, Berliner Pokalsieger zu werden. Geht da etwa noch was ???

 

Testspiel 06.02.2008 FC Nordost gegen  Eintracht Mahlsdorf 0:8 (0:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Wehling - Mierau, Wacker, Schulz - Fabian, Borchardt, Lubkoll - Cakarin  eingew.: Schmidt, Börst, Hübner, Seidel

Tore:

2x Cakarin, 2x Lubkoll, 2x Börst, Schmdt, Hübner

Spielbericht: 

Eine ordentliche Leistung mit sehenswerten Spielzügen bescherte der Eintracht einen weiteren Testspielsieg.

 

Testspiel 02.02.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen RW Neuenhagen 12:0 (4:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel/ Gralki - Mierau, Schmidt, Seidel - Fabian, Borchardt, Lubkoll - Cakarin    eingew.: Wacker, Schulz, Börst

Tore:

6x Cakarin, Börst, Fabian, Schulz, Schmidt, Lubkoll, Seidel

Spielbericht: 

Trotz eher mäßiger Leistung gelang der erste Freilufttest. Die Gegenwehr der Neuenhagener, die uns in den vergangenen Jahren immer gefordert hatten, hielt sich dabei diesmal in Grenzen.

 

Hallenturnier 19.01.2008 eigenes HT Eintracht Mahlsdorf - 5. und 6. Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Spielbericht:    

 Beide Teams konnten beim eigenen Turnier wenig überzeugen und belegten am Ende die Plätze 5 und 6. Vor allem die erste Vertretung des Gastgebers enttäuschte mit mangelnder Lauf- und Einsatzbereitschaft. Einigen Spielern war aber auch die Müdigkeit des Turnieres vom Vortag anzumerken. Die Trainer hatten sich bemüht beide Mannschaften ausgeglichen zu besetzen und allen Spielern des Kaders Einsatzmöglichkeiten zu geben. Zufrieden konnten sie sich nur mit dem Ablauf des Turniers zeigen und an dieser Stelle geht auch der Dank an die vielen fleißigen Helfern am Imbiß, in der Turnierleitung und beim Aufräumen.

Endstand: 1. Tennis Borussia, 2. Fortuna Biesdorf, 3. FC Karlshorst, 4. BSC Marzahn, 5. EM II, 6. EM I, 7. 1.FC Marzahn, 8. SV Bau-Union

 

Hallenturnier 18.01.2008 beim FC Nordost -  Eintracht Mahlsdorf -1.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Cakarin, Borchardt, Mierau, Fabian, Schmidt, Seidel Wehling, Börst

Torfolge:

Spielbericht:

Nach der Vorrunde belegte unser Team ungeschlagen Platz 2. Besonders in den ersten beiden Spielen gegen  SK Yesilyurt und den Gastgeber lief es noch nicht so gut. Später steigerte sich das Team und konnte besonders im Halbfinale (4:0 gegen Berliner Amateure) und im Endspiel (5:1 gegen FC Nordost) überzeugen. Justin Keitel wurde zum besten Torhüter des Turniers gewählt und Calvin Cakarin wurde mit 8 Treffern bester Torschütze.

Pokalspiel 01.12.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen VSG Altglienicke 5:4 n.St. (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Wehling, Seidel - Börst, Schmidt, Borchardt - Fabian       eingew.: Gralki, Wacker, Neumann, Hübner

Torfolge:

 in der regulären Spielzeit: Fehlanzeige; im Entscheidungsschießen

Seidel (2), Schmidt, Wehling, Mierau

Spielbericht:    

Mahlsdorf hatte mit den engagierten Gästen aus Altglienicke arge Probleme. Am Ende stand ein glücklicher Sieg nach Entscheidungsschießen. In der ersten Hälfte waren unsere Jungs die überlegene Mannschaft und hatte zahlreiche Einschussmöglichkeiten. Als auch nach dem Seitenwechsel der erlösende Führungstreffer nicht fallen wollte, verkrampfte die Eintracht immer mehr, während Altglienicke immer mutiger wurde. In der umkämpften Endphase hatten die Gastgeber bei den gefährlichen VSG-Kontern Glück, das Spiel nicht zu verlieren. Ein großes Lob auch an den Schiedsrichter der Gäste, der sich dem guten Niveau der Partie anpasste.

 

9. Punktspiel 17.11.2007 SCC gegen Eintracht Mahlsdorf 7:0 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Schulz, Wehling, Seidel - Fabian, Schmidt, Börst - Cakarin   eingew.: Wacker

Torfolge:

1:0 (5.), 2:0 (11.), 3:0 (37.), 4:0 (43.), 5:0 (44.), 6:0 (56.), 7:0 (57.)

Spielbericht:    

Das letzte Häuflein Aufrechter versuchte gegen spielerisch stärkere Charlottenburger gegenzuhalten. Dies klappte auf dem holprigen, aufgeweichten Rasenplatz mit zunehmender Spielzeit immer weniger und so entwickelte sich ein Scheibenschießen. Torwart Keitel wurde dabei zum besten Mann auf dem Platz und verhinderte eine zweistellige Niederlage. Zu allem Überfluß verletzte sich Max Schulz auch noch am Knöchel, so daß Trainer Mertke am Ende nicht einmal mehr auswechseln konnte. Trotz allem heißt es "Kopf hoch", so viele verletzte Spieler kann auf Dauer kein Team ersetzen. Von 15 Spielern fehlen derzeit Miles Lubkoll (Armbruch), Moritz Borchardt, Patrick Neumann (beide Knie), Max Gralki, Roman Hübner (beide Sprunggelenk) und Steven Mierau (Ferse). Hoffentlich bekommen wir nächste Woche ein Hallenteam zusammen.

 

8. Punktspiel 10.11.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen  LBC 1:1 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Wehling, Seidel - Fabian, Schmidt, Borchardt - Lubkoll

eingew.: Börst, Cakarin

Torfolge:

 0:1 (24.), 1:1 (47.) Cakarin

Spielbericht:    

Gegen vor allem in der ersten Hälfte spielerisch starke Gäste, erkämpfte sich unser Team erneut einen wichtigen Zähler. LBC setzte uns von Beginn an unter Druck und erarbeitete sich einige Chancen. Mit dem Halbzeitstand konnten dementsprechend nur die Gastgeber zufrieden sein. Eine kämpferische Eintracht wurde in Halbzeit zwei von Minute zu Minute stärker, dabei half nun auch das Wetter, das unserer Spielweise entgegenkam. Nach dem Ausgleich wurde die Partie zunehmend hektischer und emotionaler (auch durch Eltern beider Seiten), so dass die spielerischen Elemente nun verloren gingen. Am Ende stand ein aufgrund der zwei verschiedenen Halbzeiten, nicht unverdientes Remis.

 

7. Punktspiel 03.11.2007 SC Borsigwalde gegen Eintracht Mahlsdorf 2:2 (1:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki (Keitel) - Schulz, Wehling, Seidel - Fabian, Borchardt, Lubkoll - Cakarin   eingew.: Wacker, Schmidt

Torfolge:

1:0 (10.), 1:1 Fabian (19.), 1:2 Lubkoll (26.), 2:2 (31.)

Spielbericht:   

Bei höchst widrigen Umständen konnte unsere Truppe in Borsigwalde einen weiteren wertvollen Zähler ergattern und den Abstand auf die Abstiegsränge wahren. Eine ohnehin schon nicht große Kabine musste sich mit den Jungs der 3.D von der SpVgg. Tiergarten geteilt werden und zum Aufwärmen stand eine Fläche von 5m x 10m zur Verfügung. Ob es nun daran lag oder ob der Gegner doch etwas unterschätzt wurde läßt sich schwer beurteilen. Die Anfangsphase gehörte jedenfalls den Gastgebern und Mahlsdorf hätte sich über einen höheren Rückstand nicht beschweren dürfen. Nach einer Viertelstunde erwachte der bekannte Mahlsdorfer Kampfgeist und die Eintracht ging verdient in Führung. Nach der Pause erzielten die Gastgeber sofort den Ausgleich. Nun war Mahlsdorf überlegen, erarbeitete sich Chancen, hatte aber auch Glück, daß die Gastgeber die sich bietenden Kontermöglichkeiten nicht nutzten. So stand am Ende ein verdientes Remis.

 

6. Punktspiel 27.10.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen 1.FC Union 3:1 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki (2.HZ Keitel) - Mierau, Wehling, Seidel - Fabian, Schmidt, Borchardt - Cakarin     eingew.: Schulz, Börst, Lubkoll

Torfolge:

1:0 Mierau (15.), 2:0 Fabian (21.), 3:0 Fabian (34.), 3:1 (37.)

Spielbericht:   

An die sehr gute Leistung gegen Hertha 03 konnte unsere Mannschaft heute nicht anknüpfen. Trotzdem wurden verdient drei Punkte eingefahren. Nach verteiltem Beginn mit Möglichkeiten auf beiden Seiten gingen die Mahlsdorfer in Führung und hatten in der Folge ein leichtes Übergewicht. So viel folgerichtig der zweite Treffer. Nach der Pause hielt der Union-TW einen sehr gut geschossenen Foulstrafstoß (32.). Der dritte Treffer ließ aber trotzdem nicht lange auf sich warten. Dies war schon die Vorentscheidung, da die Unioner trotz Feldüberlegenheit vorne zu harmlos blieben. Die Kontermöglichkeiten spielte die Eintracht aber auch nicht viel besser aus. Drei weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt konnten somit eingefahren werden. Für die nächsten Aufgaben muß sich die Mannschaft aber wieder steigern.

 

5. Punktspiel 23.10.2007  Eintracht Mahlsdorf gegen Hertha 03 3:3 (2:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Wehling, Seidel - Fabian, Schmidt, Borchardt - Cakarin    eingew.: Börst, Schulz, Lubkoll, Neumann

Torfolge:

1:0 (5.) Borchardt, 2:0 (15.) Borchardt, 2:1 (21.), 2:2 (27.), 3:2 (37.) Fabian, 3:3 (56.)

Spielbericht:  

Eine spannende Partie bekamen die Zuschauer am Rosenhag zu sehen. Dabei überraschte unser Team mit einer offensiven Spielweise und konnte in vielen Phasen auch spielerisch mit den Zehlendorfern mithalten. Besonders in der Anfangsphase ergaben sich einige Möglichkeiten, von denen zwei genutzt wurden. In den zehn Minuten vor der Pause entwickelte Hertha Dauerdruck und kam neben den beiden Toren auch noch zu zwei Lattentreffern. Nach der Pause machte die Eintracht zunächst das Spiel und konnte erneut in Führung gehen. Am Ende kamen jedoch wieder die 03er auf und konnten den Ausgleich erzielen. Nicht unverdient retteten die Mahlsdorfer in einer jederzeit fairen und von Schiedsrichter Fischer (Hellersdorfer FC) gut geleiteten Partie einen Punkt. Den Kampfgeist und die Spielfreude gilt es nun in die kommenden Partie mitzunehmen.

 

Turnier 20.10.2007  bei RW Hellersdorf - Eintracht Mahlsdorf 2. Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Wehling, Borchardt, Seidel, Mierau, Neumann, Börst, Schmidt, Fabian, Schulz, Cakarin, Lubkoll

Spielbericht:  

Vorrunde: EM-Rehberge 2:0 (Tore: Cakarin, Borchardt), -RW Hellersdorf II (Borchardt, Cakarin), -Stern Kaulsdorf 4:0 (Cakarin, Borchardt, Neumann, Börst), ´- BSC Marzahn 2:0 (Cakarin, Schmidt)

 Halbfinale: EM - RW Hellersdorf 6:0 (Cakarin, Borchardt. Wehling, Cakarin, Lubkoll, Eigentor)

 Finale: Reinickendorfer Füchse - Eintracht Mahlsdorf 1:0

Zum traditionsreichen Herbstturnier bei RW Hellersdorf erschien Mahlsdorf mit der Mannschaft, die auch im letzten Pokalspiel antrat. Leider erschien Hertha BSC nicht, so daß der Veranstalter eine 2.Mannschaft stellte. So wurden die Mahlsdorfer in der Vorrunde nur vom BSC Marzahn ernsthaft gefordert und gingen ohne Verlustpunkt und Gegentor ins Halbfinale. Hier wartete überraschender Weise der Gastgeber, der sich immerhin gegenüber dem Verbandsligisten 1.FC Union durchsetzte. Wer nun ein spannendes Spiel sehen wollte wurde von den Mahlsdorfern überrascht. Von Beginn an ließ unsere Truppe das Bällchen laufen und erzielte sehenswerte Tore zum souveränen 6:0. Im Endspiel wartete mit den Reinickendorfer Füchsen diespielstärkste Mannschaft auf uns. In der ersten Spielminute hatte die Eintracht die große Chance zur Führung die leider vergeben wurde. Nahc fünf Minuten gingen die Füchse in Führung und bestimmten von da ab das Spiel. Mahlsdorf erstarrte wie das Kaninchen vor der Schlange und hatte im gesamten weiteren Spielverlauf keine Ausgleichschance, so dass die Reinickendorfer hochverdient gewannen. Trotzdem zeigte sich Trainer Mertke mit dem Auftreten seiner Mannschaft zufrieden, Dennis Wehling wurde ins "All-Star-Team" berufen und Moritz Borchardt hätte dies genauso verdient. Den Schwung gilt es nun in die nächsten interessanten Partien gegen Hertha 03 und Union mitzunehmen.

 

Pokalspiel 13.10.2007  Spandauer Kickers gegen Eintracht Mahlsdorf 6:7  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki - Mierau, Seidel - Wehling, Borchardt, Schmidt - Cakarin, Fabian     eingew.: Börst, Schulz, Lubkoll

Torfolge:

0:1 Cakarin (7.), 0:2 Cakarian (9.), 1:2 (18.), 2:2 (30.), 3:2 (38.), 3:3 Schulz (48.)

9m-Schießen:

Schulz drüber, Gegner daneben, 0:1 Borchardt, Gegner gehalten, 0:2 Mierau, 1:2

Wehling daneben, 2:2 , 2:3 Cakarin, 3:3

-------------------------------

3:4 Cakarin, Gegner gehalten

Spielbericht:  

Am Ende jubelten glückliche Mahlsdorfer, die sich das Leben vorher selbst schwer machten. Mit Beginn des Spiels übernahmen die Mahlsdorfer die Initiative und gingen verdient in Führung. Die Gastgeber kamen zu diesem Zeitpunkt kaum über die Mittellinie. Trainer Mertke wechselte nach 15 Minuten dreimal und sofort entstand ein Bruch im Eintracht-Spiel. Die Kickers trauten sich jetzt mehr und kamen zum Anschlußtreffer. Bei ständiger Mahlsdorfer Überlegenheit ergaben sich jetzt für die Spandauer klarste Konterchancen, so dass mit dem Pausenpfiff der verdiente Ausgleich fiel. Nach dem Seitenwechsel erhöhte EM den Druck, konnte aber die Dominanz der Anfangsphase nie erreichen. Dies lag zum einen an der kämpferisch starken Leistung der Gastgeber, die immer wieder zu Konterchancen kamen, zum anderen am unkonzentrierten Abwehrverhalten der Gäste. So stand am Ende ein gerechtes Remis, die Glückssache 9m-Schießen entschied die Partie für Mahlsdorf.

 

Testspiel 09.10.2007  Eintracht Mahlsdorf gegen FC Karlshorst 3:5 (0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki (Keitel)- Börst, Schmidt, Seidel - Wehling, Lubkoll, Schulz- Cakarin

Torfolge:

2x Seidel, Cakarin

Spielbericht:  

Mahlsdorfs Trainer Mertke war schwer enttäuscht von seiner Mannschaft. Ohne Lauf- und Einsatzbereitschaft, mit vielen Lässigkeiten trat die Mannschaft auf und konnte so gegen einen spielstarken Gast nicht bestehen. Positiv war nur die Steigerung nach dem Wechsel und das sich unsere Abwehrspieler immer wieder in die Vorwärtsbewegung einschalteten.

 

4. Punktspiel 06.10.2007  BFC Preussen gegen Eintracht Mahlsdorf 4:1 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Borchardt, Seidel - Hübner, Schmidt, Neumann - Fabian    eingew.: Cakarin, Wehling, Börst

Torfolge:

0:1 Hübner (3.), 1:1 (13.), 2:1 (27.), 3:1 (33.), 4:1 (58.)

Spielbericht:  

Mit einer couragierten Leistung konnten unsere Jungs beim Tabellenführer ein achtbares Resultat erzielen. In den ersten Minuten war die Eintracht überlegen und ging verdient in Führung. Nun aber zeigte sich die Klasse der Preussen, die in der Folge Mahlsdorf unter Dauerdruck setzten. Mit Disziplin und Einsatzbereitschaft konnten die Eintrachtler das Spiel lange offen halten, auch wenn die Preussen einige klare Chancen ausließen und kamen selbst zu einigen (wenigen) Chancen nach Kontern. Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter Sieg der Heimmannschaft, nach einem fairen Spiel.

 

3. Punktspiel 29.09.2007  Eintracht Mahlsdorf gegen TSV Rudow 2:4 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Seidel - Hübner, Schmidt, Borchardt, Neumann - Fabian   eingew.: Cakarin, Schulz, Börst, Wehling

Torfolge:

1:0 Borchardt (8.), 2:0 Cakarin (32.), 2:1 (37.), 2:2 (45.), 2:3 (55./ "Foul"-neunmeter), 2:4 (57.)

Spielbericht:  

Schwer zu beruhigen waren die Gemüter am Samstag. Nach einer kämpferisch wieder überzeugenden Leistung stand die Eintracht vor einem erneuten Punktgewinn. Es hatte nur einer etwas dagegen und dies war der Betreuer des TSV Rudow der dieses Spiel als Ersatz-"schiedsrichter" leitete. Aber der Reihe nach. Von Beginn an setzten uns die Rudower bei starkem Regen unter Druck und hatten zahlreiche Torchancen. Mahlsdorf kam nur selten zu Kontern und konnte eine der wenigen Chancen zur Führung nutzen. Mit viel Glück rettete sich EM in die Pause. Gleich nach dem Wechsel erhöhte der Gastgeber nach einer Ecke auf 2:0, um dann jedoch unter Dauerdruck zu geraten. Aber wie in Hälfte eins stand den Eintrachtlern das Glück zur Seite. Dreimal rettete die Latte und ansonsten erwies sich der überragende Torwart Keitel als Meister seines Fachs. Da die Rudower es nicht verstanden ihre Chancen zu nutzen musste der "Schiedsrichter" einspringen. In den gesamten sechzig Minuten gab er einen einzigen Freistoß für Mahlsdorf, während die Rudower pausenlos Freistöße zugesprochen kamen. Die Hilfe seines Assistenten an der Seitenlinie benötigte er nur, wenn dieser Einwurf für Rudow anzeigte. Einen Hinfaller bei einem Eckball, ca. 2m außerhalb des Strafraumes nutzte er zum entscheidenden Strafstoß für seine Mannschaft. Damit nun aber auch wirklich nichts anbrennen konnte, schickte er den daneben stehenden Mahlsdorfer Spieler gleich noch für fünf Minuten vom Platz. Nach dem 2:4 konnte er nun natürlich auch drei Minuten nachspielen lassen, ohne das sich die Eintracht wieder vervollständigen durfte. Überflüssig zu erwähnen das er die Chance zum 3:4 abpfiff, schließlich hatten die Mahlsdorfer den Platz vorsätzlich rutschig gemacht, damit der Gästetorwart hinfällt...  Dies soll für alle anderen Mannschaften der Staffel eine Warnung sein sich darum zu bemühen, dass der angesetzte Schiedsrichter erscheint oder ein neutraler, geprüfter Schiedsrichter anwesend ist, um zu verhindern das dieser "Sportkamerad" solche Dinge wie am Rosenhag wiederholen kann!!! Für unsere Jungs heißt es, weiter kämpfen und die Punkte für den Klassenerhalt woanders einzusammeln.

 

2. Punktspiel 22.09.2007 1.FC Lübars gegen Eintracht Mahlsdorf 3:4 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel (Gralki) - Mierau, Borchardt, Seidel - Wehling, Schmidt, Neumann - Cakarin    eingew.: Hübner, Fabian

Torfolge:

1:0 (8.), 2:0 (29.), 2:1 Seidel (30.), 2:2 Fabian (34.), 2:3 Hübner (37.), 3:3 (46.), 3:4 Wehling (52.)

Spielbericht:  

Traumstart in der höchsen Spielklasse!

Eine kampfbetonte, jederzeit aber faire Partie sah in den Mahlsdorfern einen nicht unverdienten Sieger. Die Eintracht hatte zu Beginn Probleme ins Spiel zu finden und lag folgerichtig mit 0:1 hinten. Ab Mitte der 1.Hälfte steigerte sich das Team und kam zu zahlreichen Torchancen (u.a. 2x Pfosten). Aus heiterem Himmel fiel kurz vor dem Seitenwechsel der Treffer zum 2:0. Bereits im Gegenzug konnte Mahlsdorf aber den Anschluß wieder herstellen. Nach der Pause kamen die Eintrachtler mit hohem Tempo ins Spiel zurück und konnten verdient in Führung gehen. Nun entwickelte sich eine rasante Partie in der beide Vertretungen zu ihren Chancen kamen. Die beiden Mahlsdorfer Torleute konnten sich dabei mehrfach auszeichnen. Mit einer wiederum kämpferischen Glanzleistung wurden 3 Punkte aus Lübars entführt. Für die nächsten (schweren) Aufgaben gilt es jetzt die individuellen Fehler im Defensivbereich abzustellen, um weiter fleißig Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

 

1.Punktspiel 11.09.2007  Eintracht Mahlsdorf gegen Stern Marienfelde 3:2 (1:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Borchardt, Seidel - Fabian, Schmidt, Neumann - Cakarin   eingew.: Schulz, Wehling, Hübner

Torfolge:

0:1 Diekmann (7.), 1:1 Seidel (17.), 1:2 Hannig (26./ FE), 2:2 Cakarin (32.), 3:2 Cakarin (48./ FE)

Spielbericht:  

Mit einer kämpferisch starken Leistung konnte unser Team den ersten Dreier im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Dabei begannen die Gastgeber äußerst nervös, mit vielen Fehlpässen. Die Angst einen Fehler zu machen war spürbar. So konnten die Gäste verdient in Führung gehen, was die Mahlsdorfer noch mehr verunsicherte. Nach einem direkt verwandelten Freistoß fiel dann etwas überraschend der Ausgleich und in der Folge spielten die Mahlsdorfer gut mit. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld kam es zu einem Zweikampf an der Strafraumgrenze, nach dem der Schiri auf den Punkt zeigte. Stern nutzte die Chance zur erneuten Führung, trotzdem blieb die Partie ausgeglichen. In der Pause stellten die Mahlsdorfer Trainer dann auf zwei Spitzen um und machten den Jungs noch mal deutlich, dass man ohne Angst auftreten muss. Dies führte unmittelbar nach Wideranpfiff zu einer Drangperiode in der auch der Ausgleich fiel. Da die Marienfelder Konter aber gefährlich blieben, tauschten die Trainer wieder zurück. Nun entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem etwas unglücklichen Zweikampfverhalten im Mahlsdorfer Strafraum zeigte der Schiri erneut auf den Punkt. Diesmal blieb unser Torhüter Sieger, auch wenn ein eventuelles Tor nicht gezählt hätte (abgepfiffen wegen unsportlichem Täuschen). Mit viel Laufbereitschaft befreiten sich die Mahlsdorfer immer wieder und nach einer unübersichtlichen Situation bekamen auch die Eintrachtler einen Neunmeter zugesprochen. Diese Chance ließ sich Cakarin nicht entgehen und erzielte den Führungstreffer. Ein Marienfelder Spieler hatte danach seine Nerven nicht im Zaum und wurde vom Platz gestellt. Dies kam den Gastgebern natürlich entgegen, die den kostbaren Vorsprung mit Glück und Geschick über die Zeit brachten. Lila-Weißer Jubel über einen glücklichen, auf Grund der disziplinierten, kampfstarken Leistung aber nicht unverdienten Sieg. Mannschaft und Trainer bedanken sich bei den zahlreichen Zuschauern, unter ihnen auch der 1.Vorsitzende Thomas Loest und der Trainer der 1.Herren Verbandsliga Sven Orbanke.

 

Pokalspiel 08.09.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen Berliner SV 92 9:3 (3:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Borchardt, Seidel - Fabian, Schmidt, Neumann      eingew.: Wehling, Börst, Schulz

Torfolge:

je 2x Neumann, Cakarin, Schmidt; je 1x Wehling, Börst, Fabian

Spielbericht:  

Mahlsdorf bestimmte von Beginn an das Geschehen und erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Zahlreiche Abspielfehler und technische Mängel hielten die kampfstarken Gäste jedoch lange Zeit im Spiel. So stand es bis kurz vor der Pause nur 1:1, ein Doppelschlag fast mit dem Pausenpfiff entschied die Partie. Nach dem Wechsel spielte dann nur noch Mahlsdorf, so daß das Ergebnis noch in die Höhe geschraubt wurde. Im Abwehrbereich erlaubten (Nach-) lässigkeiten dem Gegner zwei Treffer zur Ergebniskosmetik.

 

Testspiel 04.09.2007  Eintracht Mahlsdorf gegen Berolina Stralau 8:2 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki (ab 31. Keitel) - Mierau, Borchardt, Seidel - Börst, Schmidt, Neumann

eingew.: Fabian, Schulz, Wehling

Torfolge:

1:0 Eigentor (18.), 1:1 (24.), 2:1 Schmidt (27.), 3:1 Seidel (34.), 4:1 Fabian (39.), 5:1 (43.) Wehling, 5:2 (52.), 6:2 Neumann (53.), 7:2 Borchardt (54.), 8:2 Schulz (59.)

Spielbericht:  

Wie bereits am Wochenende hatten die Mahlsdorfer in der ersten Hälfte wieder einige Probleme. Die Gäste konnten die Räume immer wieder eng machen und starteten ihrerseits gefährliche Konter. Trotzdem ergab sich ein Chancenplus für unser Team. Nach der Halbzeit bauten die Gäste erheblich ab, Mahlsdorf zog das Tempo an und erzielte einige sehenswerte Treffer. Die Trainer freuten sich über die vielen verschiedenen Torschützen und lobten besonders Stürmer Cakarin, der zwar kein Tor erzielte aber an fast allen Treffern beteiligt war.

 

Testspielspiel 02.09.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen Tennis Borussia 1:4 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel (ab 31. Gralki) - Mierau, Borchardt, Seidel - Börst, Schmidt, Neumann - Cakarin     eingew.: Wehling, Schulz

Torfolge:

0:1 (17.), 1:1 Cakarin (28.), 1:2 (50.), 1:3 (51.), 1:4 (60.)

Spielbericht:  

Einen Tag nach dem Testspiel gegen Nordost hatten wir mit Tennis Borussia einen Verbandsligisten am Rosenhag zu Gast. In der 1.Hälfte dominierten die Gäste deutlich, die Mahlsdorfer Abwehr zeigte sich jedoch auf der Höhe. Mit einigen schnell vorgetragenen Kontern konnte auch EM Torgefahr erzielen. Nach der Pause drückte zunächst der Gastgeber, der Führungstreffer wollte jedoch nicht fallen. Es entwickelte sich jetzt eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Am Ende ließen bei der Eintracht spürbar die Kräfte nach und mit einem Doppelschlag entschieden die Borussen die Partie. Trotzdem zeigten die BSVer eine ansprechende Leistung, das Trainergespann zeigte sich zufrieden und sieht das Team auf einem guten Weg.

 

Testspiel 01.09.2007  Eintracht Mahlsdorf gegen FC Nordost 6:1 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Mierau, Borchardt, Seidel - Schmidt, Wehling, Börst - Cakarin   eingew.: Neumann, Schulz

Torfolge:

2x Cakarin, je 1x Borchardt, Mierau, Schulz, Wehling

Spielbericht:  

Mahlsdorf begann wie die Feuerwehr und hätte nach zehn Minuten höher als 2:0 führen müssen. In den zehn Minuten vor der Pause hatten die Gäste ihre beste Phase und konnten den Anschlußtreffer erzielen. Nach dem Seitenwechsel zog die Eintracht das tempo wieder an und ließ die Gäste nicht mehr zur Entfaltung kommen. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte der Sieg höher ausfallen können.

 

Testspielspiel 29.08.2007 SV Empor gegen Eintracht Mahlsdorf 9:0 (3:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Gralki - Mierau, Wehling, Seidel - Neumann, Borchardt, Cakarin - Fabian                      eingew.:  Börst, Schulz

Torfolge:

Spielbericht:  

Mahlsdorf war den spielfreudigen Gastgebern in allen Belangen unterlegen. Trotz Einsatzbereitschaft konnte die Eintracht nur in wenigen Situationen mithalten. Ab Mitte der 2.Hälfte klappte dann bei EM gar nichts mehr und bei Empor alles. Es gilt nun im Training hart zu arbeiten, um bessere Resultate erzielen zu können.

 

Turnier 25.08.2007 beim 1.FC Marzahn 94 - Eintracht Mahlsdorf 5. Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Keitel - Borchardt, Schmidt, Lubkoll, Cakarin, Wehling, Eisenträger, Börst, Seidel, Hübner, Jacobs, Mierau

Torfolge:

2x Eisenträger je 1x Wehling, Borchardt, Hübner, Cakarin

Spielbericht:  

 1. BSC Marzahn, 2. Köpenicker SC, 3. 1.FC Marzahn, 4. RW Hellersdorf, 5. EM, 6. Fortuna Biesdorf, 7. Bero Stralau, 8. Altlandsberg

 Ergebnisse: EM- BSC Marzahn 0:1, RW Hellersdorf 1:2, 1.FC Marzahn 0:1, Bero Stralau 2:0, Altlandsberg 0:0, Köpenicker SC 0:0, Fortuna Biesdorf 3:0

Nach einer Trainingseinheit hatte Trainer Mertke spielerisch nicht viel erwartet. Einige Spielzüge waren aber dennoch zu sehen. Entscheidend für das enttäuschende Abschneiden war neben mangelhafter Chancenverwertung vor allem die nicht vorhandene kämpferische Einstellung (außer gegen Köpenick). Alle Spieler müssen sich im Training und Wettkampf enorm steigern, um in der Verbandsliga bestehen zu können.

 

- Archiv 08/09 -

- Archiv 07/08 -

- Archiv 06/07 -