Jugend Aktuelle News

Jugend Trainingsplan

Jugend Teamfotos

A1

B1

B2

C1

C2

   

D1

D2

D3

E1

E2

E3

E4

F1

F2

F3

F4

G1

G2

G3

1. D-Junioren
Landesliga - 2006/2007  Staffel - 4

Trainer : Uwe Englert/Gottfried Brama
 

Datum

Heim

Gast

Tore

09.09.06 Sa.

VSG Altglienicke

Eintracht Mahlsdorf

 0 : 13

12.09.06 Di.

Eintracht Mahlsdorf

1.FC Wilmersdorf

 8 : 0

23.09.06 Sa.

VfB Concordia Britz

Eintracht Mahlsdorf

 1 : 2

14.10.06 Sa.

SF Charlottbg./Wilmersdorf

Eintracht Mahlsdorf

 2 : 3

21.10.06 Sa.

Eintracht Mahlsdorf

Grün-Weiß Neukölln

 5 : 1

28.10.06 Sa.

RW Hellersdorf

Eintracht Mahlsdorf

 2 : 7

04.11.06 Sa.

Eintracht Mahlsdorf

BW Spandau 03

 9 : 1

11.11.06 Sa.

Eintracht Mahlsdorf

Sperber Neukölln

 2 : 0

18.11.06 Sa.

MSV Normannia 08

Eintracht Mahlsdorf

 0 : 5

 

Datum

Heim

Gast

Tore

17.02.07 Sa.

Eintracht Mahlsdorf

SC Staaken

2 : 7

24.02.07 Sa.

Lichtenberg 47

Eintracht Mahlsdorf

2 : 9

03.03.07 Sa.

1.FC Wilmersdorf

Eintracht Mahlsdorf

0 : 8

10.03.07 Sa.

Eintracht Mahlsdorf

VfB Concordia Britz

9 : 0

17.03.07 Sa.

Sperber Neukölln

Eintracht Mahlsdorf

0 : 10

24.03.07 Sa.

Eintracht Mahlsdorf

SF Charlottbg./Wilmersdorf

6 : 1

21.04.07 Sa.

Grün-Weiß Neukölln

Eintracht Mahlsdorf

2 : 3

28.04.07 Sa.

Eintracht Mahlsdorf

RW Hellersdorf

3 : 1

05.05.07 Sa.

BW Spandau 03

Eintracht Mahlsdorf

0 : 5

09.05.07 Mi.

Eintracht Mahlsdorf

VSG Altglienicke

13 : 0

12.05.07 Sa.

Eintracht Mahlsdorf

MSV Normannia 08

5 : 2

22.05.07 Di.

SC Staaken

Eintracht Mahlsdorf

0 : 3

02.06.07 Sa.

Eintracht Mahlsdorf

Lichtenberg 47

10 : 2

 

 

Verein

Sp

g

u

v

Tore

Diff

Pkt

1

BSV Eintracht Mahlsdorf

22

21

0

1

140:24

116

63

2

SC Staaken

22

20

1

1

162:16

146

61

3

BSV GW Neukölln

22

17

2

3

101:34

67

53

4

SF Charlottenburg Wilmersdorf

22

11

3

8

56:57

-1

36

5

FV BW Spandau

22

11

1

10

42:53

-11

34

6

VfB Concordia Britz

22

10

0

12

58:72

-14

30

7

MSV Normannia 08

22

9

1

12

63:79

-16

28

8

1. FC Wilmersdorf

22

9

0

13

64:91

-27

27

9

RW Hellersdorf

22

8

0

14

50:86

-36

24

10

SV Lichtenberg 47

22

7

0

15

41:86

-45

21

11

VFB Sperber Neukölln

22

4

0

18

26:110

-84

12

12

VSG Altglienicke

22

1

0

21

29:124

-95

3

 

Tore         Vorlagen                                                               

21

 

 

Hitzegrad

11

 

 

Kuhlmey

9

 

 

Hildebrand

5

   

Weber

4

 

 

Zalidvar

3

 

 

Friedrich

3

 

 

Brama

1

 

 

Fenske

1     Schultze

1

 

 

Zinke

1

 

 

Scholz

 

                                                                  Spielberichte

24. Punktspiel 02.06.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen Lichtenberg 47 10:2  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

23. Punktspiel 22.05.2007 SC Staaken gegen Eintracht Mahlsdorf 0:3  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

22. Punktspiel 12.05.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen MSV Normannia 5:2  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

21. Punktspiel 09.05.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen VSG Altglienicke 13:0  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

20. Punktspiel 05.05.2007 BW Spandau gegen Eintracht Mahlsdorf 0:5  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

19. Punktspiel 28.04.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen RW Hellersdorf 3:1  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

18. Punktspiel 21.04.2007 GW Neukölln gegen Eintracht Mahlsdorf 2:3  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

17. Punktspiel 23.03.2007  Eintracht Mahlsdorf gegen SF Charl./Wilmersdorf 6:1 (3:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Kuhlmey 2x, Hitzegrad 2x,  Weber, Schultze

Spielbericht:

Gegen eine gleichwertige Mannschaft vom SF Charlotteburg/Wilmersdorf erarbeiteten sich der Gastgeber sehr viele Torchancen. Doch die Mahlsdorfer Jungens taten sich schwer den Riegel zu knacken. Am Ende hätte der Sieg noch höher ausfallen müssen.

 

16. Punktspiel 17.03.2007 Sperber Neukölln gegen Eintracht Mahlsdorf 0:10 (0:4)  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Kuhlmey , Hitzegrad 3x, Hildebrandt 2x, Zaldivar 2x, Weber, Schultze

Spielbericht:

Obwohl wir uns schon seit Wochen mit großen Verletzungsausfällen herumplagen müssen, z.Bsp. Kapitän Max Friedrich, den eine Meniskusabsplitterung erst im Sommer operiert wird und solange ausfällt, auch Eric Zinke fällt wegen ähnlicher Probleme längere Zeit aus ,hatten wir darüber hinaus steht's noch 3 bis 4 Spielerausfälle wegen Grippeinfekten zu verkraften. Dennoch haben wir die letzten drei Begegnungen alle souverän mit 26-2 (9-2,8-0,9-0) Toren gewonnen. Dabei trainieren wir gerade mal nur mit 10-12 Spielern vom 16er Kader. Trotzdem hat die 1.D diese Ausfälle, bis auf das Staakenspiel (gleich sechs Ausfälle an diesem Tag) ,hier mussten sogar drei Spieler aus der zweiten Mannschaft aushelfen, gut verkraftet. An dem großen Torreigen war unser Stürmer As Sven Hitzegrad eigentlich mit 11/2 Partien nur zur Hälfte beteiligt. Gegen Lichtenberg 47 musste er verletzungsbedingt die zweite Halbzeit in das Tor, verschuldete durch Unkonzentriertheit sogar einen Gegentreffer. Beim Spiel gegen den 1.FC Wilmersdorf meldete er sich ab, weil er seit langen Hertha Karten hatte. Aber zur Zeit ist Florian Kuhlmey in überragender Form, in diesem Spiel war er an sieben von acht Toren direkt beteiligt. In den letzten vier Spielen erzielte er zehn Tore, viel wichtiger aber seine Rolle als Antreiber! Die Abwehr steht z.Z. wirklich gut, wenn auch einige wichtige Spieler fehlen, Libero Scholz gegen Staaken, Lichtenberg 47. Zaldivar zuletzt in sehr guter Form, fehlte im letzten Spiel, wurde aber gut von M.Brama als re. Verteidiger vertreten. Toni Horländer hat seine Spritzigkeit und Aggesivität wieder gewonnen, so daß die Abwehr weiterhin gut funktioniert. Schade um die beiden Gegentore bei Li 47, sie waren beide unnötig, sonst wären es drei zu Null Spiele .Zu erwähnen ist auch Paul Weber als Torwart in diese Saison gegangen, musste jetzt mehrmals als Mittelstürmer aushelfen, obwohl noch immerlaufschwach, hat er seinen Torinstinkt nicht verloren, traf zuletzt sieben Mal (gesamt 10 in der laufenden Serie) .Gegen Concordia Britz stand er wegen Fußproblemen wieder im Tor und unserer erster Torwart musste als Feldspieler AW machen. Auch Paul Hildebrandt traf wieder nach längerer Zeit. In den letzten Spielen hatten wir jeweils nur Einen, manchmal keinen Ersatzspieler, weil immer wieder kurzfristig, krankheitsbedingte Absagen kamen und wir nicht mehr reagieren konnten. Das Heimspiel gegen Conc. Britz ,was Hinspiel dort war nur sehr knapp mit 1-2 gewonnen worden, war dann leichter als erwartet. Das Spiel lebte vor allem von der Spritzigkeit und Torgefährlichkeit des Sven Hitzegrad, sechs Tore davon zwei Kopfbälle. Die Variante langer Einwurf Kuhlmey, Kopfballtor Hitzegrad hat jetzt schon mehrmals funktioniert. Allerdings mussten wir Ihn knapp zehn Minuten runternehmen, als er Rot gefährdet war. Aber Mahlsdorfs 1.D lebt zurzeit von der Kompaktheit der gesamten Mannschaft, wobei auch einzelne gute Spieler zu ersetzen waren. Aber im Moment sind wir schwer zu stoppen und schießen mehr Tore als in der Hinrunde. Doch die schwere Spiele kommen noch, bei Grün Weiss Neukölln und dann in Staaken, wo es um alles geht und wo wir hoffentlich alle Spieler an Deck haben (leider ohne Friedrich) und unsere Form halten können. Dann ist noch alles möglich.                                                                   G.Brama

 

15. Punktspiel 10.03.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen Concordia Britz 9:0  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Kuhlmey 2x, Hitzegrad 6x, Hildebrandt

Spielbericht:

 

14. Punktspiel 03.03.2007 1.FC Wilmersdorf gegen Eintracht Mahlsdorf 0:8  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Kuhlmey 4x, Weber 4x

Spielbericht:

 

13. Punktspiel 24.02.07 Lichtenberg 47 gegen Eintracht Mahlsdorf 2:9 Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Hizegrad 2x, Kuhlmey 2x, Brama, Fenske,  Köppe, Weber 2x

Spielbericht:

 

12. Punktspiel 20.02.07 Eintracht Mahlsdorf gegen SC Staaken 2:7 (0:2) Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

 Hizegrad, Kuhlmey

Spielbericht:

 

4. Pokalrunde 14.02.07 LFC Berlin gegen Eintracht Mahlsdorf 2:1 n.St. (3:3) Mannschaftsaufstellung EM:

Wolf ,Zaldivar ,Scholz ,Horländer ,Hildebrandt ,Kuhlmey ,Brama ,Hitzegrad

AW: Weber, Schulke

Torfolge:

Eigentor Lichterfelde, Hizegrad, Kuhlmey

Spielbericht:

Nach der langen Winterpause war es die erste Standortbestimmung der 1.D und gleich gegen einen renommierten Gegner der Verbandsliga. Wir waren demnach hoch motiviert und wollten die gute Tradition der 1.D, vor sieben Jahren Berliner Pokalsieger, annähernd fortsetzen. Wir mussten dabei auf unseren Kapitän Max Friedrich und auch E.Zinke beide mit Patella Problemen verzichten. Mahlsdorf startete mit furiosem Bewegungsspiel setzte Lichterfelde zu Beginn mächtig unter Druck. Schon in der 5. Minute ging Mahlsdorf durch einen indirekten Freistoß, fast von der Mittellinie durch Kuhlmey in Führung, wobei der Lichterfelder Torwart unnötig an den Ball ging, ihn aber nicht abwehren konnte. Wenig später ging S.Hitzegrad allein auf das Tor zu, dabei stand der Torwart des Gastgebers etwas zuweit im Feld und Sven setzte einen Lupfer an , der aber nur auf dem Tornetz landete. Eine 1 zu 1 Situation oder ein Flachschuss wären wohl angebrachter gewesen .Danach aber befreite sich Lichterfelde vom Druck und bekam durch präzises Kombinationsspiel  das Match nach und nach besser in den Griff. Es folgte Ecke auf Ecke, zum Glück hatte Lichterfelde keine guten Kopfballspieler, wobei auch unser Torwart Wolf, Kuhlmey und Scholz immer wieder mit dem Kopf klären konnten. Dann circa in der 18. Minute ein Angriff über halblinks, Wolf kann den ersten Schuss noch abwehren, ist aber gegen den Nachschuss machtlos, wobei Er nach langer Krankheit auch wohl nicht die Fitness hatte, sich erneut Raufzuwerfen. Wir überstanden bis zur Pause den weiteren Druck ohne Gegentor, wobei uns noch einige gute Konter über links gelangen, wo sich Horländer (Linksvert.) und Brama (LiLäufer)immer wieder mit Doppelpass durchspielten .Brama hatte dann auch noch zwei gute Möglichkeiten war aber im Abschluss zu schwach.. Aus der Pause kam EM noch im Tiefschlaf, bereits in der 2. Minute war Chaos in unserem Strafraum, der Ball trudelte an Freund und Feind ins Tor. Lichterfelde zwang danach unsere Abwehr mit Scholz und Zaldivar vermehrt zu Schwerstarbeit. Aber Eintracht seinerseits konnte sich befreien, gestaltete das Spiel wieder offener und unseren starken Offensivkräfte Kuhlmey und Hitzegrad waren oft nur durch Foulspiel zu stoppen. Einen Ball davon verwandelte Hitzegrad von halbrechts an der Strafraumgrenze unter die Latte in der 14. Minute der zweiten Halbzeit. Nur zwei Minuten später bereits das 2-3, nachdem Kuhlmey halblinks durchlief und mit einem kurzen Lupfer in die linke Ecke versenkte. Lichterfelde war jetzt eigentlich k.o . ließ stark nach, so das Mahlsdorf das Spiel bestimmte. Dann doch noch einmal ein Konter der Gastgeber, Freistoß 18-20 Meter vor dem Tor. Eine große Traube vor unserem Tor ,nur der rechte Pfosten war ungedeckt, warum eigentlich ? Genau dort hin kam der flache Aufsetzerball in der 21. Minute. Ein vermeidbarer Treffer .Aber Mahlsdorf behielt das leichte Übergewicht und hätte den Siegtreffer verdient, der auch möglich war. Am Ende dann das Lotteriespiel  Neun Meter Schießen , nur einer verwandelte. Aber auch Lichterfelde war nicht viel besser, doch es reichte zum Sieg des Gastgebers. Ein glücklicher, knapper Ausgang aber Kompliment an unsere Mannschaft, die wieder einmal gegen einen großen Gegner ein tolles Spiel gezeigt hat und an den Rand des Ausscheidens gebracht hat. Auch eine Stärkung der Moral für das kommende wichtige Punktspiel gegen den SC Staaken am Dienstag.

 

Leider sind die Trainer der 1.D nun schon wiederholt nicht in der Lage, Berichte über erfolgte Spiele ins Internet zu setzen. Hier deshalb der Bericht vom Gegner. u.s.

Newsticker: 14.02.2007

14.02.07, Pokal-Achtelfinale:

LFC – Eintracht Mahlsdorf   3:3 (1:1) / 5:4 nach 9m-Schießen 

Glück gehabt! In einem spannenden aber wenig gutklassigen Spiel hat der LFC erst nach 9m-Schießen das Viertelfinale erreicht .Mit vier von fünf gehaltenen Strafstößen avancierte Timon zum Helden des Abends und bewahrte seine Mannschaft vor dem Ausscheiden. Dies war durchaus möglich, denn die beherzt aufspielenden und körperlich sehr robusten Mahlsdorfer tauchten mehrfach gefährlich vor unserem Tor auf. Es gelang uns vielfach nicht, rechtzeitig und energisch in die Zweikämpfe zu kommen, sodass sich immer wieder Lücken in unserer Defensive auftaten. Zahlreiche einfache technische Fehler kamen hinzu; ein kontrollierter Spielaufbau kam weitgehend nicht zustande. Vielmehr entwickelte sich für den neutralen Beobachter ein hin und her wankendes, meist zerfahrenes Spiel, bei dem ein Klassenunterschied nicht erkennbar wurde. So fielen die Tore zum 3:3-Endstand nach den regulären 60 Minuten beinahe zwangsläufig aus Standardsituationen (v. a. Freistößen), die von teils krassen Torwartfehlern begünstigt wurden. Im entscheidenden 9m-Schießen waren wir dann die Glücklicheren bzw. hatten den besseren Torwart. Nach insgesamt sehr schwacher Leistung (kein LFC-Spieler erreichte Normalform) kamen wir also mit einem blauen Auge davon und stehen am 14.03.07 im Viertelfinale. Eintracht Mahlsdorf bot eine sehr gute Leistung und wäre in dieser Verfassung eine Bereicherung für die Verbandsliga. Abschließend sei erwähnt, dass auch der Schiedsrichter das Spiel souverän und ohne Fehler leitete.

3. Pokalrunde 02.12.06 Eintracht Mahlsdorf gegen BFC Dynamo 5:1 (3:0) Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Hitzegrad 3x, Friedrich, Kuhlmey

Spielbericht:

Binnen kurzer Zeit hatte Mahlsdorf, sowohl gegen Union FS als auch BFC Dynamo Pokal, einst große Ostberliner Traditionsvereine die Möglichkeit deren Nachwuchs zu prüfen. Beide Mannschaften haben viel Disziplin, was sich schon beim Aufwärmen vor dem Spiel zeigt, gutes technisches Rüstzeug was neiden Vereinen eine gute Ausbildung bescheinigt! Wir dagegen hatten die besten Individualisten  mit Sven Hitzegrad 7 Tore in beiden Spielen ,die Deckung mit Scholz  mitte , Zaldivar rechts und Horländer links, ist der Grundstein für den Erfolg. Gegen Dynamo Berlin war unsere Deckung in der 1. Halbzeit kaum auszuspielen und was dann noch kam war Beute von Torwart Weber, der auf der Linie sehr stark war. Nun zur Chronologie: das 1:0 schon nach wenigen Minuten durch Sven Hitzegrad mit trockenen Schuß nach gewonnenen Laufduell. Dynamo hatte danach Ihre einzige Chance in der 1. Halbzeit als unsere Deckung nicht genug am Mann standen .Das 2:0 durch Max Friedrich, der sich halbrechts den Ball erkämpfte und gradlinig auf das Tor zuging und in die linke lange Ecke verwandelte. Zwischendurch immer wieder ausgelassene Chancen von uns darunter ein Pfostenschuss von Kuhlmey, der aber dann doch noch vor der Pause, als er sich im Zentrum ein Herz fasste und urplötzlich abzog  ca. 16 Meter in den linken Angel. Nach der Pause zunächst Druck von Dynamo, die wohl mit frischen Mut was biegen wollten. Horländer und M. Brama ließen von rechts mehrmals die Dynamos durchlaufen aber Weber war auf dem Posten ,wenn nur nicht die ungenauen Abschläge, Würfe wären, eine Klasseleistung vom Keeper. Das 4:0 wieder durch S .Hitzegrad der aus großer Entfernung im Laufduell noch abzog. Danach ließ es Mahlsdorf etwas die Zügel schleifen dennoch hatte Hitzegrad noch drei Hundertprozentige, allein mit dem Kopf nach Ecken oder den berühmten weiten Einwürfen von Kuhlmey. Dynamos ungebrochener Kampfgeist wurde 10 Minuten vor Schluss belohnt als unsere Deckung etwas ungeordnet war. Auch danach machte Dynamo weiter hatte  drei Großchancen innerhalb einer Minute, die Weber alle Klasse hielt. Das 5:1 wieder durch Hitzegrad ,der nicht mal so überragend spielte wie bei Union rundete das Bild ab gegen einen eigentlich Chancenlosen BFC, der eigentlich 10:2 hätte verlieren müssen. Die 1.D freut sich auf den nächsten Gegner hoffentlich zu Hause. Wir wollen eigentlich ins Halbfinale mit etwas Losglück geht das, unser Jahrgang hat schon immer in Berlin eine gute Rolle gespielt. Br.

 

11. Punktspiel 18.11.06 MSV Normannia gegen Eintracht Mahlsdorf 0:5 Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

10. Punktspiel 11.11.06 Eintracht Mahlsdorf gegen Sperber Neukölln 2:0 Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

2. Testspiel 08.11..06 1.FC Union gegen Eintracht Mahlsdorf 5:7  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Hitzegrad 4x, Kuhlmey, Schultze, Friedrich

Spielbericht:

Unter der Woche war Eintracht Mahlsdorf 1.D in der Landesliga Staffel 4 beim 6. der Verbandsliga im FS zu Gast. Insgesamt ein hochklassiges temporeiches Spiel mit vielen Toren, das letztendlich mit 7:5 für Mahlsdorf verdient gewonnen wurde . Zuerst setzte sich das temporeiche Kombinationsspiel von Union durch ,die verdient 2:0 in Führung gingen aber auch Mahlsdorf ließ bis dahin auch einige Konter  ungenutzt, 1x Pfosten. Danach kam die große Zeit von Sven Hitzegrad der hoch motiviert war und mit 3 Toren bis zur Pause das Spiel fast im Alleingang kippte. Zwischendurch hatte Mahlsdorf Schwerstarbeit in der Abwehr zu verrichten aber T. Scholz stand sehr gut , gewann die meisten Zweikämpfe , assistiert von E. Zaldivar. Leider verletzte sich P. Hildebrandt  an der Hand und E . Zinke musste sich erbrechen, so dass wir ab der 20. Minute ohne Wechsler da standen. Nach der Halbzeit  wechselten wir den Torwart Kuhlmey kam ins Feld und markierte gleich das zweite nach der Pause, einen von Hitzegrad abgegebenen Schuss, der nur kurz abgewehrt wurde im Nachschuss. M. Friedrich mit guter Laufarbeit schoss das wohl schönste Tor nach Flanke von Hitzegrad direkt  zum 5:2 ins Tor. Union gab nicht auf kam auf 5:3 heran. Wieder Hitzegrad schoß im Alleingang, wobei er sich immer wieder blendend vom letzten Mann löste und seine Schnelligkeit mit dem Ball nutzte zum 6:3. Dann war wieder Union dran, die hatten einen schnellen RA Nr.16, der Horländer vor allem in der ersten Halbzeit oft die Hacken zeigte, zum 6:4. Kurz vor Schlusserzielte Schultze, der ansonsten etwas unterging mit straffen Rechtsschuss zum 7:4. Aber das war noch nicht der Endstand, das Spiel lebt etwas von einem defekten Flutlichtmast ,3 von 4 brannten nur , so dass unser TW Weber in der zweiten Halbzeit schlechte Sicht hatte und noch einen Gegentreffer hinnehmen musste. Das änderte aber nichts am guten Gesamtbild der Mannschaft. Zu erwähnen wäre auch noch , das P. Hildebrandt bis zu seiner Verletzung erfrischend der rechten Flügel beackerte und auch Zinke noch eine gute Möglichkeit besaß. Kritisch zu bemerken sind die fünf Gegentore als wir die Anfangsphase verschliefen, manchmal zu weit vom Gegenspieler standen und der kräftemäßige Verschleiß in der zweiten Halbzeit, wobei hier auch das fehlende Wechselkontingent mit die Ursache war.

 

9. Punktspiel 04.11..06 Eintracht Mahlsdorf gegen BW Spandau 9:1 (4:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

 Kuhlmay, Zaldivar, Horländer, Scholz, Friedrich, Brama, Hitzegrad,Hildebrand, Zinke, Weber, 

Torfolge:

Hildebrand 4 (1:0, 3:0, 4:0, 6:1), Zaldivar 2 (2:0, 8:1), Hitzegrad (5:1), Brama (7:1), Scholz (9:1) 

Spielbericht:
Mit den sehr gut aufgelegten Hildebrand und Zaldivar gelang ein klare Führung (4:0) nach 20 Minuten. Bis hier lief das Spiel wie aufgezogen. 
Viele sehenswerte schnelle Kombinationen führten auch zielstrebig zu Chancen und Toren so daß der Betrachter meinte, das könnte in Richtung Zweistelligkeit gehen. Umso unverständlicher dann der Verfall in Einzelaktionen , Schönspielerei und Überheblichkeit. Damit baute man den bisher schwachen Gegner auf , der auch prompt das 1:4 erzielte. Schlimmer war jedoch, das nun nichts mehr lief in Punkto konstruktiver Spielaufbau, Teamwork, Zusammenspiel. Der Pausentee (auch Glühwein) weckte dann die Zuschauer, leider nicht die Mahlsdorfer Spieler, denn die spielten so schwach noch 15 Minuten weiter. Die erste klare Chance hatte dann auch wieder der Gegner. Kuhlmey hielt hier , wie auch in der 49. Minute sehr gut. Nehmen wir mal an, dass es unseren Spielern jetzt reichte, denn mit dem 5:1 und 6:1 in Minute 47 und 48 wurde wieder eine versöhnliche, engagiertere Schlußviertelstunde eingeleitet, die noch zu den Toren 7, 8, und 9 führte. Neben Hildebrand und Zaldivar gefiel auch Scholz. Keinen guten Tag erwischten Hitzegrad und Weber. 

 

8. Punktspiel 25.10.06 RW Hellersdorf gegen Eintracht Mahlsdorf 2:7 (0:5) Mannschaftsaufstellung EM:

Weber, Zaldivar, Kuhlmey, Horländer, Friedrich, Schultze, Brama, Fenske, Zinke, Hitzegrad 

Torfolge:

1:0 Friedrich 2´ ,2:0 Hitzegrad 3` ,3:0 Hitzegrad 9` ,4:0 Hitzegrad 10` ,
5:0 Friedrich 18` ,5:1 48` ,6:1 Brama 50`, 6:2 54` ,7:2 Fenske 57

Spielbericht:

Ca. 22 min Vollgas reichten für die klare Führung . Mit Tempo, Bewegung ,Spielfreude, Entschlossenheit und gutem Zweikampfverhalten dominierten unsere Jungs in dieser Phase das Spiel und hatten durch Zinke, Friedrich, Fenske und Hitzegrad (Lattenkopfball) weitere klare Chancen. Der gute Hellersdorfer Torwart verhinderte hier ein höhere Führung. Ein Torschuß in der 8` , mehr war von RW nicht zu sehen. Leider war`s das dann auch . Fortan war Bruder Leichtsinn im Spiel und einhergehend mit taktischen Undiszipliniertheiten ging auch die Ordnung verloren. Das merkten die bisher schwachen Rot -Weißen, kamen jetzt deutlich besser zur Geltung. Vor allem nutzten sie mit schnellem Spiel auf die Spitzen die Unordnung in der Mahlsdorfer Abwehrarbeit. Die logische Folge: Zwischen der 26. und 28. Minute brannte es viermal vor unserem Tor. Zum Glück hatten wir mit Paul Weber auch einen guten Torwart... Ach ja , wir hatten auch noch eine sehr gute Möglichkeit, in der 30. scheiterte Hitzegrad am Torwart. So ging es mit 5:0 in die HZ. Unser Spiel wurde in der 2.HZ nicht mehr deutlich besser, aber mit mehr Ordnung wurde das Spiel gegen die besser werdenden Rot-Weißen zumindest kontrolliert. Dennoch kassierten wir in Minute 48 durch einen abgefälschten Torschuß das 1:5 und in der 55´. min durch eine verlorene 1:1 Situation ( Hitzegrad darf hier als letzter Mann nicht grätschen!) das 2:6. Brama hatte vorher in der 50. das 6. Tor geschossen. Hin und wieder gab es für uns auch gute Abschlußaktionen durch Schultze, Fenske, Kuhlmey, Hitzegrad-ohne Torerfolg. Der kam noch einmal in der 57. durch Fenske, der nach einer "Doppelaktion" mit Kuhlmey zum 7:0 Endstand einschoß. 
Also Jungs merken!!!: Niemals die Ordnung verlieren, immer hoch konzentriert bleiben und schnelles, direktes Kombinieren (geht nur mit viel Bewegung !!!) sinnlosen Einzelaktionen vorziehen !. 

 

7. Punktspiel 21.10.06 Eintracht Mahlsdorf gegen GW Neukölln 5:1 Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

4. Punktspiel 19.10.06 SF Charlottb./Wilmersd. gegen Eintracht Mahlsdorf  2:3 Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

3. Punktspiel  23.09.2006 Concordia Britz gegen Eintracht Mahlsdorf  1:2 Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

2x Hitzegrad

Spielbericht:

 

2. Punktspiel  12.09.2006 Eintracht Mahlsdorf gegen 1.FC Wilmersdorf 8:0 Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

In einem vorgezogenem Punktspiel gewannen die Mahlsdorfer mit 8-0 und bleiben damit auf Kurs. Der Spieltagänderung unserer Gäste stimmten wir zu und so trafen wir uns bereits schon am Dienstag am Rosenhag.

 

1.Punktspiel  09.09.2006 VSG Altglienicke gegen Eintracht Mahlsdorf 0:13 (0:8)   Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Hitzegrad 5, Kuhlmey 3, Hildebrand 2, Zinke, Brama, Friedrich

Spielbericht:
Torwart Wolf fehlte verletzungsbedingt .Für ihn ging Paul Weber in den Kasten. Der bekam aber nichts zu tun. Zu deutlich war die Überlegenheit der Eintracht.

 

1.Pokalspiel  02.09.2006 BFC Meteor 06 gegen Eintracht Mahlsdorf 1:12  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

1.Testspiel  26.08.2006 Eintracht Mahlsdorf gegen FC Tiergarten 6:7  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

- Archiv 08/09 -

- Archiv 07/08 -

- Archiv 06/07 -