Jugend Aktuelle News

Jugend Trainingsplan

Jugend Teamfotos

A1

B1

B2

C1

C2

   

D1

D2

D3

E1

E2

E3

E4

F1

F2

F3

F4

G1

G2

G3

1. C-Junioren
Bezirksliga  2007/2008  Staffel 4

Trainer : Rene Schwarze / Gerald Ramme

Spieltag

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Tore

16.09.07

BSV Eintracht Mahlsdorf

Mariendorfer SV

5 : 3

23.09.07

FSV Berolina Stralau

BSV Eintracht Mahlsdorf

0 : 5

29.09.07

SC Alemannia 06

BSV Eintracht Mahlsdorf

1 : 9

07.10.07

BSV Eintracht Mahlsdorf

BFC Meteor 06

8 : 2

21.10.07

Rot Weiss Hellersdorf

BSV Eintracht Mahlsdorf

0 : 5

04.11.07

SF Neukölln Rudow

BSV Eintracht Mahlsdorf

1 : 6

11.11.07

BSV Eintracht Mahlsdorf

VSG Altglienicke

7 : 1

18.11.07

SF Charlottenburg Wilmd.

BSV Eintracht Mahlsdorf

2 : 2

19.04.07

BSV Eintracht Mahlsdorf

1.FC Wilmersdorf

5 : 1

09.12.07

BSV Eintracht Mahlsdorf

VfB Fortuna Biesdorf

4 : 1

16.12.07

Weißenseer FC

BSV Eintracht Mahlsdorf

3 : 15

17.02.08

VfB Fortuna Biesdorf

BSV Eintracht Mahlsdorf

0 : 5

24.02.08

Mariendorfer SV

BSV Eintracht Mahlsdorf

0 : 1

02.03.08

BSV Eintracht Mahlsdorf

FSV Berolina Stralau

8 : 2

09.03.08

BSV Eintracht Mahlsdorf

SC Alemannia 06

5 : 5

06.04.08

BFC Meteor 06

BSV Eintracht Mahlsdorf

0 : 7

13.04.08

BSV Eintracht Mahlsdorf

Rot Weiss Hellersdorf

5 : 1

27.04.08 BSV Eintracht Mahlsdorf SF Neukölln Rudow 14 : 1
04.05.08 BSV Eintracht Mahlsdorf Weißenseer FC 14 : 1
25.05.08 VSG Altglienicke BSV Eintracht Mahlsdorf 0 : 13
01.06.08 BSV Eintracht Mahlsdorf SF Charlottenburg Wilmd. 1 : 1

08.06.08

1.FC Wilmersdorf

BSV Eintracht Mahlsdorf

0 : 0

 

 

Verein

Sp

g

u

v

Tore

Diff

Pkt

1

BSV Eintracht Mahlsdorf

22

18

4

0

144:25

119

58

2

SF Charlottenb. Wilmersdorf

22

16

5

1

96:20

76

53

3

Mariendorfer SV

22

14

4

4

106:26

80

46

4

1. FC Wilmersdorf

22

14

4

4

87:22

65

46

5

Fortuna Biesdorf

22

9

5

8

55:42

13

32

6

RW Hellersdorf

22

9

4

9

65:57

8

31

7

Weißenseer FC

22

7

4

11

73:109

-36

25

8

SC Alemannia 06

22

8

1

13

67:118

-51

25

9

FSV Berolina Stralau

22

7

0

15

49:73

-24

21

10

SF Neukölln Rudow

22

7

0

15

71:123

-52

21

11

BFC Meteor 06

22

4

0

18

34:111

-77

12

12

VSG Altglienicke

22

3

1

18

39:160

-121

10

 

 Tore

 Vorlage

 Tore Pokal

 Spieler

2

 

 

Schinn

 

2

 

 

Peukert

 

1

 

 

Moeller

 

 

Spielberichte

17. Punktspiel 13.04.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen RW Hellersdorf 5:1  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

16. Punktspiel 06.04.2008 BFC Meteor gegen Eintracht Mahlsdorf 0:7  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

15. Punktspiel 09.03.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen SC Alemannia 5:5 (1:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Enrico, Robert, Dung, Tim Z, Dennis, Danny, Dominic, Rico, Patrick, Florian     –      Ron

Torfolge:

Spielbericht:

Treffpunkt 7.45 Uhr, warum eigentlich? Erstens, um die Hoffnung zu haben, dass um 8.00 Uhr alle da sind. Waren sie aber nicht! Zweitens, um eine optimale Vorbereitung zu haben, vor dem Spiel. Bis zu diesem Zeitpunkt wußte auch noch keiner wer wo spielt, als zusätzlichen Anreiz dafür, dass sich alle ordentlich warm machen. Wobei das auch egal ist, weil sich seit Wochen die Mannschaft selber aufstellt. Wir wollten gerade in die Kabine gehen, da kam unser Gegner, der sich dann ganz schnell umziehen musste, weil der Schiedsrichter drängelte, pünktlich das Spiel anzupfeifen, weil ja auch hinter uns die Mannschaften pünktlich spielen wollen. Pünktlich zum Anpfiff war dann der Gegner ohne Warmmachen da. Drittens ist es ja so, wenn man sich nicht warm macht, dann ist man bis spätestens zur Halbzeit übersäuert; dadurch kann man nicht seine Leistungen abrufen, eigentlich. Wenn man dann von draußen, nach zehn Minuten, noch hören musste: „Nun warte mal ab, in einer Viertelstunde sind die fertig!“ Ja, denkste! Denn bis zehn Minuten vor Schluss rannten die immer noch wie die Wiesel, als ob jeder Spieler 100 Euro bekommt nach dem Spiel. Was ich hier schon in dieser Saison alles an Mannschaften erlebt habe, wie sie sich warm machen ist eine Katastrophe. Jeder Trainer hat ja so seine Methoden, aber solche? Außer MSV 06 und 1.FC W. war hier keiner pünktlich. Bei den Sportfreunden CW hat der Trainer die Jungs 60 Min. eingewiesen, danach sind sie 15 Min. vor Spielbeginn rausgekommen, sind fünf mal hoch und runter gelaufen und dann ging’s los: Das Ergebnis ist bekannt und war auch glücklich für uns. Biesdorf war die Krönung: Die kamen 10 Min. vor dem Spiel raus und haben vier gegen zwei gespielt, zum Aufwärmen. Unser Abwehrverhalten war eine Katastrophe in der ersten Halbzeit. Dennis und Danny sind nicht zurückgelaufen um zu helfen. Dung brachte sich durch seine Spielweise immer wieder in Bedrängnis und machte haarsträubende Fehler beim Abspiel. Tim Z. hatte auch Probleme unter Druck Bälle anzunehmen und weiterzuleiten, verlor einfach zu viele Zweikampfe, wie Dung auch. Nach Absprache wurde auch der Torwart gewechselt, der dann auch nicht seinen besten Tag hatte. Einige hatten nicht mal Normalform, alle waren überrascht über diese Gegenwehr des Gegners und der Größe der Spieler. Keiner konnte den Schalter umlegen, um sich zu wehren und die initiative zu übernehmen. Bis fünf Minuten vor Schluss stand es 3:5 gegen uns. Aber durch große Moral in den letzten fünf Minuten haben wir das Unentschieden erkämpft, und wir hätten durch Ron Sekunden vor Schluss noch beinnahe gewonnen, aber Ron hatte eine 100%ige Torchance 2 Meter vor dem Tor vergeben. Ja ich weiß auch, dass diese Mannschaft mit der aus dem Hinspiel nicht übereinstimmt. Aber egal wer da kommt, man muss von der ersten Minute an Gas geben und nicht lamentieren. Das war eine Kopfsache, wer ist Alemannia 06, denen haben wir im Hinspiel 10 Dinger gegeben, kein Problem. Nach dem Spiel wurden die Spielerpässe kontrolliert, alles war in Ordnung. Das Problem mit den Spielern war ein anderes! Fazit: Nach den Osterferien kommt der vielleicht goldene April! Nach dem Spiel bei Meteor 06 kommen vier Heimspiele, und wer weiß, wie die anderen gegeneinander spielen, aber da muss mehr kommen als bei diesem Spiel, es wird kein Selbstläufer! Mit Stefan und Oliver kommen dann wieder zwei Langzeitverletzte zurück, in der Hoffnung, dass es besser wird, und wir dadurch wieder Alternativen haben. Bei Karl und Tim T. habe ich diese Saison leider keine Hoffnung mehr, dass sie zurückkommen.        

 

14. Punktspiel 02.03.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen Berolina Stralau 8:3 (3:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Dominic, Robert, Dung, Tim Z, Dennis, Danny, Enrico, Rico, Moritz Borchardt, Florian     –      Ron, AW: Paul Seidel, Toni Horlander

Torfolge:

Spielbericht:

Zuerst schönen Dank an die 1 D – Jugend, die durch die Generalabsage wegen der Unwetterwarnung vom Vortag spielfrei war und dadurch die erste und zweite C-  Mannschaft unterstützen konnte. Zum Spiel: Wir hatten große Probleme ins Spiel zu kommen. Wir waren irgendwie gehemmt. Dazu kam, dass Stralau an jenem Sonntag mal so aus heiterem Himmel einen Sonntagsschuss losgelassen hat; wobei der Torwart nicht gut aussah und spekulierte, dass der Ball am Tor vorbei geht. Dann ließ sich Dung noch austanzen und es stand  nach 10 Min. 0:2. Ich musste etwas laut werden und habe reagiert, brachte für Enrico Toni. Bis 6 Min. vor Schluss stand es weiterhin 0:2. Es gelang uns bis zu diesem Zeitpunkt nichts, aber auch gar nichts. Wir haben da auch einen neuen mit Enrico, der aber lieber Rico genannt werden möchte. Er kommt von Rotation Prenzlauer Berg und ist sofort spielberechtigt. Er hat im Training sehr gute Ansätze gezeigt und ich habe ihn sofort ins kalte Wasser geschmissen, wo er sich im zentralen Mittelfeld probieren konnte. Seine Aufgabe hat er gut gemeistert; das einzige woran er arbeiten muss ist seine Laufarbeit ohne Ball nach hinten, wo er nicht energisch bei einem Ballverlust hintenher geht. Auf einmal fallen die Tore für uns, aber nur, weil uns der Gegner hilft. Sehr bitter für Stralau, da hast du alles im Griff, und dann diese haarsträubenden Fehler, die sie ins Hintertreffen bringen. Halbzeit:  Zur zweiten Halbzeit gibt es nicht viel zu sagen wir schossen innerhalb von fünf Min. zwei Tore und dann war es ein Selbstläufer. Was noch zu erwähnen wäre ist, dass unsere Gastspieler Toni, Moritz und Paul eiskalt zugeschlagen haben und jeder sein Tor bei der 1.C gemacht hat. Ich hoffe, es gibt weiteren Ansporn bei ihren Mannschaften.

 

13. Punktspiel 24.02.2008 MSV 06 gegen Eintracht Mahlsdorf 0:1 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Dominic, Robert, Dung, Tim Z, Dennis, Eric,  Mike, Danny, Patrick,  Florian     – Ron, Enrico, Max, Marvin und Tillmann

Torfolge:

Spielbericht:

Ich war sehr entspannt am Wochenende, trotz des richtungweisenden Spiels am Sonntag. Im Falle der Verletzten gab es in dieser Woche keine Entwarnung im Kader. Wir hatten aber das Glück, dass unsere zweite Mannschaft spielfrei war, und uns mit vier Spielern aushalf. Auch der Trainer der zweiten war zugegen, um seine Jungs zu beobachten und zu sehen, wie sie sich gegen ein Jahr ältere präsentieren. Das mit der Pünktlichkeit nahmen die Jungs von der zweiten dann nicht so genau, die Krönung war dann: 25 Min. vor Anpfiff meldete sich der Jugendleiter und sagte, dass ein Spieler im Stadion Wilmersdorf ist und später kommt. Wir waren im Stadion Mariendorf, im Stadion Wilmersdorf hatten wir in diesem Fußballjahr schon gespielt. Von Anpfiff an wurde es ein spannendes, aber leider kein gutes Spiel. Es ging hin und her. Nach fünf Min. hatte sich Ron schön durchgesetzt, dribbelte den Abwehrspieler und Torwart aus und machte es danach zu genau und setzte den Ball an den Pfosten, aus einem Meter Entfernung! Danach musste ich sehr früh wechseln, weil sich Patrick verletzte und das ganze Spiel nicht mehr einsetzbar war. Für ihn kam Max, der sich gut in die Mannschaft einfügte und bis zum Schluss eine Verstärkung darstellte, im rechten Mittelfeld. Um die 10. Min. spielten wir dann das, was uns in der ganzen Saison auszeichnet, schnell nach vorne und Ron erzielte früh das 1:0. Optisch war der Gegner überlegen, bis zum Strafraum war alles sehr gut, aber der letzte Ball wurde dann vertändelt, oder sogar kläglich vergeben. Da kann man als Trainer verrückt werden! Wir hatten auch Möglichkeiten, aber nicht so gute, wie der Gastgeber. Halbzeit: Der Gastgeber übernahm nach der Halbzeit wieder das Kommando und hatte wieder sehr viele Möglichkeiten, die sie aber wieder kläglich vergaben oder an unserem Torwart scheiterten. Dome hatte heute drei, vier „Riesen“ gehalten, klasse! Aber im Verlauf der zweiten Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und hatten durch Ron und Danny wieder Möglichkeiten. Leider spielten wir ab der 50. Min. mit einem Spieler weniger. Mike kam in einem Zweikampf kurz hinter der Mittellinie an der Seitenlinie zu spät und foulte seinen gegnerischen Spieler schwer. Er fiel auf die Steinfläche neben dem Platz. Darauf hin wurde er vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen. Der Gegenspieler war dann so schwer verletzt, das der Krankenwagen kommen musste. Im Nachhinein wurde festgestellt, dass er einen Schlüsselbeinbruch hat. Auf diesem Wege gute Besserung für den Spieler, dass er bald wieder spielen kann! Was man bemängeln kann, ist der Kunstrasen, der an der Seitenlinie nur einen Meter breit ist und danach die Steinfläche beginnt. Man muss allerdings sagen, dass es nicht nur in Mariendorf, auch anderswo und auch bei uns, nicht breiter ist. Man sollte es überdenken, ob man es nicht bei neuen Kunstrasenplätzen breiter anlegt. Komischerweise waren wir dann nach dem Feldverweis stärker und haben das Spiel übernommen. Aber wir haben es versäumt den Sack zuzumachen! Wir hatten durch Max zweimal, Ron und Danny riesen Möglichkeiten. Dann war Schluss und die Jungs haben sich gefreut, ich auch riesig. Wenn man den Jungs nach dem Spiel in die Augen geguckt hatte, merkte man, dass sie richtig platt waren, sie sind an ihr Limit gegangen. Ich war nach dem Spiel dann irgendwie sehr aufgewühlt. Wir haben es jetzt in der eigenen Hand, beide Spiele gegen den MSV 06 gewonnen und haben dadurch nur noch zwei Konkurrenten im Kampf auf die beiden Aufstiegsplätze. Es war, wie auch im ersten Spiel, ein glücklicher Sieg! Mariendorf hatte mehr als einen Punkt verdient, aber so ist Fußball eben, der Ball muss ins Tor, und wir haben eins gemacht, im Gegensatz zum Gegner.

 

12. Punktspiel 17.02.2008 Fortuna Biesdorf gegen Eintracht Mahlsdorf 0:5 (0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tor: Dominic, Robert, Dung, Tim Z, Dennis, Eric, Mike, Danny, Patrick, Flo     – Ron, AW: Enrico

Torfolge:

Spielbericht:

Vorneweg schon mal etwas Positives: Wir haben es geschafft 11 (!) Mann auf den Platz zu bekommen. Ich hatte sogar den Luxus, mit Enrico noch einen Spieler auf der Bank zu haben. Dazu kam mit Eric aus der zweiten Mannschaft ein Spieler, der uns weitergeholfen hat. Im Vorfeld der Rückrunde kann man sich vorstellen, dass wir eigentlich keine Vorbereitung hatten, was soll man machen mit sechs oder sieben Spielern beim Training? Man fragt sich so als Trainer, ob sich die Spieler eigentlich genauso einen Kopf machen wie der Trainer, was ich sehr bezweifle! Im Vorfeld habe ich immer wieder darauf hingewiesen, dass die ersten beiden Punktspiele richtungweisend sind für die Saison. Ich hatte dann am Spieltag ein gutes Gefühl, dass wir die drei Punkte mitnehmen. Und man muss sagen, wir haben sehr gut gespielt; natürlich so wie es der Gegner zuließ, und der hat viel zugelassen! Eric von der zweiten hat toll eingeschlagen, er hat aus dem defensiven Mittelfeld das Spiel gut nach vorne gebracht und die Spitzen ausgezeichnet in Szene gesetzt! Unser neuer, Mike, hatte noch Anpassungsschwierigkeiten mit dem Tempo nach hinten und nach vorne und Probleme, Situationen schnell zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Ach ja, und was noch auffiel, war, dass unser Ersatztorwart durch unsere Personalprobleme draußen spielen musste und auch noch Tore schoß! Also haben wir das erste Problem mit Bravour hinter uns gebracht, trotz der großen Personalmiesere. Ich war sehr zufrieden mit dem Spiel und den Jungs. Aber in einer Woche müssen wir zum MSV 06, da geht es ein wenig woanders lang...

 

11. Punktspiel 16.12.2007 Weißenseer FC gegen Eintracht Mahlsdorf 3:15  Mannschaftsaufstellung EM:

Enrico ab 36 min Patrick ,Dung, Karl, Tim Z, Florian, Danny, Oliver, Patrick, Dennis, Stefan – Ron AW: Phillip Kania

Torfolge:

Spielbericht:

Letztes Spiel in diesem Jahr- wir standen als Herbstmeister fest, Glückwunsch Jungs, eine tolle Sache! Aber wir haben noch nicht unser Ziel erreicht, und bis dahin ist es noch ein langer Weg! Zum Spiel: Es war sehr kalt am frühen Morgen, überall war Schneereif- keine optimalen Bedingungen auf dem Kunstrasen. Beim Gegner lief auch alles durcheinander, keine Spielerpässe und auch die Spielsachen waren nicht da. Wer zum Glück da war, war der Schiedsrichter, der hatte im gesamten Spielverlauf keine Probleme mit beiden Mannschaften, nur Probleme mit der Kälte. Wer allerdings auch nicht mehr da war, war der Trainer des Gegners, der ist leider vor ein paar Tagen verstorben. Hiermit möchten wir, die Trainer und die Spieler der 1.C–Jugend von Eintracht Mahlsdorf unser Beileid aussprechen gegenüber der Familie, den Spielern der 1. C und des Vereins vom Weissenseer FC! Das Spiel war eine einseitige Angelegenheit, zumal der Trainer der B-Jugend die Mannschaft betreute und einige sehr große Spieler dabei waren, wo man doch überlegen musste, ob sie wirklich so alt sind... Dann waren da wieder unsere Probleme mit dem Tore schießen! Stefan war mal wieder dreimal alleine auf den Torwart zugelaufen und traf nicht. Aber der Gegner hat es uns auch leicht gemacht, er war immer sehr weit aufgerückt, bis fast vor die Mittellinie und durch unseren schnellen Spitzen kam uns die Spielweise sehr entgegen. Enrico hatte nach der Halbzeit große Probleme mit der Gesundheit, weil er sich schon mit großen gesundheitlichen Problemen ins Tor gestellt hatte, da ja auch Dominic krank war- noch mal danke an Enrico, dass er gekommen ist zum Spiel! In der zweiten Halbzeit stand dann Patrick im Tor, weil es bei Enrico nicht mehr ging. In den ersten 10 Min. der zweiten Halbzeit hatten wir das Problem, die Ordnung zu finden. Dort bekam Patrick drei Bälle auf das Tor, die er leider aus dem Netz holen musste. Große Sorgen brauchten wir uns dann nicht mehr machen, nach kleinen Umstellungen spielten wir wieder nach vorne. Fazit der Hinrunde: Das Ziel vor der Saison war eigentlich von allen Jungs, Eltern und Trainern aufzusteigen. Ich wollte das natürlich auch, aber man muss ja auch die Kirche im Dorf lassen, also oben auf jeden Fall mitspielen, das war das Ziel der Hinrunde. Natürlich wurde das Ziel im Vorfeld von Leuten im Verein sehr belächelt. Bis zum Spiel gegen Charlottenburg / Wilmersdorf hatten wir auch keine großen Probleme, es wurde schon unheimlich- man eilte von Sieg zu Sieg! Was ich persönlich schlimm fand, war die Verletzungsanfälligkeit der Truppe im vergangenen Jahr. Aber was dieses Jahr hier passiert ist nicht nur schlimm, es ist sehr schlimm! Gegen SC Alemannia 06 und Rot Weiß Hellersdorf sind wir mit zehn Mann angetreten, und ich muss sagen, wir hatten auch keine Probleme beide Spiele zu gewinnen. Was man im Vorfeld der Spiele nicht hätte vermuten können. Da macht man sich als Trainer einen Kopf: so ein Mist, heute sind wir fällig- aber Pustekuchen! Diese Liga ist leider, bzw. gut für uns, ganz schwach. Du musst mit aller Macht da raus, um für die nachfolgenden Mannschaften im Verein den Anspruch zu erhöhen. Was auch noch auffällt ist, dass hier ganz komische Ergebnisse zustande kommen! Siehe zum Beispiel Alemannia 06, mal treten die mit 1995- und 1994-Jahrgängen an und mal mit Jungs die noch größer sind als ich! So, jetzt noch als letztes Highlight in diesem Jahr- unser eigenes Hallenturnier. Mit unter anderem TB, Viktoria Frankfurt, Tiergarten und FC Nordost.  

 

10. Punktspiel 09.12.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen Fortuna Biesdorf 4:1  Mannschaftsaufstellung EM:

Dominic, Dennis, Robert, Dung, Tim Z, Florian, Danny, Oliver, Patrick, Stefan – Ron

 AW: Enrico und Pillip Kania

Torfolge:

Spielbericht:

Nachdem das Punktspiel vom 25.11. wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausgefallen war, und wir die Woche danach spielfrei waren, konnten wir endlich wieder spielen. Auch wenn die 14 Tage ohne Spiele uns gut getan haben, weil wir einige Spieler haben, die Probleme mit der Gesundheit hatten und sich regenerieren konnten. In der Woche vor dem Spiel gegen Fortuna Biesdorf war die Stimmung beim Training sehr angespannt von den Trainern, und es gab einige Ansprachen wegen der Einstellung beim Training und meinem großen Respekt gegenüber unserem nächsten Gegner, da dieser am vergangenen Wochenende 3:0 gegen den Mariendorfer SV gewonnen hatte. Die Trainer versuchten die Jungs auf dieses schwere Spiel vorzubereiten und dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, zumal der zweite, Mahlsdorf gegen Biesdorf spielte und es ein Ortsderby war, indem eigentlich noch mehr Einsatz freigemacht werden könnte und müsste. Um so enttäuschter war ich am Spieltag vom Auftreten des Gegners im gesamten Spielverlauf, da fragt man sich dann, wie konnten die gegen Mariendorf gewinnen? Im gesamten Spielverlauf hatte der Gegner keine Chance gegen uns und stand nur defensiv, um Schadensbegrenzung zu betreiben. Wenn man In Mahlsdorf gewinnen will, kann man nicht 10 Min. vor Spielbeginn zum Erwärmen rauskommen. Was wir als Trainergespann unseren Jungs vorwerfen müssen, ist die Chancenauswertung vor des Gegners Tor, denn die war eine Katastrophe, der Gegner hätte sich nicht beklagen können, wenn er mit 10 oder 15 Gegentoren wieder nach Biesdorf, also nach hause, gefahren wäre. Das sind eben die Probleme, die wir im Trainingsspiel haben, wo wir „Rumeiern“, um den Ball ins Tor zu schießen und das, was wir im Training machen, werden wir in ein Pflichtspiel mit hinein nehmen, und dann kommen solche Ergebnisse heraus, also noch mal, die hätten 10 Klöpse mehr kriegen müssen!     

 

9. Punktspiel 19.04.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen 1.FC Wilmersdorf 5:1  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Spielbericht:

 

8. Punktspiel 18.11.2007 SF Charl./Wilmersdorf gegen Eintracht Mahlsdorf 2:2 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Dominick

Robert, Karl, Dung, Tim

Florian, Danny, Oliver, Ron

Stefan, Patrick ab 40.min Dennis

Ersatzspieler: TW Enrico

Torfolge:

1-031 min ,1-1 36 min Ron, 2-1 62 min, 2-2 66 min Stefan

Spielbericht:  

Es war ein tolles, spannendes Spitzenspiel- vor allem spannend bis zum Schluss. Beide Mannschaften spielten bis zum Spielende auf Sieg. Leider kam dazu, dass wir einen ganz schwachen Schiedsrichter hatten, der auf beiden Seiten sehr fehlerhaft gepfiffen hat. Es wäre schön, wenn zu solchen Spielen auch ein Schiedsrichtergespann angesetzt werden könnte, denn es gibt in dieser Staffel nur vier, fünf Mannschaften, die den Aufstieg unter sich ausmachen und die bis hier gespielten Ergebnisse zeigen, dass diese Mannschaften auf einem Level sind, und durch Kleinigkeiten der Schiedsrichter man eine ganze Saison kaputt machen könnte. Später mehr dazu. Also, ich war sehr überrascht vom Gegner, so stark habe ich ihn nicht erwartet, zumal ich die Jungs in dieser Saison schon gesehen habe, und da waren sie nicht so stark. Es kann aber natürlich sein, dass wenn der Spitzenreiter kommt, man auch noch mehr motiviert ist. Wie gesagt, so stark habe ich sie nicht erwartet, die Jungs, und schon gar nicht nach dieser Woche. Mittwoch Pokal beim Nordberliner SC, dann gestern Hallenturnier und dann eine 40 Min. Ansprache vom Trainer, entsprechend sah die kurze Erwärmung aus. Kompliment Jungs, ihr habt alle drei Sachen gut überstanden, aber ich bin ein sehr kritischer Trainer und jeder Trainer hat seine Meinung, aber Alexander, mit deinen Bericht bin ich nicht ganz einverstanden- man kann so ein Spiel für die Jungs auch schön reden ! Wir waren in der ersten Halbzeit die spielerisch bessere Mannschaft. Wir haben sehr schön Ball und Gegner laufen lassen, haben hinten heraus sehr gut rausgespielt und hatten so unsere Möglichkeiten, aber keine 100%ige. Wir haben auch nur drei, vier Möglichkeiten zugelassen, unter anderem zwei Eckbälle, da hat man gesehen, dass großer Respekt da war, denn die Viererkette ist schön hinten geblieben, um keine Konter einzufangen.  Wir hatten bis zur 31. Min. auch den besten Spieler des Spiels im Griff (Spieler Nummer 6). Dann waren wir nicht in der Lage an der Eckfahne den Ball ins Seitenaus zu spielen, stattdessen warteten wir, dass der Ball ins Toraus rollen soll, vergebens ! Wir lassen uns den Ball abnehmen, der Ball ging quer und dadurch ins Tor. Bis dahin hatten wir den Gegner im Griff aber nur bis dahin ! Dann HZ. Wir kommen sehrgut aus der HZ und machten prompt, durch Ron, der sich toll durchsetzte, den Ausgleich. Aber das Spiel wurde ausgeglichener; der Gegner wurde durch unsere Fehler, die wir machten, mehr und mehr aufgebaut. Die Spielweise erinnerte an die letzte Saison von uns, wo wir nur lange Bälle auf Stefan gespielt hatten. Wir haben uns selber in Schwierigkeiten gebracht, weil wir nicht den ersten Ball direkt genommen haben, stattdessen den Ball immer tippen gelassen haben und der Sechser darauf gewartet hat und uns dadurch ständig beschäftigte, weil wir ihn zu keiner Zeit richtig in den Griff bekamen. Wenn der Junge seine Mitspieler auch noch besser eingesetzt hätte, dann hätten wir hier auch verloren. Dann fiel das 2 – 1, was nicht fallen durfte, erstens kam ein Spieler aus dem Abseits, wo er zwei Meter drin stand, und dann ließ sich unser Spieler von ihm austanzen, er spielte quer- auch dann darf das Tor nicht fallen, weil zwei Spieler über den Ball hauten, anstatt den Ball anzunehmen und zur Ecke zu klären ! Dazu kommt das der Schiedsrichter noch einen Elfmeter für unseren Gegner nicht gegeben hat, auch Einwurfentscheidungen waren falsch, klare Freistöße wurden nicht gegeben, stattdessen Kleinigkeiten gepfiffen. Also noch mal, ganz schwache Leistung ! Wieder rannten wir einem Rückstand hinterher, aber relativ schnell machten wir wieder den Ausgleich durch Stefan, der bis zur 66. Min eigentlich völlig aus dem Spiel war und keine Akzente nach vorne setzen konnte, weil wir ihn nicht in Szene gesetzt haben, so wie bei seinem Tor.  Es wurde die letzten 5 - 6 Min. sehr, sehr spannend, bzw. es wurde hektisch- beide hätten noch gewinnen können und müssen ! Unter dem Strich können wir mit dem Punkt mehr leben als unser Gegner. Der Abstand von vier Punkten ist geblieben, dazu kommt, dass die andere Spitzenbegegnung zwischen 1.FC Wilmersdorf und Mariendorfer SV auch mit 2 – 2 ausging und dadurch Punkte auf der Strecke blieben. Nächste Woche kommt es zur Spitzenbegegnung gegen den 1. FC Wilmersdorf- mit einen Sieg wird es dann richtig gut aussehen für uns, zumal der Gegner schon unter Druck steht, um nicht die Spitze aus den Augen zu verlieren. Also wieder in der Woche gut, konzentriert trainieren, sich weiterentwickeln und vorbereiten auf ein weiteres schweres, wichtiges Spiel !     

 

7. Punktspiel 11.11.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen VSG Altglienicke 7:1 (3:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tor: Dominick

Abwehr: Robert, Karl, Dung, Tim

Mittelfeld: Florian, Danny, Oliver, Patrick

 Angriff: Ron, Stefan

Ersatzspieler: TW Enrico, Phillip, 

Torfolge:

Oliver 3x, Danny 2x, Ron1, Patrick 1

Spielbericht:  

Es waren am Sonntag in Mahlsdorf katastrophale Bedingungen. Bei Schneetreiben und sehr hoher Schneedecke kam natürlich kein Fußballspiel zustande; alles lief unter der Rubrik „Zufall“ ab. Dazu kam, dass dem Gegner diese Situation sehr gelegen kam, um das Spiel lange offen zu halten. Schadensbegrenzung war deswegen angesagt. Nach kurzem Abtasten ging es auch nur in eine Richtung, und wir waren auch bald erfolgreich. Wir hatten auf diesem Boden aber trotzdem Probleme mit zwei Spielern von Altglienicke, weil wir auch hinten versucht haben zu spielen, anstatt den Ball- auf diesem Boden- lang heraus auf unsere Stürmer zu schlagen. Es geht nicht auf so einem Boden schön zu spielen, sondern allenfalls erfolgreich ! Was mir noch aufgefallen ist, der Torhunger hat gefehlt  gegen diesen Gegner; den Zug zum Tor habe ich total vermisst. Wir haben einen Gegenspieler ausgespielt, hatten dadurch 2 bis 3 Meter Vorsprung und fingen dann an zu überlegen, was mache ich mit dem Ball, derweil ist der Gegenspieler wieder da und kann uns erfolgreich stören, und wir müssen wieder einen neuen Anlauf starten. Im Training üben wir solche Situationen, mit Tempo zum Tor, Abschluss, bzw. das Spiel über die Flügel bis zur Grundlinie. Wir wollten auf diesem Boden nur durch die Mitte spielen, ein Flügelspiel habe ich überhaupt nicht gesehen, und das sind so die Probleme, die die Trainer sehen draußen und wahnsinnig werden, auch bei einer Fünf- Tore- Führung, denn wir hätten eigentlich, ohne zu übertreiben, die doppelte Torausbeute holen müssen ! Es war trotzdem eine gute Vorstellung auf diesem Boden, und wir haben jetzt schon nach sieben Spielen maximale 21 Punkte ! So langsam wird es unheimlich. Dazu kam, dass der Trainer sein Wunschergebnis dazu bekommen hat, aus der anderen Begegnung zwischen MSV 06 und Charlottenburg / Wilmersdorf. So und jetzt kommen die Wochen der Wahrheit: Spitzenspiel 2 gegen 1 am Sonntag. Und dann kommt der 1.FC Wilmersdorf.

 

6. Punktspiel 04.11.2007 SF Rudow Neukölln gegen Eintracht Mahlsdorf 1:6 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Tor: Dominic

Robert, Karl, Dung, Tim Z

 Florian, Danny, Oliver, Patrick

 Ron, Stefan

EW: TW Enrico, Dennis Ziegert, Benjamin Schmidt, Tim Tusche

Torfolge:

Ron 2x Stefan, Oliver, Tim Tusche, Florian

Spielbericht:  

Ein Traum für jeden Trainer wurde war. Wir sind mit 15 Spielern angereist und hatten den Luxus, noch zwei Spieler zuhause zu lassen. Also, es geht ja so langsam in geordnete Bahnen ! Ich muss schon sagen- eine Klasse Vorstellung der Mannschaft und das auf Rasen, wenn ich überlege, unsere letzte Vorstellung auf Rasen war eine Katastrophe. Ich muss einen Spieler herausheben, Danny Witzki, der durch seine Laufbereitschaft hinten wie vorne dafür gesorgt hat, dass der Platzwart am Montag nicht den Rasen mähen braucht ! Zum Gegner: Der war bis 10 Min. vor dem Spiel noch nicht mal umgezogen. Der Trainer kam auch zur gleichen Zeit zum Spiel- das Kuriose: Der Trainer wurde in der Halbzeitpause vom Jugendleiter entlassen. Präsident Lohring von Fortuna Köln hatte das auch mal mit einem Herrn Harald Schumacher gemacht. Zum Spiel:  Es ging in der ersten Halbzeit nur auf ein Tor und alle durch die Bank hatten ihre Möglichkeiten; der eine oder andere sogar hundertprozentige. Jungs, ich habe schon genug graue Haare, meine Freundin liebt  graue Haare bei mir, aber bitte, ich will nicht durch euch noch mehr graue Haare bekommen. Ich weiß auch, dass ich auf dem Fußballplatz sterben werde, aber bitte nicht gleich- viel später erst. Wir hätten mindestens 10 Tore mehr schießen müssen ! An Stefan ist das Spiel vorbeigelaufen, dafür sind die anderen in die Bresche gesprungen, z. B. Ron: 2 Tore, eine Belebung im Angriff, wie gesagt, eine Klasse Vorstellung und Stefan wird am Wochenende, bzw.  in 14 Tagen zuschlagen, wenn das Spitzenspiel bei Charlottenburg / Wilmersdorf anliegt. Aber es steht noch das Spiel gegen Altglienicke an, wo wir sehr konzentriert in das Spiel gehen und gewinnen wollen. Zur gleichen Zeit spielt Charlottenburg / Wilmersdorf beim Mariendorfer SV, eine Punkteteilung

 

5. Punktspiel 21.10.2007 RW Hellersdorf gegen Eintracht Mahlsdorf 0:5 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Dominic

Dennis, Robert, Karl, Tim Z

Florian, Danny, Oliver, Patrick

Stefan

Torfolge:

Stefan 3, Oliver 2

Spielbericht:  

Da steht man am Sonntag in der Frühe um 6.00 Uhr auf, guckt aus dem Fenster - das Wetter ist schlecht, es regnet und ist kalt- dann quält sich zum Spiel. Dort, total nass angekommen, sind bei dem Treffpunkt nur 10 Spieler da. Folgende Spieler waren nicht da: Tim Tusche, wohl noch im Urlaub, keine Genauen Infos, wann er zurück ist. Phillip war wohl krank, Joe, ganz Clever, er stand auf der Küritzerstr. und hatte kein Handy dabei. Er hat sich auch nicht gewundert, warum keiner kommt. Man könnte ja clever sein und seinen Trainer anrufen und fragen wo wir sind ?! Keiner wusste warum Enrico nicht da war, im nachhinein habe ich erfahren er war im Urlaub. Der eine oder andere wusste anscheinend nicht mal das in den Ferien Training war. Mann Jungs, ihr seid 14, 15 Jahre alt (!!) da sollte man davon ausgehen, dass ihr auch mal zuhören könnt und cleverer seid ! Ich kann nicht jeden mehr an die Hand nehmen ! Dann kam noch dazu, dass am Sonntag ein Spiel war, was wohl keiner wusste, zu einem Derby in Hellersdorf, wo beide Sportplätze ungefähr einen Kilometer auseinander liegen. Dung kam 10 Min. vor dem Anstoß und war verletzt, Muskelfaser-Riss, Stefan spielte mit Oberschenkelproblemen, Karl hat immer noch Probleme am Fuß, also nur Probleme. Wer mich kennt, weiß, dass ich vor gerade so einem Spiel mit solchen Umständen nicht positiv eingestellt bin. Da geht man davon aus, dass man hier keinen Blumentopf gewinnen kann, zumal der Gegner sich optimal auf das Spiel vorbereitet hat - man war eine Woche im Trainingslager. Daher bin ich nicht einverstanden, was der Trainer von Hellersdorf im dritten Absatz von seinem Bericht geschrieben hat. Man kann ja unterschiedlicher Meinung sein, aber das wir unter diesen Umständen vor dem Spiel gesagt haben, dass wir gewinnen werden, läuft auf Arroganz hinaus, was wir hiermit bestreiten. Im Gegenteil: Wie ich schon sagte, ein Derby - da muss die Luft brennen: Hauen, Stechen und Beißen, die kommen mit 10 Mann, die hauen wir weg - nichts war, im Gegenteil. Sie haben ihre Trikots 2x 35 Minuten zum Lüften durch dir Gegend getragen, da war nichts, gar nichts zu sehen von Fußball. Vor dem Spiel habe ich betont, dass man auch mit 10 Mann hier gewinnen kann, man muss nur unbedingten Siegeswillen zeigen, was die Jungs super umgesetzt haben: Mit Ehrgeiz, Einsatz, Teamgeist. Im spielerischen Bereich waren wir auch sehr gut, so wie es der Gegner zugelassen hat - nämlich alles. Besonders herausheben möchte ich Florian, der auf der rechten Seite immer wieder Druck nach vorne zeigte.  

 

4. Punktspiel 07.10.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen BFC Meteor 06 8:2  Mannschaftsaufstellung EM:

Dominic

Robert, Dung, Dennis

 Tim T – Danny

Florian,  Oliver, Patrick 

 Stefan

Ersatzspieler: Torjäger Enrico Schneider ( TW )

Torfolge:

Stefan 3,Danny 1, Oliver 1, Enrico 1, Florian 1, Tim 1

Spielbericht:  

Das Positive vorneweg: Ich hatte einen Auswechselspieler und was für einen! Dazu später mehr. Bis 20 Min. vor Spielbeginn war der Gegner noch nicht da; er ist dann doch noch erschienen. Die Einweisung vom Trainer war vor dem Spiel auf der Taktiktafel der ersten Männer. Wir hatten vor, offensiver spielen zu wollen. Das heißt 3-5-2. Wir hatten mit dem Spielsystem unsere Probleme, da einige der Meinung waren, sie müssen nicht nach hinten laufen und arbeiten. Der Gegner war auch nur in den ersten 15 Min. gleichwertig, trotzdem hatten wir in der ersten Halbzeit weiter große Probleme uns gegen den Gegner durchzusetzen. Nach 15 Min. kam das Gegentor unter der Rubrik Sonntagsschuss: Ich hatte aber trotzdem nicht das Gefühl, dass wir hier und heute verlieren. Das sah ich auch nicht bei der Mannschaft: Sie Spielte weiter nach vorne, bemühte sich, allerdings noch ohne Erfolg, was sich zum Glück in der 2 Halbzeit ändern sollte. Leider kam dazu, dass sich Dung 10 Min. vor der Halbzeit verletzte, Verdacht auf Muskelfaserriss. Zur Halbzeit wollte ich nach Absprache mit beiden Torhütern wechseln, was ich dann nicht mehr vorhatte, beim Stande von nur 2:1, weil ich es riskant fand, da ich hinten weiter Sicherheit haben wollte. Dazu kam das es bei Dung nicht mehr weiter ging, also musste ich umstellen und brachte Enrico auf der rechten Seite als Feldspieler. Gut war, dass beide Torhüter auch gute Fußballer sind und auch anderweitig einsetzbar sind. Und dann kam es:  Trainerhändchen  oder Schicksal? Ecke von Danny und Torjäger Enrico nagelt den Ball Volley unter die Latte, Tor des Monats! Enrico, ich habe eine Bitte, nach so einem Tor, mehr Emotionen zeigen! Also Trikot vom Körper reißen, in Richtung Trainerbank und Eltern laufen und richtig Posieren, also aus sich rauskommen! Enrico, das muss dir nicht peinlich sein nach so einem Tor. Das war dann der Genickbruch beim Gegner, er wollte und konnte nicht mehr! Das einzige was sie dann leider super konnten, war, versteckte Fouls! die Krönung war das Umgrätschen mit Anlauf bei Patrick, da kann man auch als Schiedsrichter mal rot zeigen! Auf diesem Wege gute Besserung für Dung und Patrick, der schon leicht angeschlagen in die Partie gegangen war, um dieser Mannschaft zu helfen. Fazit nach vier Spielen: Erster Platz. Super aus den Startlöchern gekommen. Die Tendenz läuft darauf hinaus, dass vier bis fünf Mannschaften es unter sich ausmachen werden. Aber wir müssen konzentriert weiterarbeiten und dürfen solche Sachen nicht machen, wie Joe, der die Mannschaft im Stich gelassen hat und nicht zum Spiel erschien!

 

3. Punktspiel 29.09.2007 SC Alemannia gegen Eintracht Mahlsdorf 1:9  Mannschaftsaufstellung EM:

Patrick

Robert, Dennis, Dung, Phillip.

 Danny, Oliver, Florian, Joe

 Stefan

Torfolge:

Moeller 6x, Neidhard, Witzki, Peukert

Spielbericht:  

Bevor ich mit dem Spielbericht anfange möchte ich mich bei den Spielern und Eltern auf diesem Wege entschuldigen, dass ich 30 Min. verspätet auf dem richtigen Sportplatz ankam. Eine super tolle Busfahrerin hatte ich gefragt, am Bahnhof Spandau, wo das Stadion Haselhorst ist und ob sie dort vorbeikommt, sie sagte ja; gelandet bin ich im Stadion Hakenfelde. Zum Spiel: Wie gesagt, eine rundum tolle Vorbereitung im Vorfeld des Spiels: Tim Z Rot, Karl Bänderanriss, Enrico Geburtstag, Tim T fährt zum 100. Geburtstag seiner Oma, Dominic liegt mit Grippe im Bett und ich komme zu spät zum Treffpunkt. Es regnet aus Kannen und es war bitterkalt. Wir waren nur 10 Mann, also eine optimale Vorbereitung für ein tolles Fußballspiel. Ich war im Vorfeld mit einem 1:0 und Drei Punkten zufrieden, die Eltern wollten mehr: Der Platzwart meinte auch im Vorfeld: „Wenn ihr nicht gegen die gewinnt!“ Er versuchte mich zu beruhigen, das läuft schon, sagte er. Der Gegner bestand aus fünf Spielern des Jahrgangs 94 und acht 95’er, sehr klein, also war hier was machbar. Wir kamen sehr schwer ins Spiel, auch mit dem Hintergedanken die Kleinen hauen wir weg, erst nach 20 Min. wurden wir Zuschauer endlich erlöst: Stefan erzielte das erste Tor, nach dreimaligem Versuch, eins gegen eins den Torwart auszuspielen. Es war ein „Grottenkick“, zumal noch dazu kam, dass wir mit Phillip und Joe noch zwei Spieler hatten, die eigentlich zwei Totalausfälle waren. In der Halbzeitpause kam der Trainer von Alemania und fragte mich, wie wir gegen Mariendorf mit solcher Leistung gewonnen hätten. Ich habe ihn darauf hingewiesen, dass ich mit nur 10 Jungs hier bin, was er nicht bemerkt hatte. In der zweiten Halbzeit wurde es nicht besser, das Positive war, dass wir jetzt auch zwischendurch unsere wenigen Möglichkeiten reinmachten. Kritik muss ich trotzdem bringen, wir waren nicht in der Lage, den Gegner auszuspielen; jeder einzelne Spieler hat einfach den Ball zu lange gehalten, trotz Vorgabe des Trainers, den Ball und Gegner auf diesem großen Sportplatz laufen zu lassen. Und wir sind richtig fahrlässig mit unseren Möglichkeiten umgegangen. Stefan alleine ist mindestens sechsmal alleine auf des Gegners Tor zugelaufen und hat ihn nicht rein bekommen. Gegen so genannte „Spitzenmannschaften“ werden wir nicht so viel Möglichkeiten bekommen, also müssen wir dort abgeklärter auftreten! Fazit: Alles schrecklich, Trainer und Eltern haben wieder hunderte von grauen Haaren dazubekommen, aber unter dem Strich 3 Punkte, die zählen!

 

2. Punktspiel 23.09.2007 Berolina Stralau gegen Eintracht Mahlsdorf 0:5  Mannschaftsaufstellung EM:

Dominick

Robert, Dung, Karl, Tim Z

 Dennis, Oliver, Tim T, Patric

 Florian, Stefan

Eingewechselt :Joe und Phillip

Torfolge:

Schinn2x, Peukert 2x, Moeller

Spielbericht:  

Das Gute vor dem Spiel war, dass wir aus dem Vollen schöpfen konnten. Wir hatten zwei Auswechselspieler und dadurch hatte ich ein super Gefühl, dass wir hier und heute gewinnen würden. Das Positive vorne Weg: Wir haben gewonnen. Ich denke auch in dieser Hohe verdient, aber leider mit negativen Begleiterscheinungen. Der wohl ruhigste Spieler der Truppe, der bis jetzt bei mir nie negativ aufgefallen war, ließ sich zu einer Schiedsrichter-Beleidigung hinreißen. Also, noch mal auf diesem Wege, dass es jetzt alle noch mal begreifen: Wir haben einen dünnen Kader, und wir können uns diese Geschichten nicht leisten, wenn wir in dieser Saison etwas erreichen wollen. Die zweite negative Sache ist, dass Karl sich 10 Min. vor Ende der Partie verletzte: Rechter Fuß umgeknickt, wahrscheinlich Bänderanriss. Zum Spiel: Eine sehr gute Vorstellung im spielerischen Bereich mit einer ganz starken Leistung, hat Tim Tusche im zentralen defensiven Mittelfeld hinterlassen. Dagegen hatte Stefan in diesem Spiel nicht seinen besten Tag, da sein gegnerischer  Spieler sich gut auf ihn eingestellt hatte. Aber er hat sein Tor trotzdem gemacht und das sogar mit seiner „Gehhilfe“ linker Fuß. Da ich zwei Spieler auswechseln konnte, hatte ich auch durch den Spielverlauf die Qual der Wahl. Wen nehme ich raus ? Fest stand für mich, dass ich die Spieler Florian und Patrick nicht rausnehmen werde, weil die Jungs auch ein wenig Selbstbewusstsein tanken mussten. Da sie im Pokalspiel und im ersten Punktspiel eine indiskutable Vorstellung gezeigt hatten, und ich mit ihrer Leistung überhaupt nicht zufrieden war und dies in aller Deutlichkeit beiden Spielern gesagt hatte, war zumindest Florian sehr verunsichert. Stefan kam während des Spiels zu mir und bat mich nicht Florian auszuwechseln, was ich ihm auch noch mal bestätigte, dass ich es nicht vorhabe. Beide Spieler haben dann gezeigt, dass es auch anders geht und haben jeweils zwei Tore geschossen.  Unter dem Strich eine gute Vorstellung, aber mit bitterem Beigeschmack.       

 

1. Punktspiel 16.09.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen Mariendorfer SV 5:3 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Dominic

Phillip Kania , Karl Opelt. Dung- Viet Hoang,  Tim Zahlmann

Florian Peukert, Robert Kuhnt, Oliver Neidhard, Patrick Schinn

Stefan Moeller, Dennis Ziegert

Torfolge:

Spielbericht:  

Erstes Punktspiel bzw. zweites Pflichtspiel ist vorüber. Gleich am 1. Spieltag trafen 2 Mannschaften aufeinander, die die Absicht haben in der Spitze mitzuspielen. Das Fazit schon vorweg: Ein glücklicher Sieg, wobei man sagen muss, ein Unentschieden wäre auch gerechtfertigt gewesen. Zum Spiel: Nach der katastrophalen Vorstellung vor einer Woche im Pokal, sah das Spiel schon etwas besser aus. Wir spielten wieder auf Kunstrasen; letzte Woche kamen wir auf dem Rasen nicht klar, einer von vielen Gründen bei der schlechten Vorstellung in Rehberge. Aber auch in den ersten 20 Min. kamen wir auch mit unserem heutigen Gegner nicht so recht klar und hatten drei mal richtig Glück. Aus dem Nichts machten wir das erste Tor- durch Stefan, wer sonst ? Er hatte schon in der ersten Minute eine 100%ige Chance leider nicht gemacht. Es war kein schönes Spiel; die Gäste waren optisch besser. In den letzten 10 Min. der ersten Halbzeit haben wir wieder um den Ausgleich gebettelt und bekommen. Zweite Halbzeit war ein Traumstart, die Eltern die Kaffee holen waren haben etwas verpasst, innerhalb von 3 Min. machten wir 2 Tore durch Stefan und dann haben wir leider keine Ruhe in unsere Aktionen gebracht, um das Spiel nach hause zu bringen. Wir mussten immer den Ball lang spielen auf Stefan und haben es versäumt mal auf den Ball zu treten und auch mal hintenrum zu spielen. Totale Unruhe in der Abwehr und dann ging es hin und her mit dem Tore schießen. Zum Ende mussten wir noch um den Sieg zittern.

 

- Archiv 08/09 -

- Archiv 07/08 -

- Archiv 06/07 -