Jugend Aktuelle News

Jugend Trainingsplan

Jugend Teamfotos

A1

B1

B2

C1

C2

   

D1

D2

D3

E1

E2

E3

E4

F1

F2

F3

F4

G1

G2

G3

1. A-Junioren
Landesliga  2009/2010 Staffel 1

Trainer : Mertke/Stier

[ Ergebnisse | Tabelle | Torschützen | Infoseite ]

Spieltag

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Tore

20.09.2009 Concordia Wilhelmsruh BSV Eintracht Mahlsdorf 3:0
27.09.2009 BSV Eintracht Mahlsdorf 1.FC Lübars 4:1
04.10.2009 BSV Eintracht Mahlsdorf SpVgg Tiergarten 1:0
11.10.2009 Ankaraspor K. 07 BSV Eintracht Mahlsdorf 3:1
08.11.2009 BSC Rehberge BSV Eintracht Mahlsdorf 4:0
15.11.2009 BSV Eintracht Mahlsdorf Wacker 21 Lankwitz 3:0
22.11.2009 DJK SW Neukölln BSV Eintracht Mahlsdorf 1:2
29.11.2009 BSV Eintracht Mahlsdorf BFC Südring 1:4
06.12.2009 Concodria Wittenau BSV Eintracht Mahlsdorf 4:7
20.06.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf Concordia Wilhelmsruh 2:3
07.03.2010 1.FC Lübars BSV Eintracht Mahlsdorf 3:7
14.03.2010 SpVgg Tiergarten BSV Eintracht Mahlsdorf 0:4
18.03.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf Weißenseer FC 2:2
21.03.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf Ankaraspor K. 07 2:4
24.03.2010 FC Brandenburg BSV Eintracht Mahlsdorf 1:1
28.03.2010 BSC Marzahn BSV Eintracht Mahlsdorf 1:3
12.04.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf BSC Marzahn 7:1
18.04.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf BSC Rehberge 1:0
25.04.2010 Wacker 21 Lankwitz BSV Eintracht Mahlsdorf 3:1
02.05.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf DJK SW Neukölln 1:1
09.05.2010 BFC Südring BSV Eintracht Mahlsdorf 1:0
16.05.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf FC Brandenburg 0:0
30.05.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf Concodria Wittenau 6:0W
13.06.2010 Weißenseer FC BSV Eintracht Mahlsdorf 3:2

[ zum Anfang | Tabelle | Torschützen | Infoseite ]

 Verein

Sp

g

u

v

Tore

Diff

Pkt

1.

Berlin Ankaraspor K. 07

24

18

6

0

94:23

71

60

2.

DJK SW Neukölln

24

17

4

3

83:26

57

55

3.

BFC Südring

24

16

5

3

79:30

49

53

4.

1.FC Wacker 21 Lankwitz

24

16

3

5

104:50

54

51

5.

BSC Rehberge

24

12

2

10

75:44

31

38

6.

Eintracht Mahlsdorf

24

11

4

9

58:43

15

37

7.

Concordia Wilhelmsruh

24

11

1

12

80:61

19

34

8.

FC Brandenburg 03

24

9

5

10

64:47

17

32

9.

Weißenseer FC

24

10

2

12

53:68

-15

32

10.

SpVgg Tiergarten

24

7

2

15

55:66

-11

23

11.

1.FC Lübars

24

7

2

15

44:79

-35

23

12.

Wittenauer SC Concordia

24

3

0

21

38:162

-124

9

13.

BSC Marzahn

24

1

0

23

25:153

-128

3

stand 25.06.2010 – 20.00 Uhr

[ zum Anfang | Ergebnisse | Torschützen | Infoseite ]

 Tore

 Vorlage

 Tore Pokal

 Spieler

12     Gliewe  
9     Köhler  
9     Behlke  
6     Vogel  
5     Klabunde  
2     Bui  
1     Thang  
1     Graßhoff  
1     Schramm  
1     Cukurov  
1     Münch  
1     Neidhardt  
1     Schramm  

[ zum Anfang | Ergebnisse | Tabelle | Infoseite ]

Spielerkader

Kader 1.A Saison 09/10 (in Klammern der Jahrgang):

Tor:

Tom Brachwitz (91), Dennis Hiller (92)

Abwehr:

Dennis Cukurov (91), Constantin Drechsel (91), Thang (91), Henrik Münch (91), Gordon Klabunde (92), Tim Thiele (92)

Mittelfeld:

Steffen Behlke (91), Nico Hahn (91), Marc Rjeschni (91), Quang Bui (92), Philip Krauser (92), Paul Köhler (92), Patrick Schramm (92), Nico Schwalm (92), Johannes Zimmermann (92)

Angriff:

Jerremy Pagarage (91), Christian Gliewe (92), Robert Graßhoff (92), Kevin Henck (92), Steve Thiergärtner (92), Tom Vogel (92), Christopher Kanow (91)

Trainer:  Nico Mertke/Sven Stier

Mannschaftsleiter: wird dringend noch gesucht !

 

[ zum Anfang I Ergebnisse I Spieler I Info I Berichte ]

Spielberichte werden erstellt vom Trainer/Co-Trainer des Teams

Spielberichte

23. Punktspiel 20.06.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Concordia Wilhelmsruh 2:3 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn (ab 46. Ziegert), Thang, Münch, Schwalm (ab 75. Henck) - Zander (ab 46. Peukert) - Bui (ab 70. Hollweck), Köhler, Gliewe - Klabunde, Neidhardt

Torfolge:

1:0 Neidhardt (11.), 1:1 (28.), 2:1 Gliewe (53.), 2:2 (65.), 2:3 (82.)

Spielbericht:

Mahlsdorf begann beide Halbzeit engagiert und konnte jeweils früh in Führung gehen. Im Laufe der Halbzeiten steigerten sich die Gäste, kamen ihrerseits zu Chancen und konnten nicht unverdient drei Zähler vom Rosenhag entführen. Chancen zu mehr Toren besaßen beide Teams. Bei Eintracht wirkten fünf B-Jugendspieler mit (Danke!) von denen Oliver Neidhardt zum besten Mahlsdorfer Spieler avancierte. Ein ärgerlicher Ausgang, einer alles in allem ordentlichen Saison.

22. Punktspiel 13.06.2010 Weißenseer FC gegen Eintracht Mahlsdorf 3:2 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thang, Münch (ab 63. Henck), Schwalm - Bui - Graßhoff, Behlke, Gliewe - Klabunde, Schramm

Torfolge:

1:0 (19.), 2:0 (65./ FE), 2:1 Klabunde (70.), 3:1 (72.), 3:2 Gliewe (82.)

Bes.Vork.: Weißensee spielt 90min zu zehnt, Behlke schießt Handelfmeter an den Pfosten (7.)

Spielbericht:

Mahlsdorf bestimmte die Anfangsphase und hätte bereits früh in Führung gehen können. Die kampfstarken Hausherren kamen über Konter ebenfalls zu Chancen und gingen in Führung. Mahlsdorf riss das Spielgeschehen immer mehr an sich und erspielte sich einige Chancen, hatte aber auch viele einfache technische Fehler. Dies wurde nach dem Seitenwechsel besser. Nun spielte nur noch Mahlsdorf und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen, die teilweise kläglich, teilweise überheblich vergeben wurden, bei zwei Lattentreffern fehlte auch das nötige Glück! Genau so eine Überheblichkeit im Abwehrbereich wurde vom WFC mit dem 2:0 bestraft. Mahlsdorf kämpfte unverdrossen weiter, die Hausherren konterten. In der hitzigen Schlussphase ergaben sich noch mal einige Möglichkeiten zum Ausgleich, leider wurden sie allesamt nicht genutzt, so dass am Ende eine unnötige Niederlage stand.

Testspiel 06.06.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Eintracht Miesdorf/Zeuthen 4:4 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thiele, Schwalm - Bui, Graßhoff - Zekaj, Thang Gliewe - Klabunde, Behlke    eingew.: Henck, Vogel

Torfolge:

4x Behlke

Spielbericht:

Jeweils 10 Minuten pro Halbzeit spielte Mahlsdorf Fussball und erzielte dann auch Tore. Ansonsten zeigte man "Null-Bock"-Stimmung bei sommerlichen Temperaturen und wurde nach 4:1- Führung, von nie aufgebenden Gästen mit dem Ausgleich bestraft. Fehlende Lauf- und Einsatzbereitschaft können halt nicht kompensiert werden.

21. Punktspiel 16.05.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen FC Brandenburg 0:0 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thang, Thiele (ab 10.min Nettelmann), Schwalm - Bui - Vogel, Köhler, Gliewe - Klabunde, Schramm (ab 60. Hollweck)

Torfolge:

Spielbericht:

Zu erst ein großes Danke an alle Spieler die aushalfen, Jan Nettelmann (Co-Trainer der 2.B) der nach zwei Kreuzbandrissen eigentlich aufgehört hat, Patrick Schramm der aus schulischen und beruflichen Gründen aufhören musste, dem Team aber im Notfall zur Verfügung steht, Tim Thiele, der es trotz Verletzung wieder versuchte und Christian Hollweck (Spieler der 1.B). Dazu können einige Spieler auf Grund schulischer Prüfungen kaum trainieren. Trotzdem zeigte sich der Trainer vor allem in der 1.Halbzeit mit der Einstellung einiger Leistungsträger unzufrieden. Von ihnen muss man in einer solch schwierigen Situation Lauf- und Einsatzbereitschaft als aller erstes erwarten! Diese Mängel nutzte Brandenburg um uns unter Druck zu setzen, konnte die Chancen jedoch nicht nutzen. Bei Eintracht blieb vieles Stückwerk, wenn es mal schnell nach vorn ging oder durch Einzelaktionen kam jedoch auch Gefahr vor dem Brandenburg-Tor auf. Nach der Halbzeit begannen wir gleichwertig, ab der 70. Minute schnürte uns Brandenburg phasenweise ein und kam zu klaren Torchancen. Turm in der Schlacht blieb TW Brachwitz, sonst vom Trainer oft wegen kleinerer Fehler kritisiert, hielt er uns heute mit einer überragenden Leistung den Punkt fest. Auch Nettelmann konnte im Abwehrzentrum überzeugen. In dieser Phase kamen wir auch zu zwei klaren Konterchancen, die leider nicht genutzt wurden. Mit der kämpferischen Leistung konnten wir in der 2.Hälfte zufrieden sein. Nun hoffen wir das in den 14 Tagen bis zum nächsten Spiel die Verletztenliste endlich kleiner wird, damit wir auch fußballerisch wieder zulegen können.

20. Punktspiel 09.05.2010 BFC Südring gegen Eintracht Mahlsdorf 1:0 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thang, Münch, Schwalm - Köhler - Bui (ab 65. Hollweck), Vogel, Behlke - Gliewe (ab 75. Thiele), Klabunde

Torfolge:

1:0 (77.)

Spielbericht:

Beide Defensivreihen standen gut, so dass sich über die gesamte Spielzeit wenig Torchacen ergaben. Konnte man in der 1.Hälfte noch einige Spielzüge sehen, so verflachte das Spiel in der 2.Halbzeit. Die Gastgeber wirkten etwas aktiver und kamen so, nicht unverdient, zum Siegtreffer. Die Einstellung stimmte bei der Eintracht, doch fehlten heute die richtigen Mittel um sich am gegnerischen Strafraum durchzusetzen. Der gute Schiedsrichter Sino-Hussein (SW Neukölln) hatte mit zwei fairen Teams keine Probleme.

19. Punktspiel 02.05.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen DJK SW Neukölln 1:1 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Drechsel (ab 32. Hollweck), Thang, Schwalm - Münch - Behlke, Köhler, Bui - Klabunde, Gliewe

Torfolge:

1:0 Behlke (51./ FE), 1:1 (57.)

Spielbericht:

Eine starke (und faire) Partie, mit einem gerechten Ausgang, auch wenn Mahlsdorf in der letzten Nachspielminute die riesige Chance zum Sieg hatte. Diesmal stand auch ein Wechselspieler bei der Eintracht zur Verfügung, der aber bereits nach 32 Minuten für den verletzten Drechsel eingewechselt wurde. Mahlsdorf hatte in der 1.Hälfte leichte Vorteile und die klareren Chancen, so als Behlke in der 21.min den Pfosten traf und kurz darauf Klabunde am starken Gäste-Keeper scheiterte. Aber auch die Gäste kamen zu ihren Chancen (z.B. 26.min Schwalm rettet auf der Linie) und zeigten warum sie auf einem Aufstiegsplatz stehen. In der 2.Hälfte kamen die Mahlsdorfer schnell zur Führung, mussten aber bald darauf den Ausgleich hinnehmen. Neukölln machte nun das Spiel, Mahlsdorf konterte und so entwickelte sich eine hochklassige und spannende Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten. Kämpferisch und Läuferisch stimmte bei allen Eintrachtlern die Einstellung, man fightet um jeden Ball und konnte verdient einen Punkt mitnehmen.

18. Punktspiel 25.04.2010 Wacker 21 gegen Eintracht Mahlsdorf 3:1 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thang, Drechsel, Schwalm - Münch - Gliewe, Köhler, Bui - Vogel, KlabundeBes.Vork.: Feldverweis für Behlke (80.)

Torfolge:

0:1 Köhler (8.), 1:1 (63.), 2:1 (68.), 3:1 (74.)

Spielbericht:

Elf Mahlsdorfer konnten noch auflaufen (der ein oder andere hielt angeschlagen bis zum Ende durch) und lange auf wenigstens einen Punkt hoffen. Am Ende aber blieben die Punkte verdient in Lankwitz. Mahlsdorf ging früh in Führung, was der Mannschaft spürbar Sicherheit gab. Einige schöne Kombinationen führten zu Torchancen. Die Gastgeber setzten sich ebenfalls einige Male durch, insgesamt hatte Mahlsdorf aber mehr vom Spiel. Verdient ging es mit der Führung in die Kabine. Nach der Pause drängte Wacker vehement auf den Ausgleich. Mit zunehmender Spielzeit erhöhte sich der Druck auf das Eintracht-Tor. Der Ausgleich beflügelte die Lankwitzer und prompt folgten die Treffer zum 2:1 und 3:1. Eintracht verspielte Konterchancen meist schon im Mittelfeld, so dass kaum eine Torchance herauskam. In der Schlussviertelstunde kämpfte Mahlsdorf unverdrossen weiter und versuchte noch mal Druck aufzubauen, die Durchschlagskraft fehlte jetzt aber. Ohne frische Kräfte reichte es am Ende leider nicht mehr. Kopf hoch, Jungs! "Lebbe geht weiter!"

17. Punktspiel 18.04.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen BSC Rehberge 1:0 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thang, Drechsel, Bui - Münch - Behlke, Köhler, Gliewe - Schwalm (ab 29. Graßhoff, ab 89. Klabunde), Vogel (ab 76. Hollweck)

Bes.Vork.: Feldverweis für Behlke (80.)

Torfolge:

1:0 Bui (10.)

Spielbericht:

Eine intensive Partie, die am Ende mit Mahlsdorf einen nicht unverdienten Sieger fand. Die technisch reiferen Gäste konnten durch Lauf- und Einsatzbereitschaft entscheidend eingeengt werden. Der frühe Treffer spielte den Gastgebern dabei in die Karten. Rehberge bemühte sich zum Ausgleich zu kommen, scheiterte jedoch immer wieder an der aufmerksamen Mahlsdorfer Innenverteidigung Thang/ Drechsel. Was dennoch durchkam, konnte Brachwitz halten. Mit zunehmender Spielzeit ergaben sich immer größere Kontermöglichkeiten für Mahlsdorf, die zum Ende des Spiels auch gut ausgespielt wurden, einzig der Abschluss blieb mangelhaft. Als Brachwitz nach 85 Minuten eine Doppelchance der Gäste prima parierte, war der "Drops gelutscht" und die Punkte eingefahren. SR Neitzel (Wacker 21) war ein aufmerksamer Leiter. Nun warten die Spitzenteams aus Lankwitz, Neukölln und Südring, hier ist nochmal eine Energieleistung des Teams gefragt, um das ein oder andere Pünktchen zu ergattern.

16. Punktspiel 12.04.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen BSC Marzahn 7:1 (3:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Schwalm, Bui, Kuhnt - Münch, Behlke - Graßhoff (ab 37. Hahn), Vogel (ab 53. Köhler), Gliewe (ab 61. Drechsel) - Klabunde, Hollweck (ab 68. Thang)

Torfolge:

1:0 Gliewe (9.), 2:0 Klabunde (16.), 2:1 (36.), 3:1 Gliewe (41.), 4:1 Münch (73.), 5:1 Köhler (76.), 6:1 Behlke (85./FE), 7:1 Klabunde (88.)

Spielbericht:

Nach einem so hohem Heimsieg sah es zu Beginn nicht aus, Marzahn spielte mutig mit und kam in der Anfangsphase zu klaren Torchancen. Die Abwehrarbeit der gesamten Mahlsdorfer Mannschaft litt an fehlender Zweikampfhärte und mangelnder Laufbereitschaft. Mit zunehmender Spielzeit wirkten die Mahlsdorfer souveräner, Gefahr für Marzahn gab es nicht nur bei Standards, sondern vor allem wenn sich Behlke und Gliewe mit in den Angriff einschalteten. In der 2.Hälfte wurde Eintracht immer überlegener, je länger das Spiel dauerte. Ein guter Gäste-Torwart, sowie schlampige Chancenverwertung verhinderten nun ein höheres Resultat. Ein besonderer Dank an unsere "Leihspieler" (Kuhnt, Hollweck) von der 1.B die mit guten Leistungen aushalfen. Für die kommenden Aufgaben brauchen wir wieder eine konzentrierte Leistung über 90 Minuten, um weiter fleißig Punkte zu sammeln.

15. Punktspiel 28.03.2010 BSC Marzahn gegen Eintracht Mahlsdorf 1:3 (1:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Bui, Münch, Schwalm - Köhler - Graßhoff, Vogel, Gliewe - Behlke, Schramm

Torfolge:

0:1 Gliewe (6.), 0:2 Graßhoff (26.), 1:2 (44.), 1:3 Vogel (70.)

Spielbericht:

Eine auf schwachem Niveau stehende Partie entschied die Eintracht auf Grund der besseren Chancenverwertung für sich. Mahlsdorf tat sich schwer das Spiel zu machen, das rutschige Geläuf begünstigte viele technische Mängel. Bei ständiger Überlegenheit der Gäste, konterte Marzahn gefährlich, blieb im Abschluß aber (Gott sei Dank) zu harmlos. Einzig SR Teichmann (1.FC Union) konnte Landesliga-Format nachweisen. Nach den verletzungsbedingten Ausfällen und den englischen Wochen, sollten wir uns über die drei Punkte freuen und das Spiel abhaken.

14. Punktspiel 24.03.2010 FC Brandenburg gegen Eintracht Mahlsdorf 1:1 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thiele, Thang (ab 65. Schramm), Schwalm - Münch - Graßhoff, Köhler, Gliewe - Klabunde, Behlke

Torfolge:

1:0 (19.), 1:1 Gliewe (60.)

besondere Vorkommnisse: 64.min das Spiel ist wegen einer schweren Kopfverletzung von Thang ca. 5min unterbrochen, 74.min Brandenburg 03 schießt Foulelfmeter daneben, 80.min nach der Verletzung von Thiele spielt Mahlsdorf ca. 15 min in Unterzahl zu Ende

Spielbericht:

Ein ereignisreiches, dramatisches Spiel, mit einem gerechten Ausgang. In der 1.Halbzeit entwickelte sich ein ansehnliches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Beide Teams zeigten teilweise sehenswerten Fußball. Für Mahlsdorf traf Münch nach elf Minuten die Latte, wenig später gingen die Hausherren in Führung. Beim weiteren Schlagabtausch trafen die 03er den Pfosten (40.). Nach starkem Beginn der Hausherren in der 2.Halbzeit, hatte unsere Mannschaft ihre beste Phase, in der auch der verdiente Ausgleich fiel. Nach der schweren Kopfverletzung von Thang, wirkte Mahlsdorf kurz geschockt. Ab der 80.min (Eintracht in Unterzahl) kam es dann zum offenem Schlagabtausch. Siegchancen ergaben sich für beide Teams. Die Partie war nun sehr hektisch. Am Ende jubelten die Gäste über einen teuer bezahlten Punktgewinn. Ein großes Lob an den Co-Trainer der Brandenburger, der mit einer sehr guten Schiedsrichterleistung die Partie leitete. Mahlsdorfs Trainergespann freute sich über die sehr gute Leistung ihres Teams und hob das starke Auftreten von Graßhoff hervor.

13. Punktspiel 21.03.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen BAK 07 2:4 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thang, Thiele, Bui - Münch - Graßhoff (ab 58. Schramm), Köhler, Gliewe - Vogel, Behlke

Torfolge:

1:0 Behlke (12.), 1:1 (30.), 1:2 (52.), 1:3 (58.), 1:4 (75.) 2:4 Behlke (80.)

Spielbericht:

Schade, hier war heute mehr drin. Mahlsdorf begann druckvoll und ging verdient in Führung. Besonders nach Eckbällen und langen Abstößen wackelte die Abwehr des Spitzenreiters. Nach der Anfangsphase entwickelte sich eine verteilte Partie mit (wenigen) Chancen auf beiden Seiten. Leider machten wir mit unseren Fehlern den Gästen das Tore schießen zu einfach. Ein besseres Resultat hätte das kämpferisch überzeugende Mahlsdorfer Team verdient. Der junge SR Kazan (LBC) wirkte überfordert und benachteiligte vor allem in der 2.Hälfte unsere Mannschaft deutlich (Abseitstor zum 1:3, Tätlichkeit an Gliewe, einseitige Zweikampfbeurteilung)!

12. Punktspiel 18.03.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Weißenseer FC 2:2 (1:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Drechsel (ab 73. Thiele), Münch, Thang (ab 89. Graßhoff), Schwalm - Bui (ab 61. Vogel) - Hahn, Köhler, Behlke - Gliewe, Klabunde

Torfolge:

0:1 (34.) abseitsverdächtig, 0:2 (39.) 1:2 Köhler (45.), 2:2 Gliewe (85.) abseitsverdächtig

Spielbericht:

Am Ende einer kampfbetonten und spannenden Partie stand ein gerechtes Remis. Die Gäste kamen gut ins Spiel, nach zehn Minuten war auch die Eintracht wach und erarbeitete sich ein Chancenplus bis zur 30.Minute. Nach einem indirekten Freistoß im Strafraum für den WFC (30.min) der abgewehrt wurde, verlor unser Team immer mehr die Ordnung. Dies nutzten die kompakt auftretenden Gäste zur Führung und konnten nach einem Stellungsfehler auf 0:2 davonziehen. Doch die Moral der Heimelf stimmte zum wiederholten Mal, noch vor dem Wechsel fiel der Anschlußtreffer. Mahlsdorf kam gut aus der Pause, diesmal brauchten die Gäste ca. 10min um ins Spiel zu finden. Eintracht machte immer mehr auf, die Gäste konnten die sich bietenden Konterchancen jedoch nicht zur Vorentscheidung nutzen. So konnten die Hausherren kurz vor Ende der Partie den verdienten Ausgleich erzielen. Ein Lob an die gesamte Mannschaft für die tolle Moral in den letzten Spielen! Aber immer müssen wir dem Gegner nicht zwei Tore Vorsprung geben...

11. Punktspiel 14.03.2010 SpVgg Tiergarten gegen Eintracht Mahlsdorf 0:4 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thang, Drechsel (ab 46. Vogel), Schwalm (ab 78. Graßhoff) - Bui, Münch - Gliewe, Köhler, Behlke - Klabunde (ab 76. Schramm)

Torfolge:

0:1 Behlke (21.), 0:2 Klabunde (49.), 0:3 Vogel (74.), 0:4 Köhler (88.)

Spielbericht:

In den ersten Minuten zeigten beide Teams erschreckendes Niveau, kaum ein Ball landete beim eigenen Spieler. Mit der Führung im Rücken wurde es bei Mahlsdorf etwas besser. Bis zum Seitenwechsel tat sich bis auf einen Lattentreffer für Mahlsdorf (25./ Klabunde) wenig. Nach der Pause kam zunächst Tiergarten besser ins Spiel, wurde aber mit dem 0:2 kalt erwischt. Die Eintracht konnte sich jetzt steigern, erzielte zwei weitere Treffer und ließ noch einige Chancen ungenutzt. Spielerisch war eine leichte Verbesserung zur 1.Hälfte zu verzeichnen, so dass der ungefährdete Sieg, in einem sehr fairen Spiel, auch verdient war.

10. Punktspiel 07.03.2010 1.FC Lübars gegen Eintracht Mahlsdorf 3:7 (3:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thang, Drechsel, Schwalm (ab 75. Graßhoff) - Bui - Gliewe, Köhler, Behlke - Klabunde (ab 71. Schramm), Vogel

Torfolge:

1:0 (6.), 2:0 (7.), 2:1 Köhler (31.), 3:1 (41.), 3:2 Bui (43.), 3:3 Behlke (47./ FE), 3:4 Klabunde (63.), 3:5 Behlke (69.), 3:6 Schramm (81.), 3:7 Gliewe (87.)

Spielbericht:

Mahlsdorf machte zu Beginn das Spiel und rannte in die Konter der Gastgeber. Dabei spielte die hohe Fehlerquote bei den Gästen eine entscheidende Rolle. Ganz selten konnte das vorhandene Potential abgerufen werden. Trotzdem traf man noch 2x Metall und hatte einige Chancen zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel zog Mahlsdorf das Tempo deutlich an und konnte gegen sich mehr und mehr aufgebende Lübarser einige Treffer erzielen. So stand ein ungefährdeter Sieg, nach einer unkonzentrierten 1. Halbzeit, der zum Ende noch höher hätte ausfallen können.

Hallenturnier 06.02.2010 Hellersdorfer FC -  Eintracht Mahlsdorf 6.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Thang, Cukurov, Bui, Behlke, Münch, Thiele, Vogel, Köhler

Torfolge:

Vorrunde:  EM - Hellersdorfer FC 1.B  3:0, - BFC Dynamo 0:1, FC Nordost 2.A 0:0, - FC Nordost/ All Stars 2:0
3.Platz mit 7 Punkten/ 5:1 Toren 2.FC Nordost 2.A  /p/ 6:2T, 1. BFC Dynamo 12 P

Spiel um Pl. 5/6 EM - FC Nordost 1.A  6:0!

Spielbericht:

Nach durchwachsendem Beginn steigerte sich unser Team und verpasste das "kleine Finale" nur um 1 Tor. Im Spiel um den 5.Platz gegen lustlose Nordostler tobte sich das Team noch mal aus. Steffen Behlke wurde als Torschützenkönig ausgezeichnet. Im Endspiel siegte der BFC Dynamo mit 2:1 gegen Hertha BSC.  Ein Dank an den HFC für die hervorragende Organisation und Durchführung des Turniers!!!

Testspiel 24.01.2010 VSG Altglienicke gegen Eintracht Mahlsdorf 1:5 (0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Bui, Drechsel, Schwalm - Köhler - Graßhoff, Vogel, Behlke - Thang (ab 23. Stier), Klabunde

Torfolge:

0:1 Klabunde (5.), 0:2 Stier (26.), 0:3 Eigentor (49.), 0:4 Klabunde (69.), 1:4 (80.), 1:5 Stier (85.)

Spielbericht:

Zunächst einen großen Dank an die Gastgeber, die einen hervorragend bespielbaren Platz zur Verfügung stellen konnten. Einige Überwindung kostete das Spielen bei arktischen Temperaturen trotzdem. Mahlsdorf erwischte einen Traumstart und konnte -durch den seit dem 2.Spieltag fehlenden Klabunde- früh in Führung gehen. Leider fiel der angeschlagen ins Spiel gehende Thang aus und musste mangels Personal durch Trainer Stier ersetzt werden. Mangelnde Spielpraxis war bei ihm nicht zu erkennen, nicht nur der zwei Tore wegen. Ansonsten hatte Mahlsdorf (außer zwischen der 30.-40.min) das Spiel gut im Griff, die vielen notgedrungenen Umstellungen fielen kaum ins Gewicht.
Besonders ragten Köhler, Hahn (beide kamen vom "reingefeierten" 18.Geburtstag), Drechsel und Bui heraus. Auch TW Brachwitz zeigte eine gute Partie. Aber eigentlich war der Trainer mit allen eingesetzten Spielern zufrieden... Die Spieler die das Team versetzt haben bzw. wegen kurzfristiger Verletzungen fehlten, werden viel arbeiten müssen, um in die Anfangsformation zurückzukommen.

Bezirkshallenpokal 28.12.2009 der IG Fussball - Eintracht Mahlsdorf - 1.Platz  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Bui/ Thang - Köhler/ Hahn, Behlke/Gliewe - Vogel/ Schramm

Spiele, Tore Tabelle:

EM- FC Nordost 1:0 (Tor: Bui)
Hellersdorfer FC 3:0 (2x Köhler, Schramm)
Fort. Biesdorf 1:1 (Köhler)
Schiri-Auswahl 1:0 (Behlke)
BSC Marzahn 2:0 (Thang, Gliewe)
RW Hellersdorf 2:0 (Bui, Köhler)

Endstand:
1. Eintracht Mahlsdorf
2. FC Nordost
3. Fortuna Biesdorf
4. RW Hellersdorf
5. BSC Marzahn
6. Hellersdorfer FC
7. SR- Auswahl

Spielbericht:

Mit einer disziplinierten, spielerisch und vor allem läuferisch guten Leistung konnte unser Team den Bezirkspokal nach Mahlsdorf holen und nach Siegen mit den Biesdorfern gleich ziehen (jeweils 3x). Von Beginn an konnte unser Team überzeugen und hatte nur eine Schwächephase im Spiel gegen die SR-Auswahl. Mit nur einem Remis gegen Biesdorf und nur einem Gegentor verdiente man sich den Turniersieg. Das Trainergespann zeigte sich sehr zufrieden mit dem Auftreten des Teams.

9. Punktspiel 06.12.2009 Wittenauer SC gegen Eintracht Mahlsdorf 4:7 (3:4)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Cukurov, Thang, Bui - Münch (ab 68. Krauser)- Gliewe, Köhler, Behlke (ab 60. Graßhoff) - Schramm (ab 55. Schwalm), Vogel (ab 75. Henck)

Torfolge:

0:1 Behlke (9.), 1:1 (15.), 2:1 (19.), 3:1 (29./ FE), 3:2 Köhler (35.), 3:3 Köhler (38.), 3:4 Schramm (42.), 3:5 Köhler (48.), 4:5 (50./ HE), 4:6 Thang (59.), 4:7 Vogel (74.)

Spielbericht:

Alles in allem ein verdienter Arbeitssieg. Sieben Tore erzielt, drei Punkte eingefahren...
und damit endet das Positive an diesem Spiel, in denen einzig Gliewe, Köhler, Vogel und Hahn Normalform erreichten. Nach gutem Beginn schenkte Eintracht mit Überheblichkeit und krassen Abwehrfehlern bei langen Bällen die Führung wieder her. Als man sich (kurzzeitig) wieder auf Fußball spielen besann, konnte die Partie wieder gedreht werden. Spätestens mit dem 4:6 war das Spiel entschieden und Eintracht vergab einen höheren Sieg. Elf Tore entschädigten die Zuschauer für eine sonst auf dürftigem Niveau stehende Begegnung.

8. Punktspiel 29.11.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen BFC Südring 1:4 (1:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thiele (ab 65. Drechsel), Thang, Bui - Münch - Gliewe, Köhler, Behlke - Schwalm (ab 53. Schramm), Vogel (ab 81. Henck)

Torfolge:

0:1 (6.), 0:2 (10.), 1:2 Köhler (13.), 1:3 (58.), 1:4 (89.)

Spielbericht:

Eintracht verschlief die Anfangsphase und schenkte dem Gegner durch individuelle Fehler zwei frühe Tore. Nun konnte Südring -hinten sicher stehend- kontern. Mahlsdorf machte das Spiel und konnte mit zunehmender Spielzeit immer deutlicher ein optisches Übergewicht erreichen. Die Konter der Gäste sorgten jedoch immer wieder für Gefahr. Bis weit in die Schlussphase blieb die umkämpfte Partie offen. Die Eintracht versuchte alles, hatte aber Pech als Drechsel nur die Unterkante der Latte traf (70.). Nach einer engagierten Leistung musste sich unser Team cleveren Gästen geschlagen geben. Der junge SR Kaltwaßer (BW Mahlsdorf) hatte die Partie zu jeder Zeit sicher im Griff.

7. Punktspiel 22.11.2009 DJK SW Neukölln gegen Eintracht Mahlsdorf 1:2 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thiele, Thang, Bui - Cukurov - Gliewe, Köhler, Graßhoff (ab 58. Vogel) - Schwalm, Behlke

Torfolge:

1:0 (68.), 1:1 Cukurov (87.), 1:2 Gliewe (87.!)

Besonderes: SW Neukölln verschießt Foulelfmeter (90.+2)

Spielbericht:

Mahlsdorf trat mit dem letzten Aufgebot an, gerade ein Wechselspieler stand noch zur Verfügung. Die Hausherren begannen druckvoll, bis zur 20.Minute konnte unser Team aber gegenhalten und kam ebenfalls zu Chancen. Im Verlaufe der 1. Halbzeit wurden die Gastgeber immer stärker, Mahlsdorf stand zu tief und konnte sich nur selten vom Druck befreien. Durch Einsatzbereitschaft und Schwächen der Neuköllner beim Abschluss, blieb es beim 0:0. Nach dem Wechsel kam eine engagiertere Eintracht immer besser ins Spiel, erspielte sich eine optische Überlegenheit. Etwas überraschend in dieser Phase der Führungstreffer der DJK. Mahlsdorf versuchte nun noch offensiver den Ausgleich zu erzielen, musste bei den Kontern der Gastgeber aber aufpassen. In der Endphase überschlugen sich die Ereignisse. Nach Traumpass von Behlke, erzielte Cukurov technisch sauber das 1:1. Nach dem Anstoß verloren die Neuköllner den Ball, Mahlsdorf setzte sich rechts durch. Die gut getimte Vogel-Flanke versenkte Gliewe zur Führung. Nun setzten die Gastgeber alles auf eine Karte und bekamen durch einen (berechtigten) Foulstrafstoß die große Chance zum Ausgleich, der Strafstoß ging dann über das Tor. Wenig später konnte Mahlsdorf den glücklichen Sieg bejubeln.

6. Punktspiel 15.11.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen Wacker 21 Lankwitz 3:0 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thang, Cukurov, Bui - Münch - Gliewe (ab 90.+1 Henck), Köhler, Behlke (ab 87. Graßhoff) - Schwalm (ab 46. Krauser), Vogel (ab 81. Thiele)

Torfolge:

1:0 Vogel (17.), 2:0 Köhler (78.), 3:0 Gliewe (86.)

Spielbericht:

Mit einer einsatzstarken Leistung konnte der 3.Heimsieg errungen werden. Von Beginn an machte Eintracht Druck und konnte verdient in Führung gehen. In der Folge verpasste Mahlsdorf den 2.Treffer. Die bisher ungeschlagenen Lankwitzer versuchten mit langen, hohen Bällen zum Erfolg zu kommen. Bis auf wenige Ausnahmen blieb dies in der 1.Halbzeit ungefährlich. Nach dem Wechsel erhöhte Wacker den Druck, das Mahlsdorfer Konterspiel krankte an zu hoher Fehlerquote. Um die 60.Minute herum hatten die Gäste ihre beste Phase. Vier 100%-Torchancen wurden jedoch nicht genutzt. Später konnte sich EM vom Druck besser befreien und mit der ersten klaren Torchance in Hälfte zwei, die Vorentscheidung herbeiführen. Mit dem 3.Treffer war die Kuh entgültig vom Eis. Mit der kämpferischen Leistung zeigte sich das Trainergespann zufrieden, spielerisch ist noch Potenzial nach oben.

5. Punktspiel 08.11.2009 BSC Rehberge gegen Eintracht Mahlsdorf 4:0 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Hahn, Thang, Thiele, Drechsel (ab 46. Krauser) - Bui, Schwalm (ab 46. Graßhoff, ab 76. Henck) - Gliewe, Cukurov, Behlke - Köhler

Torfolge:

1:0 (4.), 2:0 (32.), 3:0 (55.), 4:0 (67.)

Spielbericht:

Nach einer schwachen Leistung unterlag die Eintracht verdient. Viele technische und taktische Mängel führten zu BAllverlusten und brachten den Gastgeber immer wieder ins Spiel. Besonders bei langen, hohen Bällen sah die Eintracht schlecht aus. In der Offensive blieb vieles Stückwerk, da das Umschalten fast gar nicht funktionierte und Mahlsdorf im Strafraum zu umständlich agierte. Erst nach dem 4:0 ergaben sich einige klare Chancen für enttäuschende Gäste, gegen keinesfalls überragende Rehe.

4. Punktspiel 11.10.2009 BAK gegen Eintracht Mahlsdorf 3:1 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Bui (ab 61. Schwalm), Thang, Cukurov, Thiele - Münch - Hahn (ab 70. Graßhoff), Köhler, Behlke - Schramm (ab 38. Krauser), Vogel (ab 80. Graßhoff)

Torfolge:

1:0 (24.), 2:0 (57.), 3:0 (86.), 3:1 Behlke (89./ FE)

Spielbericht:

Eine auf sehr gutem Niveau stehende Partie entschieden die Gastgeber am Ende verdient für sich. Nach dem Mahlsdorf die Anfangsoffensive schadlos überstanden hatte und man selbst mehr für das Spiel nach vorn tat, fiel der Führungstreffer nach einem zu kurz abgewehrten Ball. Dabei spielte auch der tückische Untergrund eine Rolle. Von nun an entwickelte sich eine intensive, harte aber faire Partie. Mahlsdorf drängte auf den Ausgleich, BAK stand hinten jedoch gut geordnet und ließ nur wenig zu. Es fehlte auch etwas an Duchschlagskraft bei den Gästen. Nach dem 2:0 hatte die Eintracht dann die beste Phase, der Anschlußtreffer wollte jedoch nicht gelingen. Die Gastgeber konnten nun kontern. Mit dem 3:0 war das Spiel entschieden, der Treffer zum 3:1 fiel zu spät. 
Diesmal stimmte die Einstellung aller Spieler, auch spielerisch waren Fortschritte zu erkennen, so dass man nach den Ferien optimistisch an die nächsten Aufgaben gehen kann.

3.Punktspiel 04.10.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen SpVgg Tiergarten 1:0 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Drechsel, Thang, Cukurov, Thiele (ab 46. Münch) - Bui - Gliewe (ab 46. Hahn), Köhler, Behlke (ab 79. Krauser) - Schramm (ab 57. Schwalm), Vogel

Torfolge:

1:0 Vogel (63.)

Spielbericht:

Mahlsdorf konnte in der 1.HZ nicht an die Lauf- und Einsatzbereitschaft der vergangenen Woche anknüpfen, oft war man einen Schritt zu spät, technische Mängel taten ein übriges. So konnten die Gäste das Spiel ausgeglichen gestalten, Torchancen blieben auf beiden Seiten selten. Oft kommt es ja nicht vor, dass Trainer Mertke ein Donnerwetter in der Pause los lässt, diesmal jedoch bebte die Kabine. Eintracht trat in der 2.Hälfte geschlossener auf, war nun optisch deutlich überlegen, die Abwehr der Gäste zeigte sich jedoch oft gut im Bilde. Nach dem Führungstreffer kehrte Ruhe ins Mahlsdorfer Spiel ein, das 2:0 wurde bei zwei, drei Chancen jedoch verpasst. Harmlose Tiergartener kamen im 2.Abschnitt zu keiner klaren Chance mehr, so dass am Ende ein verdienter, glanzloser Sieg eingefahren wurde. SR Rüger (HSV Rot-Weiß) hatte mit zwei fairen Teams keine Probleme.

2.Punktspiel 27.09.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen 1.FC Lübars 4:1 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Drechsel, Thang, Cukurov, Thiele - Münch (ab 65. Bui) - Gliewe, Köhler, Behlke (ab 86. Henck) - Schramm (ab 60. Schwalm), Vogel (ab 87. Krauser)

Torfolge:

1:0 Vogel (8.), 1:1 (23.), 2:1 Gliewe (27.), 3:1 Gliewe (78.), 4:1 Köhler (86.)

Spielbericht:

Beide Trainer waren sich nach dem Spiel einig eine umkämpfte, aber keinesfalls unfaire Partie gesehen zu haben, zufrieden war natürlich nur der Gastgeber. Die frühe Führung sorgte auf Mahlsdorfer Seite für Sicherheit und Schramm hätte auf 2:0 erhöhen können. Nach 20 Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel und als die Mahlsdorfer nur Spalier standen, zum Ausgleich. Nun wackelte die Eintracht kurz und konnte sich beim Gäste-Torwart bedanken (der später seinen Fehler mehrmals wieder ausbügelte), dass man schnell wieder in Führung ging. Da man es auch im Verlauf der 2.Hälfte nicht verstand, die Chancen zu nutzen, ergaben sich immer wieder auch Möglichkeiten für die Gäste auszugleichen. Erst als die Kräfte der Lübarser (ohne Wechselspieler) schwanden, nutzte Eintracht die Konter besser und band den Sack zu. Spielerisch ist sicher bei Mahlsdorf noch Luft nach oben, die Lauf- und Einsatzbereitschaft stimmte jedoch heute, oft war man den "berühmten" Schritt eher am Ball und zeigte den größeren Siegeswillen. Darauf gilt es nun in der nächsten Woche aufzubauen.

1.Punktspiel 20.09.2009 Concordia Wilhelmsruh gegen Eintracht Mahlsdorf 3:0 (3:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Bui, Thang (ab 65. Graßhoff), Drechsel (ab 30. Schramm), Thiele - Hahn, Vogel (ab 67. Krauser), Behlke - Köhler (ab 47. Schwalm) - Klabunde, Gliewe

Vork.: Behlke verschießt FE (38.), FaD: Klabunde (T/ 66.)

Torfolge:

1:0 (10.), 2:0 (18.), 3:0 (45.)

Spielbericht:

Mahlsdorf begann engagiert und hatte in den ersten fünf Minuten zwei klare Chancen. Nach einem Freistoß konnten die Gastgeber jedoch die erste Chance per Kopf nutzen. Wenig später erzielte Concordia nach einem Eckball erneut per Kopf das 2:0. In der Folge gelang Mahlsdorf wenig, die Gastgeber wurden nun stärker. Nach einer Notbremse bekam Eintracht die Chance per Elfmeter zu verkürzen, der Torwart konnte jedoch halten. Mit dem 3:0 war das Spiel endgültig entschieden. Wilhelmsruh hätte in Hälfte zwei durch Konter noch höher gewinnen können. Über die Leistung von Eintracht Mahlsdorf legt man vor allem nach der Pause lieber "den Mantel der Schweigens"!

1. Pokalspiel 14.09.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen BFC Viktoria 89 1:3 (1:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Schwalm, Drechsel (ab 65. Schramm), Thang, Bui - Hahn (ab 79. Graßhoff), Vogel, Behlke - Köhler - Klabunde (ab 75. Henck), Gliewe

Torfolge:

1:0 Klabunde (16.), 1:1 (37.), 1:2 (45.), 1:3 (90.+1)

Spielbericht:

Einige Umstellungen in der Hintermannschaft steckte die Eintracht zu Beginn gut weg. Man ließ kaum Torchancen der spielerisch reiferen Gäste zu und erarbeitete sich einige Chancen nach Kontern un d Eckbällen. Einer der schönsten Angriffe über Behlke, Gliewe, Klabunde führte zur verdienten Führung. Nach 30 Minuten hatte sich Viktoria besser auf das Spiel eingestellt und war nun deutlich überlegen. So schafften die Tempelhofer noch vor der Pause die Wende. Nach dem Seitenwechsel kontrollierte Viktoria das Spiel und hätte bei einigen Konterchancen die Entscheidung herbeiführen können. In den letzten 20 Minuten kamen die Mahlsdorfer noch mal auf und hatten mehrmals den Ausgleich auf dem Fuß, selbst TW Brachwitz stürmte mit. Ein Konter in der Nachspielzeit sorgte dann für den endgültigen Mahlsdorfer Pokal-K.O in einer fair geführten Partie. Zufrieden zeigte sich das Trainergespann mit der Umsetzung der taktischen Marschroute, der Einsatz- und Laufbereitschaft und dem mannschaftlich geschlossenem Auftreten. Die technischen Mängel bei vielen Spielern, waren jedoch nicht zu übersehen. Aus der Mahlsdorfer Elf ragte besonders Innenverteidiger Thang mit einer tadellosen Leistung hervor.

Testspiel 05.09.2009  Eintracht Mahlsdorf gegen FC Nordost II 7:0 (7:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Bui, Thang, Cukurov, Drechsel - Münch - Hahn, Köhler, Behlke - Kanow, Klabunde
eingew.: Henck, Graßhoff, Vogel, Schwalm, Thiele, Schramm

Torfolge:

1:0, 3:0, 7:0 Kanow (11., 28., 43.), 2:0 Köhler (13.), 4:0 Behlke (40.), 5:0 Hahn (40.), 6:0 Klabunde (41.)

Spielbericht:

Trotz anders lautender Absprache kam der FC Nordost nur mit der 2.A. So konnte von keinem ernsthaften Test vor dem ersten Pflichtspiel gesprochen werden. Mit max. 50% des Leistungsvermögens dominierte Mahlsdorf die 1.Hälfte und erzielte teilweise schön Herausgespielte Tore. Nach dem Wechsel spielten einige Spieler auf ungewohnten Positionen, an der Dominanz änderte sich wenig. Die sich bietenden Chancen wurden nun nicht mehr genutzt, das Einzelspiel wurde übertrieben und die letzte Konsequenz fehlte (verständlicherweise) in den Zweikampf. So bleibt dieses Spiel als Training mit Wettkampfcharakter abzuheften.

Testspiel 01.09.2009  BFC Dynamo gegen Eintracht Mahlsdorf 8:1 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz (ab 46. Hiller) - Thang, Drechsel, Cukurov, Thiele (ab 55. Graßhoff) - Bui (ab 71. Schwalm), Münch, Behlke - Köhler - Klabunde (ab 55. Pagarage), Schwalm (ab 10. Gliewe, ab 71. Henck)

Torfolge:

1:0 (30.), 1:1 Klabunde (44.), 2:1 (51.), 3:1 (70.), 4:1 (72.), 5:1 (76.), 6:1 (78.), 7:1 (88.), 8:1 (89.)

Spielbericht:

Bis zur 70.min bot Mahlsdorf die bisher beste Leistung in den Testspielen und konnte das Spiel offen halten. Diszipliniert im defensiven Verhalten, kam man nicht nur durch Fernschüsse zu einigen Chancen. Der BFC erarbeitete sich jedoch ein Plus an Chancen, trotzdem war der Halbzeitstand nicht unverdient, zumal die Mahlsdorfer noch die Latte trafen und ihnen ein klarer Strafstoß versagt blieb. Die 2.Hälfte begann wieder mit Mahlsdorfer Druck, ein weiterer klarer Strafstoß, wurde in einen indirekten Freistoß "umgewandelt". In diese Phase hinein fiel der erneute Führungstreffer für die Hausherren, die in der Folge, das Spiel dominierten. Solange die Kraft reichte, konnte Mahlsdorf noch dagegen halten und kam bei Kontern zu (wenigen) Chancen. Nach 70 Minuten mit dem Treffer zum 3:1 war die Luft raus. In der Folge kamen die Dynamos zu weiteren Treffern, davon drei aus klarer Abseitsposition (3-4m). Unser Auftreten in dieser Phase (diskutieren untereinander, mangelnde Lauf- und Einsatzbereitschaft) stimmte trotz schwindender Kräfte bedenklich und wird intern noch ausgewertet werden. Schade das sich die Mannschaft für die gute Leistung in den ersten 70 Minuten nicht mit einem besseren Resultat belohnte.

Testspiel 29.08.2009  Eintracht Mahlsdorf gegen SV Empor 0:5 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Bui, Cukurov, Drechsel, Thiele - Münch - Hahn, Köhler, Behlke - Vogel, Klabunde     eingew.:  Schramm, Henck, Thang, Schwalm, Krauser, Hiller (TW)

Torfolge:

Spielbericht:

Als nach 35sek der erste Ball im Mahlsdorfer Netz lag, schwante Trainer Mertke nichts Gutes und es dauerte auch zehn Minuten ehe Eintracht ins Spiel fand. Nun stand man aber hinten sicher und hatte vorne gute Aktionen.  Taktisch blieb in der Offensive leider noch einiges offen, trotzdem war es ansprechend was der Hausherr bot. Nach der Pause und fünf Wechsel gab es einen Bruch im Spiel, so dass Empor nun (phasenweise) dominierte und einen ungefährdeten Sieg einfuhr. Kritikwürdig war die Gegenwehr nach dem Treffer zum 0:2, so dass das Ergebnis dem insgesamt gutem Auftreten der Mannschaft nicht gerecht wird.

Testspiel 22.08.2009  Eintracht Mahlsdorf gegen Einheit Pankow 4:1 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Hiller - Thang, Drechsel, Cukurov, Thiele - Bui - Hahn, Köhler, Behlke - Klabunde, Vogel    Eingew.: Schwalm, Graßhoff, Schramm, Henck, Krauser

Torfolge:

3x Klabunde, 1x Drechsel

Spielbericht:

Nach einer eher durchwachsenen Leistung, ein verdienter Sieg, bei dem die Tore für einige Schwächephasen entschädigten.

Testspiel 14.08.2009  Eintracht Mahlsdorf gegen FC Hertha 03 0:9 (0:5)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Thiele, Cukurov, Münch, Thang - Drechsel, Bui - Vogel, Köhler, Behlke - Gliewe   eingew.: Schramm, Schwalm, Klabunde, Krauser, Henck, Graßhoff

Torfolge:

Spielbericht:

Gegen den Regionalligisten zeigte die Eintracht zu Beginn viel zu viel Respekt. Die frühen Tore taten ein übriges. Nach dem Seitenwechsel stand das Team kompakter und ließ nicht ganz so viel zu. In der Offensive kam man über die gesamte Spielzeit nicht über gute Ansätze hinaus. Einige Szenen und das Auftreten des Teams geben aber Anlass zur Hoffnung. Nicht zu vergessen das die Herthaner bereits am kommenden Wochenende ihr erstes Punktspiel bestreiten, wir hingegen noch am Anfang der Vorbereitung stehen. Kein Grund zur Panik.

- Archiv 09/10 -

- Archiv 08/09 -

- Archiv 07/08 -

- Archiv 06/07 -