News

Training

1. Herren

2. Herren

3. Herren

Teamfoto

Ergebnisse

Tabelle

Tore

Berichte

Testspiele

Pokal

2. Herren
Bezirksliga - 2010/2011 - Staffel 2

Ergebnisse

Spieltag

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Tore

29.08.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf II FC Nordost 4:0
05.09.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf II SFC Stern 1900 II 4:2
19.09.2010 MSV Normannia BSV Eintracht Mahlsdorf II 1:6
26.09.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf II SFC Friedrichshain 4:2
03.10.2010 BSC Marzahn BSV Eintracht Mahlsdorf II 1:6
17.10.2010 SW Spandau BSV Eintracht Mahlsdorf II 3:2
24.10.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf II Blau Weiss Berlin 1:1
31.10.2010 SC Union Südost BSV Eintracht Mahlsdorf II 0:3
07.11.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf II Spandauer Kickers 4:2
14.11.2010 BW Berolina Mitte BSV Eintracht Mahlsdorf II 7:1
21.11.2010 BSV Eintracht Mahlsdorf II SpVgg Tiergarten 2:1
23.01.2011 FC Lira BSV Eintracht Mahlsdorf II 1:4
30.01.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf II FC Internationale 1:2
06.02.2011 BW Hohen Neuendorf BSV Eintracht Mahlsdorf II 1:1
13.02.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf II BW Hohen Neuendorf 3:1
20.02.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf II FC Lira 4:1
27.02.2011 FC Internationale BSV Eintracht Mahlsdorf II 1:3
06.03.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf II SpVgg Hellas Nordwest 5:0
09.03.2011 SpVgg Hellas Nordwest BSV Eintracht Mahlsdorf II 0:1
13.03.2011 SFC Stern 1900 BSV Eintracht Mahlsdorf II 1:0
20.03.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf II MSV Normannia 5:0
27.03.2011 SFC Friedrichshain BSV Eintracht Mahlsdorf II 2:0
03.04.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf II BSC Marzahn 4:1
10.04.2011 Blau Weiss Berlin BSV Eintracht Mahlsdorf II 2:2
17.04.2011 FC Nordost BSV Eintracht Mahlsdorf II 1:1
01.05.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf II SW Spandau 2:0
08.05.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf II SC Union Südost 2:0
15.05.2011 Spandauer Kickers BSV Eintracht Mahlsdorf II 1:5
22.05.2011 BSV Eintracht Mahlsdorf II BW Berolina Mitte 3:3
29.05.2011 SpVgg Tiergarten BSV Eintracht Mahlsdorf II 0:4

Tabelle

Pokalspiele

Pokalansetzungen

4.Runde Pokal 10.11.2010 15.30 Uhr - HSV RW II 0-4 verloren

3.Runde Pokal 10.10.2010 12.15 Uhr - SSC Südwest II 14-1 gewonnen

2.Runde Pokal 12.09.2010 15.30 Uhr - SC Borsigwalde II 2-1 gewonnen

Torschützen

 Tore

 Vorlage

 Tore Pokal

 Spieler

13   2 Körner  
8   3 Wetzel  
8   2 Gamrath  
6     Strauchmann  
3 4   Maraszkiewicz  
3     Kostow  
2 1 1 Scholz  
2     Gebauer  
2     Liersch  
2     Dähne  
1 3   Dorzok  
1   1 Loest  
1     Knape  
    2 Behlke  
    1 Ehrlach  

 

Spielberichte

28.Punktspiel 29.05.2010 SpVgg Tiergarten gegen Eintracht Mahlsdorf 0:4 (0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Schmidt, Erke, Wolf, Erlach, Knape, Loest, Maraszkiewicz, Scholz, Seefeldt, Strauchmann

AW:

85. Czech für Strauchmann, 85. Müller für Seefeldt, 86. Linsel für Schmidt

Torfolge:

0-1 43. Wolf, 0-2 45. Schmidt, 0-3 81. Wolf, 0-4 84. Erlach

Spielbericht:

Im letzten Saisonspiel in der Bezirksliga konnte unsere 2:Herrenmannschaft noch einmal eine glänzende Leistung abrufen und die spielstarke Mannschaft von FC Tiergarten mit 0:4 bezwingen. Auffälligster Spieler wahr der seit langem mal wieder berufene Sven Wolf (sonst 3.mannschaft) der bei seinem Comeback gleich zwei Tore erzielen konnte und auch in die Elf des Tages gewählt wurde. Bleibt abzuwarten ob er für die kommende Saison auch solch starke Leistungen anbietet und für die Zweete dann auch zur Verfügung steht. Es wahr ein überzeugender und spielerisch mit der stärksten Auswärtsleistungen dieser Saison.

27.Punktspiel 22.05.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Berolina Mitte 3:3 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel - Schmidt, Erke, Erlach, Knape, Loest, Maraszkiewicz, Seefeldt, Körner, Scholz, Strauchmann

AW:

78. Brosius für Schmidt, 78. Wetzel für Körner, 84. Schramm für Seefeldt

Torfolge:

0-1 15., 1-1 26. Erlach HE, 2-1 43. Schmidt, 3-1 59. Maraszkiewicz, 3-2 63., 3-3 75.

Spielbericht:

Der Jubel kannte nach dem Abpfiff keine Grenzen. Mit Bier- und Sektduschen wurde unsere 2.Mannschaft und das Trainergespann überschüttet und für den grandiosen Aufstieg in die Landesliga von den Verantwortlichen und den Fans gefeiert. Mit einem 3:3 Unentschieden verpaßte man zwar den Staffelsieg aber das spielte nach Abpfiff doch keine Rolle mehr. Auf Grund des Spielverlaufes und der Chancenanteile hätte man einen klaren Sieg einfahren müssen , so Trainer Bienert nach dem Spiel. Aber nach der Zwischenzeitlichen 3:1 Führung schwand bei heißen Temperaturen aber die Konzentration und so gab man den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand. So nun muß man in der kommenden Saison nur noch diese Leistung bestätigen und mit noch größeren Aufwand und Leidenschaft an diese schwere Aufgabe herangehen.

26.Punktspiel 14.05.2010 Spandauer Kickers gegen Eintracht Mahlsdorf 1:5 (0:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel - Schmidt, Liersch, Gebauer, Erke, Erlach, Knape, Loest, Maraszkiewicz, Scholz, Strauchmann

AW:

Sebastian Brosius(63 min, Sven Erke), Christian Dorzok(72 min, Marc Strauchmann), Daniel Wetzel(63 min, Sascha Schmidt)

Torfolge:

0-1 7. Scholz, 0-2 13. Maraszkiewicz, 0-3 37. Liersch, 0-4 86. Knape, 1-4 87., 1-5 90. Linsel FE

Spielbericht:

Die Ausgangslage vor diesem Spiel war unserer Mannschaft klar. Bei einem Sieg in dem vorgezogenen Punktspiel gegen Spandauer Kickers kann man die Tür zum Aufstieg meilenweit aufstoßen. Denn am Folgetag spielte ja Tabellendritter Nordost gegen den Tabellenersten Bero Mitte. Das Drehbuch wollte es so wie wir Mahlsorfer Anhänger und Verantwortlichen es nicht besser hätten schreiben konnten. Denn unsere ZWEETE konnte einen grandiosen 1:5 Auswärtserfolg verbuchen und Bero Mitte schlug Nordost mit 1:0. Aufstieg perfekt gemacht und das 2 Spieltage vor Ende der Saison. LANDESLIGA wir kommen. Am Sonntag feierte man mit dem Mitaufsteiger und kommenden Gegner Bero Mitte lautstark in der kleinen Hamburger Straße und die Festlichkeiten sollten am Heimspielsonntag weitergehen. Zum Spiel gegen SpaKi ist nur soviel zu sagen das man über drei Standards per wunderschönen Kopfballtore die sichere 0:3 Halbzeitführung herausschießen konnte und in der 2.Halbzeit das Spiel sicher nach Hause brachte. Trainer Bienert Statement: Ich bzw. das Trainergespann ist wahnsinnig stolz auf seine Jungs die es sich redlich verdient haben auf Grund ihres Aragement. Und das es eine wahnsinns Leistung ist mit diesem Minikader alle Hürden zu nehmen und sich immer den Problemen gestellt und mit viel Herzblut und natürlich auch viel Glück den Aufstieg perfekt gemacht zu haben. Nun wollen wir natürlich auch Staffelsieger werden denn wir haben noch ein Horrorauswärtsspiel aus der Hinserie,7:1 Niederlage, zu egalisieren Schaun wa mal. Egal wie es ausgeht wir feiern in jedem Fall.

25.Punktspiel 08.05.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Union Südost 2:0 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

AW:

Torfolge:

Spielbericht:

24.Punktspiel 01.05.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen SW Spandau 2:0 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Heller, Erke, Janitzek, Knape, Maraszkiewicz, Loest, Strauchmann, Seefeldt, Dorzok, Körner

AW:

 Alexander Erlach(86 min, Viktor Janitzek), Hagen Scholz(46 min, Sven Erke)

Torfolge:

1-0 9. Heller, 2-0 85. Janitzek

Spielbericht:

Unsere 2.Mannschaft die noch klar sich auf Aufstiegskurs befindet, konnte mit einer sehr durchnittlich schlechten Leistung , gerade in der ersten Halbzeit, einen 2:0 Pflichtsieg einfahren. Mit Spielern aus der langen Verletzungspause zurückgekehrten Spieler der 1.Mannschaft Victor Janitzek u. Matze Heller sowie die im Kader befindlichen Spieler Ch. Dorzok u. M.Strauchmann wurde das Team auf einigen Positionen verändert. Beide erstgenannten Spieler konnten auch die 2 Tore des Spieles erzielen. Bis zum 1:0 spieleten wir ansehnlichen Kombinationsfußball doch nach Hellers 1:0 Kopfball nach 8 Minuten stellten wir leider diese Spielfreude ein und es entwickelte sich ein Fußballspiel was nicht einer Spitzenmannschhaft entsprach. Im Zweiten Durchgang lief es dann erheblich wieder besser. Man konnte sich eine Vielzahl von Tormöglichkeiten erspielen aber die Chancenverwertung war destraziös und mangelhaft. V.Janitzek erlöste alle Mahlsdorfer Anhänger und Trainer mit einem Kunstschuß fast von der Grundlinie zum hochverdienten Heimerfolg.

23.Punktspiel 17.04.2010 FC Nordost gegen Eintracht Mahlsdorf 1:1 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Erke, Erlach, Maraszkiewicz,Loest, Strauchmann, Seefeldt, Gamrath, Dorzok, Körner, Scholz

AW:

Maximilian Dähne(82 min, Daniel Gamrath)

Torfolge:

1-0 25., 1-1 41. Loest

Spielbericht:

Im direktem Aufsteigerduell trennte man sich vom Ortsrivalen FC Nordost 1:1 Unentschieden. Wer hohe Fußballkunst erwartet hatte sah sich nach dem Abpfiff entäuscht. Denn dieses Spiel lebte vom Kampf und von der Spannung. Den jedes der beiden Teams hätte mit ein wenig Glück als Sieger vom Platz gehen Können. Unsere Jugs begannen wie die Feuerwehr. Zielstrebig mit hohen Druck und Laufvermögen konnte man Nordost die ersten 15 Minuten in ihrer Hälfte einschnüren. Nach einer Unachtsamkeit in der zentralen Defensivabteilung hätte Nordost den ersten Stellungsfehler ausnutzen Können. Doch der frei durchlaufende Nordost Stürmer haderte und konnte noch knap vor dem Tor abgefangen werden. Das 1:0 für Nordost entsprang auch durch einen Haarsträubenden einfachen Fehler nach eigenen Einwurf in unserer Hälfte. Als alle schliefen und Datzman von Nordost gerade angeschlagen eingewechselt zur Führung einschieben konnte. Der Fußballgott war aber auf unserer Seite als kurz vor der Halbzeit Tino Loest einen direkten Freistoß aus ca.23 Meter in den Winkel setzte. Die 2.Schlüsselszene hatte Mark Strauchmann dann in der 47.Minute als er frei durchlaufend am guten Nordosttorwart scheiterte. Kurz danach,58.Min., wurde eine klare Tätlichkeit, wo ein Nordostspieler versuchte 3 mal Nachzutreten, nicht geandet. Jeder im Stadion befindliche Zuschauer sah es außer der unglücklich agierende Schiedsrichter und der Kurzsichtige Linienrichter. Ohne Worte. In der zweiten Hallbzeit waren wir die klar bessere Mannschaft mit mehr Spielanteilen und einigen großen Torchancen. Die aber leider kläglich vergeben wurden. Kurz vor dem Ende des Spieles hatten wir dann noch Glück nach einem Nordosteckball und nahmen wenigsten Einen Punkt mit aus diesem Spiel und konnten damit einen Aufstiegsplatz erst einmal sichern.

22.Punktspiel 10.04.2010 SV Blau Weiss gegen Eintracht Mahlsdorf 2:2 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Erke, Knape, Maraszkiewicz, Loest, Strauchmann, Kostow, Seefeldt, Brosius, Körner, Scholz,

AW: 60. Dähne für Kostow, 70. Gamrath für Knape

Torfolge:

1-0 9., 1-1 11. Körner, 2-1 60., 2-2 90.+2 Gamrath

Spielbericht:

Mit einem glücklichen aber auch hoch verdienten Auswärtspunkt konnte unsere 2.Mannschaft die Tabellenführung behaupten. In einem hochklassigen und temposcharfen Bezirksliga-Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts. Mit ein wenig mehr Clevernis und Kaltschnäuzigkeit wäre auch mehr drin gewesen. Denn wir hatten mehrere gute Einschußmöglichkeiten um die Weichen auf Sieg zu stellen. Nach dem frühen Rückstand, durch ein Eigentor von Seefeld hatten wir nur 2 Minuten später gleich die passende Antwort durch Körners Ausgleichstreffer parat. Danach hatte Blau Weiß 2 gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. Wir wiederum hatten danach in der 36.,38.,45. mehrfach riesen Chancen um in Führung zu gehen. Den Führungstreffer erzielte aber Blau Weiß in der 2.Halbzeit auch Tiefschlaf unserer Hintermannschaft (60.Minute) Der kurz zuvor eingewechselte Gamrath hatte dann in der 75.Minute den Ausgleich auf dem Schlappen scheiterte aber am Blauweißkeeper. Strauchmanns Nachschuß landete in dem Fangzaun. Die Schlußphase des Spieles hatte etwas von einem Krimi. Nachdem wir vehement auf den Ausgleich drückten und viele hohe Bälle in den Strafraum des Gegners schlugen markierte Körner den vermeintlichen 2:2 Ausgleich in der 89.Minute. Aber weit gefehlt der absolut grottenschlechte Schiedsrichter gab dieses Tor wegen Abseitsstellung nicht. Bei einem nachfolgenden Konter von Blau Weiß nur 2 Minuten später erzielte Blau Weiß ein Tor aus Abseitsposition was nicht galt. Der Schiedsrichter hatte 3 Minuten Nachspielzeit angezeigt und mit dem letzten hohen Ball der in den Strafraum flog konnten wir durch Max Dähne den hoch umjubelten Ausgleich erzielen.

21.Punktspiel 03.04.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen BSC Marzahn 4:1 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz, Knape, Fiedler, Maraszkiewicz, Loest, Strauchmann, Kostow, Seefeldt, Brosius, Scholz, Körner

AW: 46. Kostow für Dähne, 69. Erlach für Scholz, 76. Erke für Strauchmann

Torfolge:

1-0 3. Körner, 1-1 18., 2-1 44. Körner, 3-1 69. Strauchmann, 4-1 77. Fiedler

Spielbericht:

Mit einer eher mittelmäßigen Leistung konnte unsere 2.Mannschaft Ihre Tabellenführung mit einem 4:1 Heimerfolg im Ortsderby gegen BSC Marzahn verteidigen. Nach der frühen Führung durch Körners herrlichen Flugkopfballtor in der 3.Minute ließ man den Gegner ins Spiel kommen. Folgerichtig fiel durch einen Stellungsfehler der Abwehr das 1:1 nach 18 Minuten. Die Mannschaft kämpfte sich in das Spiel zurück und konnte einer der wenigen Chancen durch Körner kurz vor der Halbzeit zur 2:1 Halbzeitführung nutzen. Im Zweiten Abschnitt waren wir dann wieder die spielbestimmende Mannschaft. Spätestens nach dem 3:1 durch Strauchmann der gedankenschnell abstauben konnte, waren die Messen gesungen. BSC Marzahn schwächte sich nach 60 Minuten durch Gelb/Roter Karte und hatte nichts mehr entgegen zu setzen. Fiedler konnte seine gute Leistung mit dem 4:1 die Krone aufsetzen der von Körner einlaufend freistehend einnetzen konnte.

20.Punktspiel 27.03.2010 SFC Friedrichshain gegen Eintracht Mahlsdorf 2:0 (:)  Mannschaftsaufstellung EM:

AW:

Torfolge:

Spielbericht:

19.Punktspiel 20.03.2010 Eintracht Mahlsdorf  gegen Normannia 08 5:0 (:)  Mannschaftsaufstellung EM:

AW:

Torfolge:

Spielbericht:

18.Punktspiel 13.03.2010 SFC Stern 1900 II gegen Eintracht Mahlsdorf 1:0 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Knape, Maraszkiewicz, Loest, Sreauchmann, Kostow, Brosius, Seefeldt, Gamrath, Körner, Scholz

AW:

45. Seefeldt für Wetzel, 77. Scholz für Körner, 83. Kostow für Erlach

Torfolge:

1-0 85.

Spielbericht:

Nach dem unsere 2.Mannschaft die letzten 5 Spiele in Folge erfolgreich gestalten konnte hat sie es leider nicht geschafft in der Erfolgspur zu bleiben. Trainer Bienert war nach dem Spiel auch bedient und gratulierte dem Gegner. Denn wer als Tabellenkrösus mit solch einer undiskutablen Leistung aufwartet der brauch sich am Ende nicht zu wundern mit leeren Händen dazustehen. Stern versuchte immer wieder mit Freistößen uns das Leben schwer zu machen und hatten vor allem in der ersten Halbzeit 3 gute Chancen um in Führung zu gehen. Wir hatten große Probleme im Spielaufbau. Zu wenig Laufbereitschaft auf dem riesigen Platz und viel zu viel einfache Ballverluste durch einfache Fehlpässe und Abstimmungsproblemen. Die größte Torchance hatte aber Mittelfeldmotor Maraszkiewicz, als er in der 65.Minute nach Eckball von Kostow aus ca. 4 Meter zentral vor dem Tor freistehend nicht den Ball im Tor unterbrachte. Ansonsten sah alles nach einer Punktetrennung aus. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. Bis zur 85.Minute, als wir an der Mittellinie den Ball nicht energisch behaupteten und auch nicht konsequent nachsetzten. Der Sternspieler lief auf und davon die linke Seite auf Torwart Linsel zu und er leider auch noch in der kurzen Ecke verladen wurde was zugleich auch die Niederlage besiegelte. Denn danach war keine Kraft mehr zu spüren einige Spieler liefen auf dem "Zahnfleisch" was natürlich auf mangelnde Fitness zurückzuführen ist. So kann und darf man sich nicht verkaufen schon gar nicht wenn man die Tabellenspitze weiterhin behaupten will.

17.Punktspiel 06.03.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Hellas Nordwest 5:0 (5:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz, Erlach, Knape, Scholz, Loest, Kostow, Maraszkiewicz, Strauchmann, Seefeldt, Dorzok, Körner

AW:

Torfolge:

1-0 3. Kostow, 1-1 5., 2-1 9.Wetzel FE, 3-1 23.Wetzel, 4-1 42.Maraszkiewicz

Spielbericht:

Unserer Gegner von Hellas NW hatte große Personalprobleme und trat daher nur mit 9 Spielern an. Unsere Mannschaft wollte mit viel Power frühzeitig die Weichen auf ein klares Ergebnis stellen was auch in den ersten 25 Minuten eindrucksvoll gelang. Nach 9 Minuten stand es schon 3:0 und der 6:0 Halbzeitstand war noch schmeichelhaft für Hellas. Denn nach dem 5:0 in der 23.Minute spielten wir nicht mehr so gradlinig und kombinationssicher. Viele Eigensinnigkeiten und Unkonzentriertheiten prägten das Spiel. Zum Ärger von Trainer Bienert kamen die Spieler von Hellas NW nach Halbzeitpfiff zum Schiedsrichter und baten um Abbruch des Spieles, da angeblich 2 Spieler eine Verletzung anzeigten.

16.Punktspiel 27.02.2010 FC Internationale gegen Eintracht Mahlsdorf 1:3 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Gebauer, Erlach, Loest, Dähne, Knape, Maraszkiewicz, Strauchmann, Gamrath, Körner, Wetzel,

AW:

45. Seefeldt für Wetzel, 77. Scholz für Körner, 83. Kostow für Erlach

Torfolge:

0-1 15.Gebauer, 0-2 23.Körner, 0-3 27.Wetzel, 1-3 57.

Spielbericht:

Eine Klasse erste Halbzeit reichte beim Auswärtsspiel gegen Internationale. Unsere Mannschaft spielte einen guten und sehr sicheren Ball in den ersten 45 Minuten. Die Tore fielen zwangsläufig. Internationale konnte nur durch lange Flugbälle ein wenig Torgefährlichkeit ausdrücken. In der 2 Halbzeit verwalteten wir nur noch das Ergebnis und der Gegner kam nach dem Anschlußtor noch einmal ein wenig auf ohne uns in Bedrängnis zu bringen. In den letzten 10-15 Minuten hatten wir einige gute Kontermöglichkeiten die aber zu unkonzentriert zu Ende gespielt wurden. Unter dem Strich ein verdienter Erfolg.

15.Punktspiel 20.02.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen FC Lira 4:1 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz, Gebauer, Loest, Ehrlach, Knape, Strauchmann, Maraszkiewicz, Kostow, Gamrath, Wetzel, Körner

AW:

46. Dähne für Kostow, 73. Brosius für Strauchmann, 77. Quang Bui für Körner

Torfolge:

1-0 11. Kostow, 1-1 26., 2-1 60.Wetzel FE, 3-1 86.Wetzel, 4-1 88.Maraszkiewicz

Spielbericht:

In einem rassigen und heiß umkämpften Heinspiel konnte unsre 2.Mannschaft mit 4:1 FC Lira besiegen. Es war ein schwer erkämpfter Sieg wo unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit sehr lethargisch sich präsentierte. Nach der lautstarken Halbzeitansprache von Trainer Bienert zeigte sich die Mannschaft anscheinend beeindruckt. Denn im 2.Abschnitt war eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz, eine Mannschaft die unbedingt siegen wollte und bis zum Abpfiff super gegen hielt und verdient Lira niederkämpfte.

15. Punktspiel 13.02.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen BW Hohen Neuendorf 3:1 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel - Gebauer, Erlach, Knape, Kulb, Maraszkiewicz, Strauchmann, Kostow, Gamrath, Körner, Wetzel

AW:

Torfolge:

0-1 19., 1-1 45.+2 Strauchmann, 2-1 58. Gebauer, 3-1 86. Wetzel

Spielbericht:

Mit einer sehr guten Leistung konnte sich unsere 2.Mannschaft im Spitzenspiel der Bezirksliga den Aufstiegsplatz 2 zurückerobern. Nach anfänglichen Schwierigkeiten seinen Rhytmus zu finden und frühzeitigen Rückstand kämpfte sich das wieder neuformierte Team in diese heiß umkämpfte Partie zurück und siegte auch am Ende hoch verdient. 5 Stammspieler aus der Vorwoche mußten ersetzt bzw. neu aufgestellt werden. Daher hatten wir auch sehr große Anfangsschwierigkeiten in der taktischen Raumaufteilung. Der Gegner war die ersten 25 Minuten auch präsenter und flüssiger in Ihren Aktionen. Nachdem Trainer Bienert aber nach ca. 25 Minuten umstellte und Gammrath wieder auf seine bewährte Position schickte, lief das Spiel weit aus besser. Wetzel nun auf der Außenbahn konnte nun seine Qualitäten besser zum tragen bringen. Glücklich, aber hochverdient der Ausgleich in der 2.Nachspielminute der 1.Halbzeit durch M.Strauchmann nach langen Supereinwurf durch Knape. In der 2.Halbzeit kamen wir super in dieses Temporeiche Spiel und ließen dem Gegner kaum noch Luft zum atmen. Mit sehr hohem Einsatz und aggressiven Laufspiel waren wir von nun an, die klar bestimmenden Mannschaft. Vor Gebauers 2:1 Führungstor in der 57. Spielminute, hatte Wetzel schon einen Riesen auf dem Schlappen, dieser aber fantastisch vom Hohen Neuendorf Torwart pariert wurde. Nach dem Führungstreffer war kein halten mehr und unsere Mannschaft erspielte sich reihenweise sehr gute Chancen. Wetzel konnte dann in der 83.Minute mit seinem Tor den Sack zu machen, als er einen Sololauf und Querpaß von, an diesem Tag wieder, bärenstarken Strauchmann einschob.

14.Punktspiel 06.02.2010 BW Hohen Neuendorf gegen Eintracht Mahlsdorf 1:1 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel - Scholz, Korn, Gebauer, Erlach, Knape, Loest, Strauchmann, Gamarath, Seefeldt, Dähne

AW: 21. Maraszkiewicz für Scholz, 85. Kostow für Dähne

Torfolge:

0-1 13. Dähne, 1-1 21.

Spielbericht:

Nach der vorwöchigen Heimniederlage wollten wir in diesem wichtigen Auswärtsspiel unbedingt Punkten. Unsere 2.Mannschaft kam auch sehr gut in diese Partie. Hohe Laufbereitschaft und sehr gute Kombinationen, auf dem schwer bespielbaren seifigen Rasenplatz, zeigten unserem Gegner von Anfang an seine Grenzen auf. Folgerichtig das herrliche 0:1 durch Maximilian Dähne nach guten Direktkombination. Wir hatten das Spiel gut im Griff mit mehr Spielanteilen. Hohen Neuendorf verlegte sich auf schnell über die linke Seite gefahrene Konter, immer gefährlich aber auch ausrechenbar. Das aus heiteren Himmel, wortwörtlich zu nehmende, Ausgleichstor durch unseren Gegner, legten wir leider mal wieder selbst auf. Als Strauchmann an der Mittellinie einen Ball als Querschläger über ca. 40 Meter in Richtung eigenes Tor bugsierte und Torwart Linsel überrascht den Ball nur noch an die Latte lenken konnte und der schnell reagierende Hohen Neuendorf Stürmer sich bedankte und einschob. Solche Tore fängt nur Eintracht Mahlsdorf II. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir alles im Griff und waren die klar bessere Mannschaft. Kurz danach verletzte sich Hagen Scholz nach Kopfballaktion so schwer das er mit Notarzt und großer Platzwunde ins Krankenhaus gefahren werden mußte. Wir erholten uns aber schnell von diesem Schock und hatten danach von dem an diesem Tag sehr stark aufspielenden Dähne noch 3 Hochkarätige Torchancen um in Führung zu gehen. Dähne verlor auch noch kurz vor Halbzeitpfiff im Bodenzweikampf einhalben Schneidezahn. Wie man ließt, ein hartes aber faires Spitzenspiel. Die 2.Halbzeit begannen wir wieder sehr arrangiert und hatten gleich nach Wiederanpfiff durch Strauchmann einen Pfostentreffer und durch Gamrath nur 10 Minuten später die Führung auf dem Fuß. Bis zur 74.Minute war es ein vom Schiedsrichtergespann objektives und gut geleitendes ausgeglichenes Spiel. Es ist erschreckend wie ein falsch bewertete Spielsituation ein ganzes Spiel zerstörten kann. Nach klarer Tätlichkeit eines Hohen Neuendorfspielers, auch vom Linienrichter angezeigt, der den am Boden liegenden Seefeld im vorbeilaufen gegen den Kopf trat, wurde vom Schiedsrichter ignoriert aber die darauf folgende Körperhandberührung gegen Kapitän Loest mit glatter Roten Karte bewertet. Skandalös und nicht erklärbar. Die letzten 15 Minuet5n kämpfte unserere Mannschaft jedenfalls Leidenschaftlich um den hochverdienten Punkt. Torwart Linsel konnte sich noch kurz vor dem Abpfiff auszeichnen als er einen Super harten Schuß aus dem Winkel kratzte. So am kommenden Sonntag gleich das Rückspiel. Leider mit großen Personalsorgen denn mit Dähne Scholz verletzt und Loest Rotgesperrt sowie Seefeld Hand OP fallen gleich 4 Stammspieler aus. Kann man nur hoffen das die Mannschaft das kompensieren kann und die Anschlußspieler in die Bresche springen.

13.Punktspiel 31.01.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen FC Internationale 1:2 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Erlach, Knape, Maraszkiewicz, Loest, Srauchmann, Kostow, Brosius, Gammrath, Körner, Scholz

AW: 46. M.Dähne für Brosius

Torfolge:

1-0 1. Strauchmann, 1-1 56., 1-2 81.

Spielbericht:

Die erste Heimniederlage unserer 2.Mannschaft und damit auch der Verlust des Aufstiegsplatzes. Das frühe Tor war eindeutig Gift für unser Spiel und dem Team. Nach der frühen Führung stellten wir das Fußball spielen ein und liefen nur lethargisch ohne Biß und Selbstvertrauen über den Platz. Wir hatten großes Glück die 1:0 Führung mit in die Halbzeitpause nehmen zu können. Nach Wideranpfiff zeigten wir ein viel arangierteres Spiel. Wir hatten einige gute Möglichkeiten die Führung auszubauen. Die größte Chance hatte der zur Halbzeit eingewechselte M.Dähne als er frei vor dem Gegners Gehäuse freistehend am Torwart scheiterte und im Nachschuß Kostow das leere Tor nicht traf. Eine Schlüsselszene denn nur 2 Minuten später konnte Internationale einen Fehler in der Innenverteidigung nutzen und den Ausgleich erzielen. Wir erholten uns aber gut und diktierten das Spiel weiterhin und erspielten uns weiter ungenutzte Chancen. Internationale war aber immer auf Augenhöhe und lauerte auf ihre Chance die sie auch eiskalt in der 81.Minute nutzten und so erstmalig in dieser Saison 3 Punkte vom Rosenhag entführten. Nun kommen zwei schwere Spiele gegen Hohen Neuendorf direkter Tabellenkonkurent, am kommenden Sonntag Auswärts und nur eine Woche später die selbe Ansetzung nur als Heimspiel. Da können wir entweder einen großen Schritt Richtung Tabellenspitze oder aber auch ins Mittelfeld der Tabelle abrutschen.

12.Punktspiel 23.01.2010 FC Lira gegen Eintracht Mahlsdorf 1:4 (1:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel - Scholz, Erlach, Maraszkiewicz, Loest, Strauchmann, Kostow, Seefeldt, Brosius, Gamrath, Körner

AW: 70. Quang Bui für Kostow

Torfolge:

0-1 2. Brosius, 0-2 44. Körner, 1-2 45., 1-3 61. Strauchmann, 1-4 65. Kostow

Spielbericht:

Nach sehr kurzer Vorbereitung auf Grund des vorgezogenen Nachholespieltages aus dem Dezember, wußte man nicht so richtig wo man steht. Man konnte nur 2 Vorbeitungsspiele absolvieren gegen den WartenbergerSV 1. und 2.Mannschaft mit 2:4 und 9:1. Kaptän Schramm hat aus Arbeitsgründen aufhören müssen und mit Steven Knape fehlte verletzungsbedingt noch ein zentraler Spieler aus der Viererkette. Aber das alles war an diesem Tag kein Problem wie folgt berichtet. Ein Lob der Mannschaft für die gezeigte Leistung, die den vorabendlichen Neujahrsempfang sehr gut verarbeitet hatte und mit einem überzeugenden Auswärtssieg bei FC Liria einen guten Saisoneinstieg fand. Auf seifigen Rasengeläuf hatten wir auch einen perfekten Start als Brosius nach herrlicher Körnerablage unhaltbar schon nach 2 Minuten einetzte. Lria versuchte in der ersten Halbzeit mit hohen und weitläufigen Spiel zu Ihren Möglichkeiten zu kommen. In der 6. und 12 Minute hatte Liria Zwei Großchancen aus guter zentraler Position, als wir Abstimmungsprobleme hatten. Ansonsten ein Lob der neuformierten Abwehr, mit Neukapitän Tino Loest und Seefeld in der Innenverteidigung und mit starken Erlach auf der Rechten und Scholz auf der Linken Seite der Viererkette. Sie ließen kaum etwas zu und hatten den Gegner stets im Griff. Nur Scholz hatte einige Unkonzentriertheiten so auch beim 1:2 zum Pausenpfiff als er einen weiten Flugball falsch einschätzte und unterlief. Nur eine Minute vorher hatte der wieder unermüdlich arbeitende Körner mit einem 22 meter Schuß auf 0:2 erhöhen. In der 2.Halbzeit kontrolierten wir das Spiel und hatten mehrer gute Chancen zu erhöhen. Mark Strauchmann schoß das Team dann in der 61.Minute, nach Solo von der Mittellinie und herrlichen 16 Meterschuß in den linken Winkel, auf vdie Siegesstraße. Den dann Kostow mit dem 1:4 nur 4 Minuten später den Deckel raufmachte. Anzumerken aber das unser Torwart Linsel aber nur 1 Minute vorher mit guten Stellungsspiel eine 1:1 Situation klären konnte. Nach der sicheren Führung hatten wir noch einige gute Kontermöglichkeiten um das Ergebnis noch höher zu gestalten.

11.Punktspiel 21.11.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen SpVgg Tiergarten 2:1 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Erlach, Maraszkiewicz, Schramm, Loest, Scholz, Strauchmann, Seefeldt, Gamrath, Dähne, Körner

AW: 62. Dorzok füe Dähne

Torfolge:

1-0 6. Körner, 2-0 65. Körner, 2-1 69.

Spielbericht:

Unsre 2.Mannschaft konnte nach dem desaströsen Vorsonntagspiel mit einem knappen 2:1 Heimsieg gegen einen direkten Verfolger wieder in die Erfolgsspur finden. Es war ein schwer erkämpfter Sieg wo man auch an diesem Tag den Fußballgott auf seiner Seite hatte. Denn der Führungstreffer zum 1:0, schon in den frühen Anfangsminuten durch Körner, fiel aus Abseitsverdächtiger Position. Lobend zu erwähnen war die geschlossene Mannschaftsleistung der gesamten Truppe. Man versuchte den spielstarken Gegner den Spaß am Fußball zu nehmen. Bis auf die letzten 15-20 Schlußminuten standen wir gut gestaffelt und überließen in der ersten Halbzeit dem Gegner zwar mehr Ballbesitz aber Tiergarten hatte bis zur 45 Minute keine Torchance. Nach dem Wechsel kamen wir besser aus der Kabine und hatten bis zum erlösenden 2:0 durch Körner 5 Riesenchancen. Der Anschlußtreffer nur 4 Minuten danach entsprang durch eine Unstimmigkeit in der Innenverteidigung und Torwart. Danach waren wir nicht mehr so gut sortiert und der Gegner machte sehr Offensiv Druck und hatte die Chance zum Ausgleich, aber Loest konnte 79.Min) auf der Linie retten. Kurz vor dem Ende des Spieles hatte Körner und Loest ( 83. u. 84.Min.) sehr gute Chancen um den Sack zu zu machen. Den Schlusspunkt setzte aber Tiergarten als man in der 89.Minute auf unserer rechten Seite durchbrach und einen Schlenzer an die Latte setzte. Unter dem Strich ein verdienter Sieg da man zwar von den Spielanteilen weniger hatte aber ein klares Chancenvorteil verzeichnen konnte.

10.Punktspiel 14.11.2010 BW Berolina Mitte gegen Eintracht Mahlsdorf 7:1 (6:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel-Scholz, Schramm, Strauchmann, Loest, Knape, Maraszkiewicz, Seefeldt, Gamrath, Dorzok, Körner

AW: -

Torfolge:

1-0 1., 2-0 10., 3-0 15., 4-0 32., 5-0 33., 5-1 38. Gamrath, 6-1 41., 7-1 58.

Spielbericht:

Wer nicht live mit dabei war kann es gar nicht glauben denn mit einer sehr bitteren Auswärtsniederlage bzw. Klatsche wurde unsere 2.Mannschaft auf den Boden der Tatsachen zurück gebracht, das sie nämlich noch weit weg ist von dem Begriff Spitzenteam. Denn Leistung muß man auf dem Platz abliefern und nicht nur mit großen Reden beim Feiern. Denn mit 7:1 darf man sich als Tabellenerster nicht abschießen lassen. Am Freitag hatte sich die Mannschaft noch beim gemütlichen Mannschaftsabend beim Eisbeinessen und Bierchen eingeschworen. Auf dem Platz wirkte die Mannschaft als ob sie 2 Tage durchgefeiert hatte. Lethargisch und kopflos ohne Kampfeswillen und Laufbereitschaft und mit Haarsträubenden Fehlern. Schon nach 35 Sekunden lag der Ball im Eintracht-Tor und nach 15 Minuten mit dem 3:0 für Berolina war das Spiel entschieden und die Mannschaft ergab sich Ihrem Schicksal. Wenigsten zeigte sie in der 2.Halbzeit Charakter und ließ sich nicht zweistellig abschießen. Trainer Bienert kann sich nur im Namen der Mannschaft bei den mitgereisten Fans und Zuschauern für diese unterirdische Leistung entschuldigen. Das war die Woche der Realistischen Werte 0:4 im Pokal gegen einen Unterklassigen Gegner war das erste Warnsignal und danach diese Demütigung gegen den Tabellennachbarn mit 1:7. Man hatte bis dato nur 12 Punktspielgegentore bekommen, aber nunmehr in 2 Spielen 11, darüber wird zu sprechen sein. Denn am kommenden Sonntag kommt mit dem FC Tiergarten ein weiteres spielstarkes Spitzenteam, was aber auch gegen Nordost am gleichen Spieltag zu Hause mit 2:6 unterging.

9.Punktspiel 07.11.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Spandauer Kickers 4:2 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Müller-Ehrlach, Loest, Schramm, Dähne, Knape, Maraszkiewicz, Strauchmann, Seefeldt, Gamrath, Körner

AW: 60. Wetzel für Maraszkiewicz, 78. Behlke für Strauchmann

Torfolge:

1-0 20. Gamrath, 2-0 26. Gamrath, 3-0 48. Körner, 4-0 55. Seefeldt, 4-1 63., 4-2 76.

Spielbericht:

Spandauer Kickers im Vorfeld dieser Saion als Mitaufstiegsaspirant gehandelt, reiste als Tabellenletzter an den Rosenhag. Spaki zeigten auch ab der ersten Spielminute, mit aggressiven Vorchecking und gutem Einsatz, das sie nicht gewillt waren die Punkte kampflos abzugeben. Wir hatten Personell einige Umstellungen zu verkrafte. Dorzok und Kostow waren erkrankt, Dave Gebauer in der ersten Mannschaft sowie Rechtsverteidiger Hagen Scholz setzte ein vereiterter Zahn kurzfristig außer Gefecht. Wir hatten auch große Mühe ins Spiel zu finden und begannen sehr zerfahren, ohne Struktur. Loest hatte in der 15 Minute das 1:0 auf dem Fuß als er im 1:1 aufs Tor zulaufend scheiterte. Fast im Gegenzug setzte SpaKi mit einem satten Pfostenknaller ein Ausrufezeichen. Torgarant Gamrath beherzigte die Trainerworte und setzte mit seinem herrlich direktverwandelten Freistoß in den Winkel in der 20.Mimute die Weichen auf Sieg. nur 6 Minuten später konnte dann wiederum Gamrath zum 2:0 einnetzen als er einen Strauchmannabpraller verwerten konnte. Konzentriert gingen wir in dei 2.Halbzeit und konnte innerhalb von 10 Minuten auf 4:0 durch Körner und Seefeld erhöhen. Trainer Bienert wechselte nun den stark aufspielenden Maraszkiewicz aus, der in der ersten Mannschaft aushelfen sollte. Ab diesem Zeitpunkt waren wir vollkommen von der Rolle. Die Ordnung stimmte nicht mehr und das Zweikampfverhalten und die Konzentration ließ gehörig nach so das Spaki noch 2 Schlafpausen unseres Teams zum 4:2 Endstand nutzen konnte. Kleiner Schönheitsfehler, drüber sprechen - daraus lernen und abhaken .

8.Punktspiel 31.10.2010 Union Südost gegen Eintracht Mahlsdorf 0:3 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Müller - Gebauer, Loest, Schramm, Scholz - Knape, Maraszkiewicz, Strauchmann, Gamrath Dorzok, Körner

AW: Mirko Seefeldt(78 min, Daniel Gamrath),  Alexander Ehrlach(83 min, Marc Strauchmann),  Daniel Wetzel(45 min, Tino Loest)

Torfolge:

0-1 76. Wetzel (FE), 0-2 85. Körner, 0-3 87. Körner

Spielbericht:

Unsere 2.Mannschaft konnte beim schweren Auswärtsspiel bei Union Südost mit 0:3 wieder in die Erfolgsspur finden. Man war von der ersten Minute an die spielbestimmende Mannschaft ließ aber leider nach ca. 15-20 Minuten die Zügel schleifen und der Gegner kam ein wenig auf. Torwart Philipp Müller konnte sich in der 16 Minute auszeichnen als er einen stramm geschossenen Freistoß aus dem Winkel kratzte und als er kurz vor der Halbzeit einen kurzen Schlafmoment unserer Defensivabteilung mit glänzenden Reflex im 1 gegen 1 wettmachte. Das waren wichtige Schlüsselszenen. Denn wären wir in Rückstand geraten wäre es in der zweiten Halbzeit nach schwerer geworden den USO Abwehrriegel zu knacken. Denn auf Grund einer Gelb-Roten Karte (u. zusätzlich 8 Gelbe Karten) in der 44.Minute dezimiert, suchte USO in der zweiten Halbzeit sein heil in der Defensive, was auch bis zur 76 Minute gut gelang. Aber als Strauchmann dann im Strafraum niedergerissen wurde und Wetzel den fälligen Elfmeter sicher verwandeln konnte, waren die Zeichen auf Sieg gestellt. Körner machte dann noch mit zwei Toren im Konter den Sack endgültig zu. Unter dem Strich hoch verdient, weil man mehr investierte und auch mit Geduld den ersten entscheidenden Treffer erkämpfen konnte.

7.Punktspiel 24.10.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen SV Blau Weiss 1:1 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Müller - Gebauer, Ehrlach, Schramm, Loest - Kostow, Gamrath, Dorzok, Scholz - Körner, Seefeldt

AW: Steven Knape,  Marc Strauchmann(40 min, Chrstian Kostow),  Tom Brachwitz,  Steffen Behlke,  Daniel Wetzel(70 min, Alexander Ehrlach)

Torfolge:

0-1 13., 1-1 90. Wetzel

Spielbericht:

Mit dem ersten Unentschieden in dieser Saison mußte sich unsere 2.Mannschaft am Ende noch glücklich schätzen. Denn der Ausgleichstreffer fiel erst in der letzten Spielminute als Daniel Wetzel zum 1:1 einnetzen konnte. Man muß anmerken das wir die erste Halbzeit komplett verschliefen. Man merkte unserem Aufbauspiel an, das Robert Maraszkiewicz im zentralen Bereich schmerzlich vermisst wurde. (In den Kader Erste Mannschaft berufen) Viel zu pomadig und Ideenlos ohne großem Einsatz- und Laufbereitschaft war es eine unterirdische 1.Halbzeit. Blau Weiß nutzte Ihre einzige Chance zur Führung und versuchte dann in der Zweiten Halbzeit mit großem Einsatz und Kampfeswillen diese über die Zeit zu retten. Trainer Bienert konnte mit der 2.Halbzeit was die Einsatzbereitschaft betraf zu frieden sein. Doch mit der Chancenverwertung sicher nicht. Man hatte wieder etliche Einschussmöglichkeiten die man leider nicht nutzen konnte. Strauchmann brachte über die rechte Seite guten Schwung in de Partie. In der letzten Viertelstunde des Spieles erarbeitete sich das Team genug Chancen um zu Siegen. Joker Wetzel erlöste mit seinem Tor in der 90.Minute seinen Trainer und seine Mannschaft.

6.Punktspiel 18.10.2010 SW Spandau gegen Eintracht Mahlsdorf 3:2 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Jankowiak - Gebauer, Scholz, Ehrlach, Loest - Maraszkiewicz, Knape, Seefeldt, Gamrath, Dorzok - Körner

AW: Steffen Schramm,  Chrstian Kostow(66 min, Christian Dorzok),  Tom Brachwitz,  Daniel Wetzel(56 min, Steven Knape)

Torfolge:

1-0 8 ., 2-0 53 ., 2-1 58. Körner, 2-2 70.Gamrath, 3-2 83.

Spielbericht:

Ein Spiel der vergebenen Chancen. Mit alleine 5 Aluminiumtreffer und weiteren 8 hochkarätigen Torchancen muß man eigentlich solch ein Spiel gewinnen. Nicht das Fußball bessere Team hat heute gewonnen sondern das Clevere und Effektivere Team, so Trainer Bienert enttäuscht nach dem Spiel. Alleine 5 mal traf man Pfosten und Latte und war mindesten 4 mal alleine vor dem Gegnerischen Torwart. Wer solche Möglichkeiten nicht nutzt steht am Ende mit leeren Händen da. Ärgerlich war das unser Team sich nach aufopferungsvoller Aufholjagd, nach 0:2 Rückstand, nicht selbst belohnte, sondern taktisch unklug die Ordnung verlor und durch einen in einen Konter kurz vor Schluß auch das Spiel. Man muß auch einmal mit einem Punkt zufrieden sein.

2.Pokalspiel 10.10.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen SSC Südwest II 14:1 (4:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz - Kaatsch, Ehrlach, Kostow, Loest, Knape - Gamrath, Schramm, Scholz - Körner, Wetzel

AW: Behlke, Seefeldt

Torfolge:

Wetzel 3, Körner 2, Gamrath 2, Behlke 2, Loest, Erlach, Scholz

Spielbericht:

Unsere Mannschaft hatte wenig Mühe mit dem Kreisligisten 8C-Klasse). Die aufopferungsvoll kämpften aber der 70 Minute auseinander brachen.

5.Punktspiel 03.10.2010 BSC Marzahn gegen Eintracht Mahlsdorf 1:6 (0:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel - Ehrlach, Knape, Scholz, Loest - Maraszkiewicz, Seefelst, Schramm, Gamrath, Dorzok - Körner

AW: Marc Strauchmann(60 min, Christian Dorzok),  Franz Liersch(45 min, Robert Maraszkiewicz),   Michael Kaatsch(77 min, Daniel Gamrath), 

Torfolge:

0-1 34. Gamrath, 0-2 39. Scholz, 0-3 43. Dorzok, 1-3 56., 1-4 61. Körner, 1-5 73. Loest, 1-6 80. Körner

Spielbericht:

Mit einem überzeugenden Auswärtssieg konnte unsere 2.Mannschaft Ihren klaren Aufwärtstrend bestätigen und ihre Tabellenführung verteidigen. Marzahn war in diesem Ortsderby die ersten 30 Minuten das vielleicht optische bessere Team. Aber nach dem Führungstor durch Gamrath in der 34.minute und dem schnellen 0:2 durch Scholz in der 39.Minute war es mit dem Selbstvertrauen des Gastgebers zu Ende. Dorzok konnte mit herrlichen Solo aus der Hälfte den sicher 3:0 Halbzeitstand erzielen. Nach anfänglichen Lässigkeiten konnte wir aber nach dem 1:3 Anschlußtreffer des Gastgebers zu gewohnter alten Spiel Rhythmus finden und noch 3 Treffer in der 2.Halbzeit erzielen. MANN DES TAGES und bester Spieler war der bärenstarke Marc Körner der an 4 Toren maßgeblich beteiligt war.

4.Punktspiel 26.09.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen SFC Friedrichshain 4:2 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Liersch, Ehrlach, Kostow, Knape, Strauchmann, Seefeldt, Gamrath, Schramm, Körner, Scholz

AW: 45. Gebauer für Ehrlach, 75. Dähne für Seefeldt, 82. Loest für Strauchmann

Torfolge:

1-0 13. Gamrath, 1-1 19., 2-1 25. Gamrath, 3-1 74. Gamrath, 3-2 83., 4-2 85. Liersch

Spielbericht:

Mit einem blauen Auge davon gekommen. So das Resümee von Eintracht Trainer Bienert: Das Team spielt jedes Spiel mit einer anderen Formation daher ist es bewundernswert wie sie das jedes Wochenende kompensiert. Mittelfeldspieler Maraszkiewicz und Dorzok mußten bei der "Ersten" aushelfen. Dafür rückte der langzeitverletzte Liersch ins Team. Nach 13 Minuten konnte Gamrath per Abstauber einen Abpraller nach Ehrlachschuß zur Führung einnetzen. Doch Friedrichshain mit sehr großen und Kopfballstarken Spielern setzte auf Standards. Den 3.Eckball in Folge konnten sie dann zum 1:1 per Kopfball in der 19.Minute nutzen. Wir hingegen reagierten nur noch und lauerten auf Fehler des Gegners. In der 25.Minute konnte wiederum Gamrath einen Körnerpaß nach Torwartfehler direkt verwandeln. Scholz hatte ncoh das 3:1 auf dem Kopf aber er verzog aus guter Position per Kopf(38.Minute) Wer gehofft hatte das unserer Spiel in der 2. Hälfte besser wird sah sich leider getäuscht. Die Abstimmungsprobleme in der Raumaufteilung waren nicht zu übersehen. Im Deckungsverband der Viererkette entstanden vor allem auf der rechten Seite riesige Löcher. Von der 50. bis zur 60. Minute konnten wir uns bei unserem Torhüter Linsel bedanken. Fast im Minutentakt konnte er uns mit sensationellen Paraden im Spiel halten. In dieser Phase hatten sich Friedrichshain ein Unentschieden verdient. Doch Gamrath konnte dann mit guten abgefälschten Schuß in der 74.Minute auf 3:1 erhöhen. Die Spannung hielt bis zum Schluß. Denn in der 83.Minute konnte Friedrichshais eine Unachtsamkeit aus zentraler Position zum 3:2 nutzen doch nur 2 Minuten später bekamen wir von gut leitenden Ersatz-Schiedsrichter G.Ramme einen klaren Foulelfmeter zugesprochen, den F.Liersch dann zum hart umkämpften und auch ein wenig glücklichen 4:2 Heimsieg sicher verwandeln konnte.

3.Punktspiel 19.09.2010 Normannia 08 gegen Eintracht Mahlsdorf 1:6 (1:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Brachwitz, Gebauer, Ehrlach, Kostow, Knape, Maraszkiewicz, Seefeldt, Gamrath, Schramm, Körner, Scholz

AW: 56. Strauchmann für Knape, 70. Wetzel für Gamrath, 75. Behlke für Seefeldt

Torfolge:

0-1 17. Körner, 1-1 22., 1-2 28. Körner, 1-3 37. Körner, 1-4 58. Strauchmann, 1-5 65. Strauchmann, 1-6 88. Strauchmann

Spielbericht:

Mit einem überzeugenden Auswärtssieg konnten wir unseren Aufwärtstrend bestätigen. Bärenstark an diesem Tag Körner mit seinen 3 Toren. Sowie der von der Bank eingewechselte Strauchmann mit ebenso 3 Toren im Abschnitt 2. Der große Unterschied zur letzten Saison, die Mannschaft tritt geschlossen auf kompensiert einzelne kleine Schwächen macht die Tore im richtigen Moment und hat sehr starke Wechselspieler auf der Bank.

2.Punktspiel 05.09.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen SFC Stern 1900 II 4:2 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Ehrlach, Dähne, Knape, Maraszkiewicz, Loest, Strauchmann, Gamrath, Dorzok, Schramm, Körner

AW: 46. Scholz für Dähne, 64. Seefeldt für Gamrath, 74. Wetzel für Körner

Torfolge:

1-0 01. Dorzok, 1-1 42., 2-1 58. Gamrath, 3-1 84. Wetzel, 4-1 90. Wetzel, 4-2 90.+4

Spielbericht:

Die Weisheit das ein frühes Tor nicht unbedingt gut für das Spiel des eigenen Teams sein muß sah man an diesem Spieltag. Denn nach nur 43 Sekunden lag der Ball im Tor von Stern 1900. Dorzok konnte ein Maraszkiewicz Zuspiel eiskalt verwerten. Doch danach schaltete die Mannschaft wohl einen Gang zurück. Kurz vor der Halbzeit konnte Stern verdient ausgleichen. In der zweiten Halbzeit war aber wieder ein stark kämpfendes und mit guter Raumaufteilung spielendes Team zu sehen. Die verdienet Führung durch Gamtrath iin der 58.minute war zu diesem Zeitpunkt hoch verdient.  Unser gut aufgelegte Torwart Felix Linsel konnte nur 4 Minuten später mit tollem Reflex den Ausgleich verhindern. Das goldene Händchen hatte Trainer Bienert mit der Einwechselung von Daniel Wetzel, nach 9 Monatiger Verletzungspause. Dieser wurde schon 2 Minuten nach seiner Einwechselung rüde im Strafraum gefällt..... nur der Schiedsrichter pfiff nicht, zu alles Verwunderung. Doch Wetzel konnte dann seinen Torinstinkt in der 84. und 90.minute mit 2 herrlichen von Dorzok vorbereiteten Toren nachweisen. Ein Arbeitssieg der auf Grund der Steigerung in der 2.Halbzeit auch verdient war.

1.Punktspiel 29.08.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen FC Nordost 4:0 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Kostow, Dähne, Ehrlach, Knape, Maraszkiewicz, Loest, Strauchmann, Schramm, Körner, Scholz

AW: 68. Dorzok für Kostow, 79. Brosius für Strauchmann, 84. Gamrath für Dähne

Torfolge:

1-0 32. Kostow, 2-0 40. Dähne, 3-0 73. Strauchmann, 4-0 90. Gamrath

Spielbericht:

In einem packenden Ortsderby wo beide Teams nicht genau wußten wo sie stehen am Anfang einer Saison, konnte sich unsere 2.Mannschaft mit einem hochverdienten und überzeugenden 4:0 durchsetzen. Besonders Ehrlach seine starke Leistung im zentralen def. Mittelfeld muß erwähnt werden der gegen seinen ehemaligen Verein FC Nordost hochmotiviert fast alle Zweikämpfe gewann und so mit einen großen Anteil an dieser Klasse Leistung unseres Teams.

Testsspiel 01.08.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen Hellersdorfer FC 6:2 (4:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

AW:

Torfolge:

Dorzok, Seefeldt, Strauchmann, Körner, Kostow, Behlke

Spielbericht:

Testspiel 28.07.2010  RW Vogelsdorf/Fredersdorf gegen Eintracht Mahlsdorf 0:6 (:)  Mannschaftsaufstellung EM:

AW.

Torfolge:

2x Körner, 2x Gamrath, Dorzok, M.Dähne

Spielbericht:

Testsspiel 25.07.2010  SF Johannisthal II gegen Eintracht Mahlsdorf 0:3 (0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

AW:

Torfolge:

Gamrath 2x, Baers

Spielbericht:

Testspiel 22.07.2010  BFC Dynamo II gegen Eintracht Mahlsdorf 3:2 (3:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

AW.

Torfolge:

1-0 Gamrath, 2-0 Körner, 3-0 Erlach, 3-1, 3-2

Spielbericht:

Testsspiel 18.07.2010  Eintracht Mahlsdorf gegen SC Staaken II 3:1 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

AW:

Torfolge:

Körner 2x,

Spielbericht:

Testspiel 17.07.2010 Eintracht Mahlsdorf gegen FC Hertha 03 (A-Jug./Bund.) 1:4 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

AW.

Torfolge:

Spielbericht:

 

- Archiv 10/11 -

- Archiv 09/10 -

- Archiv 08/09 -

- Archiv 07/08 -

- Archiv 06/07 -