News

Training

1. Herren

2. Herren

3. Herren

Teamfoto

Ergebnisse

Tabelle

Tore

Berichte

Testspiele

Pokal

2. Herren
Kreisliga A - 2008/2009 - Staffel 2

Die Mannschaft

h.R.v.l.n.r.

Scholz, Körner, Lohse, Schumann, Strauchmann, Gamrath, Freier, Schieferdecker

m.R.v.l.n.r.

Betreuer Steinhöfel, Pracht, Schmidt, Baers, Linsel, Elmer, Loest, Lemke, Jung, Cotrainer Kiefer, Trainer Bienert

v.R.v.l.n.r.

Maraszkiewicz, Schramm


Archiv

Spieltag

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Tore

17.08.2008

SC Berliner Amateure

BSV Eintracht Mahlsdorf II

3 : 2

24.08.2008 BSV Eintracht Mahlsdorf II SC Alemannia 06

1 : 0

31.08.2008 SV Bau Union BSV Eintracht Mahlsdorf II 0 : 4
07.09.2008 BSV Eintracht Mahlsdorf II SV Norden-Nordwest II 5 : 1
21.09.2008 TSV Helgoland II BSV Eintracht Mahlsdorf II 1 : 0
28.09.2008 BSV Eintracht Mahlsdorf II BFC Meteor 06 5 : 0
04.10.2008 BW Hohenschönhausen BSV Eintracht Mahlsdorf II 4 : 2
19.10.2008 BSV Eintracht Mahlsdorf II BFC Tur Abdin 1 : 2
26.10.2008 FC Treptow BSV Eintracht Mahlsdorf II 0 : 1
02.11.2008 BSV Eintracht Mahlsdorf II SV Süden 09 3 : 0
16.11.2008 TSV Lichtenberg BSV Eintracht Mahlsdorf II 1 : 6
23.11.2008 BSV Eintracht Mahlsdorf II FC Nordost II 2 : 1
30.11.2008 SC Lankwitz BSV Eintracht Mahlsdorf II 3 : 4
07.12.2008 Empor Hohenschönhausen BSV Eintracht Mahlsdorf II 0 : 2
14.12.2008 BSV Eintracht Mahlsdorf II SC Charlottenburg II 1 : 0
15.02.2009 BSV Eintracht Mahlsdorf II SC Berliner Amateure 2 : 2
05.04.2009 SC Alemannia 06 BSV Eintracht Mahlsdorf II 1 : 4
01.03.2009 BSV Eintracht Mahlsdorf II SV Bau Union 1 : 0
08.03.2009 SV Norden-Nordwest II BSV Eintracht Mahlsdorf II 3 : 5
15.03.2009 BSV Eintracht Mahlsdorf II TSV Helgoland II 7 : 0
22.03.2009 BFC Meteor 06 BSV Eintracht Mahlsdorf II 1 : 2
29.03.2009 BSV Eintracht Mahlsdorf II BW Hohenschönhausen 10 : 0
19.04.2009 BFC Tur Abdin BSV Eintracht Mahlsdorf II 0 : 0
26.04.2009 BSV Eintracht Mahlsdorf II FC Treptow 3 : 2
03.05.2009 SV Süden 09 BSV Eintracht Mahlsdorf II 0 : 3
10.05.2009 BSV Eintracht Mahlsdorf II TSV Lichtenberg 3 : 0
17.05.2009 FC Nordost II BSV Eintracht Mahlsdorf II 1 : 3
24.05.2009 BSV Eintracht Mahlsdorf II SC Lankwitz 4 : 0
07.06.2009 BSV Eintracht Mahlsdorf II Empor Hohenschönhausen 5 : 0
14.06.2009 SC Charlottenburg II BSV Eintracht Mahlsdorf II 1 : 0

 

 

Verein

Sp

g

u

v

Tore

Diff

Pkt

1.

BSV Eintracht Mahlsdorf II

30

23

2

5

91:27

64

71

2.

BFC Tur Abdin

30

22

3

5

76:46

30

69

3.

TSV Lichtenberg

30

20

3

7

96:45

51

63

4.

FC Treptow

30

14

7

9

82:56

26

49

5.

SC Berliner Amateure

30

13

8

9

74:68

6

47

6.

SV Süden 09

30

13

7

10

51:53

-2

46

7.

SC Alemannia 06

30

14

2

14

74:59

15

44

8.

SV Bau Union

30

11

7

12

67:63

4

40

9.

Empor Hohenschönhausen

30

12

4

14

62:68

-6

40

10.

BFC Meteor 06

30

12

3

15

69:83

-14

39

11.

SC Charlottenburg II

30

10

5

15

59:63

-4

35

12.

TSV Helgoland 97 II

30

9

5

16

42:73

-31

32

13.

SC Lankwitz

30

9

4

17

63:92

-29

31

14.

BW Hohenschönhausen

30

9

4

17

49:92

-43

31

15.

FC Nordost II

30

8

6

16

62:78

-16

30

16.

SV Norden Nordwest II

30

4

4

22

50:101

-51

16

Pokal 2008/2009

Pokalansetzungen

Pokal

 

Freilos

Eintracht Mahlsdorf II

:

00.00Uhr

Tore:

Pokal

12.10.08

Eintracht Mahlsdorf II

Club Italia II

3:0

12.15Uhr

Tore: Schieferdecker 3x

Pokal

09.11.08

Eintracht Mahlsdorf II

BFC Dynamo II

2:1

10.30Uhr

Tore: Körner, Strauchmann

Pokal

11.12.08

Friedrichshagener SV II

Eintracht Mahlsdorf II

1:3

18.30Uhr

Tore: Scholz, Strauchmann, Marazkiewicz

Pokal

03.03.09

Eintracht Mahlsdorf II

VfB Hermsdorf II

2:1

19.30Uhr

Tore: Loest, Körner

Pokal

13.04.09

Eintracht Mahlsdorf II

Tennis Borussia II

0:2

12.00Uhr

Tore: Demann, Körner

Finale

21.05.09

1.FC Union II

Eintracht Mahlsdorf II

3:1

12.30Uhr

Tore: Strauchmann

Torschützen

 Tore

 Vorlage

 Tore Pokal

 Spieler

13

10

3

Körner
12 6   Maraszkiewicz
9 4   Pracht
8 3 1 Hempel
6 9 2 Strauchmann  
5 10 1 Ti. Loest
5 6 1 S. Schmidt
4 3 2 Schieferdecker
3 4 1 S. Schmidt
4 1   Schramm
3 2   R. Hübner
3 2   Burmeister
3 1   Scholz
3 1   Scholz
2 3 1 Demann
2 2   Freier
2 1   Laube
2 1   Stock
1 2 1 Lemke
1 1   Gamrath
1     Lohse
  1   Schumann
  1   John
  1   Linsel
  1   Türk  
  1   Fraune
  1   Jung  
  1   Belling

 

Spielberichte

Punktspiel 07.06.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen Empor Hohenschönhausen 5:0 (3:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

AW:

Torfolge:

Körner 2x, Loest 2x, Maraszkiewicz

Spielbericht:

 

Punktspiel 24.05.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen SC Lankwitz 4:0 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Elmer, Scholz, Schramm, Türk, Loest, Strauchmann, Maraszkiewicz, Demann, Pracht,

Schmidt, Körner

AW: alle 76.min Lohse für Maraszkiewicz, Schumann für Loest, Gamrath für Strauchmann

Torfolge:

1-0 Körner (28.), 2-0 Schmidt (34.), 3-0 Demann (69.), 4-0 Schmidt (85.)

Spielbericht:

Nach dem schweren Pokalendspiel vom grünen Donnerstag hieß an diesem Tag noch einmal alle Kraft zu bündeln um mit einem Sieg den Aufstieg in die Beziksliga perfekt zu machen. Mit einem 4:0 Heimspielerfolg gelang das auch mit überzeugenden Leistung. Auf Grund der Chancenverteilung hätte man auch ein weit aus höheres Resultat erzielen können, aber nach dem Abpfiff war das alles nicht mehr so wichtig. Trainer Bienert und Kiefer wurde mit einigen Bier und Sektduschen gefeiert. Das Team und das Trainergespann kann und muß stolz sein auf die in dieser Saison gezeigten Leistungen. Trainer Bienert resümierte: es war ein langer und steiniger Weg. Nachdem man in der letzten Saison mit nur einen fehlenden Punkt den Aufstieg knapp verpaßte war sein Saisonziel klar formuliert gewesen. Aber als man nach 8 Spielen erst 12 Punkte auf der Habenseite hatte drohte man den Anschluß zu verlieren. Daher ist es unglaublich wie die Mannschaft  sich steigerte und eine Serie von 23 Siegen und 2 Unentschieden hinlegte. Die erste Niederlage war das Pokalfinale gegen einen 3 Klasse höher spielenden 1.FC Union II. Also Glückwunsch zum Aufstieg. Nun am Sonntag hat man noch ein Ziel man will Meister dieser Staffel werden. Mit einem Punkt könnte man dieses Ziel und diese Saison die Krone aufsetzen.

 

Pokalfinale 21.05.2009 1.FC Union II gegen Eintracht Mahlsdorf 3:1 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Elmer, Scholz, Schramm, Türk, Loest, Strauchmann, Maraszkiewicz, Demann, Pracht, Schmidt, Burmeister

AW: 82.min Schieferdecker für Schmidt

Torfolge:

0-1 Strauchmann (44.), 1-1 (62.), 2-1 (76.), 3-1 (90.)

Spielbericht:

Nach super Leistung unserer 2.Mannschaft im Berliner Pokalendspiel der 2.Männermannschaften verlor man am Ende etwas unglücklich. Denn an diesem Tage war auf Grund des Spielverlaufes auch ein Sieg im Bereich des möglichen. Gegen den Tabellendritten der höchsten Berliner Spielklasse den 1.FC Union II zeigte unsere Mannschaft das Pokal seine eigenen Gesetze hat. Aus einer sehr gut taktisch eingestellten Defensivraute konnte man in der ersten Halbzeit immer wieder gefährliche Konter setzen. Einer dieser schnell vorgeführten Konter brachte unserem Team auch die 0:1 Halbzeitführung und die Sensation lag in der Luft. In der ersten 15 Minuten der 2.Halbzeit hatten wir das Spiel weiterhin unter Kontrolle. Einer der Schlüsselszenen des Tages als in der 58.Minute Kevin Pracht im Konter allein auf das Uniontor zulief und der Torwart aber den Ball noch messerschaff um den Pfosten lenken konnte. Als die darauffolgende Ecke gefährlich vor dem Tor einflog traf Burmeister leider nur die Lattenunterkante. Hätte unsere 2.Mannschaft in dieser Phase das 2.Tor erzielt wäre Union mit ihrem Latain am Ende gewesen. Aber leider patzte im Gegenzug unserer ansonsten sehr stark haltene Torwart Elmer, als er eine Flanke unterlief und der Ball dann von Tino Loest ins Tor kullerte. Unglücklicher geht es kaum. In der zweiten Schlüsselszene des Spieles griff der total überforderte Linienrichter ins Spiel ein, als er in der 75.Minute ein Handspiel zu erahnen dachte und dieses dem Schiedsrichter anzeigte. Nach großen Diskusionen verlegte der Schieri das angebliche vergehen außerhalb des Strafraumes. Diesen Freistoß aber jagte Antunovic genau in den Winkel zur 2:1 Unionführung. Auf Grund des hohen Kräfteverschleißes unseres Teams hatten wir nicht mehr viel entgegen zu sezten. Union konnte dann noch in der Nachspielzeit das 3:1 erzielen. Trotz Niederlage muß mann die Leistung dieser stark spielenden 2.Mannschaft einfach nur loben. Es war eine Werbung für unseren Verein. Dank den vielen mit angereisten Fan von Eintracht Mahlsdorf (ca.150) die unser Team über das gesamte Spiel lautstark unterstützte. Dank noch einmal an den Vorstand, das die Mannschaft mit Ihren Frauen, Fans und Familienangehörigen per eigenen Bus professionell an und abreisen konnten. Nach dem Spiel feierten alle vorher genannten noch bis in die späten Abendstunden bei Hacki im Vereinsheim bei Spanferkel und einigen alkoholischen Getränken.

 

Punktspiel 18.05.2009 FC Nordost gegen Eintracht Mahlsdorf 1:3 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Elmer, Scholz, Schramm, Türk, Loest, Strauchmann, Maraszkiewicz, Demann, Pracht, Schmidt, Burmeister

AW: 45.min Gamrath für Demann, 73.min Schieferdecker für Strauchmann, 82.min Lohse für Schmidt

Torfolge:

1-0 (19.), 1-1 Maraszkiewicz(39.), 1-2 Strauchmann (67.), 1-3 Schieferdecker (90.)

Spielbericht:

Der Unterschied zur letzten Saison ist einfach der, das man in dieser Spielzeit auch Spiele gewinnt, wo man keinen guten Fußball spielt. Sich aber in den entscheidenen Momenten als Spitzenteam präsentiert und solche Graupenspiel mit einem 3er abhackt. So die Aussage von Trainer Bienert der höchst unzufrieden mit den gezeigten Leistungen war, was die Mannschaft auch am etwas lauteren Sprachpegel zu Halbzeit zu hören bekam. Wir hatten sehr große Probleme mit den sehr schlechten Platzverhältnissen. Der holprige Rasenplatz ließ kaum einmal ein Kombinationsspiel zu. Viele Bälle versprangen so das man im Laufe des Spieles eine große Verunsicherheit unserer Mannschaft spürte. Nichts desto trotz hatten wir aber drei sehr gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen. In dieser Phase aber machte Nordost den Führungstreffer. Einen 45m Freistoß segelte in den Strafraum und konnte freistehend eingeköpft werden. Da waren wir alle im Tiefschlaf. Aber zum Glück konnte Maraszkiewicz kurz vor der Halbzeit den verdienten Ausgleich erzielen. In der 2.Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel. Mit Chancen auf beiden Seiten den Führungstreffer zu erzielen Torwart Elmer konnte sich in der 55.Minute auszeichnen als er einen 17 Meter Schuß noch über die Latte lenken konnte. In der 67.Minute gelang uns dann das 1:2 durch Strauchmann. Eine wunderschöne Kombination über Pracht der auf Schmidt spielte dieser dann den einlaufenden Torschützen bediente. Das 1:3 durch Schieferdecker in der 90.Minute war ein schöner Konter über Burmeister der den Quereinlaufenden Schieferdecker den Ball wunderbar in den Raum spielte. So der theoretische Aufstieg ist auf Grund unserer erzielten 65 Punkte damit geschafft. Denn selbst wenn man noch alle 3 ausstehenden Spiele verlieren sollte würde man als bester Drittplazierter aller Kreisliga A Staffeln aufsteigen. Das Ziel des Trainers und der Mannschaft ist aber diese Saison als Tabellen Erster auf zu steigen. Die 2.Männermannschaft hat jetzt eine Serie von 29 erfolgreichen Spielen (27 Siege + 2 Unentschieden) hin gelegt. Kann man nur hoffen das diese nicht am Donnerstag beim Pokalendspiel gegen Union II zu Ende geht.

 

Punktspiel 10.05.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen TSV Lichtenberg 3:0 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Elmer, Lohse, Schramm, Türk, Loest, Strauchmann, Maraszkiewicz, Demann, Pracht, Schmidt, Burmeister

AW: 75.min Gamrath für Lohse, 75.min Laube für Schmidt, 85.min Körner für Burmeister

Torfolge:

1-0 Strauchmann (25), 2-0 Maraszkiewicz (49.), 3-0 Pracht (90.)

Spielbericht:

Unsere 2.Mannschaft konnte heute in diesem 6 Punktespiel einen Riesenschritt in Richtung Aufstieg machen. Man war gewarnt da TSV Lichtenberg in den letzten Spielen sehr gut Ergebnisse erzielen konnte. Mit einer eher mittelmäßigen Leistung konnte man den Konkurenten aber sicher mit 3:0 besiegen.Lichtenberg hatte an diesem Tag kein Mittel um uns in irgenteiner Art gefährlich zu werden. Ihre Angriffsbemühungen verebten immer wieder Im Mittelfeld. Leider paßten wir uns diesem Spiel auch an, nur mit dem Unterschied das wir in der 25 Minute durch Strauchmann in Führung gehen konnten. Das schnelle 2:0 nach der Pause war gleichbedeutend auch die Entscheidung.  Pracht konnte noch in der 90.Minute auf 3:0 erhöhen mit herrlichen Kopfball nach Loestfreistoß. Mit einem Auswärtssieg bei Nordost könnte man am nächsten Spieltag den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen.

 

Punktspiel 03.05.2009 Süden 09 gegen Eintracht Mahlsdorf 0:3 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Elmer, Lohse, Schramm, Türk, Loest, Strauchmann, Maraszkiewicz, Demann, Pracht, Schmidt, Burmeister

AW: 50.min Laube für Pracht

Torfolge:

0-1 Burmeister (01.), 0-2 Schmidt (53.), 0-3 Laube (90.) Handstrafstoß

Spielbericht:

Mit einem schwer erkämpften Auswärtssieg konnte unsere 2.Mannschaft Ihre wieder starke Form nachweisen. Die Mannschaft war gewarnt denn Süden 09 konnte unseren stärksten Verfolger TSV Lichtenberg vor 2 Wochen mit 1:0 besiegen. An diesem Tag muß man von einer super Mannschaftleistung sprechen. Hervorragend taktisch eingestellt ließ man im gesamten Spiel der Mannschaft von Süden 09  keine entfaltungsmöglichkeiten so das sie sich keine einzige Torchance herausspielen konnte. Nur durch Standards waren sie 2mal halbwegs gefährlich. Wir wiederum nutzten unsere Torchncen eiskalt und siegten auch in dieser Höhe verdient.

 

Punktspiel 26.04.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen FC Treptow 3:2 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Lohse, Schramm, Türk, Loest, Strauchmann, Maraszkiewicz, Demann, Pracht, Schmidt, Burmeister

AW: 35.min Scholz für Lohse, 78.min Körner für Strauchmann, 89.min Gamrath für Schmidt

Torfolge:

1-0 Burmeister (30.), 2-0 Maraszkiewicz (33), 2-1 (51.), 3-1 Burmeister (52), 3-2 (88.)

Spielbericht:

An diesem Spieltag empfing unsere 2.Mannschaft die spielstarken Treptower die uns im Hinspiel schon sehr gefordert hatten(1:0). Man war gewarnt und nach anfänglichen Schwierigkeiten und mit ein wenig Glück, 5.Minute Pfosten Schuß von Treptow nach Freistoß, kamen wir ab ca. 20 Minuten gut ins Spiel und fanden unseren Rhythmus. Burmeister in der 20.Minute mit guter Kopfballchance war das Signalzeichen für unser Team. Das 1:0 von Burmeister und das schnelle 2:0 von Maraszkiewicz in der 30. und 33.Minute brachte uns mit einem beruhigen Vorsprung in die Halbzeitpause. Die Pause war für unser Team Gift. Denn das sogenannte beruhigende 2:0 wollte man verwalten und Treptow kam immer besser ins Spiel und man bettelte förmlich um den Anschlusstreffer der promt in der 51.Minute fiel. Zum Glück konnten wir innerhalb von einer Minute wiederum durch Burmeister den alten 2 Toreabstand wieder herstellen als dieser mit herrlicher Flanke von Strauchmann bedient per Kopf zum 3:1 einnetzte. Spannend wurde es doch noch in den letzten Minuten. Unsere Team nur noch mit 10 Feldspielern (Körner Rot nach wegschubsen seines Gegenspielers) mußte kurz vor Ultimo nach den 3:2 Anschlußtreffer hinnehmen aber rettete den wohlverdieneten Sieg auf Grund starker 1.Halbzeit .

 

Punktspiel 23.04.2009 BFC Meteor 06 gegen Eintracht Mahlsdorf 1:2 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Fabian,

Lohse, Schramm, Türk, Loest,

Strauchmann, Maraszkiewicz, Demann, Schmidt,

Burmeister, Körner

AW: 45.min Pracht für Körner, 86.min Scholz für Loest

Torfolge:

0-1 Loest (18.), 1-1 (21.), 1-2 Pracht (62.)

Spielbericht:

Im Nachholespiel am Donnerstag Abend holte unsere 2.Mannschaft einen ganz wichtigen 3er im Kampf um die Aufstiegsplätze. Auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz hatte wir große Probleme die sehr devensiv eingestellte Mannschaft von Meteor 06 zu bespielen. Wir hatten große Mühe ein schnelles Paßspiel aufzuziehen da die Laufbereitschaft und Agressivität in der ersten Halbzeit nicht reichte um den Gegner vor größere Probleme zu stellen. Nach dem Führungstor durch einen direkt verwandelten Freistoß von Tino Loest aus 23m verpaßten wir es nachzulegen. Denn nur 3 Minuten später konnte Meteor den Ausgleich erzielen. Den in den Strafraum einfliegenden Ball wurde unterschätzt. Bei dieser Situation traf unser Torwart Fabian mit der Faust den Kopf des Torschützen und verletze sich dabei. - 21.Minute - Wie sich leider nach dem Spiel im Krankenhaus herausstellte zog er sich dabei einen Handbruch zu. Anzumerken das Marco Fabian aber noch das ganze Spiel weiterhin im Tor stand. In der 2.Halbzeit hatten wir auf Grund unser jetzt höheren Laufbereitschaft viel mehr vom Spiel. Der Gegner wurde müde und wir hatten dadurch genügend Räume um unsere Angriffe besser vorzutragen. Die Führung durch den in der Halbzeit eingewechselten Pracht in der 62.Minute war hoch verdient. Sascha Schmidt bediente Ihn mit einem 40m Diagonalpaß über die Abwehr diese er sehr gut verwertete.  Wo wir im Moment aber nicht mit zufrieden sein können und dürfen das man danach die unzähligen Konter so unkonzentriert beendete. Wir hatten wieder mehrfach Spielsituation mit mindestens 2-3 Mann Überzahl, unbegreiflich wenn man dann sieht wie deletantisch diese sehr guten Chancen liegen gelassen werden. Unter dem Strich zählen nur die 3 Punkte und das wir in den kommenden Spielen da uns verbessern. Die Mannschaft und die Trainer wünschen Marco Fabian gute Genesung denn er war in den letzten Spielen ein starker Rückhalt denn viel bekam er ja nie in den Spielen auf das Tor aber wenn war er immer zu Stelle.

 

Punktspiel 19.04.2009 Tur Abdin gegen Eintracht Mahlsdorf 0:0 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Fabian

Scholz, Schramm, Türk, Loest,

Strauchmann, Maraszkiewicz, Gamrath, Schmidt,

Burmeister, Körner

AW: 38.min Demann für Burmeister, 75.min Pracht für Gamrath

Torfolge:

Spielbericht:

In dem Spitzenspiel Erster gegen Zweiter stand eine Menge auf dem Spiel. Unsrere Zweite wollte mit einem Dreier die Lücke zum Ersten schließen und sich nach, revanchiren. Tur Abdin hingegen merkte man im Laufe des Spieles an das sie mit einem Punkt zufrieden zu scheinen  seien. Leider konnte unsere Mannschaft nicht dieses sehr gut gespielte Pokalspiel vom Vormontag mit in diese Partie nehmen. Letargisch laufschwach überließ man dem Gegner ab der ersten Minute das Mittelfeld. Laut taktischer Anweisung der Schwachpunkt von TurAbdin. Man vermag es nicht agressiv in die Zweikämpfe zu kommen. Man stand viel zu weit weg von technisch spielstarken Türken. Nach 20 Minuten des zuschauens schaffte man das Spiel ausgeglichener zu gestalten man kam besser in die Zweikämpfe und hatte in der Offensivbewegung auch ein paar gefährliche Aktionen. In der 2.Halbzeit hatte TurAbdin eine hochkarätige Torchance (66.Minute). Nur zwei Minuten zuvor wurde uns ein glasklarer Elfmeter verwehrt als Strauchmann von hinten von den Beinen geholt wurde aber der ansonsten gut pfeifende Schiedsrichter der Blick versperrt und Frau Linienrichterin sich nicht traute diesen auch anzuzeigen!!! Das konnte man noch verschmerzen. Aber als wir dann mit einem Konter im Verhältnis 4 Mahlsdorfer gegen einen TurAbdinverteidiger auf Tor zuliefen und Marc Körner als Ballführender den Ball nicht abspielte verschlug es einem die Sprache. Denn viele Chancen bekommt man in solch einem Spitzenspiel nicht. Körner hatte dann noch in der Nachspielzeit den Siegtreffer auf dem Schlappen als er allein aus spitzen Winkel am sehr gut reagierenden Torwart Tur Abdins scheiterte. Die Entäuschung wahr den Mahlsdorfern Jungs nach dem Abpfiff an zusehen. Tur Abdin feierte die Punkteteilung wie ein Sieg. Im Nach hinein wahr es ein wichtiger Punktgewinn da Verfolger TSV Lichtenberg mit 1:0 gegen Süden 09 den kürzeren zogen.

 

Pokalhalbfinale 13.04.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen Tennis Borussia II 2:0 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Fabian, Türk, Maraszkiewicz, Strauchmann, Schmidt, Schumann, Burmeister, Schramm, Körner, Scholz, Demann

AW: ab 60.min Loest für Schumann, ab 77.min Gamrath für Burmeister,

Torfolge:

1-0 Demann (44.), 2-0 Körner (53.)

Spielbericht:

Die Sensation ist perfekt. Unsre Zweite Herrenmannschaft konnte in einem leidenschaftlich geführten Spiel gegen den Landesligisten von TeBe ins Pokalfinale der 2.Männermannschaften einziehen. Super taktisch eingestellt war es ein Freude den Jungs bei dieser sehr intensiv aber sehr fairen Partie zu zusehen. An solch einen Tag muß alles funktionieren, alle Mannschaftsteile in einander greifen und man muß die Tore in den richtigen Momenten erzielen, so Trainer Bienert. Die Mannschaft hat an diesem Ostermontag vor mindestens 500 frenetischen Zuschauern sich in einen wahren Rausch gespielt und gezeigt das sie zu höheren bereit ist. Nach dem 2:0 hatte man noch drei 100%ige. Wenn man sage und schreibe 3 mal auf den TeBe Torwart zulaufend den Ball nicht im Tor versenkt kann das auch mal gegen solch einen starken Gegner ins Auge gehen. Aber nicht an diesem Tag, denn die Mannschaft fightete bis zum Abpfiff aufoferungsvoll und siegte hoch verdient. Im Finale am 21.05.09 (Herrentag) ist der unser Endspielgegner der 1.FC Union II. wohl mit unserer 1.Mannschaft das spielstärkste Team. Aber wenn man als Mannschaft wieder eine solch starke Leistung abrufen kann brauchen wir auch vor einem Verbandsligisten keine Angst zu haben, Respkt ja denn jedes Spiel muß erst mal gespielt werden.

 

Punktspiel 06.04.2009 Alemannia 06 gegen Eintracht Mahlsdorf 1:4 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Fabian,

Scholz, Schramm, Türk, Schumann,

Pracht, Maraszkiewicz, Demann, Schmidt,

Burmeister, Körner

AW: 45. Strauchmann für Pracht, 70. Laube Demann, 85. Gamrath für Burmeister

Torfolge:

0-1 Demann (4.), 1- (16.), 1-2 Maraszkiewicz (54.), 1-3 Schmidt (70.), 1-4 Körner (86.)

Spielbericht:

In einem schweren Auswärtsspiel konnte unsere Zweite Mannschaft drei wichtige Punkte einfahren. Die Partie war ab der ersten Minute geprägt von Hektik und Härte.Glücklich aber verdient die frühe Führung nach Foulelfmeter von Deman, Maraszkiewicz wurde nach 3 Mannsolo im Strafraum von den Beinen geholt. Unverständlich aber die danach angebotene schwache Defensivarbeit mit unzähligemn Stellungsfehlern und Fehlpässen (Türk, Schramm, Scholz). Der Ausgleich viel für Alemania ein wenig glücklich, auf Grund eines abgefälschten Freistoßes, wahr aber das Resultat unseres schwachen unkonzentrierten Spieles. In der 2.Halbzeit wahr eine klare Lesitungssteigung zu erkennen. Man wahr jetzt lauffreudiger und Zweikampfstärker. Nach Marszkiewicz Führungstreffer (54.Min.) hatte man das Spiel dann besser im Griff und gewann auf Grund der nun höheren Spielanteile auch verdient.

 

Punktspiel 29.03.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen BW Hohenschönhausen 10:0 (4:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Fabian,

Scholz, Schramm, Türk, Lohse,Maraszkiewicz, Schieferdecker, Schmidt,

Hempel, Körner

AW: ab 60. Lemke für Schieferdecker, ab 67. Schumann für Lohse, ab 70. Burmeister für Körner

Torfolge:

2x Hempel, 2xMaraszkiewicz, 3xKörner, Pracht, Schramm, Eigentor

Spielbericht:

Ein wahres Schützenfest am Rosen hag gegen einen völlig überforderten Gegner aus Hohenschönhausen. Die Mannschaft war heiß auf dieses Spiel und wollte  sich für die Hinspielniederlage revanchieren, was Ihr auch eindrucksvoll mit einem Zweistelligen Resultat gelang. Die Mannschaft spielte wie aus einem Guß und spielte auch nach der 4:0 Halbzeitführung konzentriert weiter und konnte so etwas für das vielleicht noch einmal wichtige Torverhältnis tun. Bester Spieler an diesem Tage auf Grund seiner Torgefährlichkeit( 3 Tore selbst geschossen und 3 vorbereitet) Marc Körner. Bei dem man hofft das endlich der Knoten geplatzt ist.

 

Punktspiel 15.03.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen TSV Helgoland 7:0 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Fabian, Lohse, Schramm, Türk, Stock, Maraszkiewicz, Schieferdecker, Strauchmann, Hempel, Pracht, Körner

AW: ab 60.min Loest für Hempel, ab 67.min Scholz für Schieferdecker, ab 67.min Lichtenberg für Pracht

Torfolge:

1-0 (35.)Hempel, 2-0 (52.) Strauchmann, 3-0 (57.) Hempel, 4-0 (76.) Lohse, 5-0 (78.) Schramm, 6-0 (85.) Scholz, 7-0 (87.) Schramm

Spielbericht:

In einem Torreichens Spiel konnte unsere 2.Mannschaft einen am Ende auch in dieser Höhe verdienten Heimsieg einfahren. In der ersten Halbzeit taten wir uns zwar schwer was aber mal wieder an der schlechten Chancenverwertung lag. Das erlösende 1:0 durch Hempel in der 35.Minute war hoch verdient da unsere Gäste sehr defensiv ausgerichtet spielten. In der 2.Halbzeit konnten wir wieder schwungvoll nach vorne spielen und die Tore durch Strauchmann und Hempel innerhalb von 5 Minuten waren der Grundstein zu diesem hohen Sieg. Da sich der Gegner durch Gelb Roter Karte ab der 71. Minute selbst schwächte machte es unseren Jungs nun noch leichter etwas für das Torverhältnis zu tun.

 

Punktspiel 08.03.2009 NNW 98 II gegen Eintracht Mahlsdorf 3:5 (3:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Scholz, Schramm, Demann, Türk, Fraune, Hempel, Maraszkiewicz, Pracht, S.Schmidt, Körner

AW: ab 45.min Strauchmann für Schmidt, ab 88.min Lohse für Körner

Torfolge:

1-0 (5.), 2-0 (17.), 2-1 (19.) Hempel, 3-1 (26.), 3-2 (46.) Körner, 3-3 (48.) Pracht, 3-4 (87.) Maraszkiewicz, 3-5 (90.) Hempel

Spielbericht:

Da hatte wohl unsere 2.Mannschaft gedacht da fährt man mal zum Tabellenletzten und wird einen lockeren Sieg einfahren. Weit gefehlt denn wenn man die warnenden Worte des Trainers ignoriert und nur halbherzig in diese vermeintliche "Einfache" Partie geht dann kann es, wie erlebt, doch ganz schön in die Hose gehen. NNW 98 spielte unbeeindruckt ab der ersten Minute. Laufstark und agressiv in den Zweikämpfen und schon nach 3 Minuten lag der Ball das erste mal im Mahlsdorfer Tor. Abstimmungsprobleme und fehlende Konzentration gepaart mit schlechten und zu laschem Paßspiel waren bei allen 3 Toren die Ursache. Mit dem 3:1 Halbzeitstand für NNW 98 II waren wir noch gut bedient den Linsel rettete kurz vor dem Halbzeitpfiff geistesgegenwärtig. Nach der Halbzeitanalyse des Trainers und Umstellung auf Dreierkette sah man ab der 46.Miute auch ein anderes Team auf dem Feld. Die Einwechselung von Marc Strauchmann sollte sich als Glücksgriff herausstellen. Gleich mit der ersten Aktion konnte er den 3:2 Anschlußtreffer durch Körner (46.mim.) vorbereiten sowie auch nur 2 Minuten später Tommy Fraune auf außen bedienen der mit Flanke auf Pracht das 3:3 bedeutete. Leider pfiff der zu alte und daher laufarme Schiedsrichter 4 mal kraß Kontersituationen als Abseits zurück was teilweise skandalös war. Aber unsrer Mannschaft machte unentwegs Druck und wurde auch kurz vor Ende des Spieles mit den Siegtreffern durch Maraszkiewicz und Hempel belohnt. Ich hoffe diese junge Mannschaft lernt auch aus solchen Spielen etwas. Da sind wir mit einem blauen Auge noch mal davon gekommen. Denn man darf keinen Gegner unterschätzen auch wenn es das 3.Spiel in einer Woche war muß man sein Spiel durchbekommen.

 

Pokalviertelfinale03.03.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen VfB Hermsdorf II 2:1 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Scholz, Schramm, Demann, Türk, Fraune, Hempel, Maraszkiewicz, Loest, S.Schmidt, Körner

AW: ab 69.min Pracht für Schmidt, ab 88.min Lohse für Körner

Torfolge:

0-1 (64.) Eigentor Türk, 1-1 (66.) Loest, 2-1 (88.) Körner

Spielbericht:

Unsere Zweete hat mit einem leidenschaftlich geführten Spiel es erstmalig geschafft ins Halbfinale des Pokalwettbewerbes der 2.Männermannschaften zu kommen. In einem gutklassigen Spiel zweier Aufstiegsaspiranten der Kreisliga A sah man ein in der ersten Halbzeit stark aufspielenden Gegener. Im ersten Abschnitt hatten wir einige Probleme im Spielaufbau und mit dem agressiven laufstarken Spiel unserer Gäste aus Hermsdorf. Die Worte des Trainergespannes in der Halbzeitpause schienen gefruchtet zu haben, denn ab der 46.Minute zeigte unsere Mannschaft mit Powerfußball erster Güte unseren Gäste das sie 100%ig gewillt war in die nächste Runde dieses Pokalwettbewerbes ein zuziehen. In der besten Phase unseres Spieles wo der Gegner kaum Luft zum atmen bekam landete ein langer Ball des Gegners beim Klärungversuch von Benny Türk im eigenen Tor.(64.Min) Aber die Mannschaft ist mental so stark und setzte sofort nach. Ein direkter Freistoß nur 2 Minuten später konnte Tino Loest zum 1:1 an der Mauer vorbei ins Tor zirkeln.(66.Minute) Da bei Hermsdorf II auf Grund des Offensivdruckes die Foulspiele überhand nahmen schwächten sie sich in der 75.Minute per Gelb/Roter Karte. Am meißten freute es Trainer Bienert und Kiefer das der in den letzten Spielen viel gescholtene Marc Körner auf Grund seiner schlechten Chancenverswertung, mit einem Traumtor aus 25 Meter in den Rechten Dreiangel in der 88.Minute den Sack zumachte. Und das wiederum könnte man effektiv bezeichnen.

 

Punktspiel 01.03.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen SV Bau Union 1:0 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Scholz, Schramm, Demann, Lohse, Fraune, Hempel, Maraszkiewicz, Pracht, S.Schmidt, Körner

AW: ab 60.min Loest für Pracht

Torfolge:

1-0 (20.) Hempel

Spielbericht:

Es hat den Anschein das unsere 2.Mannschaft den Winterausfall des Vorwochenendes gut verarbeitet hatte. Mit einem knappen aber sicheren 1:0 Sieg gegen Bau Union, die über das gesamte Spiel nur zweimal halbwegs gefährlich vor unser Tor kamen war man in allen Belangen überlegen. Unsere Gäste versuchten mit überharten Einsatz gegen zu halten. Trainer Bienert kritisierte nicht nur die Schiedsrichterleistung, denn wenn man zur Halbzeit schon hätte 3:0 führen können und im 2.Abschnitt die klarsten Torchancen nicht verwertet um einen sicheren Sieg einzufahren dan ist es immer ein schmaler Grad auf dem die Mannschaft wandert. Denn wie im ersten Rückrundenspiel gegen die Berl Amateure hatte Bau Union in der 89.Minute noch eine Chance zum Ausgleich was vielleicht den Spielverlauf auf den Kopf gestellt hätte. Daran müssen wir arbeiten die Effektivität in unserem Spiel erhöhen damit die Trainer und Zuschauer mal einen entspannteren Nachmittag verleben können.

 

Punktspiel 15.02.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen Berliner Amateure 2:2 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Scholz, Schramm, Türk, Lohse, Lichtenberg, Gamrath, Maraszkiewicz, Pracht, Laube, Körner

AW: ab 45.min Strauchmann für Lichtenberg, ab 75.min Lemke für Gamrath

Torfolge:

1-0 (28.) Maraszkiewicz, 1-1 (30.), 2-1 (45.) Laube, 2-2 (88.)

Spielbericht:

Nach der langen und harten Vorbereitung wußte man nicht so richtig den eigenen Leistungsstand ein zuschätzen. Das Spiel unserer 2.Mannschaft war in den ersten zwanzig Minuten geprägt von Sicherheitsfußball. Keine druckvollen Aktionen in der Offensive ließen kaum Tormöglichkeiten zu. Nach dem 1:0 durch Maraszkiewicz war man gelöster, aber auch sehr Unkonzentriert als man nur 2 Minuten später einen eigenen Einwurf in die Gegeners Beine warf und ein einziger Paß vor unser Tor auch den 1:1 Ausgleich bedeutete. Holger Laubes 2:1 kurz vor dem Halbzeitpfiff aus ca. 30m von linker Position der an Freund u. Feind ins Tor trudelte war zwar glücklich aber auch verdient weil man einfach mehr für das Spiel tat. In der 2.Halbzeit vergaß man wie schon so oft beste Möglichkeiten zum sicheren Sieg zu vollenden und so kam es wie es kommen mußte. Mit Ihrer 2.Torgefährlichen Aktion des gesamten Spieles nutzte unserer Gegner in der 88.Minute unserer schlafmützigkeit als sie einen schnell ausgeführten Feistoß zum 2:2 Endstand einnetzten. Das nennt man Effektivität. Holger Laube erlitt zum Ende des Spieles nach einem Zusammenprall mit dem Gästekeeper einen Kiefernbruch und wurde am Montag gleich im UKB Marzahn operiert. Die Mannschaft und die Trainer wünschen ihm als baldige Genesung.

 

Testspiel 08.02.2009 RW Hellersdorf gegen Eintracht Mahlsdorf 1:3 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Maraszkiewicz 2, Körner

Spielbericht:

 

Testspiel 04.02.2009 SV Buchholz gegen Eintracht Mahlsdorf 1:3 (0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Scholz, Maraszkiewicz, Körner

Spielbericht:

 

Testspiel 01.02.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen SV Woltersdorf 8:1 (6:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Maraszkiewicz 2, Loest 2, Liersch, Lichtenberg, Laube

Spielbericht:

 

Testspiel 28.01.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen FSV Bernau 5:0 (3:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

1-0 4. Körner, 2-0 19. Lohse, 3-0 23. Körner, 4-0 77. Türk, 5-0 86. Jung

Spielbericht:

Trainer Bienert bemerkte nach dem Spiel, das er nur hoffen kann das seine Jungs diese Abgeklärtheit und Spielfreude gepaart mit viel viel Selbstvertrauen auch beim Punktspielstart am 15.02. im Heimspiel gegen Berliner Amateure abrufen können. Denn man zeigte dem Landesligisten aus Brandenburg genau diese Qualitäten. Mit sehr effektiven Spiel mit eiskalter Chancenverwertung konnte man in der ersten Halbzeit eine sichere 3:0 Führung erzielen. In der 2.Halbzeit ließ man dem Gegner mehr Raum zum spielen so das sich Torwart Linsel mehrfach auszeichnen konnte. Zum Ende des Spieles war man läuferisch dem Gegner überlegen der Tags zuvor schon ein Vorbereitungspiel gegen Grün Weiß Ahrensfelde mit 5:2 gewinnen konnte, seine Grenzen. Das war nun der 12.Sieg in Folge. Das muß der 2.Mannschaft viel Selbstvertrauen geben, 3 Vorbereitungsspile zu Null mit 10 :0 Tore. Am Wochenende empfängt man SV Woltersdorf (14.00 Uhr) der hoffentlich ein noch stärkerer Gegner sein wird und unsere 2.Mannschaft mehr fordert.

 

Testspiel 25.01.2009 Eintracht Mahlsdorf gegen TUS Sachsenhausen II 4:0 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

1-0 17. Körner, 2-0 39. Loest, 3-0 69. Pracht, 4-0 88. Körner

Spielbericht:

Mit einem ungefärdeten 4:0 Erfolg gegen den Kreisligisten aus Brandenburg konnte unsre 2.Männermannschaft Ihren 2.Sieg in diesem Jahr einfahren Man war dem Gegner klar überlegen und wurde selten in Verlegenheit gebracht. In der ersten Halbzeit ließ man keine einzige Aktion aufs eigne Tor zu. Mit laufintensiver und taktisch guter Deffensivarbeit ließ man dem Gegner keine Luft zum Atmen und hatte jederzeit Zeit das Spiel im Griff. Das 4:0 entsprach in etwa den Spielverlauf wo wir unsere Chancen in den richtigen Phasen des Spieles verwerten konnten.

 

Testspiel 14.01.2009 Friedrichshagener SV gegen Eintracht Mahlsdorf 0:1 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

0-1 10. Körner

Spielbericht:

Nachdem unsere 2.Mannschaft am Vortag Ihre erste Trainingseinheit absolviert hatte, zeigte sie eindrucksvoll das man nach der Winterpause wieder in die Erfolgsspur zurück will. Gegen den Bezirksligisten hatte man klare Feldvorteile und war läuferisch sowie konditionell das bessre Team. Auf schwer bespielbaren Boden mir dicker Schnee/Eisdecke zeigte unsere Mannschaft Ihre guten technischen Fähigkeiten und hätte zur Halbzeit auch 3 oder 4:0 führen können. Körner vergab noch 3 Hochkaräter. Feldspieler Lohse der Torwart Linsel sehr gut zwischen den Pfosten vertrat war ein starker Rückhalt und konnte mit sehr guter Parade in der 2.Halbzeit den Sieg mit sichern.

 

15. Punktspiel 14.12.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen SC Charlottenburg II 1:0 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Elmer, Scholz, Schramm, Lohse, Stock,

Strauchmann, Lemke, Maraszkiewicz, Loest,

Pracht, Körner

AW: ab 56.min S.Schmidt für Strauchmann

Torfolge:

1-0 Maraszkiewicz (24.)

Spielbericht:

Mit diesem Sieg können wir in unsere wohlverdiente Winterpause gehen. Nach nunmehr 9 Siege in Folge kann man von einer " Kleinen Serie" sprechen. Unsere 2.Mannschaft wird auf einem Aufstiegsplatz überwintern und hat sich weiterhin für das Pokalviertelfinale am Donnerstag gegen Friedrichshagener SV qualifiziert. Zum Spiel gegen einen spielerisch starken Gegner von SC CharlottenburgII kann man unter dem Strich von einem Arbeitssieg sprechen. Nach starker Anfangsphase mit guten Chancen und der Führung durch Marazskiewicz in der 24.Minute schaltete man leider einen Gang runter und ließ den SCC besser ins Spiel kommen. Aber unser sehr gut organisierte Abwehr ließ kaum etwas durch. Die größte und einzige gute Möglichkeit für den SCC hatten sie in der 28.Minute als sie links durch brachen und Loest auf der Linie klären mußte. In der 2.Halbzeit konnten wir wieder gut ins Spiel finden und erzielten ein klares Tor in der 48.Minute das wegen angeblicher Torwart-behinderung nicht gegeben wurde( Nur das kein Mahlsdorfspieler in der Nähe des Torwarts war) .Man hatte danach noch einige gute Chancen zum beruhigenden 2:0aber man fand leider nicht den konzentrierten Abschluß. Lemke hatte dann in der 87.Minute die wohl größte Möglichkeit als er freistehend nur den Pfosten traf. So mußte man bis zum Ende noch zittern aber man ließ nicht mehr viel zu. Unrümlicher Abschluß in diesem die Rote Karte gegen S.Schmidt als dieser nach Foulspielvom Schieri weg gehenmd nach 2maliger Aufforderung sich umzudrehen dieses nicht tat und dafür zur Verwunderung aller die Rote Karte sah. Ohne Worte. Trainer Bienert wünscht, seinen Jungs uns allen Eintracht Mahlsdorf Mitgliedern und Anhängern ein Frohes Weihnachtsfest und einen erfolgreiches Jahr 2009. Die Mannschaft trifft sich am Dienstag den 16.12.2008 um 20.00 Uhr zur Auswertung der ersten Halbserie und teilt noch mal mit das der erste Trainingstag der Vorbereitung am 13..01.2009 um 19.00 Uhr ist.

 

Pokalspiel 11.12.2008 Friedrichshagener SV II gegen Eintracht Mahlsdorf 1:3 (0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Elmer, Scholz, Schramm, Lohse, Jung, Strauchmann, Kohlschmidt, Maraszkiewicz, Loest, Pracht, Körner

AW: ab 68.min Baers für Pracht, ab 85.min Treue für Loest

Torfolge:

1-0 Scholz (28.), 2-0 Strauchmann (44.), 3-0 Maraszkiewicz (76.), 3-1 (84.)

Spielbericht:

Unsere 2.Mannschaft schaffte mit diesem leidenschaftlich erarbeiteten Pokalerfolg den Einzug ins Viertelfinale. In einem von Friedrichshagener Seite von der 1.Minute an sehr hart einsteigenden Gangart ließ man sich den Schneid nicht abkaufen und war im kämpferischen gleichwertig aber im spielerischen überlegen. Das teilweise überforderte Schiedsrichtergespann hatte große Probleme dieses Spiel zu leiten und ließ sich von den dauernden Zuschauernreinrufen sehr beeinflussen .Die Halbzeitführung von 0:2 entsprach den Spielanteilen und war auch hochverdient. In der 75.Minute bekamen wir einen klaren Foulelfmeter zugesprochen den aber der gut reagierende Torwart von Friedrichshagen zur Ecke lenken konnte. Diesen Eckball konnte dann Maraszkiewicz per Kopfball zur0:3 Führung ausbauen. Friedrichs-hagen konnte dann noch kurz vor Schluß mit einem 30m Freistoß noch auf 1:3 verkürzen. Es war kein schönes aber ein packendes Spiel mit nie aufgebene Friedichs-hagener und gut spielende Mahlsdorfer die das Spiel immer im Griff hatten.

 

14. Punktspiel 07.12.2008 Empor Hohenschönh. gegen Eintracht Mahlsdorf 0:2 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Elmer, Scholz, Schramm, Lohse, Jung,

Strauchmann, Lemke, Maraszkiewicz, Treue,

Pracht, Körner

AW: ab 68.min S.Schmidt für Treue, ab 84.min Baers für Strauchmann

Torfolge:

0-1 Pracht (78.), 0-2 Körner (84.)

Spielbericht:

An diesem Tag konnte unsere Mannschaft leider nicht Ihre Normalform abrufen. Man paßte sich mit langen Bällen dem Spielniveau des Gegners an und hatte große Probleme im Spielaufbau. Die erste Halbzeit plätschewrte ohne nennenswerte Tormöglichkeiten dahin. Erst in der Endphase (44.Minute) hatte Maraszkiewicz per Kopfball die erste gute Möglichkeit nach Eckball. Den Anfang der zweiten Halbzeit verschliefen wir völlig denn nach langen Ball und schlecht gestaffelter Abwehr hatte Thalheim(Empor H.schönhausen) die Riesenchance aus 5 zu vollenden. Torwart Elmer, der seit einem Jahr verletzungsbedingtsein erstes Pflichtspiel absolvierte, reagierte mit Superreflex und hielt so die so wichtige Null fest. Unsere Mannschaft versuchte nunmehr über den Kampf ins Spiel zu kommen. Die Einwechselung von S.Schmidt brachte neue Impulse und mit nunmehr 2 Stürmern konnten wir unseren Druck erhöhen.  Folgerichtig dann die noch in der Schlußphase erzielten Treffer von Pracht und Körner die uns verdienten Sieg einbrachten. Schlecht gespielt aber über kämpferische Mittel das Spiel noch gewonnen. So könnte man um den Aufstieg mitspielen wichtige 3 Punkte die uns auf einem Aufstiegsplatz überwintern lassen. Torwart Linsel wird am Dienstag den 9.12. operiert (Meniskusschaden und Wadenbeinbruch)Die gesamte Mannschaft und der Trainerstab wünscht ihm die besten Genesungswünsche. Abwehrspiler Benny Türk hat seine Meniskusopperation gut überstanden und wird zur Wintervorbereitung höchst wahrscheinlich wieder zur Verfügung stehen. Erstes Training im neuen Jahr ist der 13.01.2009 19.00 Uhr (Beginn 19.30Uhr).

 

13. Punktspiel 30.11.2008 SC Lankwitz gegen Eintracht Mahlsdorf 3:4 (2:4)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Scholz, Schramm, Lohse, Jung,

Strauchmann, Lemke, Maraszkiewicz, Loest,

S.Schmidt, Körner

AW: ab 70.min Lohse für Linsel, ab 79.min Pracht für S.Schmidt

Torfolge:

0-1 Körner (23.), 0-2 Körner (24.), 1-2 (28.), 1-3 Strauchmann (35.), 2-3 (37.), 2-4 Maraszkiewicz (44.), 3-4 (55.)

Spielbericht:

Das Ergebnis wiederspiegelt leider nicht die Spielanteile oder die Feldüberlegenheit unserer 2.Mannschaft. Nach etwas verhaltsamer Anfangphase hatte man in der 15.,22. und 22.Minute jeweils durch Scholz 3 Hochkaräter liegen gelassen. In der 23.Minute bediente Strauchmann per Flanke Körner der zum verdienten 0:1 einköpfen konnte. Nur eine Minute später wurde Strauchmann auf rechts geschickt, den herrlichen Rückpaß konnte wieder Körner zum 0:2 verwerten. Körner hätte nur 2 Minuten später zum 0:3 einnetzen können aber verzog knapp. In dieser Phase war man dem Gegner in allen Mitteln überlegen aber leider wohl im Hochgefühl nicht so 100% konzentriert so das man nur 5 Minuten später wie aus dem nichts den Anschlußtreffer kassierte. Der wieder sehr stark aufspielende Strauchmann konnte dann in der 35.Minute den im 1:1 auf den Torwart zulaufen sicher vollenden. Doch Lnakwitz bestrafte unser zu lasche Zweikampfführung Postwendend zum 2:3(37.Minute). Kurz vor Halbzeitpfiff konnte Maraszkiewiecz einen Jungeckball zum 2:4 Halbzeitstand einköpfen. In der 2.Halbzeit kam Lankwitz durch einen direkt verwandelten Eckball zum Anschluß, wo Torwart Linsel nicht gut aussah. Lankwitz schwächte sich aber mit glatt Roter Karte wegen Spielerbeleidigung(62.Minute) aber selbst In dieser Spielsituation wollte S.Schmidt gerade zum 3:5 einschieben, als der kleinlich pfeifende Schiedsrichter aber das Spiel unterbrach und dieses dadurch verhinderte. Danach spielte unser Team aber unbeeindruckt weiter nach vorn und hatte Drei 100%ige Torchancen die man einfach machen muß. Leider verletzte sich unser Torwart Linsel nach rüdem einsteigen eines Lankwitzspielers in der 70.Minute, so das Feldspieler Lohse ins Tor ging und uns auch mit super Kopfreflex in der 85.Minute den hochverdienten Sieg retten konnte. Die Mannschaft muß einfach lernen das man gegen die vermeintlich schwächeren Mannschaften nicht nachlassen darf sondern  nachfassen muß. Offensiv wahr man in der ersten Halbzeit Top aber Deffensiv zu lasch in einigen Szenen des Spieles. 3 Individuelle Fehler kosteten uns fast den sicher geglaubten Sieg so Trainer Bienert. Das Team ist auf einen guten Weg sich weiter zu entwickeln und wird hoffentlich auch aus diesem Spiel einiges gelernt haben. Sorgenfalten natürlich über die wahrscheinlich schwere Verletzung von Torwart Linsel da er ein absoluter Rückhalt der Mannschaft ist.

 

12.Punktspiel 23.11.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen FC Nordost II 2:1 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Scholz, Schramm, Lohse, Stock,

Strauchmann, Lemke, Maraszkiewicz, Loest,

Hempel, Körner

AW: ab 82.min Freier für Strauchmann, ab 87.min Pracht für Körner

Torfolge:

1-0 Scholz (33.), 2-0 Schramm (60.), 2-1(69..)

Spielbericht:

Mit dem nunmehr Fünften Sieg in Folge konnte unsere 2.Mannschaft Ihre Erfolgsserie fortsetzen. In einem heiß umkämpften Ortsderby konnte man den FC Nordost II mit 2:1 schlagen und hat mit diesem wichtigen Sieg den heißbegehrten Platz über dem Strich (Aufstiegsplatz) nunmehr erreicht.  Unter dem Strich ein verdienter Sieg da unsere 2.Mannschaft wieder mit gutem Lauf und Paßspiel den Gegner ab der 1.Spielminute sicher im Griff hatte. Vor allem in der 1.Halbzeit hatte man man einige gute Möglichkeiten das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Nach dem 2:0 durch Kapitän Schramm nach Konterlauf des pfeilschnellen Strauchmann kamen wir aber durch den schnellen Anschlußtreffer von Nordost noch einmal ein wenig in Schwierigkeiten. Torwart Linsel konnte in der Nachspielzeit  mit guter Parade nach Freistoß den verdienten Sieg sichern.

 

11.Punktspiel 16.11.2008 TSV Lichtenberg gegen Eintracht Mahlsdorf 1:6 (0:3)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Scholz, Schramm, Türk, Stock,

Strauchmann, Lemke, Maraszkiewicz, Loest,

Hempel, Körner

AW: ab 15.min Lohse für Türk, ab59.min Pracht für Hempel, ab79.min Kohlschmidt für Lemke

Torfolge:

0-1 Lemke (05.), 0-2 Stock (14.), 0-3 Loest (25.), 0-4 Körner (66.), 0-5 Pracht (74.), 1-5 (83.), 1-6 Stock (90.)

Spielbericht:

Unsere 2.Mannschaft konnte den positiven Schwung aus dem Pokalspiel gegen BFC Dynamo II(2:1) mit in dieses 6 Punktespiel nehmen und einen 6:1 Kantersieg einfahren. Mit einer sehr guten taktisch ausgereiften Leistung konnte unsere Mannschaft den bis dato Tabellenzweiten TSV Lichtenberg eine Lehrstunde in Effektivität und disziplienierter Spielführung mit ständigen Tempowechsel erteilen. TSV wahr anscheinend noch in der Kabine als Lemke nach Einwurf von Scholz zum 1:0 in der 5.Minute traf. Nur 9 Minuten später konnte Stock nach Zuspiel von Lemke auf 2:0 erhöhen. Wir boten ab der ersten Spielminute dem Gegner keine Spielmöglichkeit Ihr Offensivspiel aufzubauen. Selbst nach dem Verletzungsbedingten Ausfall von Türk(Innenverteidigung) schloß der eingewechselte Lohse mit gutem Spiel diese vermeintliche Lücke. Als Loest dann einen ca. 28m Freistoß zum 3:0 einnetzte waren eigentlich die Messen gesungen. Mit kompakten Mittelfeld konnten wir immer wieder das Aufbauspiel des Gegners entscheidend stören. In der 2.Halbzeit versuchte TSV noch einmal mit Schwung den Anschluß zu erzielen aber fanden an diesem Tag kein Mittel um irgentwie gefährlich vor unser Tor zu kommen. Ihren ersten Torschuß ans Außennetz konnten sie in der 78.Spielminute anbringen, das sagt eigentlich alles über unser sehr gutes Deffensivspiel aus. Körner konnte dann in der 66.Minmute einen 60m Paß von Torwart Linsel aufnehmen und zum 4:0 einschieben. Der eingewechselte Pracht zum 5:0 und Stock zum 6:1 kurz vor Ende des Spieles machten auch in dieser Höhe den verdienten Auswärtssieg perfekt. Ein wichtiger Sieg um den Anschluß nach oben zu halten. Nun kommt FC Nordost II zum Heimspiel an den Rosenhag. Ein sehr schweres Spiel aber auch eine lösbare Aufgabe wenn man genauso konzentriert und effektiv und Manschaftlich geschlossen an diese herangeht.

 

Pokalspiel 09.11.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen BFC Dynamo II 2:1 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel

Scholz, Schramm, Türk, Jung,

Strauchmann, Lemke, Maraszkiewicz, Loest,

Hempel, Körner

AW: ab 60.min Kohlschmidt für Lemke, ab 82.min Pracht für Loest, ab 88.min Lohse für Körner

Torfolge:

1-0 Körner (14.), 1-1 (17.), 2-1 Strauchmann (86.)

Spielbericht:

Mit einer wieder guten taktischen Meisterleistung konnte man in der 3.Pokalrunde den 2maligen Pokalsieger BFC Dynamo II mit einem hochverdienten 2:1 eleminieren. Unsere Mannschaft traf sich schon um 8.00 Uhr im Vereinsheim um ein leckeres reichhaltiges Frühstück einzunehmen und sich gemeinschaftlich auf dieses schwere Pokalspiel einzustimmen. Es entwickelte sich auch ein heiß umkämpftes hartes Spiel wo um jeden Meter des Platzes gekämft wurde. BFC Dynamo II zeigte sich auch von unserem agresiven Spiel beeindruckt, da durch hohes Laufspiel unserer Mannschaft, sie nie zur Entfaltung kamen. Die verdiente Führung konnte dann in der 14. Minute Körner nach Paß von Hempel verwerten. Es war die erste Torchance !!! BFCII tat sich schwer im Spiel nach vorne. Torjäger Strana, immerhin mit 25 Ligatoren in 8 Spielen als Visitenkarte angereist, sah keinen Stich gegen Türk und Schramm in der Innenverteidigung spielend. Kurz vor der Halbzeit hatte dann Körner eine 1000%ige Einschußmöglichkeit, er schoß freistehend aus 6m gegen die Latte und der laufstarke Strauchmann scheiterte in der 45.Minute auf BFC Torwart zulaufend aus spitzen Winkel. Die 2.Halbzeit begann so wie die erste endete.  Lattenkopfball von Maraszkiewicz (52.Min.) mit Nachkopfball von Lemke auf der Linie geklärt sowie Strauchmann in  der 56.Min., aus 12m frei vorm Tor und Körner in der 67.Minute, als er dem zögernden Torwart vom BFCII den Ball ablief und überhastet verzog, waren allein drei 100%ige Torchancen das Spiel klar zu entscheiden. In dieser Phase gelang BFCII der glückliche Ausgleich in der 70.Minute. Aber unsere Mannschaft ließ den Kopf nicht hängen und hatte durch Loest in der 80.Minute wiederum eine 100%ige Torchance als dieser völlig freigespielt am 2.Pfosten mit seinem Schuß nur die Latte traf. Das viel umjubelte Siegtor viel dann in der 86.Minute durch den unermüdlich kämpfende und laufstarken Strauchmann, als dieser einen Konter durchlaufend und zum 2:1 Enstand den Sack zu machte und er damit seine gute Leistung und der seiner Mannschaft krönen konnte.

 

10.Punktspiel 02.11.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen SV Süden 09 3:0 (2:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Scholz, Schramm, Türk, Stock, Strauchmann, Maraszkiewicz, Gamrath, Loest, Hempel, Körner

AW: ab 70.min Freier für Körner, ab 80.min Pracht für Gamrath und Kohlschmidt für Hempel

Torfolge:

1-0 Körner (16.), 2-0 Strauchmann (43.), 3-0 Loest (62.)

Spielbericht:

Beide Trainer zeigten sich, nach diesem auch in der Höhe verdienten Erfolg unserer 2.Mannschaft, hoch zu frieden. Denn zu Gast wahr an diesem Spieltag der Tabellen- führer Süden 09. Mit einer disziplinierten und taktisch gut umgestzten Leistung hatten wir an diesem Tag auf keiner Position einen Ausfall zu beklagen. Laufstark und mit guten Spielfluß beherrschten wir den Gegner nach belieben und konnten auch an diesem Tag die entscheidenen Torchancen in der ersten Halbzeit nutzen. Im Abschnitt 2 hatten wir ab der 3:0 Führung noch einige Möglichkeiten um das Ergebnis weit höher gestalten zu können aber leider waren wir zu unkonzentriert. Die Mannschaft glaubt an sich und wird sich von Woche zu Woche weiter entwickeln,und sie weiß das sie noch hart für weitere Erfolge arbeiten muß, so Trainer Bienert.

 

9.Punktspiel 26.10.2008 FC Treptow gegen Eintracht Mahlsdorf 0:1 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Müller, Scholz, Schramm, Türk, Stock, John, Maraszkiewicz, Hempel, Loest, Strauchmann, Hübner

AW: ab 60.min Pracht für Hübner, ab 71.min Kohlschmidt für Strauchmann, ab 78.min Gamrath für Hempel

Torfolge:

1-0 R.Hübner (46.)

Spielbericht:

Ein wichtiger Auswärtssieg für die 2.Mannschaft die mit einem couragierten Spiel Moral für die kommenden Aufgaben zeigte.Nach Spielbericht waren wir das klar bessere Team und vergaßen leider wie so oft den Sack frühzeitig zu zumachen. Allein 11 Torchancen wurden wieder fahrlässig liegen gelassen, so das man am Ende des Spieles doch über den Abpfiff froh und glücklich war. Trainer Bienert, der 1 Woche in England bei Nothingham, Chesterfield und Grimsby auf "Stürmersuche" war, zeigte sich erleichtert und meinte wir müssen an unserer Taktischen Disziplin und vor allem an unserer Konzentration vor dem Torabschluß arbeiten, weil spielerisch sind wir ja über weite Strecken jedes Matches überlegen aber zu unefektiv.

 

8.Punktspiel 19.10.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen BFC Tur Abdin 1:2 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Müller, Scholz, Schramm, Türk, Lohse, Freier, Maraszkiewicz,Schieferdecker, Loest, Hempel, R.Hübner

AW: ab 45.min Pracht für Hübner, ab 73.min Strauchmann für Hempel, ab 80.min Gamrath für Schieferdecker

Torfolge:

1-0 R.Hübner (8.), 1-1 (11.)^, 1-2 (90+4.)

Spielbericht:

Das größte Problem was unsere Mannschaft zur Zeit hat, das sie sich selbst im Weg steht und das sie aus einer klaren Überlegenheit mit etlichen herausgespielten Torchancen keinen Nutzen zieht. Einen, in der Tabelle vorplatzierten Gegner, beherrschte man über 75.Minuten, hatte ca. 70-80% Spielanteile aber man stand am Ende mal wieder mit leeren Hände dar. Großer Vorwurf das zum Ende die Disziplin auf den einzelnen Positionen verloren ging und so auch in der Nachspielzeit das Spiel als man in einen Konter lief.

 

Pokalspiel 12.10.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen Club Italia II 3:0 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Müller, Scholz, Schramm, Türk, Lohse, S.Schmidt, Hempel, Schieferdecker, Strauchmann, Körner, Pracht

AW: 60.min Loest für Strauchmann, 75.min Freier für Pracht, 78.min Maraszkiewicz für Pracht

Torfolge:

1-0 (10.) Schieferdecker ,2-0 (70.) S.Schmidt ,3-0 (75.) Schieferdecker

Spielbericht:

Zum Glück hatte unsere 2.Männermanschaft aus der letzten Auswärtspleite gelernt keinen Gegner zu unterschätzen. So wurde es ein verdienter Zunullerfolg in der 2.Pokalrunde gegen den Tabellenersten der Kreisliga C Club Italia. Dennis Schieferdecker bei seinem ersten Spiel in der Anfangsformation rechtfertigte es auch mit seinen beiden Toren und einer Vorlage und bedankte sich so mit einer guten Leistung im Mittelfeld bei Trainer Bienert. Trainer Bienert reagierte auf Grund der letzten gezeigten Leistungen und veränderte auf Fünf Positionen seine Aufstellung zur Vorwoche. Bis zum 1:0 spielten wir auch mit guten schnellen Kombinationsspiel und hatten mit zwei Pfostenschüssen von Schramm und Scholz einen schwungvollen Start. Pracht hatte noch vor dem Halbzeitpfiff das 2:0 auf dem Schlappen aber sein Schuß war zu ungenau so das der Torwart von Club Italia parieren konnte. Mit der 2.Halbzeit aber war in den ersten 15 minuten der Spielfluß nicht mehr vorhanden und man agierte nicht mehr entschlossen genug. Erst nach dem Platzverweis des Gegners und einem schönen abgeschlossenen Konter zum 2:0 brachte uns auf die sichere Siegerstraße, als S.Schmidt ein schönes Zuspiel von Schieferdecker verwerten konnte. Im Spiel nach vorne besonders im Sturmbereich haben wir die größten Sorgen so Trainer Bienert, da laufen unsere Angiffsspitzen ihrer Form sehr weit hinterher. Das muß gegen den kommenden starken Gegener und Aufstiegsaspiranten Tur Abdin viel besser werden. Unser Spiel muß effektiver, abgeklärten mit mehr Power zum Tor gepaart mit Kaltschnäuzigkeit werden und das schnellstens.

 

7.Punktspiel 04.10..2008 BW Hohenschönhausen gegen Eintracht Mahlsdorf 4:2 (2:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Müller, Scholz, Schramm, Lemke, Schumann, S.Schmidt, Maraszkiewicz, Hempel, Loest, Körner, Freier

AW: 46. min Schieferdecker für Lemke, 65. min Strauchmann für Loest, 68.min Lohse für Schumann

Torfolge:

1-0 (10.), 1-1 (20.) Scholz, 2-1 (39.), 3-1 (50.), 4-1 (62.), 4-2 (70.) Schieferdecker

Spielbericht:

Es scheint so als hätte unsere 2.Mannschaft ein Auswärtsproblem. Denn nur so könnte man sich diese nicht eingeplante Auswärtsniederlage erklären. Trainer Bienert rang nach Worten über diese desolate Spielweise auf denm viel zu kleinen Kunstrasen am Breiten Luch und ließ die Platzverhältnisse nicht für unser schwaches Spiel gelten. Denn der Grund dieser Niederlage hatte sich unsere ZWEETE selbst zu zuschreiben. Mit vielen individuellen Fehlern machten wir den sehr tief stehenden Gegner immer wieder stark. Nachdem man das 1:0 des Gegners mit dem Ausgleich durch Scholz wieder wettmachte, schaffte Blau Weiß kurz vor der Halbzeit mit einem 20mSchuß, wo mindestens 4-5 Spieler zuschauten, die überraschende Halbzeitführung. Es gibt Tage da läuft einfach garnichts zusammen. Denn vorher vergab Körner in der 25.Minute eine 1000%ige Einschußmöglichkeit frei aus 16m über das leere Tor und als Krönung unserer Harmlosigkeit verschoß Loest nur 3 Minuten vor vor der Blau Weiß Führung, einen Foulelfmeter kläglich, mittig aufs Tor wo der Torwart per Fußabwehr klären konnte. Nach der Halbzeitpredigt von Trainer Biemert hoffte man auf Besserung. Leider verweigerte uns der ansonsten gut leitende Schiedsrichter einen klaren Foulelfmeter an den zur Halbzeit eingewechslten Schieferdecker, als dieser allein aufs Tor zulaufend klar festgehalten wurde. Wieder 2 krasse individuelle Fehler in unserer Hintermannschaft innerhalb von 10 Minuten mit unglücklichen Eigentor von Loest brachten Blau Weiß endgültig auf die Siegerstraße. Unsere Mannschaft kämpft und hatte nach dem Anschlußtor von Schieferdecker noch ca. Sechs 100%ige Tormöglichkeiten um diese Niederlage noch abzuwehren. Wie aber in jedem Spiel benötigen wir leider zu viele Chancen um Tore zu machen da fehlt uns der Killerinstinkt und auch ein Torjäger, so Trainer Bienert. Weiterhin fügte er hinzu, das anscheinend einige Spieler nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit, Konzentration und Leidenschaft in jedes einzelnen Spiel gehen. Das wahr nunmehr die 3.Auswärtsniederlage, wo auch zum 3. mal der Gegnerische Torwart in der Elf des Tages von der Fußballwoche nominiert wurde, die an diesemTag auch noch vor Ort und selbst Augenzeuge unseres schlechten Spieles wahr.

 

6. Punktspiel 28.09.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen BFC Meteor 06 5:0 (3:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Lemke(ab 75.Min Türk) , Schramm, Lohse, Schumann, S.Schmidt, Gamratz(ab 28.Min R.Hübner), Hempel, Loest(ab 65.Min. Belling), Körner, Freier   

Torfolge:

1:0 5.Min - Körner, 2:0 15.Min.- Hempel, 3:0 16.Min. - Körner, 4:0 56.Min.-Freier,5:0 87.Min - Freier

Spielbericht:

Meteor ab der 48.Min wegen Gelb/Rot mit 10 Spielern hatten in diesem Spiel nicht den Hauch einer Chance da wir in der ersten Halbzeit mit sehr guten schnellen Flügelspiel unsere gut herausgespielten Torchancen auch nutzen konnten, was in der Vorwoche ja leider nicht der Fall war. In der zweiten Halbzeit schalteten wir leider einen Gang zurück.

 

5. Punktspiel 21.09.2008 TSV Helgoland gegen Eintracht Mahlsdorf 1:0 (0:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Scholz, Schramm, Lemke, Schumann,  S.Schmidt, Maraszkiewicz, Hübner R., Loest, Belling, Pracht

AW: 62. Schieferdecker für Hübner,  70. Lohse für Scholz, 85. Gamrath für Schumann

Torfolge:

1-0 (58.)

Spielbericht:

Ein herber Rückschlag für unsere 2.Männer nach dieser unglücklichen Auswärtsniederlage. Was heist unglücklich die bessere Formulierung wäre Unfähigkeit denn die Helgoländer besaßen keine spielerischen Mittel uns das Wasser zu reichen sie kämpften bis zum umfallen und standen mit meißtens 8 Spielern in der Abwehr. Gerade 2 Mal konnten sie durch Standards in der 1.Halbzeit vor unser Tor kommen, so der sehr entäuschte Trainer Bienert. Der hinzufügte: Wenn man nicht in der Lage ist klarste bzw. 100%ige Riesen im Tor zu versenken um zwingend die wichtige Führung heraus zuspielen dann kann es passieren das ein Konter ,wenn auch klares Abseits, zur Niederlage führen kann. Selbst nach dem Rückstand wo wir für ca. 10 Minuten die Ordnung nicht mehr hielten hatten wir in der Schlußphase noch mindestens 3 Riesen aus Nahsdistanz. Ohne Worte da fehlt der letzte Kick die letzte Geilheit den Ball zu versenken, bei allem Wollen.

 

4. Punktspiel 07.09.2008 Eintracht Mahlsdorf gegen Norden-Nordwest 5:1 (1:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Scholz, Schramm, Lemke, Kohlschmidt, Belling, Maraszkiewicz, Gamrath, Loest, Körner, Hübner R.

AW: 31. Pracht für Körner, 60. Schieferdecker für Kohlschmidt, 73. S.Schmidt für Hübner

Torfolge:

0-1 (6.) 1-1 R. Hübner (26.), 2-1 Ti. Loest (49.), 3-1 Schieferdecker (67.), 4-1 Pracht (74.), 5-1 S.Schmidt (80.)

Spielbericht:

Nach sehr schwacher erster Halbzeit wo man einige Schwächen in der Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten zeigte konnte sich unsere 2.Männer aber dann in Halbzeit zwei erheblich steigern. Nach der 2:1 Führung durch Loest brachte Schieferdecker, der Torschütze vom Dienst, kurz nach seiner Einwechselung uns mit seinem sehenswerten Kopfballtor endgültig auf die Siegerstraße

 

3. Punktspiel 31.08.2008  Bau Union gegen Eintracht Mahlsdorf 0:4 (0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Linsel, Scholz, Schramm, Lemke, Schumann, Pracht, Maraszkiewicz, Gamrath, Loest, Körner, R.Hübner

AW: 75. Kohlschmidt für Hübner, 80. Schieferdecker für Körner, 85. Lohse für Gamrath

Torfolge:

0-1 (3.) Pracht, 0-2 (5.) Gamrath, 0-3 (71.) Loest, 0-4 (89.) Schieferdecker

Spielbericht:

Trainer Bienert konnte nach seinem Urlaub mit seinen Männern hoch zufrieden sein. Denn der Gegener hieß Bau Union und war als Beziksligaabsteiger bestimmt kein einfacher Gegner. An diesem Tag paßte fast alles. Die érsten beiden Torchancen wurden genutzt und schon nach 5 Minuten hieß es 0:2. Bau Union hatte große Probleme mit unserenm schnellen druckvollen Spiel. Zur Halbzeit hätte man schon alles klar machen müssen. 6 Hochkarätige Einschußmöglichkeiten ließ man aus Im Abschnitt 2 kam Bau Union stärker aus der Kabine und hatte in der 47.,48.Minute 2 gute Möglichkeiten den Anschluß zu erzielen.Danach bestimmten wir wieder eindeutig das Geschehen. Vor dem erlösenden 0:3 durch Loest, hatte Körner, Hübner und Schramm 100%ige Chancen auf dem Schlappen. Unserer Torgarant Schieferdecker machte kurz nach seiner Einwechselung mit dem 0:4 kurz vor Schluß diesen auch in der Höhe verdienten Auswärtserfolg perfekt.

 

2. Punktspiel 24.08.2008  Eintracht Mahlsdorf gegen Alemannia 06 1:0 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

?

Torfolge:

Pracht (18.min)

Spielbericht:

?

1. Punktspiel 17.08.2008  Berliner Amateure gegen Eintracht Mahlsdorf 2:1 (:)  Mannschaftsaufstellung EM:

?

Torfolge:

?

Spielbericht:

?

- Archiv 08/09 -

- Archiv 07/08 -

- Archiv 06/07 -