AK 32

Ü 40 I

Ü 40 II

Ü 50

Ü 60 I

Ü 60 II

Teamfoto

Alt-Herren - Abteilung

Ü 50
Kreisklasse
B - 2006/2007 - Staffel 1

Trainer :Reinhard Liebsch

Datum

Heim

Gast

Tore

01.09.06 Fr.

Eintracht Mahlsdorf

SC Gatow

 1 : 4

07.09.06 Do.

Mariendorfer SV

Eintracht Mahlsdorf

 4 : 3

15.09.06 Fr.

Eintracht Mahlsdorf

SC Borsigwalde

 2 : 1

29.09.06 Fr.

Eintracht Mahlsdorf

SC Westend 01

 2 : 4

12.10.06 Do.

BSC Rehberge

Eintracht Mahlsdorf

 1 : 4

20.10.06 Fr.

Eintracht Mahlsdorf

SC Siemensstadt

 2 : 1

25.10.06 Mi.

SC Charlottenburg

Eintracht Mahlsdorf

 3 : 1

17.11.06 Fr.

Berliner VG

Eintracht Mahlsdorf

 3 : 3

24.11.06 Fr.

Eintracht Mahlsdorf

SSC Südwest

 3 : 1

05.12.06 Di.

SC Union 06

Eintracht Mahlsdorf

 1 : 4

 

Datum

Heim

Gast

Tore

07.02.07 Mi.

SC Gatow

Eintracht Mahlsdorf

3 : 2

16.02.07 Fr.

Eintracht Mahlsdorf

Mariendorfer SV

4 : 1

02.03.07 Fr.

SC Borsigwalde

Eintracht Mahlsdorf

1 : 5

14.03.07 Mi.

SC Westend 01

Eintracht Mahlsdorf

3 : 3

23.03.07 Fr.

Eintracht Mahlsdorf

BSC Rehberge

0 : 3

08.06.07 Fr.

Eintracht Mahlsdorf

SC Union 06

3 : 6

20.04.07 Fr.

SC Siemensstadt

Eintracht Mahlsdorf

0 : 2

27.04.07 Fr.

Eintracht Mahlsdorf

SC Charlottenburg

0 : 2

11.05.07 Fr.

Eintracht Mahlsdorf

Berliner VG

4 : 0

23.05.07 Mi.

SSC Südwest

Eintracht Mahlsdorf

4 : 3

 

 

Verein

Sp

g

u

v

Tore

Diff

Pkt

1

SC Borsigwalde

20

14

4

2

72:24

48

46

2

SC Charlottenburg

20

14

2

4

55:27

28

44

3

SC Gatow

20

12

3

5

84:36

48

39

4

SC Westend 01

20

7

7

6

61:55

6

28

5

BSV Eintracht Mahlsdorf

20

8

2

10

48:50

-2

26

6

Berliner VG

20

7

4

9

45:57

-12

25

7

SC Siemensstadt

20

6

6

8

31:29

2

24

8

Mariendorfer SV

20

5

6

9

35:52

-17

21

9

SC Union 06

29

6

2

12

44:87

-43

20

10

SSC Südwest

20

5

3

12

45:74

-29

18

11

BSC Rehberge

20

4

5

11

34:63

-29

17

 

Tore          Vorlagen                                                      Tore

14

 

2 Pokal

Liebsch

10

 

 

Schalkau

6

 

1 Pokal

Kurnoth

5

 

1 Pokal

Krüger

4

 

 

Mühlberg

3

 

3 Pokal

Schwarzer

2     Richter
1     Beck

1

 

 

Lehmkuhl

 

                                                                  Spielberichte

20. Punktspiel 08.06.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen Union 06 3:6   Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Beck, Krüger, Kurnoth

Spielbericht:

 

19. Punktspiel 23.05.2007 SSC Südwest gegen Eintracht Mahlsdorf 4:3   Mannschaftsaufstellung EM:

Beck

Mühlberg, Kurnoth, Richter

Schwarzer, Liebsch, Liehmann

(Krüger, Kretschmann)

Torfolge:

2:1, 3:2, 4:3 Mühlberg

Spielbericht:

"Da macht man als Verteidiger 3 Tore in einem Spiel und verliert trotzdem!" mag sich Dieter Mühlberg nach dem Spiel enttäuscht gedacht haben ... Doch nüchtern betrachtet, hatten wir einen Sieg auch nicht verdient. Wie immer, wenns gegen Mannschaften geht, die am Tabellenende stehen, gelingt es uns nicht, ruhig und abgeklärt unser Spiel zu finden. Eigentlich hätte Südwest zur Halbzeit schon klar führen müssen (5 x Alu), trotzdem war für uns nach den Anschlusstoren ein Unentschieden greifbar, aber vermeidbare Fehler nutzte unser Gegner immer wieder aus. Am ärgerlichsten beim Vorentscheidenden 4:2, als Eintracht auf Handspiel des gegnerischen Torhüters außerhalb des Strafraums reklamierte, der Schiedsrichter jedoch weiterspielen ließ und somit Südwest ohne Gegenwehr vollenden konnte.

 

18. Punktspiel 11.05.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen Berliner VG 4:0   Mannschaftsaufstellung EM:

Kretschmann

Mühlberg, Kurnoth, Richter

Schwarzer, Liebsch, Beck

Torfolge:

1:0 Schwarzer, 2:0 Kurnoth, 3:0 und 4:0 Liebsch

Spielbericht:

Nach dem Spiel tauschten die Tabellennachbarn (5./6.) verdient ihre Plätze. Bis zur Pause sah es trotz guter Chancen auf beiden Seiten noch nicht so aus. Spätestens nach dem 2:0 (Kurnoth hatte sein Solo über den halben Platz mit sattem Schuss abgeschlossen), zweifelte bei Eintracht keiner mehr am Sieg. Zuvor hatte sich der kampfstarke Schwarzer bis zur Grundlinie durchgetankt, im Dribbling die Übersicht behalten und souverän vollendet. Von mindestens zehn weiteren zwingenden Chancen (fast alle EM-Spieler versuchten sich z. T. mehrfach) konnte sich nur noch Liebsch zweimal beglückwünschen lassen. Beim Gegner gefiel der Torwart, alle anderen wirkten ziemlich blass.

 

17. Punktspiel 27.04.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen SCC 0:2   Mannschaftsaufstellung EM:

Kretschmann

Mühlberg, Kurnoth, Richter

Schwarzer, Liebsch, Beck

Torfolge:

Spielbericht:

In der ersten Hälfte eigentlich ein typisches 0:0-Spiel Starke Verteidigung auf beiden Seiten und vorn kaum größere Gelegenheiten. Kurz vorm Wechsel nach einem Eckball ein nicht erklärbares Handspiel (!) unseres Abwehrchefs und vom 9m-Punkt das 1:0 für den SC Charlottenburg. Auch in der zweiten Hälfte wirkte der Tabellenführer SCC nicht souverän Eintracht spielte endlich besser und kam zu einigen guten Gelegenheiten ... Aber der Fußball hat so seine Gesetze - und ein konsequenter SCC-Konter führte letztlich zum Endresultat, obwohl die 2. Halbzeit "nach Punkten" durchaus hätte an Eintracht gehen können ...

 

16. Punktspiel 20.04.2007 SC Siemensstadt gegen Eintracht Mahlsdorf 0:2 (0:2)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kretschmann
Mühlberg, Kurnoth, Richter
Schwarzer, Beck
Liebsch
(Liehmann)

Torfolge:

Liebsch 2x

Spielbericht: 

Der verhaltene Beginn von Siemensstadt ließ die Eintracht
schon ahnen, dass “heute etwas gehen könnte“ …
Mitte der ersten Halbzeit schlug Liebsch zweimal zu,
erst mit platziertem Schuss nach kurzem Solo,
danach mit Heber über den herausstürzenden Torwart
(Kurnoth hatte mit starkem Auge seinen Kapitän starten sehen
und überspielte geschickt mit langem Ball das gesamte Feld).
Siemensstadt mühte sich in Halbzeit 2 um Ergebniskorrektur,
die großen Chancen hatte jedoch Eintracht, leider ohne Erfolg.
Insgesamt ein Sieg, den man aber nicht überbewerten sollte,
der Gegner schien nicht im Vollbesitz seiner Kräfte zu sein.

 

15. Punktspiel 23.03.2007 Eintracht Mahlsdorf gegen BSC Rehberge 0:3 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Schulz
Mühlberg, Kurnoth, Richter
Schwarzer, Krüger, Beck
(Liehmann, Liebsch)

Torfolge:

Spielbericht: 

Eintracht auf Platz 5, Rehberge in der Tabelle Vorletzter,
im Hinrunden- und im Pokalspiel jeweils Siege für Mahlsdorf –
was sollte uns da schon passieren?
Es kam (natürlich!) anders …
Es war so ein Spiel, bei dem wir nach 60 Minuten wahrscheinlich
noch Stunden(!) gebraucht hätten, um endlich ein Tor zu erzielen.
Das 0:1 kurz vor der Pause verhieß schon nichts Gutes, trotzdem rannte
Eintracht entschlossen an, um den Rückstand schnell zu egalisieren.
Die Konter der Gäste sahen aber immer etwas gefährlicher aus, und nach
dem 0:2 wurde es für uns schwer, an den eigenen Erfolg zu glauben.
Obwohl Eintracht mehrere gute Chancen besaß. stand Rehberge
stabil in der Abwehr und hatte fast immer “ein Bein dazwischen“.
Nach dem 0:3 ging dann gar nichts mehr, sogar ein Strafstoß
wurde  durch Liebsch unkonzentriert vergeben.
Die alte Fußballer-“Weisheit“, dass es oft leichter ist, mit guten
Mannschaften mitzuhalten, als bei (vermeintlich!) schwächeren
das (eigene!) Spiel machen zu müssen, wurde natürlich in der
Kabine zitiert, aber nützt uns das nach dem Spielende noch was? 

 

14. Punktspiel 14.03.2007 SC Westend 01 gegen Eintracht Mahlsdorf 3:3  Mannschaftsaufstellung EM:

Kretschmann
Mühlberg, Krüger, Kurnoth
Liebsch, Richter

Torfolge:

1:3 Richter, 2:3, 3:3 Liebsch

Spielbericht: 

Eintracht trat (aus vielerlei Gründen) nur mit 6 Spielern an, alles andere
als ein (hoher) Sieg von Westend schien eigentlich kaum vorstellbar ...
Trotzdem: Nicht-Antreten oder gar Spielabbruch stand nie zur Debatte,
obwohl nach 20 Minuten praktisch alles entschieden war:  3:0  für Westend!
Dabei sah Eintracht gar nicht "soo" schlecht aus, kämpfte und hatte
auch in der 1. Hälfte bereits verheißungsvolle Chancen (Kurnoth, Krüger).
Das 1:3 sofort nach der Pause beunruhigte den Gegner "nicht wirklich",
aber nach dem 2:3 (tolles Solo von Kurnoth mit präzisem Abspiel)
wurde es beim Gegner dann doch etwas "lauter" auf dem Platz.
8 Minuten vorm Ende wieder ein "Alles-oder-Nichts"-Konter von EM und der
"Schlüsselszene":  Richter schlägt einen mehrfach abgewehrten Ball von
der Mittellinie erneut hoch vors Tor, der Keeper läuft 'raus, aber vor ihm
"nickt" Liebsch den Ball rückwärts stehend mit dem Hinterkopf ins Netz!
Nach Voraussetzungen und Spielverlauf ein unglaubliches Unentschieden!
Ein ganz starker und geschlossener Auftritt von Eintracht in der 2. Hälfte.
Alle haben sich entschlossen gegen die drohende Niederlage gestemmt,
dazu hielt Ecki Kretschmann in Halbzeit 2 wie in "alten Tagen".

 

13. Punktspiel 02.03.2007 SC Borsigwalde gegen Eintracht Mahlsdorf 5:1  Mannschaftsaufstellung EM:

Kretschmann
Mühlberg, Kurnoth, Richter
Liebsch, Schalkau, Krüger
(Beck)

Torfolge:

1:4 Richter

Spielbericht:

Eigentlich war Eintracht in der ersten Hälfte gar nicht auf dem Platz.
Richters Totalaussetzer führte bereits nach 2 Minuten zum 1:0 für Borsigwalde,
Kurnoth ließ sich beim 2:0 und 3:0 Mann gegen Mann stümperhaft ausspielen.
Borsigwalde spielte auf schwerem Boden (starker Regen) als ob es keinen Gegner
 gäbe! Die zweite Hälfte (ohne Regen) war zwar ausgeglichen,
eine echte Gefahr ging aber nie von Eintracht aus.
Fazit: Es gibt nun mal Spiele, die man einfach nur vergessen sollte.

 

12. Punktspiel 16.02.07 Eintracht Mahlsdorf gegen Mariendorfer SV 4:1 Mannschaftsaufstellung EM:

Kretschmann
Mühlbach, Krüger, Richter
Schwarzer, Schalkau, Liebsch
(Beck, Kurnoth)

Torfolge:

1:0  Schwarzer,  2:0 und 3:0  Schalkau, 4:1 Krüger

Spielbericht:

Die Frage, ob Eintracht weiter in die obere Tabellenhälfte gehöre oder ins
untere Mittelfeldabrutschen solle, wurde vom Team mit einer beruhigenden 3:0 
Führung eindrucksvoll beantwortet.Nach dem fast aussichtlosen Rückstand fing sich 
Mariendorf und wurde unbequem.Eine überraschenende "Pieke" von links sah 
Ecki Kretschmann erst, als unserNetz schon zappelte.
Die schon vor der Pause auffällige Abschlussschwäche von Eintracht
(Mühlbach!) setzte sichin der zweiten Hälfte leider fort, so dass nur
noch ein Treffer bejubelt werden konnte. Schade, denn in Sachen 
Torverhältnis wäre an diesem Abend allerhand möglich
gewesen ... Großer Dank gilt Gerd Liehmann, der den (wieder'mal!) fehlenden Schirie
mehr als ersetzte.

 

Hallenturnier 10.02.07  beim FC Nordost Berlin - Eintracht Mahlsdorf 2.Platz Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Ergebnisse:

Eintracht Mahlsdorf - FC NORDOST Berlin II

3 : 0

Marzahner Füchse - Eintracht Mahlsdorf

4 : 0

GW Ahrensfelde - Eintracht Mahlsdorf

0 : 2

SV Buchholz - Eintracht Mahlsdorf

0 : 2

FC NORDOST Berlin I - Eintracht Mahlsdorf

1 : 3

Tabelle:

1.

Marzahner Füchse

5

4

1

0

14:3

+11

13

2.

Eintracht Mahlsdorf

5

4

0

1

10:5

+5

12

3.

FC NORDOST Berlin I

5

2

2

1

8:6

+2

8

4.

FC NORDOST Berlin II

5

1

2

2

3:8

-5

5

5.

GW Ahrensfelde

5

0

2

3

4:8

-4

2

6.

SV Buchholz

5

0

1

4

1:9

-8

1

Spielbericht:

 

11. Punktspiel 07.02.07  SC Gatow gegen Eintracht Mahlsdorf 3:2 Mannschaftsaufstellung EM:

Schulz

Mühlbach, Beck, Richter

Schwarzer, Schalkau, Liebsch

(Krüger, Kurnoth)

Torfolge:

0:1  Schwarzer,  2:3  Liebsch

Spielbericht:

Souveräne erste Halbzeit mit verdientem Pausenstand für EM. Leider wurden gute Chancen nicht genutzt (Liebsch, Schalkau). Einzig Norbert Schwarzer behielt beim Führungstor die Übersicht. In der zweiten Hälfte wirkte EM ängstlich und nach vorn ging fast gar nichts mehr ...  Mit dem absehbaren Ausgleich, bei dem die gesamte Abwehr träumte und zwei vermeidbaren Fehlern (Krüger, Kurnoth), war alles in 5 Minuten entschieden. Der wirklich gut haltende Martin Schulz konnte einem leid tun. Danach hatte EM wieder Chancen, von denen aber leider nur eine durch Liebsch, der einen gehaltenen Kurnoth-Schuss abstaubte, verwertet werden konnte. Verschenkte Punkte, leider.

 

10. Punktspiel 05.12.06  SC Union 06 gegen Eintracht Mahlsdorf 1:4 Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

0:1  Krüger, 0:2  Mühlberg, 1:3 und 1:4  Kurnoth

Spielbericht:

Der Sieg war jederzeit verdient, Union steht am Tabellenende und spielt
auch so. Daraus schlug Eintracht leider viel zu wenig Kapital (sprich: Tore).
Auf dem übergroßen Platz (fast ein Großfeld) wurde zu oft mit dem Ball
gelaufen anstatt die Räume mit genauen Zuspielen zu nutzen.
Mit Abstand bester Mann auf dem Platz war unser zweifacher Torschütze,
der sowohl in der Abwehr als auch im Angriff sehr souverän wirkte.
Auch Dieter Mühlberg konnte mit lobenswerter, hoher Laufbereitschaft
endlich mal ein (sein erstes!) Tor erzielen. Mit diesen 3 Punkten hat sich Eintracht 
im oberen Drittel der Tabelle festgesetzt 
und kann zuversichtlich am 07.02.2007 in die 2. Halbserie starten.

 

9. Punktspiel 24.11.06  Eintracht Mahlsdorf gegen SSC Südwest 47 3:1 (2:1) Mannschaftsaufstellung EM:

Krüger,

Mühlberg ,Richter ,Lehmkuhl ,Schwarzer ,Liehmann ,Schalkau ,Beck

Torfolge:

Schalkau 2x ,Lehmkuhl

Spielbericht:

Nach dem 1:0 und 2:0 durch Schalkau fühlte sich  Mahlsdorf in  einem verteilten Spiel zu sicher und wurde prompt bestraft. Noch vor der Pause erzielte Südwest den Anschlußtreffer. Nach wenigen Minuten in Halbzeit zwei rettete Micha Beck nach einem Freistoß für Südwest in unübersichtlicher Situation auf der Torlinie .(die Schlüsselszene der zweiten Hälfte)
Von da an kontrollierte die  Eintracht das Spiel zunehmend. Kurz vor dem Ende erzielte der starke Lehmkuhl das dritte Tor für Mahlsdorf zum Endstand. Wohltuend die Fairness  beider Mannschaften im Spiel. (gute Spielleitung vom Sportkameraden von Südwest)
Beste Genesungswünsche für Andre "Kuno" Kurnoth von seinen Mannschaftskameraden.

8. Punktspiel 17.11.06  Berliner VG gegen Eintracht Mahlsdorf  3:3 Mannschaftsaufstellung EM:

Kretschmann
Mühlberg, Kurnoth, Richter
Schwarzer, Schalkau, Liebsch
(Krüger, Beck, Liehmann)

Torfolge:

1:1 Liebsch, 2:1 Kurnoth (Strafstoß), 3:2 Krüger

Spielbericht:

Die Vorgabe von Kapitän Liebsch, nach zuletzt zwei Niederlagen
der Defensive höchste Aufmerksamkeit zu widmen, wurde von Anfang an gut 
umgesetzt.
Leider fand dennoch ein verdeckter Weitschuss von BVG-Routinier Kanow seinen Weg 
in unser Tor. Der mehr als verdiente Ausgleich durch Liebsch ließ nicht lange 
auf sich warten, so dass zur Pause alles wieder offen war.
Ein Strafstoß brachte Eintracht durch Kurnoth (der Schiri pfiff, obwohl Liebsch, 
klar gefoult, nicht zu Boden ging!) zwar 2:1 in Front, doch konnte das Resultat 
nicht gehalten werden. BVG glich aus.
Unsere erneute Führung durch Krüger, der einen Distanzschuss von Schalkau noch 
geschickt ins Tor lenkte, versprach dann fast schon 3 Punkte.
Fast, denn in der 60. Minute erzielte BVG mit dem 3:3 den insgesamt wohl 
verdienten Ausgleich.
 

3. Pokalrunde 10.11.06 SPVgg Tiergarten gegen Eintracht Mahlsdorf 4:2 n.E. Mannschaftsaufstellung EM:

Kretschmann
Mühlberg, Kurnoth, Richter
Schalkau, Schwarzer, Liebsch
(Krüger, Beck) 

Torfolge:

1:0 Schalkau, 2:0 Liebsch
Entscheidungsschießen:
1:1 Kurnoth, 2:2 Liebsch,
Schwarzer vorbei (bei 2:2),
Krüger an den Pfosten (bei 3:2) 

Spielbericht:

 

Klar, Entscheidungsschießen ist immer ein bisschen Lotterie …
Aber irgendwie hatte sich das Ganze auch im Spiel schon angedeutet.
 Am trostlosesten muss sich unser Keeper Ecki Kretschmann gefühlt haben.
Er war der einzige, dem man eine richtig gute Leistung attestieren konnte.
 Obwohl SpVgg Tiergarten wahrlich nicht der „große“ Gegner war, konnte Eintracht
das Spiel eigentlich nie richtig (und schon gar nicht in der zweiten Hälfte) 
„packen“. Auch das 2:0, ein Konter Mitte der 2. Halbzeit, brachte keine Ruhe ins Spiel
so dass der nie aufsteckende Gegner, letztlich verdient, noch ausgleichen 
konnte. Die große Chance im Entscheidungsschießen bot sich,
als unser Torhüter den dritten Ball von Tiergarten „entschärfte“.
Doch dann trafen wir leider nicht mehr … 
 

7. Punktspiel 25.10.06  SCC gegen Eintracht Mahlsdorf  3:1 Mannschaftsaufstellung EM:

Kretschmann
Mühlbach, Kurnoth, Richter
Schalkau, Liebsch, Krüger
(Beck, Liehmann)

Torfolge:

0:1 Liebsch

Spielbericht:

Es fing gut an, gleich der erste Eckball konnte aus Nahdistanz verwertet werden.
Doch dann brachten zwei dumme Unkonzentriertheiten (Liebsch, Kretschmann)
die SCCer ganz leicht und einfach auf die Siegerstraße.
Eintracht,  nun stark angeschlagen, ließ fortan die Schultern hängen ...
Die 2. Halbzeit brachte keine Veränderung mehr, der  SCC konnte beliebig wechseln,
denn Eintracht hatte an dem Tag nicht das Zeug, sich entscheidend zu wehren.
 

6. Punktspiel 20.10.06  Eintracht Mahlsdorf gegen SC Siemensstadt 2:1 Mannschaftsaufstellung EM:

Kretschmann
Mühlbach, Kurnoth, Richter
Schalkau, Schwarzer, Liebsch
(Liehmann, Beck)

Torfolge:

Liebsch, Schalkau

Spielbericht:

Eine konzentrierte erste Hälfte reichte Eintracht,
um am Ende drei Punkte verbuchen zu können.
Den beiden Toren durch Liebsch (verdeckter Fernschuss)
und Schalkau (nach überlegter Vorarbeit von Schwarzer)
folgte in Halbzeit zwei nichts, was noch nennenswert wäre ...
Schade, denn der Gegner wirkte so stark eigentlich nicht. 
 

5. Punktspiel  12.10.2006 BSC Rehberge gegen Eintracht Mahlsdorf 1:4 (0:1)  Mannschaftsaufstellung EM:

Kretzschmann, Liehmann, Kurnoth, Beck, Scharnau, Schwarzer, Richter, Krüger

Torfolge: Schalkau 2,Krüger,Schwarzer

Spielbericht:

Mahlsdorf zeigte wie im Pokalspiel eine überzeugende Leistung. Mannschaftliche Geschlossenheit im Abwehrverhalten und ein schnelles Umkehrspiel führten in der ersten Halbzeit zu klaren Möglichkeiten. Sehr gut herausgespielt das 1:0 für Mahlsdorf durch  Krüger .Ein guter Rehberger Torhüter, Pfosten, Pech und Unvermögen verhinderten eine klare Mahlsdorfer Führung zur Pause. Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Rehberges Spiel in die Breite und klare Mahlsdorfer Chancen. Nach Scharnaus 2:0 kamen die Rehberger im Gegenzug zum Anschlußtreffer. Die Druckphase der Rehberger überstand Mahlsdorf mit Glück und Geschick. Das 3:1 und 4:1 durch Scharnau und Schwarzer waren klassisch abgeschlossene Konter zum verdienten Mahlsdorfer Sieg.

 

2. Pokalspiel  05.10.2006 BSC Rehberge gegen Eintracht Mahlsdorf 2:4  Mannschaftsaufstellung EM:

Kretschmann
Schalkau, Kurnoth, Richter
Lierbsch, Schwarzer, Krüger
(Liehmann)

Torfolge:

 0 : 1,  1 : 2  Schwarzer,  1 : 3  Krüger,  2 : 4  Kurnoth

Spielbericht:

Das gegenseitige "Abtasten" beider Teams beendete Norbert Schwarzer nach
Konter über Peter Krüger schon relativ früh.
Kurz danach schlug ein als Eingabe gedachter "Durchläufer" von links
überraschend im Tor von Ecki Kretschmann zum 1:1 ein.
Eine schöne Einzelleistung des sehr starken Schwarzer führte noch vor der
Halbzeit zur erneuten Führung für Eintracht, die der emsige Krüger nach der
Pause ausbauen konnte.
Trotzdem versuchten die Rehberger unbeirrt, den Vorsprung zu verkürzen, was
ihnen durch ein "blödes" Eigentor von Liebsch auch gelang.
Die 4 : 2 - "Erlösung" erzielte André Kurnoth, der damit seine überragende
Leistung krönte, kurz vor Ende des Spiels.
Unterm Strich ein schöner Erfolg, der nur durch das unverhältnismäßig hohe
Auslassen zahlreicher zwingender Chancen getrübt wurde, was aber am 12.10.
beim Punktspiel an selber Stelle vielleicht besser gelingen wird.

 

4. Punktspiel 29.09.2006 Eintracht Mahlsdorf gegen SC Westend 2:4  Mannschaftsaufstellung EM:

Kretschmann
Mühlbach, Kurnoth, Richter
Liebsch, Schwarzer, Krüger
(Schalkau, Liehmann)

Torfolge:

1 : 4  Liebsch,  2 . 4  Schalkau

Spielbericht:

 

Das 0 : 1 für Westend, eigentlich nicht unbedingt nötig, schien
korrigierbar, denn auch Eintracht hatte in der ersten Hälfte gute
Gelegenheiten.
Nach dem vermeidbaren 0 : 2 konterte Westend aber nach Belieben, da
Eintracht nun versuchte, das "Unmögliche" möglich zu machen.
Am Ende ein verdienter Sieg für die Gäste, der auch durch die späte
Ergebniskorrektur nicht mehr in Gefahr geriet.
Schade nur, dass Neuzugang Dieter Mühlberg, eine echte Verstärkung für die
Ü50, vier hochkarätige Chancen nicht verwerten konnte.
Es war also mehr drin ...

 

3. Punktspiel 15.09.06 Eintracht Mahlsdorf gegen SC Borsigwalde  2:1 (0:0) Mannschaftsaufstellung EM:

          Schalkau
Borutzki, Kurnoth, Richter
Hoffmann, Schwarzer, Liebsch
    (Krüger, Liehmann)

Torfolge:

0 : 1 "Sonntagsschuss" von Borsigwalde (Mitte der 2. Halbzeit)
1 : 1 Liebsch (ca. 5 Min. später) mit "Wut im Bauch"
2 : 1 Kurnoth (krönt 6 Min. vorm Ende damit seine gute Leistung)

Spielbericht:

Lange ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.
Erst ein nicht ganz verdienter Borsigwalder "Sonntagsschuss" verursachte bei 
Eintracht den Willen zur Schlussoffensive.
Am Ende entschieden die größeren Kraftreserven (Schwarzer, Kurnoth, Liebsch) die 
Partie zugunsten der Heimmannschaft.

 

2. Punktspiel 06.09.06 Mariendorfer SV 06 gegen Eintracht Mahlsdorf 4:3 (3:3) Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Schalkau,  Liebsch, Eigentor MSV

Spielbericht:

Durch grobe Unachtsamkeiten haben wie uns selbst um den Erfolg gebracht.
Zwei der gegnerischen Tore schienen zumindest nicht unhaltbar ...
3 x in Führung liegend, hat es am Ende für die bessere Mannschaft nicht
gereicht.
In der zweiten Halbzeit gelang uns trotz Dauerbelagerung des Gegners und
vieler Chancen kein weiteres Tor.

1.Punktspiel 01.09.06 Eintracht Mahlsdorf gegen SC Gatow 1:4   (0:2) Mannschaftsaufstellung EM:

Torfolge:

Liebsch

Spielbericht:

Die klare Überlegenheit der Gatower widerspiegelt sich korrekt im Ergebnis.

 

1.Pokalspiel  25.08.2006 Eintracht Mahlsdorf gegen FC Grunewald 3:1 (1:0)  Mannschaftsaufstellung EM:

 Peter Krüger
 Uli Borutzki, André Kurnoth, Roland Richter
 Norbert Schwarzer, Gerd Hoffmann, Reinhard Liebsch

Torfolge: Liebsch2x, Schwarzer

Spielbericht:

Kurz nach Spielbeginn Starkregen und Gewitter - also schwere Bedingungen.
Das 1:0 fällt nach Ballverlust des Gegners und energischem Solo von Liebsch in 
der Mitte der ersten Halbzeit.
Der Gegner aus der C-Klasse, der stärker als erwartet mitspielte, hatte auch 
gute Chancen, die Peter Krüger reaktionsschnell vereiteln konnte.
In der 2. Hälfte dann bereits spielentscheidend das exzellente 2:0 wieder durch 
Liebsch nach doppeltem Doppelpass mit dem besten Mann auf dem Platz: Norbert 
Schwarzer, der kurz darauf fast von der Mittellinie vorbei am aufgerückten 
Torwart mit langem Ball geschickt ins leere Tor zum 3:0 traf.
Unser begeisterter Torwart Krüger feierte danach etwas zu lange, so dass 
Gäste-"Schlitzohr" Wegewitz vom Anstoßpunkt direkt zum 3:1 verkürzen konnte, was 
aber im weiteren Verlauf keine Rolle mehr spielen sollte.
Besonderer Dank gilt Uli Borutzki und Gerd Hoffmann, die als Ü60-Spieler unserer 
zur Zeit von erheblichen Besetzungssorgen geplagten Ü50 unkompliziert aushalfen 
und wesentlich zum erfreulichen Ausgang des Spiels beitrugen.

- Archiv 08/09 -

- Archiv 07/08 -

- Archiv 06/07 -